Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 62 Antworten
und wurde 13.175 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Gersprenzfischer Offline




Beiträge: 194

09.10.2008 13:53
#16 RE: Keine Alu-Rohre für Zeltöfen! antworten

@Oli...
Das Edelstahlfolienrohr (o,1mm Folie) glüht bei extremer Beschickung und ohne Abgasklappe bis auf 2m Höhe. Dabei verliert es seine federnden Eigenschaften mit der Zeit. Durchbrennen oder abschmelzen oder grobe Oxidation habe ich noch nicht festgestellt. Selbst mein Ofenboden aus 0,3mm Edelstahlfolie zeigt keinerlei Durchbrennerscheinungen. Da das Rohr senkrecht im Ofen steckt, brauche ich kein Knie.
Die von mir verwendete Edelstahlfolie ist somit von mir als "sicher" zu bewerten.

Olaf Offline




Beiträge: 341

10.10.2008 16:04
#17 RE: Keine Alu-Rohre für Zeltöfen! antworten

Hej hej

Bei meinem Ofen habe ich zum Vermeiden von Funken und einer zu hohen Temperatur im Abgasrohr (habe FAL Stahlrohre) im Ofen ein Blech eingeschweißt. Ungefähr so wie der hingezitterte Strich auf dem Foto. Das Blech geht quer über die ganze Breite des Ofens. War ein Versuch und er funktioniert. Keine Funken und nur wenig Ruß im Rohr, zum Glühen bekomme ich es auch nicht, da die Gase umgelenkt werden. Bilde mir ein, er brennt dadurch auch effektiver.

Da ich mir einen neuen Ofen bauen werde, bin aber auch ich frei für jeden Denkanstoß.

Hejdå Olaf

Angefügte Bilder:
P1030494.JPG  
Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

10.10.2008 19:03
#18 RE: Keine Alu-Rohre für Zeltöfen! antworten

Hi Olaf,der Ofen ist bestimmt ein Eigenbau.
Die Punkschweißung ist ja das Ideale für VA Bleche,
nur wer hat ein Punkschweißgerät?
Klaus



Olaf Offline




Beiträge: 341

10.10.2008 23:20
#19 RE: Keine Alu-Rohre für Zeltöfen! antworten

..........keine Ahnung, ich nicht. Habe ich mit Elektrode geschweißt

Olaf

moose Offline



Beiträge: 1.478

11.10.2008 00:07
#20 RE: Keine Alu-Rohre für Zeltöfen! antworten
Im Ofenrohr von Olaf sehe ich eine Rauchklappe, die erledigt jedes Überhitzungsproblem und auch den größten Teil des Funkenfluges. Alle Gimmicks im Ofen sind für Zeltöfen überflüssiger Schnickschnacks, die durchaus in einer Cabin Sinn machen, nicht aber bei Zeltöfen auf Tour.

Wers hat gut, wers nicht hat braucht sich nicht ärgern.

Kurzum: In der Ofenfrontklappe muß man die Luftzufuhr regeln können, im Ofenrohr muss man was zum Drehen haben für die Luftabfuhr - fertig.

und wer heute noch mit schweren, sperrigen Ofenrohrabschnitten rumfährt ist selbst Schuld oder lebt nicht im bush, die h+s Präzisionsfolien erledigen den Job für 35 Euro ca. Das hält ewig und wenn nicht, dann mach ich halt einen Austausch alle 3 Jahre. Bei aller Liebe, aber ausgeglüht oder sonstwie vernichtet hab ich noch Keines.

Kinder macht es euch nicht so schwer - raus mit dem Boot und aufs Wasser :)


moose

@ Hejdå Olaf: hübscher Ofen, sehr schön, was wiegt das Teil ? Du scheinst etwas davon zu verstehen, schon mal über einen Faltofen nachgedacht ?

imbush

Olaf Offline




Beiträge: 341

13.10.2008 18:01
#21 RE: Keine Alu-Rohre für Zeltöfen! antworten

Moin moin moose

Ne, an nen Faltofen habe ich noch überhaupt nicht gedacht. Werde mich aber im Net mal auf die Suche machen. Hast Du evtl den einen oder anderen Link für mich? Denke aber es wird wieder der gleiche. An einen Abzug aus Folie mag ich auch nicht so richtig ran, da ich mir das mit ständig verdreckten Händen vorstelle. Habe ich in der Woche vom Job schon genug ;-)

Ja und nen neuen möchte ich eigentlich nur bauen, da er mir in der Tat zu schwer ist. Anfangs war es schon ok mit den 10,8Kg, weil er nur zum Transport im Auto gedacht war. Mittlerweile mag ich ihn aber auch auf Wanderungen nicht mehr missen und er gehört ins Boot. Der "Alte" ist aus durchgängig 2mm V2A und den "Neuen" stelle ich mir aus 1mm vor. Und mit 5,5Kg kann ich glaube ich, ganz gut leben. Da ich sonst auch eher wenig Gepäck habe, macht auch die Größe nichts.

Und Ahnung, ne die habe ich von Öfen überhaupt nicht. Bis auf das, was ich so von anderen gelesen habe. Daher auch die Idee mit dem innenliegenden Blech. Bringt schon ne Menge, da kaum Ruß und keine Funken. Die Drosselklappe im 60ger Abgasrohr regelt eh zu grob, da ich denke das dafür der Querschnitt zu klein ist. Von daher ist sie immer offen.

Ciao Olaf

welle Offline




Beiträge: 1.525

13.10.2008 18:13
#22 RE: Keine Alu-Rohre für Zeltöfen! antworten

moin moin
Faltöfen baut http://www.wtp.net/simsstov/
habe ich schon mal angetestet, Guidecanoe hat
den jetzt und ist wohl ganz zufrieden.
Gruß aus der Nordheide
Albert

http://www.absolut-canoe.de

moose Offline



Beiträge: 1.478

13.10.2008 18:21
#23 RE: Keine Alu-Rohre für Zeltöfen! antworten
@ welle: zu schwer bis 6 (7) Kilo würde ich gehen

ich bin mit meinem Snowtrekker Stove sehr zufrieden, aber flacher wäre besser, schade dass man so was hier nicht bekommt


http://www.kifaru.net/stovspex.htm

@ olaf ich hatte bisher mit den Folienrohren kein Problem, der Ruß ist wie eingebrannt. nach dem Aufwickeln mit Moosen, Flechten, Blätter, Gras drüberwischen fertig, beruste Seite geht nach innen, der Dreck ist doch übersichtlich. Bei Ofenzusammenbau immer Lederhandschuhe fertig. Habs gard zum Photoshooting mit nackten Fingern aufgerollt und zusammengerollt - Finger sauber.

moose

imbush

Angefügte Bilder:
ROR.jpg  
welle Offline




Beiträge: 1.525

13.10.2008 19:54
#24 RE: Keine Alu-Rohre für Zeltöfen! antworten

hej moose,
weiss ich das der schwer ist, aber von der
klapp- und aufbauweise sehr pfiffig
Bei dem snowtrekker ofen könnte man ja mal über
ein Sammelbestellung nachdenken....
wenn es sich lohnt könnte ich das organiseren
Gruß aus der Nordheide
Albert

http://www.absolut-canoe.de

Toolboxafloat Offline




Beiträge: 502

13.10.2008 20:04
#25 RE: Keine Alu-Rohre für Zeltöfen! antworten

Der Snowtrekker ist ein wenig rostanfällig. Meiner sah jetzt nach der Sommerpause so aus:



Ich hatte ihn nur mit einem öligen Lappen abgewischt bevor ich ihn eingelagert hatte. Jetzt ist er üppig mit Öl eingesprüht worden. Wenn ich nächstens wieder anfeuere wird er sicher entsetzlich stinken...

Axel

P A D D E L B L O G - "Everyone must believe in something. I believe I'll go canoeing" Henry David Thoreau

Olaf Offline




Beiträge: 341

13.10.2008 20:06
#26 RE: Keine Alu-Rohre für Zeltöfen! antworten

ok, habt vielen Dank für Eure Anregung und Mühe. Ihr habt es auf jeden Fall geschafft, dass ich meinen Ofen in Frage stelle und über die klappbare Variante mit dem rollbaren Abgasrohr nachdenken werde

Habt nen schönen Abend, Olaf

moose Offline



Beiträge: 1.478

13.10.2008 20:17
#27 RE: Keine Alu-Rohre für Zeltöfen! antworten
@ welle: du meinst über eine kifaru Klappofen Sammelbestellung nachdenken !! Bin sehr dafür, wenn das hier keiner baut, scheinen die die billigste Quelle zu sein.
moose

imbush

maromaier Offline




Beiträge: 259

15.10.2008 08:11
#28 RE: Keine Alu-Rohre für Zeltöfen! antworten
Holla,

Ich habe vor, mir den Woodland Edge Faltofen zu bestellen (siehe hier). Hab ich im englischen Forum gefunden. Nicht ganz billig, aber das Pfund Sterling steht zur Zeit günstig. Anzusiedeln irgendwo zwischen Firebox und Mini-Ofen. Werde mir wohl noch ein Folienrohr dafür basteln (wo bekomme ich die Folie in den NL?).

Gruß,
Mark

w w w . F r e e s t y l e C a n o e i n g . n l

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.432

15.10.2008 09:29
#29 RE: Keine Alu-Rohre für Zeltöfen! antworten

Es geht doch eigentlich ganz einfach ......

Ich nutze jetzt seit Jahren den "Edelstahl-Petz" und bin damit sehr zufrieden.
Vorteile:
+ Sehr geringes Gewicht und Packmaß
+ auch als Hobo-Ofen nutzbar
Nachteil:
- beim Kochen muß man zum Nachlegen des Holzes Topf runternehmen, Deckel ab ... ist etwas fummelig

Habe jetzt auf Folien-Ofenrohr umgestellt, aller Krempel paßt komplett in den Ofen.

Transportgewicht inkl. Verpackung: ca. 4 kg
Nettogewicht Ofen: ca. 2,3 kg
Packmaß: ca. 23 cm Duchmesser x 33 cm Höhe (alles in einen Plastik-Eimer verpackt)

Kosten: unter 200,- € für alles ...

Kleiner und leichter geht es nicht mehr ....

Trapper Offline




Beiträge: 1.561

15.10.2008 12:05
#30 RE: Keine Alu-Rohre für Zeltöfen! antworten

Zitat von Frank_Moerke

Kosten: unter 200,- € für alles ...
Kleiner und leichter geht es nicht mehr ....


Jep, ich mache und sehe das genauso!!

Internette Grüße Thomas

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule