Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 25 Antworten
und wurde 2.253 mal aufgerufen
 > SELF MADE
Seiten 1 | 2
Father&Son Offline



Beiträge: 8

22.08.2014 00:44
#16 RE: Seneca .....? Lagern antworten

Super

Danke dir.

Die Bilder machen es anschaulich, habe Father&Son zwischenzeitlich auch unters Carport Dach bekommen smle.
jedoch nicht sooooooooo einfach wie du es beschreibst und werde meine Konstruktion überarbeiten.

Das war der fehlende Funke

mercy

Gruss
Rainer

MartinZwo Offline



Beiträge: 41

23.08.2014 00:28
#17 RE: Seneca .....? Lagern antworten

Hi,

schön wenn´s irgendwie geholfen hat, freut mich. Das machen für mich die Fachforen aus.

LG, martin

trullox Offline



Beiträge: 616

23.08.2014 09:23
#18 RE: Seneca .....? Lagern antworten

Hattu gut gemacht.
Gruß!
Fred

trullox Offline



Beiträge: 616

23.08.2014 09:24
#19 RE: Seneca .....? Lagern antworten

Hattu guit gemacht.
Gruß!
Fred

Father&Son Offline



Beiträge: 8

08.10.2014 13:32
#20 RE: Seneca .....? Lagern antworten

Hallo Zusammen

So denn die ersten fahrten sind wir trocken an land gekommen smile.

Schon erstaunlich wie gutmütig das Bötchen liegt, war zwar ab und an etwas kippelig in Grenzsituationen aber alles gut gemeistert mit unsere minimal erfahrung.

Besonders die letzte Ausfahrt hatte es in sich, ausgerechnet da auch noch 2 Kinder an Board.
I#gesamt also 2 Erwachsene und zwei Kinder im Alter von 9 Jahren. Selbstredend alle mit Schwimmwesten bewaffnet, dennochh war die meinung aller nach der Tour "Das war ein Abenteuer"

Leider ist diese Tour nicht ohne Blessuren für die Father and Son von statten gegangen, deshal meine Frage, was gilt es da nachzuarbeiten?

Die Schäden sind nur Oberflächlich das habe ich bereits geprüft.

best regards

Angefügte Bilder:
1.jpg   2.jpg  
Als Diashow anzeigen
Lasse Lachen Offline




Beiträge: 216

08.10.2014 16:34
#21 RE: Seneca .....? Lagern antworten

Wenn die Kratzer wirklich nur oberflächlich sind, das Holz also nicht frei liegt, dann kannst du das als Erinnerung an euer Abenteuer so lassen. Alternativ kannst du mit etwas Bootslack das Gröbste ausbessern.

moedo Offline



Beiträge: 5

08.10.2014 20:03
#22 RE: Seneca .....? Lagern antworten

Hallo Rainer,
bei meinem Sperrholztanker sind solche Kratzer auch schon vorhanden. Zum Test ob das Holz schon offen ist sprühe ich einfach etwas Klarlack darauf und kann so an der Verfärbung sehen ob ich etwas machen muss. Ist der Kratzer nur im Laminat sind sie nach dem Ansprühen unsichtbar, verfärben sie sich dunkel dringt der Lack bzw das Lösungsmittel ins blanke Holz. In diesen Fall muss gleich etwas geschehen. Also schon mal Epoxy anrühren;-)
Oberflächliche Gebrauchsspuren lass ich bis zum Herbst einfach sein. Der optische Mangel ist durch den Klarlack eh nicht mehr so
dramatisch. Ich sehe Kratzer ganz pragmatisch - nur ein Boot, dass nicht bewegt wird bekommt auch keine Kratzer!

Liebe Grüße von der Insel
Peter

Wer nichts weiss muss alles glauben

docook Offline




Beiträge: 884

09.10.2014 08:27
#23 RE: Seneca .....? Lagern antworten

Moin F&S,
mich stören solche Kratzer in meinem Holzcanadier. Sofern (laut Fotos scheint es so) die Kratzer nicht bis in`s Holz oder Epoxyd gehen, beseitige ich solche weißen Kratzer wie folgt: Canadier so kanten, das die Schadstellen waagerecht liegen. Einen Tag abwarten, wo man eine ruhige Hand hat.
Die langen Kratzer mit einem feinen Haarpinsel und etwas Klarlack ausstreichen oder austupfen. Diese Arbeit möglichst bei gutem Licht und unter einer Lupe machen. Der Lack bildet immer einen "Wulst" (unter der Lupe ist das gut zu sehen aber auch gut unter der Lupe zu den Rändern hin zu minimieren), in dieser Position trocknen lassen. So bekomme ich ein Ergebnis, mit dem ich bis zur nächsten Voll-Lackierung leben kann. Vielleicht auch eine Lösung für Dich?
Viele Grüße
Docook

Angefügte Bilder:
CIMG0039.JPG  
Als Diashow anzeigen
MartinZwo Offline



Beiträge: 41

20.10.2014 16:07
#24 RE: Seneca .....? Lagern antworten

Hallo,

nachdem wir gestern "eingewintert" haben zur Vollständigkeit ein Bild wie die Aufhängung jetzt mit dem Kanu aussieht. Mangels Zeit habe ich das jetzt mal nur mit 2 Zurrgurten um das Boot und Kiel nach unten hochgezogen. Kommendes Jahr wird dann noch die direkte Bootsaufhängung optimiert (2 Bretter mit Schlaufe und dann Kiel nach oben).

LG aus Wien, Martin

Jörg Wagner Offline



Beiträge: 871

20.10.2014 20:28
#25 RE: Seneca .....? Lagern antworten

Hallo Martin,
ich würde mir die kleine Mühe machen und das Boot, auch mit Gurten, einmal um die Längsachse zu drehen und kieloben aufhängen, der Holzrand verteilt die Belastung besser auf die gesamte Bootslänge, am besten wäre der Bau von 2 Trapezen (Schnüre mit 2 Holzlatten, auf denen dann der Rand aufliegt). Das Boot wird es Dir danken.
Jörg Wagner

MartinZwo Offline



Beiträge: 41

20.10.2014 20:47
#26 RE: Seneca .....? Lagern antworten

Hallo Jörg,

genau die Lösung mit den Trapezen oder vielleicht besser Dreiecken habe ich vor. In den Gurten Kieloben zu drehen stellt sich insofern problematisch dar als dann der Schwerpunkt zu weit oben zu sein scheint und sich das Boot bei geringster Bewegung (z.B. Wind) drehen kann. Ist mit der Bavaria 606 darunter dann kritisch. Ich gehe aber auch davon aus, dass der Kevlar Rumpf vom Keewaydin 17 das gut aushält.

Werde über die Weiterentwicklung berichten,

LG aus Wien, Martin

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule