Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 852 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
redhotpitshifter Offline



Beiträge: 5

08.02.2011 08:03
nova craft prospector oder haida? antworten

hallo kanufreunde,
wir kaufen heuer nun doch selber ein festes kanu, und es wird wahrscheinlich ein nova craft prospector 16.
der haida wär noch etwas schneller, wir wollen hauptsächlich see und einfache flüsse machen, kein geplantes wildwasser.
hat wer Erfahrung mit dem Haida?
wird man bei wellengang leicht nass wegen der niederen bordwand?
gruss, roland

Riverwalker Offline




Beiträge: 195

08.02.2011 09:49
#2 RE: nova craft prospector oder haida? antworten

Du hast ne PM.

Grüße Axel

Gerhard Offline




Beiträge: 638

08.02.2011 12:29
#3 RE: nova craft prospector oder haida? antworten

Hallo Roland,

der Haida läuft nach meiner Erfahrung schon erheblich nasser als der Prospector. Das liegt zum einen an der Form der Spitzen und zum anderen an der niedrigeren Bordwand. Ich bin aber nur auf Flüssen (mit Schwällen) gefahren. Nicht auf Seen.

Grüße
Gerhard

Bisam Offline



Beiträge: 27

08.02.2011 21:24
#4 RE: nova craft prospector oder haida? antworten

Hallo Roland,
nach meiner Erfahrung mit dem Haida ist er durchaus deutlich schneller als der Prospektor, speziell als der 16er. Auch wenn man nicht ständig sportlich paddelt, lernt man diesen Leichtlauf schnell zu schätzen. Leichtlauf ist auf offenem Wasser auch kein Luxus, sondern kann bei Wind oder Strömung den Unterschied machen, ob es überhaupt noch geht.
Was den Trockenlauf in Wellen angeht hatte ich mit dem Haida keine Probleme. Ich bin mit dem Haida bei bis zu 40km/h Wind und entsprechenden Wellen auf grösseren Seen gefahren. Für mich war das schon grenzwertig, und absichtlich mach ich sowas nicht mehr. Da war der Wind das Problem, nicht die Wellen, man bekommt nur Gischt über, was eine höhere Bordwand auch nicht verhindern, den Windwiderstand aber eher erhöhen würde. Das Boot lag bei ca. 250kg Zuladung (also schon recht viel, für ein 16 Fuss Boot eher zuviel) durch sein grosses Volumen immer noch eher oben auf den Wellen auf, als dass es vorne weit eintauchte. Und es liegt relativ ruhig auf den Wellen, macht die Wellen seitlich weniger mit.
Wohlgemerkt sind Wellen im Wildwasser anders, weil durch Unterwasserhindernisse erzeugt, stätionär und mit steileren Flanken. Deshalb kann ich mir vorstellen, dass der Prospektor im schweren Wildwasser evtl. im Vorteil ist. Bei leichteren Passagen sehe ich da eher kein grosses Problem, und bei Windwellen auf Flachwasser kommen die Vorteile vom Prospektor evtl. weniger oder gar nicht zum Tragen.
Ebenso ist der Haida bei langsamer Fahrt wendig genug für kleinere Flüsse, der gute Geradeauslauf baut sich erst bei zunehmender Fahrt auf.
Ausserdem würde ich das Augenmerk auf die Zuladung richten. Ein 16 Fuss Boot ist mit zwei Mann und viel Gepäck oder noch Kind oder Hund schnell an seiner Grenze, wo er noch gute Fahreigenschaften hat. Wohingegen der Haida mit 17 Fuss sowohl mit viel als auch mit wenig Zuladung gut funktioniert, bzw. richtig Spass macht.
Für Flachwasser, wofür er ja gebaut ist, würde ich den Haida jederzeit empfehlen.
Grüsse und Viel Spass
Bisam

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

09.02.2011 16:30
#5 RE: nova craft prospector oder haida? antworten

Hallo Roland

Welches Material soll es den werden, die Royalexboote heißen zwar genauso, haben aber doch eine abweichende Form.

Den "Haida" hab ich noch nicht gefahren.
Unseren NC RX 17" "Prospector" würde ich als gutmütiges Arbeitspferd einstufen, durch Nichts aus der Ruhe zu bringen.
Besonderes Merkmal ist die Wellen Tauglichkeit.
Solo bei Wind braucht es etwas Gepäck zum trimmen, zu zweit ist er richtig wendig, fährt aber auch gern geradeaus.

Das mit der Geschwindigkeit würde ich nicht überbewerten, es setzt ja auch voraus das man dauerhaft schnell fahren will und kann.
Unsere Tourengeschwindigkeit hat mir immer gereicht, ich habe aber auch keine Vorstellung wie viel schneller das oben genannte >>> deutlich schneller ist.
(Ich hab extra mal ein GPS zu einem Treffen mit genommen und mich mit meiner Tochter in die "schnellsten" Boote gesetzt, war nicht so ein Aha-Erlebnis-)

Da wir fast nie mit großem Gepäck fahren, hätte uns auch ein 16"er gereicht.
Inzwischen bewege ich auch unseren 17"er Solo ganz zuverlässig, insbesondere bei Wind musste ich mir doch erstmal etwas mehr Paddeltechnik aneignen und das Trimmen ist ganz wichtig.

In RX (nicht light) ist der 17"er ein echter Brocken, unser hat auch einen Holzsüllrand, entsprechend stabil ist er.
Beim Heben wünsche ich mir immer einen 16"er in leicht.

Eigentlich hilft nur Probe fahren, der optische Unterschied im Prospekt ist da und den muss man halt erfahren.

Gruß
Andreas

"Doch es ist mit dem Feuer ähnlich wie mit dem Schwimmen, mag kommen was will, man sollte es beherrschen." :Feuer, Andy Müller

redhotpitshifter Offline



Beiträge: 5

09.02.2011 20:34
#6 RE: nova craft prospector oder haida? antworten

wir haben auf einem novacraft PE den kurs gemacht letztes jahr. ist aber recht schwer.
in canada hatten wir verschiedene boote und am besten haben uns schnell laufende gefallen.waren allerdings meist von uns aus gesehen exoten. solo fahr ich nicht, wir immer zu zweit sein, geplant uch ein wenig ausrüstung.
und eher einfache strecken, aber sicher auch auf flüssen (rhein zB)
wenn der prospector eher mit handbremse läuft ist es dann eher nix.
material ist so eine sache, royalex ist halt etwas weich aber leicht (beim portagieren am rücken freu ich mich über jedes fehlende kilo)
aber wir haben ja noch zeit...
wäre das spirit II was?

«« Eine Neue
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule