Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 1.696 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
Seiten 1 | 2
strippenziacha Offline




Beiträge: 664

06.05.2015 10:43
"Solo Plus" in kurz und handlich, Tips gesucht antworten

Servus zusammen!

Ich hatte am Wochenende die Möglichkeit einige Boote zu testen.
Gut gefallen hat mir der Bell Yellowstone 2, danke nochmal an Stefan :-)

Bin auf der Suche nach einem Kanadier der in diese Richtung passt. Mind. 15 Füße lang 16 wenn schmal genug ginge grad noch.
Schmal genug für Solo, ausserdem auch mal 2er tauglich für kleine Tagestouren.
Solos gibt es auch einige gute Boote, hab ich auch schon bisschen was probiert wie Rendevouz oder ähnliche.

Mich würde interessieren ob es da was Ahnliches gibt wie eben den Yellowstone 2, egal ob RX oder Laminat.
Hat da schon jemand Erfahrungen?
Für alles was ich sonst so paddle bin ich mit dem Solo Plus recht zufrieden.
Jetz fehlt halt ein Solo Plus fürs kleinere Gewässer :-)

Dann weiß ich immerhin schon mal nach was ich suchen soll...da Neu momentan der Etat einfach begrenzt ist :-)

Gruß

Hans

Aus am grantigen Orsch kimmt koa lustiga Schoaß

sputnik Offline




Beiträge: 2.005

06.05.2015 11:30
#2 RE: "Solo Plus" in kurz und handlich, Tips gesucht antworten

Zitat von strippenziacha im Beitrag #1
Servus zusammen!

Ich hatte am Wochenende die Möglichkeit einige Boote zu testen.
Gut gefallen hat mir der Bell Yellowstone 2, danke nochmal an Stefan :-)

Bin auf der Suche nach einem Kanadier der in diese Richtung passt. Mind. 15 Füße lang 16 wenn schmal genug ginge grad noch.
Schmal genug für Solo, ausserdem auch mal 2er tauglich für kleine Tagestouren.

......


Gern geschehen

Wie wäre es mit einem Dagger Reflection 16? Ist halt schwer. So um die 28kg. Aber schmal und mit gutem Kielsprung für Wendigkeit. Zum Vergleich: mein Yellowstone ist mit 27kg angegeben. Der Reflection fällt mir halt gerade ein, weil ich einen für 600 Euro wüßte. Leider in grün mit Vinylrand. Weiterer Nachteil (für dich): er liegt in der Nähe von Lörrach. Nicht gerade deine Nachbarschaft (aber meine )

Viele Grüße,
Stefan

__________________________________________________
Stark und groß durch Spätzle mit Soß'

strippenziacha Offline




Beiträge: 664

06.05.2015 13:08
#3 RE: "Solo Plus" in kurz und handlich, Tips gesucht antworten

Servus Stefan!

Danke...grün würde mich persönlich nicht so stören, der Vinylrand sowieso nicht,
höchstens die Länge :-) is aber eine Sache des Probierens...
Kenne das Boot leider nicht.
Lörrach wär mal evtl ein schöner Ausflug am Wochenende zum Testen.
Danke für den Tip.

Hans

Aus am grantigen Orsch kimmt koa lustiga Schoaß

Jörg Wagner Offline



Beiträge: 871

06.05.2015 13:26
#4 RE: "Solo Plus" in kurz und handlich, Tips gesucht antworten

Hallo Hans
Google mal Hemlock Canoe Works,
das Modell Eaglet ist ein prima Solo+, wird von mir als Generalimporteur vertrieben und ist am Lager (bin mal auf gewisse allergische Reaktionen gespannt)
Jörg Wagner

strippenziacha Offline




Beiträge: 664

06.05.2015 13:30
#5 RE: "Solo Plus" in kurz und handlich, Tips gesucht antworten

Servus Jörg!

Danke für den Tip, also ich bin nicht alergisch drauf, habe ja gefragt und bin über Tips dankbar.
Finde ich nix Schlimmes dran wenn man gefragt auf so was antwortet und auch dazu äussert, dass man als
Händler aktiv ist.
Ich finde das legitim.
Schau ich mir an und was mein Konto dazu spricht :-)
Die werden gebraucht wohl noch kaum gehandelt...

DANKE

Hans

Aus am grantigen Orsch kimmt koa lustiga Schoaß

sputnik Offline




Beiträge: 2.005

06.05.2015 13:39
#6 RE: "Solo Plus" in kurz und handlich, Tips gesucht antworten

Zitat von strippenziacha im Beitrag #3
Servus Stefan!

Danke...grün würde mich persönlich nicht so stören, der Vinylrand sowieso nicht,
höchstens die Länge :-) is aber eine Sache des Probierens...
Kenne das Boot leider nicht.
Lörrach wär mal evtl ein schöner Ausflug am Wochenende zum Testen.
Danke für den Tip.

Hans



Kommst am Samstag zu Schlapphuttour und gehst Sonntag zum Testen. Ist gleich um's Eck

Gruß,
Stefan

__________________________________________________
Stark und groß durch Spätzle mit Soß'

yo_eddie Offline




Beiträge: 124

06.05.2015 21:26
#7 RE: "Solo Plus" in kurz und handlich, Tips gesucht antworten

Zitat von strippenziacha im Beitrag #1

Bin auf der Suche nach einem Kanadier der in diese Richtung passt. Mind. 15 Füße lang 16 wenn schmal genug ginge grad noch.
Schmal genug für Solo, ausserdem auch mal 2er tauglich für kleine Tagestouren.



Moin,

genau sowas habe ich auch lange gesucht, bereits 2008 gefunden, aber immer vor dem Eigenimport zurückgeschreckt. Letztes Jahr war es dann soweit - dem derzeit noch günstigem Dollarkurs sei Dank, wurden zwei "AC/DC" bei Millbrook Boats bestellt.
Das Finish ist nicht so der Hammer, die Technik allerdings schon: 16' 2" lang, 80cm breit, ohne Fitting 20kg leicht. Das Material scheint dabei sehr robust zu sein, mich hat's Ende Dezember auf einem Stein fast komplett aus dem Wasser gehoben, Resultat ist ein Kratzer, nichtmal 0,1mm tief.
Auf cboats.net habe ich mich zu dem Boot bereits geäußert, sind auch Bilder dabei.
Erstaunlich finde ich an dem Boot, dass es sich trotz der geringen Breite und der sehr runden Chines auch initial sehr stabil anfühlt. Ins Kehrwasser hat das Teil irgendwie eine Art Autopilot, geht total einfach - egal, ob solo oder Tandem, und auch auf unseren sehr schmalen Bächen hier oben.

Ach ja: Es gibt mittlerweile auch das "Patriot" - quasi das AC/DC als solo. Guckst du auf Johns Fratzenbuch-Seite.


Gerrit

Angefügte Bilder:
acdc.jpg  
strippenziacha Offline




Beiträge: 664

06.05.2015 22:34
#8 RE: "Solo Plus" in kurz und handlich, Tips gesucht antworten

Servus Gerrit,

danke, schaut ja super aus und die Beschreibung auch...geht genau in die Richtung!

Gruß

Hans

Aus am grantigen Orsch kimmt koa lustiga Schoaß

bluewater Offline



Beiträge: 43

06.06.2015 16:35
#9 RE: "Solo Plus" in kurz und handlich, Tips gesucht antworten

Hallo Gerrit,
da ich auch ein leichtes Boot, allerdings fürs WW, suche wollte ich dich einmal fragen wie denn das mit dem
Direktimport gelaufen ist und wie hoch die Kosten waren. Da ich denke das das vieleicht noch für andere User hier interessant sein könnte, stelle ich die Frage hier offen. Wenn du meinst besser per PMs, ist auch so eine Antwort willkommen.

Denn AcDc hat auch gerade meine Frau gesehen, die irgendwie so "komisch" reagiert hat ... ich glaube der gefällt ihr,
besonders das Gewicht :-)

dir viel Spaß mit dem Boot, Grüße aus dem Westen, Klaus

yo_eddie Offline




Beiträge: 124

06.06.2015 23:47
#10 RE: "Solo Plus" in kurz und handlich, Tips gesucht antworten

Zitat von bluewater im Beitrag #9
Hallo Gerrit,
da ich auch ein leichtes Boot, allerdings fürs WW, suche wollte ich dich einmal fragen wie denn das mit dem
Direktimport gelaufen ist und wie hoch die Kosten waren. Da ich denke das das vieleicht noch für andere User hier interessant sein könnte, stelle ich die Frage hier offen. Wenn du meinst besser per PMs, ist auch so eine Antwort willkommen.

Denn AcDc hat auch gerade meine Frau gesehen, die irgendwie so "komisch" reagiert hat ... ich glaube der gefällt ihr,
besonders das Gewicht :-)

dir viel Spaß mit dem Boot, Grüße aus dem Westen, Klaus


Hallo Klaus,

John ist super hilfsbereit, er kann auch den kompletten Transprt organisieren, dann musst du dein Boot nur noch in einem Hafen deiner Wahl abholen.
Aber auch ein "Eigenimport" ist sehr einfach. Du musst dir nur einen "Verschiffer" suchen, der macht dann auch gleich die Zollgeschichten, bei uns war es die Pangaea Cargo Speditionsgesellschaft in Bremen. Wichtig: Transportversicherung!

Kostenmäßig sieht das so aus:

Preis fürs Boot :o)
280$ Transport New Hampshire -> Linden, N.J. (das hat komplett John gemacht)
300€ für den Seetransport und Handling an den Lagerplätzen

Boot + Verschiffung werden mit 2,7% Einfuhrzoll belegt. Dann werden auf diese Summe 19% Einfuhrumsatzsteuer erhoben - da kommt ganz gut was zusammen.

Die Seefracht war bei uns so günstig, weil das als "Beifracht" lief. Würde ich so wohl nicht nochmal machen, weil die so lange warten, bis die Kiste mit den Booten möglichst genau in einen Container passt. Bei uns hat es satte 10 Wochen gedauert...
John ist da flotter - der hat die Kiste noch vor dem Eingang unserer Kohle auf seinem Konto abgeschickt

Das AC/DC ist tatsächlich sehr leicht: Ohne Einbauten wiegt es in der von uns bestellten, verstärkten Ausführung (zusätzliche Lagen S-Glass bis Wasserlinie) ziemlich genau 20kg.
Spaß haben wir reichlich mit den Booten - das geht schon beim Tragen los Deine Frau scheint einen guten Riecher zu haben





Gewisse Abstriche muss man beim Finish machen - die Boote haben nunmal kein Gelcoat (worüber ich sehr froh bin) und mit ein paar kleinen Pinholes auf der äußeren Schicht muss man halt leben, ebenso mit den leicht fransigen Rändern der Kevlar-Decks. Das fand ich anfangs ehrlich gesagt etwas enttäuschend - aber letztendlich zählen für mich Fahreigenschaften, Gewicht und Robustheit.

Wir fahren das AC/DC solo und Tandem, und das jeweils mit oder ohne unsere beiden kleinen Töchter. Die hechten auch schon mal gemeinsam von einem Süllrand zum anderen oder hängen sich bis zur Hüfte über selbigen Obwohl ja als "Rennboot" für die in den 80ern populäre "combined class" (Downriver und Slalom mit einem Boot) gemacht- das AC/DC trägt auch solche Attacken mit Fassung. Wir haben uns, obwohl das AC/DC 10cm schmaler ist, auf Anhieb sicherer und wohler gefühlt, als in unserem Nova Craft Prospector. Unsere Töchter wohl auch, denn so viel Gehampel gab's im Prospector nie

Welches Boot hast du dir denn ausgeguckt? Im Wildwasserbereich hat Fa. Raff Taff vor längerer Zeit ein paar Boote importiert, aber das wurde wohl nicht weiter verfolgt. Warum das so ist - keine Ahnung.

Gruß
Gerrit

bluewater Offline



Beiträge: 43

08.06.2015 16:44
#11 RE: "Solo Plus" in kurz und handlich, Tips gesucht antworten

Hallo Gerrit

Danke für die Infos, habe jetzt einmal John und RaffTaff angemailt.
Eigentlich Schades, es wird soviel Mist importiert aber die vernünftigen Sachen nicht ;-)

Ausgeguckt einen Ignitor oder einen Defiant, mal sehen was Kaz so antwortet und wie hoch die Gesamtkosten dann werden.
Wahrscheinlich kommt dann noch ein AcDc gazu, wenn es die Hobbykasse hergibt. Alternative könnte für den Wildwasserbereich auch das neue Schweizer OC sein, je nach Preisgestaltung.

Euch weiter viel Spaß, Klaus

yo_eddie Offline




Beiträge: 124

09.06.2015 22:10
#12 RE: "Solo Plus" in kurz und handlich, Tips gesucht antworten

Zitat von bluewater im Beitrag #11
Hallo Gerrit

Danke für die Infos, habe jetzt einmal John und RaffTaff angemailt.
Eigentlich Schades, es wird soviel Mist importiert aber die vernünftigen Sachen nicht ;-)

Ausgeguckt einen Ignitor oder einen Defiant, mal sehen was Kaz so antwortet und wie hoch die Gesamtkosten dann werden.
Wahrscheinlich kommt dann noch ein AcDc gazu, wenn es die Hobbykasse hergibt. Alternative könnte für den Wildwasserbereich auch das neue Schweizer OC sein, je nach Preisgestaltung.

Euch weiter viel Spaß, Klaus


Hallo Klaus,

das Nokk (Nökk?) Kostet knapp 3000,-€ ohne Fitting, wurde mir geschrieben. Die Konstruktion mit Schaumkern wird sicher sehr steif, aber wohl eher bescheiden zu reparieren sein. Ich denke, da muss die Praxis zeigen, wie haltbar das Ganze ist.
Hersteller wie Hemlock, Clipper, Souris River und eben auch Millbrook Boats verzichten ganz oder teilweise auf Schaumkerne, und deren Laminate sind dafür bekannt, auch im (moderaten) WW ziemlich haltbar zu sein. Dafür kommen halt mehrere Lagen Kevlar und / oder S-Glass zur Anwendung, siehe z. B. auch das Hemlock Shaman.

Gruß
Gerrit

Jörg Wagner Offline



Beiträge: 871

09.06.2015 22:27
#13 RE: "Solo Plus" in kurz und handlich, Tips gesucht antworten

Hi,
bis das Boot dann hier ist, kommt es in etwa auf den Preis, zu dem ich den Hemlock Eaglet, als Solo+ gefitted, anbieten kann, oder sehe ich das richtig, daß sich der "Tätigkeitsbereich" des Bootes nunmehr eher in Richtung Wildwasser bewegt?
Jörg Wagner
( Importeur von Hemlock Savage, GRB Newman etc.)

yo_eddie Offline




Beiträge: 124

10.06.2015 08:19
#14 RE: "Solo Plus" in kurz und handlich, Tips gesucht antworten

Zitat von Jörg Wagner im Beitrag #13
Hi,
bis das Boot dann hier ist, kommt es in etwa auf den Preis, zu dem ich den Hemlock Eaglet, als Solo+ gefitted, anbieten kann, oder sehe ich das richtig, daß sich der "Tätigkeitsbereich" des Bootes nunmehr eher in Richtung Wildwasser bewegt?
Jörg Wagner
( Importeur von Hemlock Savage, GRB Newman etc.)


Kommt wohl auch drauf an, von welchem Boot wir sprechen. Wir sind beim Import der oben gezeigten Boote auf einen Stückpreis von 1900,-€ (also komplett mit Transport, Zoll, Versicherung etc.) gekommen.

Jörg Wagner Offline



Beiträge: 871

10.06.2015 14:37
#15 RE: "Solo Plus" in kurz und handlich, Tips gesucht antworten

Hi,
ich meinte das Nokk, von was schreibst Du?
Jörg Wagner

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule