Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 2.201 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
Seiten 1 | 2
Donaumike Offline




Beiträge: 993

26.02.2014 14:05
#16 RE: Kamera und Kanu antworten

Hallo,

für den schnellen Zugriff und sicheren Aufbewahrung meines kleinen Fotoknipsgerätes und Handys für schnelle Schnappschüsse, benutze ich ein kleineres Peli Micro Case, das in unkomplizierter Reichweite vor mir befestigt ist. Zur Not kann ich auch das Fotoknipsgerät oben auf dem Peli Case kurz mit Gummis fixieren, um während der Fahrt ein kleines Filmchen zu drehen. Das Peli Micro Case ist schnell am Solo-boot montiert und gelöst.

Zuvor hatte ich mein Handy und Foto in unterschiedlichen wasserdichten Packsystemen getrennt aufbewahrt, der schnelle Zugriff war meist umständlich und unsicher.

Grüße, Mike

abumac Offline




Beiträge: 348

26.02.2014 17:19
#17 RE: Kamera und Kanu antworten

Warum keine kleine, wasserdichte Knipse?

http://blog.reiner-wandler.de

Lasse Lachen Offline




Beiträge: 220

26.02.2014 18:04
#18 RE: Kamera und Kanu antworten

Sicherlich ist das Angebot da in den letzten Jahren größer und die Qualität besser geworden.

Vor ein paar Jahren hatte ich mich mal auf die Suche gemacht und war über die nicht wirklich vorhandene Bildqualität erschrocken. Deshalb hab ich mir eine günstige (nicht wasserdichte) Knipse mit brauchbarer Bildqualität gekauft, bei der es noch nicht zu sehr weh tut, wenn sie einen Wasserschaden hätte; - jedenfalls deutlich weniger als wenn die gute Spiegelreflex absäuft.

Alledings würde mich inzwischen schon wieder eine wasserdichte Kamera reizen, wenn es im Preisbereich bis max. 150 € was brauchbares geben würde.

Donaumike Offline




Beiträge: 993

27.02.2014 09:16
#19 RE: Kamera und Kanu antworten

Ich knipse gerne, ein Fotograf oder jemand mit Ambitionen würde mein Fotoequipment belächeln. Ich knipse neben Handy und Billigfotoapparat auch mit Einweg Quicksnap oder Einweg Quicksnap Unterwasserkamera. Die Einwegkamerabilder gelingen aber nur und sind dann für mich ausreichend, wenn die Sonne richtig gut ausleuchtet. Schwarzweißfotos hatte ich früher im Winter auch gerne geschossen.

Eine kleine günstige brauchbare wasserdichte Kamera reizt mich schon seit; ja seit Jahrzehnten….

Grüße, Mike

neckarfan Offline



Beiträge: 36

27.02.2014 10:58
#20 RE: Kamera und Kanu antworten

Hallo zusammen,

falls die Video-Qualität wie in meinen Videos verlinkt
http://regiopaddler.blog.de
genügt, gibt es so eine Action-Cam für weniger als 50 Euronen.

Für Photos nehme ich die Action-Cam nicht, da ich mehrfach mit dem Ergebnis enttäuscht war.

(Für die Photos kommt bei mir ein älteres "Baustellen-Handy" [quasi-wasserdicht] zum Einsatz. Das hat den Vorteil, dass ich an der Action-Cam nicht zwischen Photo- und Videomodus umschalten muss [Schalter innerhalb vom wasserdichten Gehäuse...]. Ich nehme dabei in Kauf, dass die Bilder nur mit einer Auflösung von 1280x1024 kommen.)



Viele Grüße,
Thorsten

Pannacotta Offline




Beiträge: 211

27.02.2014 14:46
#21 RE: Kamera und Kanu antworten

Zitat von Lasse Lachen im Beitrag #18

Alledings würde mich inzwischen schon wieder eine wasserdichte Kamera reizen, wenn es im Preisbereich bis max. 150 € was brauchbares geben würde.


Ich hab ja schon öfters die Nikon S31 erwähnt, die gibts für um 100€ ; Bildbeispiele zB in meinem Alzbericht und sonst auch in meinem Log; die Videos hier sind auch aus der Kamera. Ich finds sehr ok. Zoomen geht nicht besonders.

Die Akkulaufzeit bei 0-5 Grad hat für eine ganze Wintertour (9-16Uhr) gereicht.

HTH

Florian

___________

mein Kanulog

Troubadix Offline



Beiträge: 1.216

27.02.2014 20:12
#22 RE: Kamera und Kanu antworten

Moin Jens,
eine wasserdichte Knipse hat schon Vorteile allerdings geht es mir vorrangig nur um Erinnerungsbilder und Filme. Meine Ansprüche sind da noch nicht so hoch.
Nachdem meine in die Jahre gekommene Olympus Weihnachten bei über 10m Wassertiefe den Geist doch aufgegeben hat habe ich die Fuji XP geschenkt bekommen und kann gar keinen großen Unterschied zur sehr bewährten Olympus fest stellen.
Da ich gerade beim Kanu umstricken bin beschäftige ich mich auch mit einer stabilen Befestigung für die Kamera und mit einem griffbereiten wasserdichten Behältnis für die in Zukunft mit an Bord befindliche "bessere" nicht wasserresistente Kamera.
Für meine wasserdichte Filmknipse habe ich mir einen flexiblen Stativkopf zugelegt der auf einer Holzleiste befestigt wird welcher mit Klettband ganz unproblematisch an verschiedenen Punkten am Canadier bombenfest befestigt werden kann und auch einer Kenterung standhalten würde.
Die Kamera fürs Gute kommt auch in eine "Lock Lock" Dose und wird ebenfalls mit Klettband auf dem Deck vor mir befestigt.
Klettband ist schnell und einfach zu verarbeiten, extrem stabil und belastbar.

Gruß
Jürgen

Olympus Film http://kanutube.de/category/video/Abgebr...83220fb8be81/18

Olympus Foto http://files.homepagemodules.de/b61606/f...5p9972755n8.jpg

Lasse Lachen Offline




Beiträge: 220

28.02.2014 18:09
#23 RE: Kamera und Kanu antworten

Zitat von Pannacotta im Beitrag #21

Ich hab ja schon öfters die Nikon S31 erwähnt, die gibts für um 100€ ; Bildbeispiele zB in meinem Alzbericht und sonst auch in meinem Log; die Videos hier sind auch aus der Kamera.

Vor ein paar Tagen hatte ich zu genau der Kamera einen Test gelesen, der die S31 in die Spielzeugklasse einsortiert hat. Deine Bilder gefallen mir aber. Sind die verlinkten Bilder so direkt aus der Kamera oder hast du arg nachbearbeitet?
Und auch die Videos scheinen auf dem Niveau von deutlich teureren Action Cams zu sein.
Die Vorzüge von diesen Action Cams brauchen wir im Canadier ja ohnehin nicht wirklich (minimalstes Gewicht, Zubehör zur Montage an allen möglichen Stellen, extreme Robustheit gegen Schläge, ...)


Zitat
Die Akkulaufzeit bei 0-5 Grad hat für eine ganze Wintertour (9-16Uhr) gereicht.


DAS ist ein wesentliches Argument!
Wieviel Filmmaterial hast du denn auf der Tour effektiv aufgenommen? Du hast doch wohl nicht 7 Stunden durchlaufen lassen?

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.011

28.02.2014 19:13
#24 RE: Kamera und Kanu antworten

Zitat von Lasse Lachen im Beitrag #23
Vor ein paar Tagen hatte ich zu genau der Kamera einen Test gelesen, der die S31 in die Spielzeugklasse einsortiert hat. Deine Bilder gefallen mir aber.

Ich habe eine Kodak Easyshare Sport C123. Wasserdicht für 40€. Ich habe sie mir aus der gleichen Motivation heraus gekauft: Immer dabei und im Zweifelsfall sind halt 40€ weg. Ist eigentlich auch Spielzeugklasse, die Bilder sind aber für Schnappschüsse sehr brauchbar, finde ich. Und bisher hat sie alles überlebt...

Das zeigt eher, wie gut unsere Spielzeugklasse schon ist.

Gruß,
Markus

Pannacotta Offline




Beiträge: 211

01.03.2014 00:21
#25 RE: Kamera und Kanu antworten

Zitat von Lasse Lachen im Beitrag #23

Vor ein paar Tagen hatte ich zu genau der Kamera einen Test gelesen, der die S31 in die Spielzeugklasse einsortiert hat. Deine Bilder gefallen mir aber. Sind die verlinkten Bilder so direkt aus der Kamera oder hast du arg nachbearbeitet?


Spielzeug - es sind (wir haben zwei davon) bei uns die Kinderkameras. Es lässt sich halt lang nicht soviel einstellen /abgleichen wie bei ner "Richtigen" Point-and-Shoot, und das Zoom ist auch nicht besonders leistungsfähig.

Ich fotografiere mit der Kamera - und allgemein auf dem Bach - sowieso mit der Standard-Weitwinkel-Einstellung. Nachbearbeitet hab ich die Bilder kaum, mal etwa Kontrast erhöht, etwas gedreht, beschnitten, aber keine Farbverschiebungen. Bei der Ampertour, auf der auch die Videos entstanden sind, hatte ich die Kamera der älteren Tochter dabei, die viel unterbelichtender eingestellt war, als die der jüngeren… die Einstellerei hat sich mir noch nicht wirklich erschlossen, die Kinder sind da weitaus fitter, ich komm halt noch aus der Analogfotografie.

Der Kameramonitor ist auch eher billig / dunkel;

Zitat von Lasse Lachen im Beitrag #23

Und auch die Videos scheinen auf dem Niveau von deutlich teureren Action Cams zu sein.
Die Vorzüge von diesen Action Cams brauchen wir im Canadier ja ohnehin nicht wirklich (minimalstes Gewicht, Zubehör zur Montage an allen möglichen Stellen, extreme Robustheit gegen Schläge, ...)


Ehrlich gesagt waren das meine ersten Videos, ich hab davon eigentlich gar keine Ahnung. Die Kamera verleitet halt zum einfach draufdrücken, schnappschießen, allein durch das Design - zwei Auslöser, links Film, rechts Foto, das wars, dafür eben stoßfest und wasserdicht. Da kann man sie dann halt auch einfach am Süllrand festpfuschen und durch den nächsten Schwall fahren… und dafür ist die Qualität der Bilder dann wieder überraschend gut. Man erwartet nix und freut sich hinterher.

Zitat von Lasse Lachen im Beitrag #23

Wieviel Filmmaterial hast du denn auf der Tour effektiv aufgenommen? Du hast doch wohl nicht 7 Stunden durchlaufen lassen?



Auf der Wintertour auf der Alz hab ich nicht gefilmt, nur ca. 140 Fotos gemacht. Der Akku ist leider Nikon-proprietär, ein Billignachbau für 5€ hat sich so aufgebläht, daß ich ihn nur mit dem Taschenmesser aus der Kamera gekriegt hab. Für den Originalakku ruft NIkon knapp den halben Kamerapreis auf… Aber der hat auf dieser wirklich kalten Tour lang gehalten, obwohl die Kamera meistens angeschaltet war.

Ich hoffe das hilft Dir etwas weiter - bei uns ist die Kamera als Actioncam nur der Nebennutzen, hauptsächlich fotografieren und filmen die Kinder damit…

Schöne Grüße
Florian

___________

mein Kanulog

Lasse Lachen Offline




Beiträge: 220

01.03.2014 00:37
#26 RE: Kamera und Kanu antworten

Zitat von Pannacotta im Beitrag #25
Ich hoffe das hilft Dir etwas weiter


Ja, danke! das hilft auf jeden Fall.

Letztlich will ich ja paddeln und dabei abschalten, was mir eigentlich recht gut gelingt, sobald ich 5 Meter Abstand zum Ufer der Einsetzstelle habe.
Wenn dabei dann noch ein paar gute Filmsequenzen für die paddelfreie Zeit herauskommen, - um so besser.

Deine Beschreibung hilft einzuschätzen, was ich brauche. Und für die eingesetzten knapp 100 € finde ich das Ergebnis doch recht gut. Da werde ich wohl kaum mehr investieren.

abumac Offline




Beiträge: 348

02.03.2014 18:30
#27 RE: Kamera und Kanu antworten

Ich habe eine Pentax WG1. Ist nicht der absolute Bringer. Aber für Erinnerungsfotos alle mal geeignet. Und meine Leica möchte ich wirklich nicht mit ins Ally nehmen.

http://blog.reiner-wandler.de

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule