Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 122 Antworten
und wurde 14.424 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
Troubadix Offline



Beiträge: 1.213

16.01.2012 13:24
#76 RE: Segelausrüstung antworten

Hallo Ronald,
auf der Seite von Solway Dory findest du ein Beispiel für eine Seitensteueranlage. Deine Idee ist wahrscheinlich besser für den Ally als die Wikingerposition, denn wenn man über den Süllrand beim Ally steuern möchte, würde es ohne einen Aufsteckschoner sicher zu Abrieb an der Haut kommen.
LG Jürgen

Hornblaeser Offline




Beiträge: 159

16.01.2012 14:16
#77 RE: Segelausrüstung antworten

Solway Dory hat allerdings die Seitensteueranlage aus dem Programm genommen und verkauft nur noch eine fest montierte Anlage.
Auf verschiedenen Videos ist die alte Ruderanlage aber noch zu sehen. Man sagte mir, dass man diese aber gerne noch extra auf Wunsch anfertigen könne und würde, ohne mir aber den dann anfallenden Preis zu nennen.
Viele Grüße, Fritz

Troubadix Offline



Beiträge: 1.213

16.01.2012 17:46
#78 RE: Segelausrüstung antworten

Moin,
ich habe noch eine Seitensteueranlage von SD liegen. Fotografiere ich heute oder morgen und stelle ein Bild davon ein.
LG Jürgen

moose Offline



Beiträge: 1.478

16.01.2012 18:40
#79 RE: Segelausrüstung antworten

man muss das machen - live - dann wird das verständlich

grundsatz

alle geschnürten verbindungen halten immer besser in diesem bereich als bohrungen, schrauben etc
moose

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

17.01.2012 08:06
#80 RE: Segelausrüstung antworten

@Spartaner

Zitat
Verstehe ich das richtig? Das Paddel ist gar nicht richtig stramm festgebunden, sondern eigentlich völlig schlapprig? Man muss also rund um die Uhr ordentlich festhalten, damit es nicht sofort wild rumflattert?



Auf dem Foto von "moose" kann man es sehr gut erkennnen, da flattert Nichts.
Wenn es flatterte könnte man die Schnüre nach spannen.

Alternativ gibt es die tollsten "Kickup"-Konstruktionen um Steuerruder unempfindlich gegen Grundberührung zu machen. Die meisten versagen schon bei geringster Brandung, wenn das Boot sich von oben nach unten bewegt.

Das man ein so kleines und vor allem schmales Boot, zum Segeln nicht neutral aufs Ruder legt müsste klar sein. Wenn ich los lasse fährt das Boot einen Aufschießer, egal welche Ruderkonstruktion ich ein baue.
Also muss ich jedes Ruder immer festhalten, das geht mit dem Paddel viel einfacher und besser als man zunächst denkt.

Hebeln und wriggen sind zwei weitere Vorteile des Paddel-Steuer-Ruders.
(Die Limfjord-Tour hätte ich bei dem Wind mit einem richtigen Heckruder gar nicht erst gestartet. Ohne Hebeln, mit wenig Fahrt wären wir nicht weit gekommen.)

Aber Jeder soll die für Ihn besten Lösung suchen.
Noch ein Link zu einem Paddel-Steuer(unterste Bild) das in einem einfachen Halter ruht.

Viel Spaß beim basteln
Andreas

"Wie wir die Welt wahrnehmen, hängt davon ab, wie wir uns in ihr bewegen." F. Schätzing

Spartaner Offline




Beiträge: 845

17.01.2012 09:26
#81 RE: Segelausrüstung antworten

Zitat von WenigPaddler
Also muss ich jedes Ruder immer festhalten, das geht mit dem Paddel viel einfacher und besser als man zunächst denkt.


Ich kenne vom Faltkajak das Fußsteuer, und das kann man halt bedienen und hat dennoch beide Hände frei, was ich für vorteilhaft halte beim Segeln. Selbst wenn man gerade nicht eingreifen muss, ist es bequem, einfach dazusitzen und mit den Füßen zu steuern.

Zitat von WenigPaddler
Hebeln und wriggen sind zwei weitere Vorteile des Paddel-Steuer-Ruders.


Das leuchtet ein, ebenfalls, dass es leicht nachgibt, wenn man auf Grund fährt. Gut, bei meinem oben erwähnten Fußsteuer klappt das Steuerblatt dann halt hoch. Aber an meinem Ally kann ich mir im Moment auch noch keine sinnvolle Befestigung eines hochklappbaren Steuerblattes am Heck vorstellen. Mein erster Versuch dazu war zu schwach gebaut.

Gruß Michael



PS: OT:

Zitat von WenigPaddler
Aber Jeder soll die für Ihn besten Lösung suchen.


Ich stolpere gerade in diesem Forum sehr oft diesen oder gleich gemeinte Sätze. Ich verstehe allerdings deren Sinn nicht. Wenn die Menschheit sich so verhalten hätte, dann wären wir genau wo? Ja, beim Faustkeil geblieben ;-)

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

17.01.2012 09:45
#82 RE: Segelausrüstung antworten

Zitat
... sehr oft diesen oder gleich gemeinte Sätze. Ich verstehe allerdings deren Sinn nicht. Wenn die Menschheit sich so verhalten hätte, dann wären wir genau wo? Ja, beim Faustkeil geblieben ;-)


Nein
Das heißt zwar: "mach was Du willst", aber noch noch lange nicht, dass mir egal ist was Du machst. dann könnt ich mir den Aufwand der Posts einfach sparen.


Es gibt verschiedene Reviere, Boote, Beladungen usw. da findet sich keine Lösung die immer passt.

Zum Beispiel wäre für mich ein Fußsteuer schwierig zu realisieren, weil ich zu 95% der Fahrt knie.

Gruß
Andreas

"Wie wir die Welt wahrnehmen, hängt davon ab, wie wir uns in ihr bewegen." F. Schätzing

Spartaner Offline




Beiträge: 845

17.01.2012 10:21
#83 RE: Segelausrüstung antworten

Meine bevorzugte Position beim Segeln wäre die halb liegende auf dem Bootsboden, ein bischen schräg nach luv gelehnt, Rücken an eine angenehme Lehne, Schwerpunkt damit abgesenkt, und sehr bequem, Füße am Steuer, und in einer Hand die Leine um das Segel im Wind zu halten. So ähnlich kenne ich das zumindest von früher im RZ85.

Gruß Michael

ronald Offline



Beiträge: 209

17.01.2012 12:29
#84 RE: Segelausrüstung antworten

Zitat von Spartaner
Ich kenne vom Faltkajak das Fußsteuer, und das kann man halt bedienen und hat dennoch beide Hände frei, was ich für vorteilhaft halte beim Segeln. Selbst wenn man gerade nicht eingreifen muss, ist es bequem, einfach dazusitzen und mit den Füßen zu steuern.



Hi,

da gehts mir grad andersrum: Eine Hand an der Schot (naja, fast immer, außer bei sehr langen Schlägen auf einem Bug), und die andere ganz sensibel am Ruder, weil ich gern so hoch an den Wind gehe wie möglich (zu deutsch: es krachen lasse ;-)). Die Füße müssen da frei sein von Steueraufgaben, damit ich mich z.B. einhaken oder bei einer Bö auch mal rauslehnen kann.
Übrigens, Fotos davon gibts keine - weil ich hab nur zwo Hände... ;-)))

Grüße, Ronald

Troubadix Offline



Beiträge: 1.213

18.01.2012 09:06
#85 RE: Segelausrüstung antworten

Moin Michael,
Eine bequeme zurückgelehnte halbliegende Haltung beschränkt den Segler auf segeln bei leichtem Wind und bringt Einschränkungen bei der Zuladung. Für mich ist es auch aus individuellen Sicherheitsgründen wichtig, eine Position hinter dem Baum ein zu nehmen und nicht darunter.Das liegt bei mir aber sicher auch daran, dass ein Kanu für mich eher ein Mittel zur Zweckerfüllung des Reisen oder Fischen und nicht zum Lustsegeln ist.
LG Jürgen

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

19.01.2012 11:07
#86 RE: Segelausrüstung antworten

Zum "lazy" abhängen bei schwach Wind wäre der Raptor mein Favorit.

Gruß
Andreas

"Wie wir die Welt wahrnehmen, hängt davon ab, wie wir uns in ihr bewegen." F. Schätzing

Hornblaeser Offline




Beiträge: 159

26.02.2012 21:08
#87 RE: Segelausrüstung antworten

Schönen Sonntagabend!
Es ist so weit. Solway Dory hat mir Segel, Schwert und Ruderanlage zugesendet.
Bei dem großartigen Wetter habe ich heute alles mal ans Boot "gelegt". Festgelegt habe ich bereits die Position des Mastes, der etwas weiter vorne als üblich stehen wird (siehe die windschiefe Behelfsmaststellung auf dem Bild), damit ich eine größere Chance auf Überleben bei einer Patenthalse habe ;-). Spannend wird also nun die Positionierung des Schwertes. Um dem etwas nach vorne verlegten Segelschwerpunkt Rechnung tragen, kommt das Schwert ebenfalls etwas nach vorne, wahrscheinlich auf die Höhe, bei der der blaue Großschotknuddel zu sehen ist. Ziel ist eine ganz leichte Luvgierigkeit.
Viele Grüße, Fritz

PS: Wie man hier richtig Bilder einfügt, werde ich auch noch lernen....

Hornblaeser Offline




Beiträge: 159

26.02.2012 21:33
#88 RE: Segelausrüstung antworten

löschen, sorry.

Troubadix Offline



Beiträge: 1.213

26.02.2012 21:37
#89 RE: Segelausrüstung antworten

Gratulation, Willkommen als echter OCS-Paddler
hallo Fritz, sieht supertoll aus, bin begeistert. Viel Freude beim Surfen, die Reffbändsel sehen schick aus.
LG Jürgen

Alle sagten, "das geht nicht". Dann kam einer, der das nicht wußte und hat es gemacht.

Hornblaeser Offline




Beiträge: 159

26.02.2012 21:52
#90 RE: Segelausrüstung antworten

Hallo Jürgen, naja, jetzt gibts erst mal einen Haufen Arbeit, bis es zum surfen kommt. Der Stoff des Segels ist übrigens nicht so steif, wie es bei Deinem Segel von Solway offensichtlich der Fall war. Viele Grüße, Fritz

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule