Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 35 Antworten
und wurde 1.843 mal aufgerufen
 SUCHEN - Suchanfragen
Seiten 1 | 2 | 3
Svensonjenson Offline



Beiträge: 7

13.07.2015 00:50
Einsteiger 4er Kanadier gesucht antworten

Hallo, erst mal an alle !
Ich heiße Sven, 40 und hab mich gerade hier registriert.

Ich suche ein gebrauchtes Anfängerboot für die klassische Familie 2 Erwachsene und 2 Kinder.
Wir möchten irgendwann hauptsächlich Tages oder Mehrtagestouren auf kleineren Flüßchen in der Umgebung machen.
Budget ist an sich vorhanden, jedoch würde ich mir was einfaches und ruhig älteres wünschen zum Anfang,
alldieweil falls der Funke auf meine bessere Hälfte nicht überspringen sollte, ich ein neues Spielzeug habe, was
seltenst benutzt werden wird. Und das ist nicht die Absicht. Wir wohnen in Köln, Radius von 200Km eventuell mehr sind Ok.
Ruhig alles anbieten, bitte, auch Bastelbuden, aber nach Möglichkeit intakt - keinen Weltraumschrott oder Lebensaufgaben :)

Ich spekuliere hier primär nicht auf ein Mega-Schnäppchen, sondern auf konstruktive Angebote !

Kann hier eventuell jemand was zu einem Bavaria Orinoco sagen ? Hier soll einer in ebay-kleinanzeigen 599€ kosten.
Hab zwar schon die Suchfunktion und google bemüht aber find da die Antworten nicht aussagekräftig genug.

el_largo Offline




Beiträge: 565

13.07.2015 01:39
#2 RE: Einsteiger 4er Kanadier gesucht antworten

Hallo Sven und herzlich willkommen hier im Forum!

Ich bin sicher nicht derjenige, der sich super mit den einzelnen Bootstypen, Rumpfformen und Marken auskennt, aber Boote, wie Du sie ansprichst und aus der genannten Preisklasse stammen, sind meistens aus GFK und wiegen sehr viel.
Das ist vielleicht ok, wenn man direkt am Wasser lebt, aber sobald ein Kanu transportiert werden muss, um benutzt werden zu können, kommt meiner Meinung nach bei der Frage, ob das Ganze Spaß machen soll und der von Dir gennante Funke auf Deine Frau überspringen soll, das Gewicht sehr stark zum Tragen.

Da ist das Argument, dass GFK so einfach selber zu reparieren ist eher mal Nebensache.

Weiterhin viel Erfolg bei Deiner Suche und viel Spaß hier Forum! (Ist ein toller Haufen! )

Grüße aus dem südlichen Süden,

Klaus

champagnierle Offline



Beiträge: 143

13.07.2015 06:16
#3 RE: Einsteiger 4er Kanadier gesucht antworten

Hi Sven,
erstmal willkommen im Forum.

Du kannst natürlich einen 4-Sitzer kaufen, aber die Kids können genauso gut auf dem Boden zwischen zwei Sitzen sitzen. Insofern ist auch ein langer 2-Sitzer okay. Ich habe hier selbst Frau und zwei Kids (bald 4 und 7 Jahre) und wir waren mit einem 17-Fuß Kanadier mit zwei Sitzen unterwegs. Die Kids saßen im Zwischenraum auf zwei Styroporklötzen...

Schau Dir einfach mal die 17-er hier im Forum an. Die Verkäufer hier im Forum sind sehr nett und so wie ich es hier beobachte, will niemand "auf Teufel komm raus" seinen Kanadier verkaufen und Dir was andrehen, was nicht passt.

Gruß aus Singen

Marc

==
ohne Worte

Ulme Offline




Beiträge: 793

13.07.2015 09:07
#4 RE: Einsteiger 4er Kanadier gesucht antworten

Hallo und willkommen.

Ich habe auch 2 Kinder und die zugehörige Frau und kann das bereits Geschriebene nur unterstreichen:
Keinen schweren 4er, sondern besser einen gescheiten 2er in der >16 Fuß Klasse kaufen.
Bereits auf der ersten Seite der Verkaufsrubrik hier springen mir 2 für dich passende Boote ins Auge.

---------

Ein Leben ohne Kanu ist möglich, aber sinnlos.

Grundl Offline




Beiträge: 67

13.07.2015 09:14
#5 RE: Einsteiger 4er Kanadier gesucht antworten

Hallo Sven,
willkommen im Forum und viel Spass.

Bezüglich Deiner Canadiersuche könnten wir Dir einen 17er Nova Craft Prospektor anbieten. siehe hier im Forum bei Verkäufe

Der Standort des Kanus ist zwar außerhalb deines Radius von 200 km, bei Interesse würde sich aber bestimmt eine Möglichkeit finden, das man sich evtl auf halber
Strecke entgegenkommt.

Schöne Grüsse
Sylvia

Svensonjenson Offline



Beiträge: 7

13.07.2015 19:24
#6 RE: Einsteiger 4er Kanadier gesucht antworten

Hallo,
Danke erst einmal für die große Resonanz bis jetzt. Ich hätte vielleicht präzisieren sollen, ein Kind ist 12 und größer als die Mama :), und da ich den Kleinen (3,5) nicht auf eine Sitzbank mit seiner Schwester setzen möchte ( man will ja auch die Ruhe und die Natur ein wenig genießen...), dachte ich das die logische Konsequenz ein Viersitzer ist.
Ich werde am nächsten WE einen 3 Sitzer von der Firma dessen Namen man hier nicht erwähnt probefahren und danach die Ansprüche mit der Realität neu abgleichen :)

Das mit den Kindern auf dem Boden : Hätten wir das als Kinder wirklich gut gefunden ? :)
Ich weiß ja selber nicht , besser gesagt nichts - weshalb ich ja froh über Tipps und Ratschläge bin, dank Internet kann man ja fremde Fehler vermeiden von vornherein :)

Zum Gewicht des Gfk-Viersitzers: Ich hab da noch andere Interessen, ganz bootsfremd, bei denen ich geringe Unterschiede in Qualität als großen Unterschied sehe, was in der Relation echt was ausmacht. Wieviel und wovon welchen Unterschied ausmachen kann ich mir beim Thema Kanadier zur Zeit noch nicht vorstellen, denke aber dass wenn die Mädels das eine Ende und ich das andere nähmen, man das Boot aufs und vom Autodach runter bekommen müsste, haben ja auch schon Möbel zu dritt ins dritte Obergeschoss bekommen. Und Ich sehe da ( durch die rosa Newbie-Brille ) keinen Riesenunterschied zwischen 35 und 45 Kg.
Ein teures Kevlar irgendwas Highend-Boot mit 25 Kg kommt nicht in Frage, und das mittlere Gewicht was ich so beim surfen rausgelesen habe ( 4-Sitzer) sind doch eigentlich immer mindestens 35Kg oder mehr. Ohne Mehl kein Brot, das Ding muss also getragen werden um ins Wasser und zurück zu kommen. Das gehört dazu denke ich, wenn man gegen Mainstream, All-inklusiv Ballermann-Urlaub ist. Das ein schwereres Boot auch träger ist glaub ich sofort, aber wir werden zu Anfang erst mal Koordination untereinander üben müssen, was den Anspruch an die Performance ohnehin in den Hintergrund stellen wird.
Wenn man dann Blut geleckt haben sollte und weiß worauf es ankommt, dann werde ich das für uns "richtige" Boot in allen Parametern anschaffen.

Mattes71 Offline



Beiträge: 199

13.07.2015 20:53
#7 RE: Einsteiger 4er Kanadier gesucht antworten

Bei Ebay Kleinanzeigen gibt es ein Indian Canoe Nova 16, der Kurs ist ganz okay. Je nach Zustand vor Ort. Der wäre vielleicht passend für dich. Kriegst du kaum kaputt und dürfte auch so um die 30 Kilo liegen. Ist Royalex lite, hätte ich mir auch mal besser gekauft statt Kevlar Spectra vor Jahren. Ansonsten findest du auch ein paar günstige Boote von einem Verleiher aus Lippstadt. Da findet sich was, GFK ist halt schön anzusehen, wenn es neu ist und auch sonst meist kein schlechtes Material, aber geht es kaputt und trägst du dein Boot wirst du andere Materialen schätzen. Außer vielleicht die leicht gebauten Varianten von We no nah oder andere...

yo_eddie Offline




Beiträge: 124

13.07.2015 20:57
#8 RE: Einsteiger 4er Kanadier gesucht antworten

Naja...dann hast du dir deine Frage ja bereits beantworten können. Richtig ist davon allerdings nicht so viel: 10kg mehr oder weniger Boot ist ein sehr deutlicher Unterschied. Und ein Boot verträgt mehr oder weniger Beladung in erster Linie in Abhängigkeit von seiner Rumpfform und seinem Volumen, wie viel Sitze da reingequetscht wurden, ist der Physik da doch eher egal. Natürlich will man nicht gleich 3,5k€ versenken - da erscheint ein "4-Sitzer" für 599,-€ ein pragmatischer Ansatz zu sein...
Vor diesem Hintergrund ist der angebotene 17' Prospector allerdings die ungefähr 25 mal bessere Lösung, zumal man den im Zweifelsfall ohne Wertverlust weiterverkaufen kann.

Aber diese Themen wurden hier schon zig mal durchgekaut, einfach mal stöbern. Und im September ist wieder Canadiertreffen am Dranser See - eine prima Möglichkeit, die verschiedensten Boote und Paddel ausprobieren zu können!

yo_eddie Offline




Beiträge: 124

13.07.2015 21:01
#9 RE: Einsteiger 4er Kanadier gesucht antworten

Zitat von Mattes71 im Beitrag #7
Ist Royalex lite, hätte ich mir auch mal besser gekauft statt Kevlar Spectra vor Jahren.


Was ist mit dem Kevlar-Spectra Boot passiert?

mgosx Offline



Beiträge: 154

13.07.2015 21:59
#10 RE: Einsteiger 4er Kanadier gesucht antworten

Hallo Sven,

wir standen vor 4 Jahren vor dem selben Problem. Kinder damals 9 und 7.

Haben uns zuerst einen gebrauchten Oldtown Discovery 17 Fuss gekauft.
Nachdem es uns viel Spass machte und wir dabei bleiben wollten, habe ich diesen wegen seines hohen Gewichts (ca. 40 kg) verkauft und statt dessen ein Ally 16,5 (ca. 20-22 kg).

Da unsere Kinder inzwischen grösser geworden sind kam vor 2 Jahren dann noch ein 2. Kanadier (gebrauchtet GFK Kanadier, der hier nicht genannt werden soll) als 2-er mit ca. 24 kg dazu.
Vorteil: Die Kids müssen auch aktiv mitpaddeln inkl. aller Manöver als Bugpaddler. Alternativ können auch Freunde mit und es kann sich ein Kinder Boot bilden.

Das 17er wäre mir inzwischen zu gross und es war viel zu schwer. Deinem 12 jähriges Kind wird es mittelfristig in der Mitte zu langweilig.

Bzgl. Sitzen ohne Sitz ...
Es gibt viele Möglichkeiten ohne festen Sitz dennoch sinnvoll im Kanadier zu sitzen:
1. auf einem Packsack
2. auf einer kleinen Tonne
Vorteile sind eine flexiblere Sitzposition (wenn zu 3. dann hat jeder genug Platz, zu 4. haben die beiden in der Mitte es ein wenig enger, aber sitzen hintereinander versetzt (links/rechts).

Ich würde daher eher auch nach einen Kanadier von ca. 16-16,5 Fuss, der unter 30 kg wiegt. Damit hat man ein gutes Allroundboot.
Zu viert zwar eng, aber als 3er und 2er optimal.

Gruss Mark

el_largo Offline




Beiträge: 565

13.07.2015 22:06
#11 RE: Einsteiger 4er Kanadier gesucht antworten

Zum Thema 4-Sitzer kann vielleicht @Marti81 was beisteuern...
Er fährt seinen Ohio 4-Sitzer solo und ist damit nicht unglücklich. Dazu zu sagen ist halt, dass ich mir beim besten Willen nicht vorstellen will, zu viert in diesem Kanu zu sitzen. Das ist ganz schön eng konzipiert.

Grüße aus dem südlichen Süden,

Klaus

Ulme Offline




Beiträge: 793

14.07.2015 06:31
#12 RE: Einsteiger 4er Kanadier gesucht antworten

Lernen durch Schmerz.

P.S.: Ich hab auch schon zu zweit ein Klavier (240 kg) vom zweiten Stock runter, in den Transporter und von diesem dann
ebenerdig 30m in eine Wohnung getragen.

Und ich hab mal umsonst einen 40kg Canadier samt Tagesgepäck mit einem Forenkollengen 300m einem steilen Berg runter und dann wieder raufgetragen.

Vielleicht hat mein Boot deshalb 24kg.

---------

Ein Leben ohne Kanu ist möglich, aber sinnlos.

Donaumike Offline




Beiträge: 993

14.07.2015 07:08
#13 RE: Einsteiger 4er Kanadier gesucht antworten

Probepaddeln ist gut, aber wenn das Kanu schon auf dem roten Teppich liegt, ist dies nicht einsatznah. So wirst du das sehr brisante Thema „Gewicht“, nicht kennenlernen! (Aufladen, Abladen, Portagen, Uferböschungen….)

Ich würde Dir vorschlagen: Vorerst kein Kanu suchen und kaufen, sondern eines ausleihen und eine Tour mit Deiner Familie machen, natürlich wo es auch Portagen gibt und Stege die zum an und ablegen nicht taugen…..dann überlege weiter.

Grüße von der Donau oder nicht weit weg davon, Mike

„Kanu und Wasser, der Rest kann behalten werden“

Mattes71 Offline



Beiträge: 199

14.07.2015 07:10
#14 RE: Einsteiger 4er Kanadier gesucht antworten

@yo_eddi..


Also das Boot hat im Bug und Heck typische Schäden, sowie mehrere Risse, sowie ein Loch. Beim Kauf dachte ich es hätte ähnliche Eigenschaften wie Royalex. Habe ich mich wohl getäuscht bzw. nicht richtig informiert vorher.Oder mein Boot ist einfach mal schlecht verarbeitet. Die Beschädigungen am Bug und Heck würde ich heute mit Bug- und Heckschutz verhindern. Das Loch hätte ich mit Royalex nicht gehabt, Fahrfehler. Das Boot und das Baumaterial sollte halt passend zum Gewässer und Nutzen sein.

Aus Fehlern lernt man, nur das Boot halt nicht.

sputnik Offline




Beiträge: 2.006

14.07.2015 09:37
#15 RE: Einsteiger 4er Kanadier gesucht antworten

Zitat von Ulme im Beitrag #12
Lernen durch Schmerz.
.........




Besser kann man es nicht ausdrücken.

Lernen durch Schmerz, das denke ich mir immer wieder, wenn ich hier von diversen Gelcoat-Schäden lese und nicht öffentlich breitgetretenen, mir aber bekannten Schäden an Laminatbooten höre.
Da wurde vorschnell ein schönes und leichtes Boot gekauft. Den Versprechungen der Haltbarkeit Glauben geschenkt und wenn es dann ein wenig zur Sache geht..... Auwei.

Bootsrutschen fahren, spritzige Abschnitte mit Jubel durchsausen.... all das was Kindern (und Erwachsenen) Spaß macht, bleibt diesen Bootseignern vorenthalten. Da muß das leichte Boot nun sanft aus dem Wasser gehoben werden und die Kinder schauen traurig den Mietbootpaddlern auf der Bootsrutsche nach. Oder würden auch mal gerne einfach so mit dem Boot spielen. Ungeachtet dessen, ob in Strandnähe dann Kratzer in den edlen Lack kommen.

Ein Laminatboot muss man beherrschen, um unbeschadet durch Fließwasser zu kommen. Und man muß damit klarkommen, daß auch mal der worst case eintritt und das Boot einen ordentlichen Schaden abbekommt.

Als meine Kinder 5 und 7 Jahre alt waren, habe ich mir zum Holzcanadier einen robusten, aber leider auch schweren PE Canadier angeschafft. Diesen Schritt nie bereuht. Der Holzcanadier wurde weiterhin auf Seen benützt. Wurde den Kindern aber zunehmend langweilig, obwohl sie das Boot liebten. Auf den Kleinflüssen der Umgebung, oder am Tarn in Frankreich jubelten sie bei jeder Schnelle....

Mit 12 bekamen sie Kajaks. Wurden aus dem Familiendampfer ausquartiert. Billige GFK-Kajaks für 50 Euro das Stück. Bavaria Rally z.B. Sie hatten mächtig Spaß damit und paddelten den "Alten" um die Ohren. Endlich alleine im Boot.
Jetzt haben sie einen Canadier. Mad River Explorer 14TT. Ich glaube 32 kg schwer. Den lupfe ich alleine aufs Busdach und danach noch meinen Yellowstone mit 27 kg. Wir machen doch Sport..... Schach wäre auch noch ein Sport... für diejenigen, die nicht so belastbar sind

Natürlich fluche ich auch jedes Mal beim Umsetzen über das Gewicht meines Bootes. Es ist jedoch nicht das Boot allein. Da ist noch der Fotokoffer, der Packsack mit Weinflasche und "richtigen" Weingläsern, ordentlichem Essen, Wurfsack, Reparaturmaterial, Ersatzpaddel und sonstiger unnötiger Kram. Könnte auch Bilder mit dem handy machen und powergel in der Pause zu mir nehmen. Viel Gewicht gespart.... aber will ich das?

Mein Tipp: dem 12 Jährigen nach einem günstigen Kajak sehen und für den Rest der Familie einen bezahlbaren 16 oder 17er Canadier. Für 800 Euro gibt es immer wieder brauchbare gebrauchte Royalex oder PE Boote. Letztens wurde ein Old Town Columbia für 550 Euro hier angeboten. 3-Lagen PE, da verformt sich nix. Oder die Canadier von Venture, auch nicht so schlecht. Und günstig.

Gruß,
Stefan

edit: bei mir im Ort liegt ein geniales Boot. Dagger Legend... die Legende. Sehr empfehlenswert und der Preis ist voll i.O.
http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-...168941-211-8464

Natürlich weit nach Köln. Vielleicht gehte es über Forentaxi. Natürlich blöd so ein Blindkauf. Falls du es wagen möchtest, ich könnte es abholen und bei mir lagern.

Oder so was: http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s-...6455512-211-780

__________________________________________________
Stark und groß durch Spätzle mit Soß'

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule