Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 1.354 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2
Der-auf-den-Raben-wartet Offline




Beiträge: 45

28.08.2010 16:39
Sitzfrage antworten

Hallo zusammen,
bin gerade dabei, das für mich passende Kanu zu finden. Ist offensichtlich ein längerer Prozess :-)
Eines, das in der engeren Wahl ist, ist der (die, das?) Prism von Wenonah.
Ich bin aber skeptische wegen dem Gleitsitz, und hätte lieber einen (schräg stellbaren) Flechtsitz. Weiß jemand, ob man diesen Sitz austauschen kann?
Danke und Gruß von der Wesermündung
Erwin

Peter Pan Offline




Beiträge: 117

28.08.2010 17:40
#2 RE: Sitzfrage antworten

Hallo Erwin,
ein Austausch ist nicht so ohne weiteres möglich, die Unterkonstruktion vom Schiebesitz ist einlaminiert.
Ich habe den Schiebesitz auch drin und bin von Zeit zu Zeit unentschlossen, einen Flechtsitz einzubauen,
konnte mich aber wegen der komfortablen Trimmverschiebung mit dem Schiebesitz noch nicht dazu durchringen.
Ein professioneller Umbau soll ca. 100 oder 140 € kosten, hatte ich schon mal angefragt.

Gruß Peter

Der-auf-den-Raben-wartet Offline




Beiträge: 45

28.08.2010 20:18
#3 RE: Sitzfrage antworten

Danke Peter,
das hilft mir weiter.
Gleich noch 'ne Frage: Kann man denn mit dem eingebauten Sitz knieend fahren bzw. kanten? Kann ich mir nicht vorstellen. Man sitzt doch gezwungenermaßen mittig, oder?

Wesermündungsgruß
Erwin

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.432

28.08.2010 20:34
#4 RE: Sitzfrage antworten

Ich denke mal, daß man auf die Unterkostruktion auch ganz gut ein Stück Flechtsitz aufschrauben kann, dann auch ganz gut knien kann.

kanute Offline




Beiträge: 549

28.08.2010 21:08
#5 RE: Sitzfrage antworten

Hallo,
so geht es, das ist auch ein prism.
Schiebesitz ausbauen, Stangen abschrauben, mit Bauhaus-Alustecksystem höher basteln. Die Stangen wieder auf dem Alusystem anbringen. Einen Holzsitz (war vorhanden) schräg auf das Schiebesystem draufschrauben. Kosten ca. 15€, ohne den Sitz natürlich. Boot liegt in Bremen.

Angefügte Bilder:
P1000626.JPG   P1000627.JPG   P1000635.JPG  
Als Diashow anzeigen
Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

28.08.2010 22:38
#6 RE: Sitzfrage antworten

@Erwin
>>>Ich bin aber skeptische wegen dem Gleitsitz, und hätte lieber einen (schräg stellbaren) Flechtsitz. Weiß jemand, ob man diesen Sitz austauschen kann?

Die Lösung von Kanute ist sicher besser als einen festen Flechtsitz einzubauen, für das Trimmen bei Wind ist der verschiebbare Sitz optimal.
Ob Du im Prism groß aus der Mitte -nach Links oder Rechts Rücken möchtest, solltest Du ausprobieren, das Boot ist nicht gerade breit und "Canadian Style" wirst Du im Prism wohl eher nicht fahren.

Gruß
Andreas

"Doch es ist mit dem Feuer ähnlich wie mit dem Schwimmen, mag kommen was will, man sollte es beherrschen." :Feuer, Andy Müller

Der-auf-den-Raben-wartet Offline




Beiträge: 45

29.08.2010 08:57
#7 RE: Sitzfrage antworten

Hallo Frank, Kanute und Andreas,

Danke für Eure Nachrichten. Da bin ich wieder ein klein wenig schlauer. Ich fasse zusammen: 1. Umbau geht, knieend fahren dann auch. 2. Gleitsitz lassen ist sinnvoll für Trimmung. 3. Im Prism bleibt man sowieso besser eher in der Mitte sitzen.

Wesermündungsgruß
Erwin

Peter Pan Offline




Beiträge: 117

29.08.2010 10:46
#8 RE: Sitzfrage antworten

Hallo Erwin, ich noch mal.

Zitat von rangeroamer63
Ich fasse zusammen: 1. Umbau geht, knieend fahren dann auch.



Mit Umbau meinte ich die komplette Entfernung des Sitzgestelles, denn das stört mich am meisten beim Knieen (das "Füßewegsortieren" wird erheblich behindert).
Der Schalensitz selbst stört mich da weniger, den brauche ich nur zum anlehnen/abstützen

Zitat von rangeroamer63
2. Gleitsitz lassen ist sinnvoll für Trimmung.



Genau, besonders wenn man ohne Gepäck unterwegs ist, in Sekunden kannst Du auf Windänderungen reagieren. Deshalb habe ich mich bisher auch nicht zum Umbau durchgerungen, obwohl mir so ein Flechtsitz sympathischer wäre.

Zitat von rangeroamer63
3. Im Prism bleibt man sowieso besser eher in der Mitte sitzen.



Finde ich auch, ich kenne keine Stiuation, in der ich längere Zeit aufgekantet fahren würde.

Du siehst, nicht nur die Bootsfindung, sogar Detailfragen können ganz schön beschäftigen!
Im Zweifelsfall nicht so viel grübeln und auf Andere hören, einfach mal selbst probieren. Egal welche Variante Du dann
wählst, Du wirst Dich damit anfreunden.

Gruß Peter

Der-auf-den-Raben-wartet Offline




Beiträge: 45

29.08.2010 15:20
#9 RE: Sitzfrage antworten

Hallo Peter,
danke für Deine Nachricht. Kann ich gut nachvollziehen, was Du schreibst. Kann mir schon vorstellen, dass das Gestell auf die Dauer stört. Andererseits: Hab ja noch nicht drin gesessen. Will Deinen letzten Tipp beherzigen und viel probesitzen, bevor ich mich entscheide.
Zugegeben, bin ein "Vielvorherüberleger"... und Informationssammler; macht aber auch Spaß, man erfährt viel Neues.

Ich glaub, ich kauf mir erst mal eine Schwimmweste und ein Paddel (war ein Rat von Andreas), das Boot kommt dann schon zum Paddel .
Nochmals Dank für alle Tipps.
Erwin

Peter Pan Offline




Beiträge: 117

29.08.2010 17:06
#10 RE: Sitzfrage antworten

Hallo Erwin, nochmal ich:
wenn Du Zeit hast komme doch einfach übernächste Woche beim Kanutreffen in Wittstock vorbei.
Eine größere Auswahl an verschiedenen Booten aller Preisklassen wirst Du sonst kaum finden.
In den letzten Jahren waren auch mehrere Prism mit den unterschiedlichen Sitzvarianten da.
Live anschauen, anfassen und ausprobieren ist immer noch am Besten.

Gruß Peter

rené Offline



Beiträge: 472

29.08.2010 19:06
#11 RE: Sitzfrage antworten

Hallo Erwin,

hab auch nen Prism. Ursprünglich war ein verschiebbarer Holzsitz verbaut, bei dem mir aber die Längsschienen(Holz mit Rastereinschnitten) zu flexibel waren - ich war im Knieen zu tief und habe mir die Waden geklemmt.
Ich hab mir jetzt nen festen Flechtsitz eingebaut und bin deutlich entspannter unterwegs. Die fehlende Möglichkeit des Trimms habe ich noch nicht wirklich vermisst.
Ich kante in diesem Boot relativ wenig, weil ich den Prism aufgekantet nicht sehr stabil finde. Nach meinem Empfinden neigt er sehr schnell zum Umschlagen, vielleicht bin ich aber auch einfach nicht gut genug.
Werde mit dem Boot übrigens auch am Dranser See aufschlagen.

Gruß René

kanute Offline




Beiträge: 549

29.08.2010 20:18
#12 RE: Sitzfrage antworten

Ich fahre meinen prism mit dieser verschiebbaren Gestell/Holzkonstruktion schon zwei Jahre. Nach meinem Empfinden stört das Gestell nicht, wenn die richtige Höhe gewählt ist. Das Ein- und Aussortieren der Füße ist jetzt auch viel einfacher.

Dull Knife Offline




Beiträge: 754

29.08.2010 20:58
#13 RE: Sitzfrage antworten

Bei meinem Prism habe ich den dort fest eingebauten Flechtsitz so umgebaut, dass er sowohl schräg gestellt ist und auch verschiebbar, als auch fest mit dem Boot verbunden ist.
Die Variante, die vorher bei René eingebaut war und in Natura gesehen habe, fand ich interessant, aber nicht so sicher, da der Sitz nicht fest mit den Boot verbunden war. Hat mich aber doch zu dem Umbau inspiriert.

Peter Pan Offline




Beiträge: 117

29.08.2010 22:21
#14 RE: Sitzfrage antworten

Hallo Bernd,

das würde ich gern mal probieren. Kommst Du nach Wittstock und wenn ja, mit dem Prism ?

Gruß Peter

kanute Offline




Beiträge: 549

29.08.2010 22:37
#15 RE: Sitzfrage antworten

Hallo Peter,
falls Du mich gemeint hast, ich komme leider nicht nach Wittstock. Aber ich bin Anfang Oktober, ca. vom 10. bis 16. Oktober im Spreewald.

Grüße
Bernd

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule