Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 662 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
AxeI Offline




Beiträge: 1.001

02.09.2013 08:08
Fußstütze - wie baut man so etwas ein? antworten

Ich möchte für gelegentliches Sit'n'switch-Paddeln eine Fußstütze in ein Royalex-Boot einbauen. Wenn sich das bewährt auch in mein Laminatboot.

Leider finde ich kaum Beispiele, wie man das macht.
Ich strebe natürlich den geringstmöglichen Aufwand an weil ich nicht sicher bin, ob mir diese Technik auf länger Sicht liegt.

Hat von Euch jemand einen Vorschlag?

Axel

P A D D E L B L O G - 2. Sicherheitstreffen am 21./22.09.2013
There's more means to move a canoe than paddles

Trapper Offline




Beiträge: 1.561

02.09.2013 09:21
#2 RE: Fußstütze - wie baut man so etwas ein? antworten

..wenn es nur zum ausprobieren sein soll, dann einfach ein Stück handelsübliche Dachlatte passend ablängen und an den Enden mit je zwei Löchern versehen. Durch die Löcher ein relativ statisches Seil ziehen und an der Sitzbank befestigen. Die Länge kannst du so einstellen und alles ist mit wenig Aufwand hergestellt und wieder entfernbar.
Habe ich so schon mal über ein halbes Jahr im Prism gefahren. Provisorien halten halt meist am längsten...

Internette Grüße Thomas

Mahyongg Offline



Beiträge: 248

02.09.2013 17:29
#3 RE: Fußstütze - wie baut man so etwas ein? antworten

Und wenn du in der Nähe irgend eine Möglichkeit hast, die noch von den Gunnels runter abzuhängen (oder diese herstellen kannst, ist ja kein Ding eine kleine Schraube..etc), dann hängt das Teil sogar in der richtigen Höhe. Jetzt gerade denke ich, warum eigentlich Provisorium, wenn man das mit 10mm Gurtband, Verstellschnallen und einer schicken schlanken Escheleiste macht, könnte das doch auch eine sehr gute Dauerlösung sein.. voll einstellbar von 1,20 bis 2,50 Körpergröße und zudem voll entfernbar.

Bin auf deine Lösung gespannt.

Cheers,

Jan

AxeI Offline




Beiträge: 1.001

02.09.2013 17:48
#4 RE: Fußstütze - wie baut man so etwas ein? antworten

Gegenwärtig (seit gestern Abend) sieht das ungefähr so aus:



Aber Thomas' Idee, das vom Sitz her abzuhängen, gefällt mir (abgesehen von der Verheddergefahr bei einer unwahrscheinlichen aber möglichen Kenterung) noch besser.

Axel

P A D D E L B L O G - 2. Sicherheitstreffen am 21./22.09.2013
There's more means to move a canoe than paddles

Atze69 Offline




Beiträge: 179

02.09.2013 18:08
#5 RE: Fußstütze - wie baut man so etwas ein? antworten

Hallo Axel,

Ich denke, die Verhedderungsgefahr ist bei Thomas Variante sogar geringer, ich stelle mir vor, das man mit den Füßen nach oben von der Leiste abrutscht und zwischen Thwart und Leiste hängt.
Ich bin nicht sicher was Thomas mit "statisch" meint, ob "wenig Dehnung" oder "steif", ich würde ein eher steifes Seil nehmen, ca 6-8mm (Drachen/Bootszubehör) und wenn das nicht reicht, ein passendes, dünnes Kunststoffrohr überiehen. Dann das Seil nicht am Sitz verknoten, sondern mit einfachen Winkeln einhängen, die dann bei einer Kenterung einfach vom Sitz abfallen.

Grüße,

Martin



"a canoe named SUE"

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.432

02.09.2013 18:20
#6 RE: Fußstütze - wie baut man so etwas ein? antworten

Ich bin mir nicht sicher, ob die Kraftübertragung an Bändern genau so gut aufs Boot wirkt, wie bei einer fest an den Rumpf montierten Stütze.
Wenn - dann ist sicher ein Seil / Gurt vom Sitz aus besser, als an der Ducht abgehangen, da die bei Druck nach vorn bzw. oben wegklappt. Vom Sitz aus verläuft das Seil etwa in der Linie der Beine.

Atze69 Offline




Beiträge: 179

02.09.2013 18:28
#7 RE: Fußstütze - wie baut man so etwas ein? antworten

Fährt man dann eigentlich mit ausgestreckten Beinen oder bringt es was, wenn man sich mit den Knieen an den Seiten abstützt (ähnlich wie beim Kajak)?

Grüße,

Martin



"a canoe named SUE"

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.432

02.09.2013 18:35
#8 RE: Fußstütze - wie baut man so etwas ein? antworten

Beine leicht angewinkelt und mit den Knien Kontakt zu den Seiten.

Atze69 Offline




Beiträge: 179

02.09.2013 18:37
#9 RE: Fußstütze - wie baut man so etwas ein? antworten

Ahja, Danke.

Grüße,

Martin



"a canoe named SUE"

AxeI Offline




Beiträge: 1.001

01.10.2013 11:48
#10 RE: Fußstütze - wie baut man so etwas ein? antworten

Im Katalog von 1991 stoße ich auf eine Abbildung, in der "ortionale" Minifootbraces in einem Independence (schlecht) zu erkennen sind.



Können solche Schaum-Fußstützen den Belastungen bei sit'n'switch stand halten oder sollte ich die Idee lieber nicht weiter verfolgen?

Axel

P A D D E L B L O G
There's more means to move a canoe than paddles

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.432

01.10.2013 11:55
#11 RE: Fußstütze - wie baut man so etwas ein? antworten

Keine Verstellmöglichkeit, Fußstütze nur ganz außen, ein Abrutschen wäre nicht auszuschließen ... tja - und dann so lang der Kleber bzw. Schaum hält ....

Mein Fall wäre das nicht.

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule