Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 41 Antworten
und wurde 4.181 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2 | 3
Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

29.05.2008 21:00
#31 RE: Auftriebskörper verzurren - Ringösenbefestigung ? antworten

Ist ja auch egal Hauptsache es bleibt wo man es festgemacht hat.

Gruß Klaus

We.no.nah Solo Canoe Argosy 1.6.2007
wo die Straße aufhört fängt die Canoetour an.

kanute Offline




Beiträge: 549

09.06.2008 19:16
#32 RE: Auftriebskörper verzurren - Ringösenbefestigung ? antworten

Hallo,
da ich ja manchmal ein lernfähiger Mensch bin, mach ich mir nach Euren Aussagen doch Gedanken um meine selbstgemachten Spanngurte aus dem Baumarkt. Helft mir doch bitte mal, wie heißen denn die Guten? Hab welche bei Globetrotter gefunden, heißen dort "Packriemen knotzig". Hat jemand Erfahrung?

Toolboxafloat Offline




Beiträge: 502

09.06.2008 19:38
#33 RE: Auftriebskörper verzurren - Ringösenbefestigung ? antworten
Das sind die, die ich auch für unseren voluminösen Familiencanadier verwende - ich find sie prima weil sie so schön steif sind (vermutlich weil meine noch recht neu sind). Über längere Strecken flach verspannt machen sie auch sicher viel Musik. Auf mich machen sie einen soliden Eindruck.

Machen wir doch mal ein wenig Werbung für Globetrotter:

"Packriemen knotzig" Mit sehr stabiler Dornen-Klemmschnalle aus Metall.
GS-Prüfzeichen, 600 kp-Ringfestigkeit, 2,5 cm breit, 4 m lang. Gewicht: 170 g.
für 5,95 auf dieser Webkatalogseite.

Axel

P A D D E L B L O G - "Old river rats never die. They just smell that way" - Robert E. NcNair

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.010

09.06.2008 19:57
#34 RE: Auftriebskörper verzurren - Ringösenbefestigung ? antworten
Der "Knotzig" müßte dem Namen nach eigentlich von Ikea sein. Als Wurstbrezel oder so... Seit wann verkauft Ikea eigentlich Wurstbrezeln?! Wahrscheinlich erst seit dem Hoboofen Ordning?

Aber im Ernst: Ich benutze vier dieser Gurte seit 1,5 Jahren und habe keine Anzeichen von Verschleiß feststellen können. Bin damit sehr zufrieden und würde "Knotzig" jederzeit wieder kaufen. Der "Unterlegschniepel" ist auch sehr gut als Verkratzschutz.
...Aber frag mich noch mal in 40 Jahren.

Im Baumarkt habe ich in dieser Richtung auch schon viel schlimmes gesehen - Wie oder wie lange viele dieser Dinger die angegebene Zugbelastung aushalten sollen, ist mir ein Rätsel! Zum Glück kann man die aber oft schon am Preis erkennen.

Markus



John Ruskin, englischer Sozialreformer, 1819 - 1900 schrieb dazu:

Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgendjemand ein wenig schlechter machen und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Machenschaften.
Es ist unklug, zuviel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen. Wenn wir zu viel bezahlen, verlieren wir etwas Geld, das ist alles. Wenn wir dagegen zu wenig bezahlen, verlieren wir manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann.
Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten. Nehmen wir das niedrigste Angebot an, müssen wir für das Risiko, das wir eingehen, etwas hinzurechnen. Und wenn wir das tun, dann haben wir auch genug Geld, um etwas Besseres zu bezahlen.

kanute Offline




Beiträge: 549

09.06.2008 22:05
#35 RE: Auftriebskörper verzurren - Ringösenbefestigung ? antworten

Dann sag ich doch mal brav DANKE, hab zwar seit Jahren Meterware aus dem Baumarkt verwendet und die Schlösser selbst angenäht. Habe auch noch nie Probleme gehabt, aber wenn man was besser machen kann... Normalerweise sag ich auch immer, ich habe nicht genug Geld, um billiges Werkzeug zu kaufen.
Ein schöner und wahrer Spruch ist auch: Der Ärger über einen Fehlkauf währt länger als die Freude über ein Schnäppchen. (Was dann keines war)

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

09.06.2008 22:30
#36 RE: Auftriebskörper verzurren - Ringösenbefestigung ? antworten

Auch als Rentner kann man doch noch dazu lernen, aber Gurtschlösser annähen überlasse ich den Fachmänner(Frauen).

Werbung: Robson Kajak und Kanusport hat zB. auch sehr hochwertige Gurte mit angenähten Schlössern.

Gruß und weiterhin viel Spaß mit DEINEM NEUEN Canoe.

We.no.nah Solo und Tandem Canoes
wo die Straße aufhört fängt die Canoetour an.

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.010

09.06.2008 23:00
#37 RE: Auftriebskörper verzurren - Ringösenbefestigung ? antworten
Hallo Kanute,
et is ja nüscht jrundsätzlich jejen Baumarktprodukte zu sagen und: Sind wir nicht alle etwas Bastler?

Meine Kritik bezieht sich hauptsächlich auf schlecht montierte (z.B. nur mit zwei dünnen Nieten) oder auf den ersten oder zweiten Blick schlecht gefertigte Schlösser. Schlechtes Metermaterial ist mir noch nicht aufgefallen.

Habe mich selbst bei den Gurten für den Bootstransport nicht ans selbst Nähen rangetraut. Da vertraue ich knotzig doch mehr als meinen Nähkünsten...

Bastelgruß,
Markus
kanute Offline




Beiträge: 549

09.06.2008 23:09
#38 RE: Auftriebskörper verzurren - Ringösenbefestigung ? antworten

Das Nähen ist das einfachste, Flächen zusammenkleben und dann mit einer Seglernadel und Segelgarn grob vernähen. Kreuz und nen Rahmen außenrum, hält ewig.

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

09.06.2008 23:21
#39 RE: Auftriebskörper verzurren - Ringösenbefestigung ? antworten
Was für Fähigkeiten der ein oder andere an den Tag legt ist doch sehr Interessant. Was da wohl die Versicherung im Schadensfall sagt,
oder aber was hat Jürgen seiner Versicherung erzählt bzw. seinem Arzt der seine Knochen gerichtet hat und was wohl seinem Arbeitgeber.
aber das ist ja bei einem Rentner nicht so wichtig da heilen die Knochen ja auch viel schneller wie bei einem Jungen Menschen.
PS. nur eine Schritt weiter gedacht , möchte auch mal Rentner werden, aber mit Sicherheit nicht am falschen sparen.
ist auch nur meine Meinung, nixfürungut. Klaus

We.no.nah Solo und Tandem Canoes
wo die Straße aufhört fängt die Canoetour an.

kanute Offline




Beiträge: 549

10.06.2008 00:30
#40 RE: Auftriebskörper verzurren - Ringösenbefestigung ? antworten
@Klaus,
meine Näh- oder sonstige Fähigkeiten werden wohl keine Versicherung interessieren.
Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

10.06.2008 10:18
#41 RE: Auftriebskörper verzurren - Ringösenbefestigung ? antworten
@ kanute, bestimmt nicht ............

We.no.nah Solo und Tandem Canoes
wo die Straße aufhört fängt die Canoetour an.

Gerhard Offline




Beiträge: 638

18.08.2008 08:42
#42 RE: Auftriebskörper verzurren - Ringösenbefestigung ? antworten

Nun eindlich Bilder von meiner Auftriebskörperbefestigung.

Die Spitzenbeutel habe ich in einen "Käfig" (so wie es Robson beim Homes macht) gepackt. Die bleiben immer im Boot.
Den Centerbag habe ich so befesteigt, daß ich ihn schnell ein- und ausbauen kann, da ich den je nach Beladung mit Gepäck oder Kindern eben nicht brauche. Dann kommt er raus. Und im WW-Einsatz kommt er rein. Die D-Ringe habe ich an Gurtband einfach von unten in den Süllrand geschraubt. Die Leinen sind dann mit einem Karabiner befestigt. Somit kann ich diese ganz einfach rausmachen.

Grüße
Gerhard

Angefügte Bilder:
IMGP1188.JPG   IMGP1189.JPG   IMGP1192.JPG   IMGP1193.JPG  
Als Diashow anzeigen
Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule