Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 2.187 mal aufgerufen
 ALLGEMEINES CANADIERFORUM
Seiten 1 | 2
Kimaca Offline




Beiträge: 93

03.03.2024 11:23
Wohin Entwickelt sich die Kanu-Szene eurer Meinung nach? Antworten

Da wir schon länger in kleinerem Kreise über die Entwicklung des Kanadiersports (Vereinssport ausgenommen) diskutieren, eröffne ich hier mal einen Fred dazu.
Wie seht ihr das? Wohin geht die Reise?
Meine/unsere These: Geschuldet dem kronischen Bootsmangel und der daraus resultierenden Preispolitik wird es bald keine klassischen Paddler im Kanadier mehr geben.
Der Nachwuchs kann bei Bootspreisen, die sowohl für Neu- als auch Gebrauchtbooten aufgerufen werden nur noch auf "Dropstich" ausweichen oder es gleich bleiben lassen. Wie sollen die sich das leisten?
Meiner Beobachtung auf bayrischen Seen nach, sind 10 von 10 Kanadiern die mir begegnen aus Drop, oder gleich SUP.
Entwickelt sich die Szene zu typischen Oldtimertreffen? Oder zu Sammlern statt Jägern?
Ich weiß bestimmt 20-30 Boote die gut gelagert gehortet werden aber seit Urzeiten kein Wasser mehr gesehen haben. Das sind dann keine Sportgeräte mehr sondern Sammlerstücke die als Geldanlage oder was weiß ich dem Marktkreislauf entzogen werden.
Verständlich wenn man bedenkt das Mittlerweile 20 Jahre alte Boote weit über Neupreis von vor 20 Jahren gehandelt werden.

So genug Text. Das sind nur meine/unsere Beobachtungen.
Wie seht ihr das, was macht ihr für Beobachtungen?

Ex: Oldtown Disco 158, Wenonah Solo+, Wenonah Rendezvouz,
Akt: Oldtown Charles River RX, Oldtown Northern Lights, Wenonah Solo+


von Donaumike und Marius
el_largo Offline




Beiträge: 893

03.03.2024 12:45
#2 RE: Wohin Entwickelt sich die Kanu-Szene eurer Meinung nach? Antworten

Ich bekenne mich hier mal schuldig. Mein Bob special 15' hat auch schon lange kein Wasser mehr gesehen, aber deswegen gleich hergeben?!
In Deiner Aufzählung sehe ich auch drei Boote @Kimaca Ich besitze "nur" zwei, aber selbst wenn ich nicht beide gleich oft nutze, mag ich mich ungern ohne Not vom einen trennen, nur weil es (im Moment) nicht genutzt wird.

Generell glaube ich, dass das große Angebot von SUPs im Moment vielen Menschen die Möglichkeit eröffnet, sich auf dem Wasser aufzuhalten - im Sommer, beim Baden.
Paddeln / Paddelsport erfordert aber dann doch einen etwas größeren Materialeinsatz, sobald die äußeren Bedingungen nicht mehr optimal sind, und dort hört bei vielen der Paddelspaß auch schon wieder auf.
Genau so "günstig" wie man an ein SUP kommen kann (bspw. beim Discounter) kann man sich mal eben einen Neopren rauslassen, wird damit meiner Meinung nach aber wenig Spaß haben und ihn, neben dem SUP ungenutzt in die Garage verstauen - bis zur nächsten Badesaison, wenn das Brett wieder aufgeblasen wird.

Ich glaube, dieser Hype flacht auch wieder ab.

Wenn jemand wirklich Canadier paddeln will, wird es in den allermeisten Fällen (und auch hier schreibe ich wieder aus eigener Erfahrung) mit einem geliehenen Boot losgehen und mit der Suche auf dem Gebrauchtmarkt weiter gehen.
Wenn die Suche genügend Zeit bekommt, wird auch der Markt früher oder später ein möglichst passendes Boot ausspucken. Ob es das passende Boot sein muss, steht dann wieder auf einem anderen Blatt - man kann ja auch eine Wissenschaft draus machen (wer wirft jetzt den ersten Stein?)

Auf dem Wasser sein und Spaß haben kann man auch mit einem Boot haben, das vielleicht nicht alle Eigenschaften erfüllt, die für das optimale Paddelerlebnis erforderlich sind.
Mein Prospector läuft nicht super schnell, aber mein Hauptaugenmerk ist auch nicht, schnell von A nach B zu kommen, sondern das auf dem Wasser sein.

Grüße aus dem südlichen Süden,

Klaus


von Donaumike
Kimaca Offline




Beiträge: 93

03.03.2024 17:05
#3 RE: Wohin Entwickelt sich die Kanu-Szene eurer Meinung nach? Antworten

Stimmt aktuell haben wir 2 Boote, aber ab nächster Woche wieder 3. Und da spricht auch nichts dagegen. Das hast du evtl falsch verstanden oder ich mich missverständlich ausgedrückt.
Ebenso das mit dem SUP.
Ich selber komme aus der SUP Ecke, allerdings aus der Sport und Touring SUP Ecke. Auch da gibt es Hardboards aus Carbon/Sandwich Bauweise und das ist durchaus ernsthaftes Paddeln das man da betreibt.
Aber darum gehts doch gar nicht.
Sondern um den Markt an sich und um Preise die aufgerufen werden.
Versuch Mal ein 20 - 30 Jahre altes Mountainbike zu verkaufen, und da auch noch 4stellige Eurobeträge aufzurufen. Good Luck. Und da steckt wenigstens noch Technik drin, ned nur ne GFK-Hülle mit Holzrand grob und überspitzt gesagt.

Ex: Oldtown Disco 158, Wenonah Solo+, Wenonah Rendezvouz, Oldtown Northern Lights
Akt: Oldtown Charles River RX, Wenonah Solo+,


el_largo Offline




Beiträge: 893

03.03.2024 18:16
#4 RE: Wohin Entwickelt sich die Kanu-Szene eurer Meinung nach? Antworten

War gar nicht gegen Dich gerichtet. Du hast aber doch damit angefangen @Kimaca Ich finde es auch nicht schlimm, mehrere Boot zu besitzen. Man hat ja auch nicht nur ein Paar Schuhe.
Die Preise, die aufgerufen werden...
ich möchte mal einen Schwenk in ein anderes Hobby machen: Petroleumlampen waren mal was, wo es durchaus einen Markt gab und wo Preise jenseits von gut und böse aufgerufen wurden - ähnlich wie Du es aktuell von Booten beschreibst.
Mittlerweile ist mein Lampenvirus ein wenig abgeklungen, trennen möchte ich mich von den Schätzchen aber trotzdem nicht. Schon allein deswegen, weil ich die Lampen für einen Spottpreis verkaufen müsste - gut mittlerweile sind die Preise wieder etwas gestiegen, weil der Preppingeffekt wieder kurzfristig gezogen hat, aber man sieht daran, dass der Markt wellenartig verläuft.
Und so würde ich auch Bootspreise einschätzen. Mittlerweile kann man nach Corona auch schon günstigere Camper kaufen. Und hier gab es ja auch ziemliche Wartelisten, weil jeder einen auf Individuell machen wollte / musste.
Das ist ein dynamischer Markt. Nur weil es gerade teuer ist, muss das nächstes Jahr für den Nachwuchs schon nicht mehr so schlimm sein.

Grüße aus dem südlichen Süden,

Klaus


Nichtschwimmer Offline




Beiträge: 184

03.03.2024 21:30
#5 RE: Wohin Entwickelt sich die Kanu-Szene eurer Meinung nach? Antworten

Moin,

ich würde Entwicklungen der „Kanu-Szene“ garnicht mal unbedingt an Bootspreisen/-Mangel festmachen.
Denke, dass jüngere/nachfolgende Generationen es grundsätzlich schwieriger haben werden einen geeigneten, fahrbaren Untersatz und heimische Lagerplätze für Boote zu besitzen. Alternativ ist vermutlich die Bereitschaft einem dahinsiechendem Verein mit angestaubter Vereinsmeierei (der in der Regel ja noch Boote und entsprechende Infrastruktur am Wasser besitzt) beizutreten eher gering. Bedeutet Beiträge, Verpflichtungen und ein Vereinsleben auf das man eher keine Lust hat.
Dann lieber ne Dropstitch-Ente für vergleichsweise wenig Geld anschaffen, wenig Aufwand betreiben, ein paar mal damit rumpaddeln und die Lust verlieren. Schätze einige dieser Kandidaten hätte man früher vielleicht in Vereinsstrukturen eingefangen bzw. angefixt und gehalten. Hoffentlich täusche ich mich und dieser Trend entwickelt sich auch wieder in eine andere Richtung. Seit „Corona-Ende“ ist finde ich zumindest gefühlt die Anzahl der Wasserfahrzeuge mit recht begrenzter Lebensdauer und platzsparender Lagerung/Transport wieder deutlich zurückgegangen (oder täusche ich mich…?).
Nur ein paar Gedanken dazu…
Viele Grüße


von Donaumike
docook Offline




Beiträge: 1.337

04.03.2024 08:19
#6 RE: Wohin Entwickelt sich die Kanu-Szene eurer Meinung nach? Antworten

Moin,
vorab: ich hoffe, meine Meinung kommt nicht allzusehr auf "Altherrenniveau" rüber aber:
Ich paddel Canadier seit Kindheitstagen und habe schon viele "Zeitgeist-Hyps"erlebt.
Jahrzehnte die Meinung: Ach Canadier paddelst Du- warum lernst Du nicht richtig paddeln, mit dem Kajak?
Lange Zeit eher Nischendasein im Verein.
Irgendwann das "In-sein" des Canadiers- schlug auch durch im bundesweiten Verleih.
Zur Zeit geht die hohe Zeit im Verleih wohl eher etwas zurück.
Die oft erkennbare Mentalität, die Natur zu benutzen, anstatt sich respektvoll in Ihr zu bewegen halte ich auch nicht für gut.
Zukunftsblick: Unsere Freizeitgesellschaft wendet sich vielleicht immer wieder neuen Dingen zu, die dann (auch aus Verkaufsgründen) gehypt werden.
Durch das Beibehalten des "HKT" versuche ich regional und auch überregional die eher kleine Holzkanadierscene zusammen zu halten und so ganz nebenbei ergeben sich tolle Kontakte, die schon viele Jahre halten und ich für wertvoll halte.
Resümee für mich: Ich kann auf Jahrzehnte tolle Erlebnisse, Freunde und tolle Touren zurückblicken und werde das bestmöglich auch so beibehalten.
Viele Grüße
docook

10. Holzkanadiertreffen 21.6. – 23.6.2024 DAS ORIGINAL in Ritterhude. Infos siehe hier im Forum im eigenen thread.


Rob Offline




Beiträge: 453

04.03.2024 12:45
#7 RE: Wohin Entwickelt sich die Kanu-Szene eurer Meinung nach? Antworten

Servus,
Ich bin zwar noch nicht so lange in der Canadierwelt unterwegs, meine aber schon, das es immer wieder mal bezahlbare Boote zum anfangen gibt. Es muss ja nicht immer gleich ein Swift,Wenonah,Bell etc. sein.
Auch der Anspruch,Einsatzzweck, Paddelstil spielt ja eine große Rolle.
Die Beobachtung schwarzer Schäfchen mit ihren überzogenen Gebrauchtbootpreisen habe ich auch gemacht. Glaube aber das sich darauf nur wenige einlassen und früher oder später die Einsicht kommt. Oder auch nicht.😄
Wie genau sich die Kanu-Szene entwickeln wird, kann ich nicht sagen. Ich bin allerdings froh, das es kein Massensport ist und der Markt nicht von Billig Kanus aus'm Baumarkt überschwemmt ist.
Kanus als Wertanlage zu bunkern und dann Profit daraus schlagen zu wollen ist natürlich Mist.
Neupreise...
Vor 25 Jahren hat ein gutes, zb.Wenonah Kevlar Kanu auch schon um die 4000-5000 DM (!) gekostet.
Was verdammt viel Geld war.
Konnten sich auch nicht soviele Paddler leisten.
Royalex war noch erschwinglicher.
Ich hoffe das sich evtl. neue Marken auftun, speziell in Deutschland oder in benachbarten Ländern. Die aktuellen deutschen Hersteller haben es meiner Meinung nach versäumt die entstandene Lücke zu schließen. Ich sehe da nichts aufregendes.
Zudem wird ja der Paddelsport in erster Linie von Kajak, SUP und co. dominiert, da lässt es sich für den Otto-Normal-User schneller und günstiger aufs Wasser kommen. Lässt sich schneller und in höheren Stückzahlen verkaufen
Ich glaube es ist in Deutschland eher etwas besonderes Canadierpaddler zu sein.
Ich könnte mir vorstellen,wenn die alten Hasen aufhören oder nicht mehr können, wird's ruhiger werden. Die Szene wird wieder kleiner werden.
So meine Gedanken dazu..
LG, Rob
Edit: Ich besitze auch mehrere Boote, die aber alle gepaddelt werden. Je nach Einsatzzweck. Daher fühle ich mich hier als "Nicht Schuldig" 😉


markuskrüger Offline




Beiträge: 1.720

04.03.2024 14:37
#8 RE: Wohin Entwickelt sich die Kanu-Szene eurer Meinung nach? Antworten

Ich habe mich kürzlich von einem Familienboot und einem Soloboot auf nur noch ein 'Universalboot' verkleinert. Grund waren für mich mangelnde Lagerungsmöglichkeiten. Insofern: 'Nicht schuldig!'

SUPaddling ist für mich persönlich eine Paddelart, deren Faszination sich mir überhaupt nicht erschließt. Besonders, wenn man damit auch noch Touren macht. Wahrscheinlich ist es Kunst, wenn man es nicht versteht... Aber ich will SUPpeln (Stand Up Paddeln) niemandem madig machen und mich auch nicht darüber lustig machen - Jede/r/s so, wie er/sie/es mag!

Andererseits sehe ich hier am Liepnitzsee im Sommer sehr viele Leute mit aufblasbaren SUPs, die ihrem Hobby frönen. Es scheint eine unkomplizierte Art des Wassersports zu sein. SUPeln scheint also durchaus ein Bedürfnis zu befriedigen. Raus in die Natur, raus aufs Wasser. Mit allen positiven und negativen Folgen.

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Mut ist oft Mangel an Einsicht,
während Feigheit nicht selten auf guten Informationen beruht...


Kimaca Offline




Beiträge: 93

04.03.2024 20:17
#9 RE: Wohin Entwickelt sich die Kanu-Szene eurer Meinung nach? Antworten

Da muss ich nochmal ausholen. SUP Sport ist nicht gleich SUP mit Assoziationen wie Baumarkt, Discounter und bessere Luftmatratzennutzung wie es heute üblich ist.

Hardboards kosten weit jenseits der 2-3000€ und sind genau wie Kanadier nutzbar.
Bzw wenn es darauf ankommen sollte lass ich damit jeden Kanadier hinter mir, sowohl im Sprint als auf 10km + oder Mehrtagestouren. Aber darauf kommt's nicht an und soll auch hier nicht Thema sein.
Wir haben auf unseren hier abgebildeten Pinienholz und Carbonsup ohne Probleme Krk und Elba umrundet. Samt Gepäck.

Nur um mal die Unterschiede von SUPsport zu SUP oder SAB wie sie alle sagen darzulegen und mal ein bisschen Aufklärung zu betreiben.

Ex: Oldtown Disco 158, Wenonah Solo+, Wenonah Rendezvouz, Oldtown Northern Lights
Akt: Oldtown Charles River RX, Wenonah Solo+,


von el_largo
Dull Knife Offline




Beiträge: 1.040

04.03.2024 21:40
#10 RE: Wohin Entwickelt sich die Kanu-Szene eurer Meinung nach? Antworten

Schöne Bretter, würde ich gerne mal ausprobieren. Im Anhang sind unsere Hardboards.

Manchmal möchte jemand nicht mitpaddeln, sondern alleine unterwegs sein. Da ist ein SUP eine Möglichkeit. Einer fährt SUP, der andere Solocanadier in einem Zweier. Beide haben Spaß und es gibt einen Plan B falls bei viel Wind die Angriffsfläche beim SUPfahrer zu groß ist. SUP zusammenrollen und im Canadier weiter.


Nebenbemerkung: Markus Krüger stand auch schon mal auf einem SUP. Aber nur ganz kurz.

Im Leben ist es wie beim Paddeln: Wenn die großen Wellen kommen, immer in der Hüfte schön locker bleiben.

Angefügte Bilder:
5FAD6647-09CF-4648-8D90-87532D4304CB.jpeg   D3AAEEF4-D355-4A5A-8B3F-E7F1808ACE89.jpeg  
Als Diashow anzeigen

von el_largo
Dipol Offline




Beiträge: 254

05.03.2024 02:02
#11 RE: Wohin Entwickelt sich die Kanu-Szene eurer Meinung nach? Antworten

Zitat von Kimaca im Beitrag #1
Ich weiß bestimmt 20-30 Boote die gut gelagert gehortet werden aber seit Urzeiten kein Wasser mehr gesehen haben. Das sind dann keine Sportgeräte mehr sondern Sammlerstücke die als Geldanlage oder was weiß ich dem Marktkreislauf entzogen werden.


SCHULDIG! (wenn auch nur in Gedanken )

Wenn ich König von Deutschland wär, dann hätte ich ein Haus am See.
Es gäbe eine Boots-Halle, in der läge das Feinste, was der internationale Markt (incl. des deutschen) an Canadiern zu bieten hat. Birkenrinde, Wagners Frame-Bauweise, Wood-Canvas-Canadier, Hand-laminierte Boote von Dave Curtis, Flachs-Laminat von LCC, IXP von Northstar, Carbon-Innegra und Spread-Tow von Swift, Voll-Carbon von GRB...
Etliche dieser Boote würden nur ein einziges Mal benutzt werden, das ein oder andere vielleicht nie. Ich hätte sie, weil mir schon das Anschauen und das mit der Hand über die Flanken Streichen Genuss bereitet.
Ein SUP hätte ich auch, da würde ich das viel zu lange Paddel unten drunter montieren und es im Eingang als Garderobe aufhängen.
Aber das Schlimmste: Ich würde all das sehen, denken "nicht heute", und segeln gehen.

Kimaca, grade hab ich gesehen, daß bei deiner Suche "erledigt" steht. Bist du mittlerweile fündig geworden? Und, da dein Northern Light nicht mehr unter akt sondern jetzt unter ex steht, hast du das dem Marktkreislauf zur Verfügung gestellt? Hätte ich nur den Bruchteil des Salärs eines Königs, hätte ich übrigens am Wochenende ein Alsterkanu (Wood-Canvas) und einen Twister gebraucht gekauft, und sie damit dauerhaft dem Markt entzogen. Einfach weil sie angeboten wurden und ich schöne Boote mag.

VG. Dipol

ex: einige
akt: zwei

___________________________________________________________________________
"We gonna rock the boat, baby, yeah we gonna rock the boat!" Ronny Jordan


Kimaca Offline




Beiträge: 93

05.03.2024 06:34
#12 RE: Wohin Entwickelt sich die Kanu-Szene eurer Meinung nach? Antworten

Ja Suche erfolgreiche abgeschlossen und der Northern ist letztlich zu seinem alten Besitzer zurück.
Und ja auch ich entziehe dem Markt. Und ja auch ich werde die gerade marktüblichen Preise aufrufen wenn ich wieder verkaufe.
Um weitere Rechtfertigungen vorzubeugen ,weil sich wohl bisher (fast) jeder persönlich von mir angegriffen fühlt.... Mir persönlich ist relativ egal wohin sich der Sport entwickelt, wer ein Boot hat oder nicht. Ich persönlich hab nix davon wenn Nachwuchs nachkommt. Mir persönlich ist es egal was für Preise aufgerufen werden. Ich persönlich hab auch niemand als böse/gut, schuldig/unschuldig bezeichnet. Dieses Prädikat wurde sich von jedem hier wenn dann selbst verliehen.
Ich habe nicht danach gefragt, wer in Persona was, warum mit wieviel tut, aber komisch das sich jeder bemüsig fühlt darauf zu antworten.
Auf den Fall Interessant soweit :-)

Ich fand's einfach ein nettes Thema das zeitgemäß ist und fragte danach wie Ihr das seht. Ja in diesem Punkt bin ich gewiss schuldig.

Ex: Oldtown Disco 158, Wenonah Solo+, Wenonah Rendezvouz, Oldtown Northern Lights
Akt: Oldtown Charles River RX, Wenonah Solo+,


von Mattes71
Gwendolin Offline




Beiträge: 672

05.03.2024 09:39
#13 RE: Wohin Entwickelt sich die Kanu-Szene eurer Meinung nach? Antworten

Zitat von Kimaca im Beitrag #1
Meine/unsere These: Geschuldet dem chronischen Bootsmangel und der daraus resultierenden Preispolitik wird es bald keine klassischen Paddler im Kanadier mehr geben.


https://www.kajak.nl/harmony-solo-13-ft.html


el_largo Offline




Beiträge: 893

05.03.2024 10:05
#14 RE: Wohin Entwickelt sich die Kanu-Szene eurer Meinung nach? Antworten

Zitat von Kimaca im Beitrag #12

Um weiteren Rechtfertigungen vorzubeugen weil sich wohl bisher (fast) jeder persönlich von mir angegriffen fühlt....


Da ich wohl damit angefangen habe und somit dafür verantwortlich zu sein scheine, dass Du denkst, Du hättest jemanden persönlich angegriffen, sehe ich mich in der Pflicht, das nochmal aufzuklären.
Also ich habe mich nicht angegriffen gefühlt und mache es auch weiterhin nicht. Aber wie schon geschrieben, ich habe auch nicht nur ein Paar Schuhe, und wenn ich den Platz hätte - und das Geld - hätte ich sicher auch noch mehr Boote. Weil auch ich es schön finde, sie anzuschauen, zu berühren und auch zu nutzen.

"Schuldig" nur, weil ich auch einer von denen bin, die mehr Boote besitzen, als sie auf einmal benutzen können - und transportieren - aber ich stehe dazu.

Grüße aus dem südlichen Süden,

Klaus


Rob Offline




Beiträge: 453

05.03.2024 10:23
#15 RE: Wohin Entwickelt sich die Kanu-Szene eurer Meinung nach? Antworten

Zitat von Gwendolin im Beitrag #13
Zitat von Kimaca im Beitrag #1
Meine/unsere These: Geschuldet dem chronischen Bootsmangel und der daraus resultierenden Preispolitik wird es bald keine klassischen Paddler im Kanadier mehr geben.


https://www.kajak.nl/harmony-solo-13-ft.html

Was willst du damit sagen ?
Würdest du das Boot kaufen ?


absolut canoe Offline




Beiträge: 1.841

05.03.2024 10:40
#16 RE: Wohin Entwickelt sich die Kanu-Szene eurer Meinung nach? Antworten

moin
das Thema scheint sich in zwei Sektionen aufzuteilen:

1 x die Materialseite, sprich was ist/wird mit den Kanadiern?? Meine Meinung dazu: Jeder soll nach seiner Facon selig werden. Ich sehe es mit der Einlagerung/Marktentzug skeptisch: das ist wie mit allen "hochwertigen" Anlage/Freizeitgütern (Gewehre, Optik, Boote, Oldtimer..) diese zu horten und warten, dass der Preis steigt??? Meine Erfahrung ist: wenn der Preis eine bestimmte Höhe übersteigt, wird es für Erwerber uninteressant; denn wer Geld hat kauft dann gleich was Neues und Du musst mit dem Preis wieder runter. (z. B. habe Mal versucht Erbstücke/Waffen/hochwertige Meisterstücke meines Vaters zum Katalogpreis zu verkaufen...hahah war wohl nix)
Also ich habe es so gehalten: Rechtzeitig vom "Überhang" getrennt und nach Rücksprache mit meiner Tochter das erwünschte Boot ihr überlassen (später natürlich) - dass ich und nun kommen wir zum

2. Teil:
weiter Kanufahren werde, so lange ich das Boot noch aufs Autodach bekomme und ein Paddel bewegen kann. Es geht mir um das Reisen mit Zelt und Kanadier auf dem Wasser in old school Manier. Sicher wird diese Gilde geringer werden; doch mir macht es nach wie vor Spaß, bringt mich mit guten Menschen zusammen und ist doch auch bei uns in D eine Art Kulturgut geworden.
Ich paddel nun fast 25 Jahre mit docook zusammen, der die von mir begonnene Tradition des Holzkanadier Treffens mit großem Einsatz weiter pflegt. Und das finde ich gut so und das sollte auch noch eine Weile so weitergehen.....also bis bald auf dem Wasser!
Gruß aus der Norddheide
Albert

danke Peter Pan für das Bild

absolut-canoe
finest equipment
official Tentipi shop


el_largo Offline




Beiträge: 893

05.03.2024 11:21
#17 RE: Wohin Entwickelt sich die Kanu-Szene eurer Meinung nach? Antworten

und zum Thema Preise und Markt gibt der interne Forenmarkt doch ab und zu nette Angebote her. Wenn auch diese nicht gerade bei jedem Mitglied ums Eck angeboten werden, es gibt sie.

Grüße aus dem südlichen Süden,

Klaus


markuskrüger Offline




Beiträge: 1.720

05.03.2024 11:27
#18 RE: Wohin Entwickelt sich die Kanu-Szene eurer Meinung nach? Antworten

Zitat von Dull Knife im Beitrag #10
Nebenbemerkung: Markus Krüger stand auch schon mal auf einem SUP. Aber nur ganz kurz.

Das war - ehrlich gesagt - auch meine einzige Erfahrung mit SUP. Hat bei mir einfach nicht gefunkt...

Bei einem 13er Ally ging es mir ähnlich. Es blieb einfach das Gefühl 'das ist nicht meins' - ohne allgemeine Wertung...

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller möglichen Welten leben.
Der Pessimist fürchtet, dass das wahr ist...


markuskrüger Offline




Beiträge: 1.720

05.03.2024 11:38
#19 RE: Wohin Entwickelt sich die Kanu-Szene eurer Meinung nach? Antworten

Zitat von Rob im Beitrag #15
https://www.kajak.nl/harmony-solo-13-ft.html
Was willst du damit sagen ?

Habe ich auch kurz überlegt. Ich glaube, das sollte beispielhaft einen aktuell verfügbaren und relativ günstigen Solocanadier zeigen.

------------------------------------------------------------------------------------------------------
Der Optimist glaubt, dass wir in der besten aller möglichen Welten leben.
Der Pessimist fürchtet, dass das wahr ist...


von Gwendolin
Gwendolin Offline




Beiträge: 672

05.03.2024 12:05
#20 RE: Wohin Entwickelt sich die Kanu-Szene eurer Meinung nach? Antworten

genau!
Der Markt ist nicht das Problem!

Als ich auf der Suche nach einem Solo Canadier war, habe ich dieses hier gekauft:
https://www.welhonpesa.fi/tuote/3528/kolibri-solo

Alex


Seiten 1 | 2
 Sprung