Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 3.734 mal aufgerufen
 > SELFMADE
docook Offline




Beiträge: 885

26.11.2012 08:50
Woodsplitter/ Spanmesser antworten

Woodsplitter/ Spanmesser
Ich versorge mich für den Kelly kettle oder sonstiges Ofenanmachholz gerne mit Trockenholz vor Ort aber wenn es da mal nichts zu sammeln gibt, kommt ein kleiner Notvorrat zum Einsatz. Den mache ich dann gerne vorher zuhause fertig. Da man den woodsplitter beidhändig nutzt, ist es manchmal schwierig, das Stück Holz sicher zu halten, insbesondere, wenn es immer kleiner wird.
Aus dem Mora Classic woodsplitter von http://www.absolut-canoe.de/ wurde ein Spanmesser mit festem Standfuß. Muss man nicht haben aber hilft:
Vorteile: Das Spanmesser steht sicher. Am ausklappbaren Quersteg kann man einen Häring im unebenen Gelände einschlagen oder die Sicherung per Fuß verbessern. Das Schnittholz klemmt bis zum kleinsten Stück sicher zwischen zwei festen Punkten, dem Messer und der unteren Halterung. Die Finger brauchen das Holz zum Schnittzeitpunkt nicht fest halten.
Das Messer ist einhand bedienbar. Das Messer ist im Gelenk wieder abschraubbar.
Das Messer ist im Gelenk begrenzt seitlich drehbar (in der Längsachse). Daher kann das Messer einem Ast ausweichen bzw der Maserung folgen. Die Arbeit geht deutlich schneller von der Hand. Für mich ist es schnell, sicher, standsicher und noch klappbar.

Viele Grüße
docook

Angefügte Bilder:
CIMG7045.JPG   CIMG7046.JPG   CIMG7047.JPG   CIMG7048.JPG   CIMG7049.JPG   CIMG7050.JPG   CIMG7052.JPG  
Als Diashow anzeigen
Olaf Offline




Beiträge: 341

26.11.2012 18:44
#2 RE: Woodsplitter/ Spanmesser antworten

hej, hast Dir supi Gedanken gemacht! Ich mag solche Dinge, die es nirgends gibt und die einfach ne praktische und schöne Bastelei sind. So einfach und doch so gut, Respekt!

hejdå Olaf

scandibuss Offline




Beiträge: 281

26.11.2012 18:54
#3 RE: Woodsplitter/ Spanmesser antworten

Das sieht ja sehr gut aus und ist sicher ein nützliches Gerät um Anmachholz zu machen!
Ih stell mir schon vor, gemütlich am Küchentisch Hölzchen zu splitzen, da komt man ja schon richtig in Stimmung für die kommenden Abenteuer vom nächsten Jahr!

absolut canoe Offline




Beiträge: 1.361

26.11.2012 19:18
#4 RE: Woodsplitter/ Spanmesser antworten

super docook, gleich am Wochenende mitbringen
wir brauchen Klwinholz für die Kellys

Spanmesser mit einer ähnlicher Konstruktion hingen früher neben
den Feuerstellen im Flett bei manchen Niedersachsenhäusern.

HeinzA Offline




Beiträge: 1.367

27.11.2012 08:28
#5 RE: Woodsplitter/ Spanmesser antworten

Daumen nach oben, da hast du ein tolles Teil gebastelt...

Lg Heinz

------------------

www.karteundkanu.at

www.aoc.or.at/Willkommen_beim_AOC_-_Austrian_Open_Canoe.html

docook Offline




Beiträge: 885

27.11.2012 08:40
#6 RE: Woodsplitter/ Spanmesser antworten

Moin Euch Vieren
und vielen Dank für die Rückmeldung Jeder kocht ja so in seinem eigenen Umfeld. Da sind Meinungen ganz gut und hilfreich. Dann werden wir am Wochenende mal den Praxistest ontour machen.
Viele Grüße
docook

Lodjur Offline




Beiträge: 731

27.11.2012 08:52
#7 RE: Woodsplitter/ Spanmesser antworten

Hi, klasse Idee und gelungene Ausführung. Man sieht das du ein Mann des Holzes bist .
CU Bernd

nicht nur drüber reden...machen!

damianD Offline



Beiträge: 1

02.12.2015 21:20
#8 RE: Woodsplitter/ Spanmesser antworten

Mich würde es mal interessieren, ob du dieses Messer noch besitzt. Bist du nach drei Jahren noch zufrieden mit dem Spanmesser?

docook Offline




Beiträge: 885

03.12.2015 08:59
#9 RE: Woodsplitter/ Spanmesser antworten

Moin,
ja den Woodsplitter habe ich genau so noch im Einsatz. Das Schraubengelenk mußte ich einmal neu machen und mittlerweile muß ich das Messer neu scharf machen (was noch ansteht). Der richtige Einsatz ist eben für die Anfertigung von wirklich schmalen Anmachspänen. Da wird`s mit dem Beil für mich eher unsicher und so gefällt mir das besser.
Viele Grüße
docook

«« LED-Licht
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule