Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 753 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Zelte, Öfen, Kochen, Lagerleben
Modfrey Offline




Beiträge: 20

26.05.2015 22:13
Dutch Oven - Tipps benötigt antworten

Hey How Dutch Oveners,

bräuchte mal euren Rat, ich habe jetzt schon ein paar mal auf dem Dutch gekocht und habe immer das selbe Problem: -Die Kohlen gehen aus und brennen nicht durch. Ich benutze die "Weber Long Lasting" - Briketts. Ich stellte den DO schon auf Schraubenmuttern um ihn zu erhöhen, stellte den Dutch auf einen Grill um möglichst viel Luft an die Briketts kommen zu lassen. Das Ergebnis war immer das selbe, die Hitze wurde immer geringer und nach 90 min. musste eine neue Ladung Briketts angefeuert werden.
Geschmacklich war es immer hervorragend, aber der "Stress-Faktor"und die Ungewissheit sind eindeutig zu groß.

Hättet ihr einen Ratschlag

Gruß Bastian

Roland Offline




Beiträge: 227

26.05.2015 22:26
#2 RE: Dutch Oven - Tipps benötigt antworten

Hi,
"Weber Long Lasting" braucht die Nachbarschaft.
Das heißt, sie brauchen die Masse.
Dafür brennen sie aber auch länger. Nehm ich für Langzeitgrillen: 15-24 Std.
Probier mal die Profagus. Gibts auch als 10 kg Sack. Die brennen einzeln besser.
Gruß
Roland

Solist Offline



Beiträge: 356

26.05.2015 22:32
#3 RE: Dutch Oven - Tipps benötigt antworten

Servus,
vergiss die Weberdinger. Pure Braunkohle und brennen, je nach Charge, oftmals schlecht.
Ich bevorzuge ( bis jetzt) Profagus Grillbriketts. Habe aber im Augenblick auch Briketts aus Kokosnusschalen zum testen hier, werde berichten.
Wichtig ist nicht zu viele Kohlen unter den Topf zu legen, die nehmen sich gegenseitig den Sauerstoff zum brennen. Nachlegen ist aber relativ normal, vorher ordentlich durchglühen!
Viel Spass noch beim kochen.
Gruß
Frank

georg.boehner Offline



Beiträge: 305

27.05.2015 00:45
#4 RE: Dutch Oven - Tipps benötigt antworten

Hola,

Kann mich denn beiden nur anschließen. Die Weber Modelle gehen bei mir sogar beim Mignon-Ring im Smoker aus. Die Profagus verwende ich aber nur für Long-Jobs.

Für das schnelle Brot zwischendurch oder ähnliches habe ich persönlich sehr gute Erfahrungen mit den Angeboten von Aldi gemacht. Sehr günstig und nur kleine qualtitätsunterschiede in den chargen.

Benutzt du deinen Dutch oven mit untergestell?. Ich habe auch gemerkt das die Standfüsse der Petromax-Modelle etwas kurz für die meisten briquetts sind.diese werden dann gequetscht und brennen dann schlechter.



Gruß georg

docook Offline




Beiträge: 885

27.05.2015 09:25
#5 RE: Dutch Oven - Tipps benötigt antworten

Moin,
Braunkohlebriketts funktionieren unter den DO eher nicht so gut. Manchmal scheint es auch seltsame Beimischungen zu den Holzkohlebriketts zu geben, die dann Rückstände hinterlassen. Da gibt`s dann auch leicht Schwierigkeiten. Gute Briketts sollten weiße Asche (keine gelbe) hinterlassen und so gut wie restlos verbrennen.
Viele Grüße
docook

Info für die "Holzwürmer" unter uns:
6. Holzkanadiertreffen 19.6. – 21.6.2015 DAS ORIGINAL in Ritterhude. Infos siehe hier im Forum im eigenen thread.

Modfrey Offline




Beiträge: 20

27.05.2015 11:08
#6 RE: Dutch Oven - Tipps benötigt antworten

Hallo,

mein DO steht provisorisch auf Metalldeckel, da die Standfüße ja nur minimal zu kurz sind, macht ein Untergestell Sinn? Wie hoch sollte das dann sein?
Werde mal andere Briketts versuchen,dachte die Weber Long wären dafür perfekt, naja so kann man sich irren.

vielen Dank für die Tipps

docook Offline




Beiträge: 885

27.05.2015 11:28
#7 RE: Dutch Oven - Tipps benötigt antworten

Moin Modfrey,
ich koche oft auf der kl. Feuerschale von snowpeak. Dadurch hat man unter dem DO eine umgekehrt pyramidenförmige Feuer/Glutmulde (siehe Bild), zudem Bodenfreiheit. Damit hat man immer genug und auch in der Fläche unterschiedliche Abstände zum DO und genug Luftzufuhr.
Hier z.b. 10" DO beheizt mit 20 Briketts (später 5 unten,15 oben)
Viele Grüße
docook

Info für die "Holzwürmer" unter uns:
6. Holzkanadiertreffen 19.6. – 21.6.2015 DAS ORIGINAL in Ritterhude. Infos siehe hier im Forum im eigenen thread.

Angefügte Bilder:
CIMG0004.JPG   CIMG0053.JPG  
Als Diashow anzeigen
markuskrüger Online




Beiträge: 1.011

27.05.2015 11:46
#8 RE: Dutch Oven - Tipps benötigt antworten

Mit den (ziemlich teuren) Profagus habe ich auch sehr gute Erfahrungen gemacht, sowohl beim Brennverhalten als auch beim Geruch.

Gelbe Rückstände oder schwefeligen Höllengeruch beim Anbrennen finde ich sehr störend. Das hatte ich bei den Profagus noch nie. Bei anderen ist es teilweise Glück, welche Charge von welchem Lieferanten man gerade erwischt. Beim Grillen oder DO-Kochen will ich aber mein Glück lieber an anderer Stelle strapazieren...

Gruß,
Markus

Haubentaucher Offline



Beiträge: 204

28.05.2015 12:38
#9 RE: Dutch Oven - Tipps benötigt antworten

Egal ob Eisen-Pfanne oder -Topf das was da ist. Wenn Grillbriketts, dann vom A- oder L-Discounter. Manches braucht mehr Luft, anderes weniger. Um ein Feuer von unten zu belüften sind Steine praktisch, oder ganz luxuriös etwas Wellgitter, überkreuz gelegt, damit die Löcher kleiner werden, oder Lochblech aus der Alteisenkiste, oder die hintere Klappe eines Einkaufswagens, den man beim Treibgut gefunden hat. Gibts alles nicht, den Topf mal angeben und Luft fächeln.

Sorry, bin ein Landei. Außerdem glaubt ihr nicht, was man am Rhein so alles findet ...
Chris

docook Offline




Beiträge: 885

28.05.2015 12:43
#10 RE: Dutch Oven - Tipps benötigt antworten

Moin,
Zitat:Außerdem glaubt ihr nicht, was man am Rhein so alles findet ...
...doch schwimmende(s) Lochblech aus der Alteisenkiste, oder die hintere Klappe eines Einkaufswagens
Duck und weg...
docook

sorry, das fiel mir dabei ein. War selbst schon am Rheinufer unterwegs und recht erstaunt und der recycling Gedanke ist prima.

Info für die "Holzwürmer" unter uns:
6. Holzkanadiertreffen 19.6. – 21.6.2015 DAS ORIGINAL in Ritterhude. Infos siehe hier im Forum im eigenen thread.

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule