Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 73 Antworten
und wurde 4.389 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
TorstenH Offline



Beiträge: 27

17.12.2012 17:30
#16 RE: OT - oder nicht ganz, es geht um Wasser antworten
absolut canoe Offline




Beiträge: 1.361

17.12.2012 17:40
#17 RE: OT - oder nicht ganz, es geht um Wasser antworten

WIR MÜSSEN UNS ALLE VOR AUGEN FÜHREN

DIESE ART VON POLITIKERN BRAUCHEN WIR NICHT

Jeder von uns hat es in der Hand, etwas im kleinen Rahmen vor Ort für sich und unsere
Zukunft zu tun, dann werden wir immer mehr!

Häuptling kleine Wurzel Offline




Beiträge: 188

17.12.2012 17:50
#18 RE: OT - oder nicht ganz, es geht um Wasser antworten

Ja Albert,
wenn man regional agiert hast du recht.
Aber was nun läuft ist kaum noch aufzuhalten, es ist Weltweit!
Jeden Tag kann man sehen wie der Bürger aberzogt wird.
€, Banken, Steuern, Strom, CO², Risterrente, Lebensversicherungen usw.
Was macht das Stimmvieh, es wählt den Schlachter.

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.433

17.12.2012 18:15
#19 RE: OT - oder nicht ganz, es geht um Wasser antworten

Aber es bleibt ja so furchtbar spannend .... schafft die FDP die 5 % oder muß Frau Merkel dann mit der SPD ... alle werden Gewinner sein ... ganz alternativlos.

Dann folgt der "Kassensturz" - und das Stimmvieh wacht wieder auf ... zu spät

EifelBiber Offline




Beiträge: 58

17.12.2012 18:15
#20 RE: OT - oder nicht ganz, es geht um Wasser antworten

Wer sich die Dimensionen noch ein bisschen vor Augen führen möchte:

http://www.youtube.com/watch?v=vh17LOYf2Nk

Bottled Life - Die Wahrheit über Nestle's Geschäfte mit dem Wasser

Es könnte besser gehen - muss aber nicht. Doch ! Muss !

absolut canoe Offline




Beiträge: 1.361

17.12.2012 18:27
#21 RE: OT - oder nicht ganz, es geht um Wasser antworten

mein letztes dazu:
es muss lokal+ regional anfangen, in Kairo hat es auch lokal angefangen und bei
Euch 1953 in Berlin auch, dann bekommst Du die Leute konkret zu fassen - in
Athen und Madrid gehen sie auch "lokal" auf die Straße....
eine Reise beginnt mit dem ersten Schritt

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.433

17.12.2012 18:42
#22 RE: OT - oder nicht ganz, es geht um Wasser antworten

Manche Dinge erinnern mich an 1989 in der DDR .. da gab es auch eine Politriege alter Männer, fernab vom Volk und aller Realität ... und die heimlichen Treffen beim "Neuen Forum" (im Gartenhaus von Katja Havemann) gaben Mut und Hoffnung ...
Aber ganz so "einfach" und offensichtlich sind die Probleme heute leider nicht.
Aber Albert Du hast Recht, jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt. Alles ist besser, als nix tun und heimlich meckern.

Eckes Offline



Beiträge: 139

17.12.2012 20:29
#23 RE: OT - oder nicht ganz, es geht um Wasser antworten

Es wird der Tag kommen dann müssen wir den Saudis das Wasser abkaufen,wundern würde mich gar nichts mehr,
Bin zwar nur kleiner Gipser Handwerksmeister der schon 26 Jahre Leute beschäftigt und Lehrlinge ausbildet
Meine heimliche "Vision" was Wir Dienstleister (ich hasse das Wort) einfach mal tun sollten 14 tage nix tun und zwar allevom Elektriker bis zum Bäcker soll doch die Kacke mal den Buckel hochlaufen,entweder sie öffnen die Augen oder schießen auf uns
gruß Eckhard

Caspar Honig Offline




Beiträge: 197

22.12.2012 23:15
#24 RE: OT - oder nicht ganz, es geht um Wasser antworten

@Frank: Danke, daß solche Off-Topics wie Die Privatisierung der Wasserversorgung hier möglich sind!

@Alle: Es fehlen noch etwa 40.000 Unterschschriften, deshalb schieb´ ich dies Thema noch mal nach oben...
Hier der Link von Katrin und Torsten zur Unterschriftenliste

Der von Eifelbiber verlinkte Film ist absolut sehenswert und spannender als jeder Tatort

Zitat

http://www.youtube.com/watch?v=vh17LOYf2Nk
Bottled Life - Die Wahrheit über Nestle's Geschäfte mit dem Wasser

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.433

17.03.2013 12:41
#25 RE: OT - oder nicht ganz, es geht um Wasser antworten

Hier mal eine aktuelle Info zum Thema Trinkwasser und die bodenlose Verlogenheit unserer Regierung, in diesem Fall ganz speziell der CDU:
Ein sehr sehenswerter Beitrag, sollte sich jeder vor den Wahlen ansehen!

Rheinländer Offline




Beiträge: 376

17.03.2013 13:53
#26 RE: OT - oder nicht ganz, es geht um Wasser antworten

Sie bereiten ja schon einiges vor. Erst Fracken und den Boden/das Grundwasser mit Chemikalien verseuchen und das, wo heute noch keiner die Langzeitfolgen absehen kann. Und dann kann mit dem verbliebenen Wasser prima gehandelt und spekuliert werden. Yippie Yeah!! Politik kann so einfach sein.

Petition - Fracking stoppen

Petition - Wasser ist keine Ware

Hier noch ein kleiner Appetizer auf diese Dokumentation, die ich schon an anderer Stelle erwähnte.

Grüße Björn

_______________________________________________________________________________________________
Da wir im gleichen Boot sitzen, sollten wir froh sein, daß nicht alle auf unserer Seite stehen.

Corvus Offline




Beiträge: 147

17.03.2013 15:05
#27 RE: OT - oder nicht ganz, es geht um Wasser antworten

Servus Wasserfreunde

Zum Thema Trinkwasser kann ich diesen Film aus dem Jahr 2010 DRINGEND empfehlen,
er wurde vor einigen Wochen auf Arte gesendet, jetzt auf YouTube:
Water Makes Money

ist zwar etwas länger aber er zeigt um welche Dimension es geht.Ich denke 1,3Mio.
Unterschriften reichen noch lange nicht, (verstehe aber auch nicht warum es nicht schon 13Mio. sind)
bei irgendwas um die 500 Mio.EU Bürgern eine beschämend kleine Zahl an Unterschriften.


Gruß knud

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.433

17.03.2013 15:21
#28 RE: OT - oder nicht ganz, es geht um Wasser antworten

Hi Knud, es gibt einige hochinteressante Filme zu diesem Thema.

Während im "Untergrund" oder über ein paar Webseiten Unterschriften gesammelt werden, schafft die Politmafia Fakten. Die werden sich von den paar Unterschriften nicht beeindrucken lassen ...
In der Tagesschau ist ja sowas weniger präsent, da geht es eher um Hofberichterstattung.

Luzifer ( gelöscht )
Beiträge:

17.03.2013 15:21
#29 RE: OT - oder nicht ganz, es geht um Wasser antworten

hallo "Meister" (ein insider...)

ich verstehe Deine Bedenken. Aber mal ganz sarkastisch gesagt: wenn Unterschriften was nützen würden - hätte ich nicht die existenziellen Probleme, die ich habe. Aber irgendwie wirds schon werden, global und lokal. Da bin ich noch immer optimistisch!

lieben Gruß

Dein Kanten-Rudi Luzifer (ja..., noch ein insider...)

"...Engel haben zum Himmel einen kurzen Draht..."

Micha-KCA Offline



Beiträge: 75

18.03.2013 12:16
#30 RE: OT - oder nicht ganz, es geht um Wasser antworten

Ich habe nach Euren letzten erhellenden Beiträgen mal alle im Bundestag vertretenen Parteien angeschrieben und nach deer Position bezüglich der Wasser-Privatisierung gefragt. Die "Linke" hat - bisher als einzige Partei - wie folgt geantwortet:
Zitat:
"28. Januar 2013 Caren Lay
Klares Nein zur Privatisierung von Wasser

"Die Wasserversorgung muss eine öffentliche Aufgabe bleiben. Nur so kann der Zugang zu bezahlbarem und günstigem Wasser gewährleistet bleiben" erklärt Caren Lay, stellvertretende Parteivorsitzende der LINKEN angesichts der geplanten Richtlinie im europäischen Parlament, nach der Kommunen zukünftig ihre Wasserversorgung ab einer Auftragshöhe von 8 Millionen europaweit ausschreiben müssen und dabei auch private Anbieter berücksichtigen sollen. Caren Lay weiter:

Es gibt bereits negative Beispiele bei der die Wasserprivatisierung in anderen Ländern. In Teilen Portugals stieg der Preis um 400 Prozent für die Kunden. In London spart das private Unternehmen an den Leitungen, so dass es immer wieder zu Wasserrohrbrüchen kommt. Dies soll nun Verbraucherinnen und Verbrauchern in ganz Europa drohen. Vorteile haben durch die EU-Vorgabe nur die großen Konzerne.

Auch in Deutschland gibt es bereits Beispiele. Im Sommer verfügte das Bundeskartellamt, dass die Wasserpreise in Berlin deutlich gesenkt werden müssen. Die Wasserversorgung ist in der Hauptstadt teilweise in den Händen der privaten Unternehmen RWE und Veolia, die nicht die Bedürfnisse der Menschen, sondern ihre vollen Kassen im Sinn haben. Dies müssen vielleicht bald alle Kommunen fürchten.

Nach der Strompreisexplosion in Folge von Privatisierung droht nun der nächste Schock für die Verbraucherinnen und Verbraucher. Wasser gehört für DIE LINKE zur Grundversorgung und eignet sich nicht als Handelsobjekt. Die EU-Richtlinie muss gestoppt werden. Darüber hinaus brauchen wir dringend vor Ort kommunale Wasserbeiräte um Bürgerinnen und Bürger einzubinden.

Mit freundlichen Grüßen
Tanju Tügel
Bundesgeschäftsstelle der Partei DIE LINKE Bereich Bürgerdialog/Medien/Öffentlichkeitsarbeit
Kleine Alexanderstr. 28
10178 Berlin
Tel.: 030-24009-542
Fax: 030-24009-777
www.die-linke.de" Zitat Ende!

Mal sehen, was sich noch so tut!
Schöne Grüße, Michael

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Plastik »»
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule