Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 623 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Donaumike Offline




Beiträge: 993

31.07.2013 09:29
Ein Mann im Canadier, ein Ziel zum Steinigen? antworten

Ein Mann im Canadier, ein lohnendes Ziel, zum Steinigen?

Dienstag der 30.07.2013, Pegel 178cm, Luft 20 Grad, Westwind, leicht bewölkt, Donauwasser 20 Grad, laut Badewannenthermometer.

Es ist ähnlich wie im Film „Easy Rider, wo jener, der seine Freiheit leben möchte, einfach zum Abschuss freigegeben wird. Es war gestern kein Blei in Ingolstadt unter der Konrad- Adenauer- Brücke, nur größere Steine, auf einen nahezu Wehrlosen, im Canadier.

Ich denke mir nicht viel dabei was noch kommen mag, als ich eine leere Bierkiste aus der Donau nahe der Donaubühne fische und in mein Boot als leichten Ballast mitführe. Der noch aufgeräumte Klenzepark, ist bis an den Rand zur Donau mit mobilen Zäunen eingezäunt worden. Ja, es gab Zeugnisse, die Sommerfreien haben begonnen. Es soll abgeschottet gefeiert werden, die härteren Genussmittel werden am Einlass zum abgezäunten Gelände abgefangen. Es ist noch ruhig, es ist gegen 10:30 Uhr und denke das bevorstehende Getümmel am Ufer, wohl noch schnell passieren zu können, es ist aber schon zu spät.
An der Konrad- Adenauer- Brücke angelangt, versuchte ich die Durchfahrt. Der Pegelunterschied von nur drei Zentimetern, bei der Ersten Durchfahrung bei 175 cm und 178 cm dieses Mal, mit Gegenwind und folgenden Ereignissen, machte es mir unmöglich die Brücke an dieser Stelle zu durchfahren. Die einzelnen Gruppen von Jugendlichen die weiter weg vom Zaun unter der Brücke saßen, Störten mich weiter nicht.
Es knallt etwas in mein Boot, es sieht aus wie ein Stein, der sofort sich zerbröselt. Ich denke mir nicht viel dabei, ich bin zu sehr konzentriert und beschäftigt, unbeschadet durch die Brücke zu fahren. Es könnte ein Teil eines Schwalbennestes sein? Kurz danach fliegt wieder etwas ins Boot an die leere Bierkiste, was auch abprallt und in die Donau fällt. Drei Sekunden später fliegt ein Tennisballgroßer Stein direkt knapp an meinen Kopf vorbei. Ich verstehe, breche den Versuch zur Durchfahrt sofort ab, fahre Richtung Ufer zu der Gruppe wo der Steinbeschuss getätigt wurde. Ich konnte zum Glück nicht aussteigen, weil für das Boot keine Möglichkeit gegeben war, es sicher festzumachen. Trotz meiner fasst Sprachlosigkeit, gelang es mir schnell, dass sich der „Steinewerfer“ vor seiner Gruppe mir erkenntlich zeigte um seinen Stolz nicht zu verlieren, in welcher Richtung auch immer.
Ich fuhr in das Kehrwasser des Brückenpfeilers zurück und nahm kurz wahr, wie eine andere Gruppe unter der Brücke, damit beschäftigt war, ihre Schulsachen zu verbrennen. Dort war ein anderer kurz davor, auch einen Stein, vielleicht in meine Richtung zu werfen.
Danach fuhr ich entspannt durch die enge Fahrrinne zwischen den Untiefen an das andere Ufer. Dort gelang mir die erste Durchfahrung der Brücke auf der rechten Seite bergauf.

Neben diesen Ereignissen des Tages auf dieser Fahrt, gibt es noch andere auf dieser Fahrt, schönere, dazu später…..

Mike, am 31.07.13

strippenziacha Offline




Beiträge: 664

31.07.2013 10:23
#2 RE: Ein Mann im Canadier, ein Ziel zum Steinigen? antworten

Servus Mike!

Das erinnert ja schon fast an die Sonntage an der Kiesbank in Weltenburg an der Donau, an der auch immer wieder Paddler und andere Bootfahrer, sowie Enten und Gänse mit ihren Jungen, von Horden von jungen und älteren Spacken bombardiert werden.
Bei kleineren Kindern oft noch aus Unerfahrenheit und unbewusst bei gröeren Kids schon bisserl mehr bewusst und die Alten schaun auch noch blöd zu und sagen nix...oder bei den schon Brünftigeren die das mit Absicht machen wie in deinem Fall...leider sind immer zu viele Zeugen auf der Kiesbank um was Vernünftiges zu unternehmen bei den Besoffenen und Brünftigen.
Bei Eltern wirkt oft schon ein Hinweis auf die anstehende Arztrechnung bzw. Bootsraparaturrechnung :-)

Da muss man sich oft ganz schön zusammenreissen...
oder einen seeeeeehr großen Bogen drum machen, is oft besser :-)

Trotzdem eine schöne Zeit auf dem Wasser

Hans

Aus am grantigen Orsch kimmt koa lustiga Schoaß

Spartaner Offline




Beiträge: 845

31.07.2013 10:51
#3 RE: Ein Mann im Canadier, ein Ziel zum Steinigen? antworten

Könnt ihr die "Jugendlichen" genauer beschreiben? Ich will nur wissen, ob ich mein Weltbild neu justieren muss ;-)
Wenn ihr das nicht öffentlich machen wollt, gerne auch PN (sind wir schon wieder so weit?).

Gruß Michael

jota Offline



Beiträge: 227

31.07.2013 20:35
#4 RE: Ein Mann im Canadier, ein Ziel zum Steinigen? antworten

sehr interessant das jugendliche überhaupt noch in der lage sind steine zu werfen.
die hatten sicher eine steinwerf ap auf ihr iphone geladen...
es gibt hier im ruhrgebiet auch einige abschnitte an flüsse oder seen,wenn ich dort paddel hab ich zufällig eine zwille im boot liegen.die möchten ihre steine doch sicher zurück ,ich möchte mich ja nicht an deren steinen bereichern.

paddle faster i hear banjos

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule