Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 865 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
gleiter Offline




Beiträge: 326

23.07.2017 14:59
Leistencanadier - Laminatbruch antworten

Grüßt Euch!

Mußte wohl kommen, irgend wann: Böse aufgesetzt bei einem Schwallwasser, der Knall hat sich gar nicht gut angehört.

Fazit: Im Heckbereich hat unser Canoe einen ca. 30 cm langen Riss im Laminat. Ablösung vom Holz links und rechts je ca. 5 mm und in Längsrichtung je ein paar cm. Holz ist nicht beschädigt, auch auf der Innenseite des Canoes ist nichts vom Schaden zu sehen. Ein wenig Wasser war eingedrungen, das Meiste aber recht flott wieder durch Liegen an der prallen Sonne raus gedampft. Rep. notdürftig im zweiten Anlauf geschafft. Angerauht, Harz/Härtermischung dick aufgelegt und mit dem Fön so weit fixiert, dass eine Raupe liegen geblieben ist. Mit irgend einem Lack aus dem Möbelbau in ein paar Schichten UV Schutz hergestellt.

Bei der Rep. würde ich wie folgt vorgehen: Erst mal alles lose Laminat wegschleifen, wenn nötig, das offene Holz trocknen lassen. Vermute mal, dass da nicht viel sein wird, immerhin ist das Holz unbeschädigt, und es war ja grundiert. Werde ich dann eh' sehen.

-) Neues Netz auflegen und wieder in drei Lagen laminieren - wie viel soll ich denn da überlappen lassen?

-) Den alten Lack (Compass / International) werde ich wohl anschleifen - wie verträgt sich das wenn Harz/Härter ÜBER den Lack kommen, hält das gut?. Und wenn ich schon an die Substanz gehe - beim Bau hatte ich an zwei Stellen bei der Stevenversteifung nicht ausreichend Harz/Härter aufgetragen gehabt - die Netzstruktur ist noch minimal sichtbar. Geht das dann auch so einfach, oder müßte ich erst wieder den Lack bis auf's Laminat wegschleifen?

-) Bitte um Eure Einschätzung/Erfahrung mit Ähnlichem, Danke.

-) Und in Zukunft vielleicht ein wenig mehr aufpassen...

Gruß aus dem Wein/4, André.

gleiter Offline




Beiträge: 326

23.07.2017 20:49
#2 RE: Leistencanadier - Laminatbruch antworten

Update:

Fürchte, das war's dann. Der Schaden ist deutlich größer als angenommen. Nach dem Abnehmen der Notrep. zeigt sich, dass das Gewebe auf gut zwei Handflächen groß abgelöst ist, das Holz darunter sich sehr weich angreift - wie Pappmache. Hat offen sichtlich gut weiter Wasser gezogen und geht wohl in Auflösung über.

Schade. War eine Schnapsidee zu glauben, dass mensch mit so einem Boot auf'm Fluss fahren kann, auch wenn er nur WW 0,1 hat.

Gruß aus dem Wein/4, André.

StefanO Offline



Beiträge: 46

23.07.2017 22:07
#3 RE: Leistencanadier - Laminatbruch antworten

Servus André,

es tut mir leid, von deinem Mißgeschick zu hören.
Ich kann nicht beurteilen, wie schlimm der Schaden an deinem Boot ist, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass alles verloren ist.
Du hast es gebaut -- du kannst es reparieren.

Vielleicht tröstet es dich, wenn du siehst wie der Schaden an meinem Kanu (verursacht durch einen Sturz bei einer Portage --
das Kanu ist auf einem Felsen gelandet) ausgesehen hat: https://photos.google.com/share/AF1QipPQ...UVWc1RWZ1FyQk93

Es hat zwar einige Zeit gedauert, bis ich mich an die Reparatur herangewagt habe -- mit dem Ergebnis bin ich aber durchaus zufrieden.

Am Faaker See war das Kanu wieder vollständig einsatzbereit.

Kopf hoch und nicht den Mut verlieren.

LG
Stefan

StefanO Offline



Beiträge: 46

23.07.2017 22:25
#4 RE: Leistencanadier - Laminatbruch antworten

Ohne genaueres über das Ausmaß der Beschädigung zu wissen, wäre mein Ratschlag, rasch großzügig das Laminat auf beiden Seiten im Bereich des Schadens zu entfernen, so dass das darunterliegende Holz gut abtrocknen kann.

Als Fachmann kannst du dann sicher entscheiden, ob das Holz in dem Bereich danach ersetzt werden muß, oder ob es vielleicht genügt neu darüber zu laminieren.

Für welche Vorgangsweise du dich auch immer entscheidest -- ich wünsche dir viel Erfolg für die Reparatur deines schönen Kanus.

Keltik Offline




Beiträge: 477

26.07.2017 16:49
#5 RE: Leistencanadier - Laminatbruch antworten

Hallo André,
ach du Cheixxe. Das sah doch wirklich nicht so tragisch aus.
Ich würde großzügig schleifen und erstmal trocknen. Wenn das Holz dann nicht mehr vertrauenerweckend dreinschaut, ersetzen. Da Du das Holz sehr dünn geschliffen hast, würde ich lieber eine Lage Gewebe mehr verarbeiten.

________________________________________________________
BbbB ... Bis bald beim Bootfahren
Max

ACA-Instructor und Nautiraid"Händlerchen"
www.Kanu-FFB.de
"Du kannst die Wellen nicht anhalten, aber Du kannst lernen, auf ihnen zu reiten." Joseph Goldstein

gleiter Offline




Beiträge: 326

02.08.2017 16:02
#6 RE: Leistencanadier - Laminatbruch antworten

War dann doch eine recht intensive Woche im "Trockendock".

Löppt wieder, gestern auch schon einen Tag an und auf der Alten Donau verbracht...

Gruß aus dem Wein/4, André.

Angefügte Bilder:
ausfahrt.JPG  
Keltik Offline




Beiträge: 477

02.08.2017 17:34
#7 RE: Leistencanadier - Laminatbruch antworten

Freut mich, wenns wieder heile ist

________________________________________________________
BbbB ... Bis bald beim Bootfahren
Max

ACA-Instructor und Nautiraid"Händlerchen"
www.Kanu-FFB.de
"Du kannst die Wellen nicht anhalten, aber Du kannst lernen, auf ihnen zu reiten." Joseph Goldstein

Lasse Lachen Offline




Beiträge: 273

02.08.2017 19:27
#8 RE: Leistencanadier - Laminatbruch antworten

Super! Freut mich für dich und dein Boot.

Wie hast du die Reparatur jetzt gemacht? Hast du Fotos von Reparatur und Reparaturstelle?

Gruß, LL

gleiter Offline




Beiträge: 326

02.08.2017 20:44
#9 RE: Leistencanadier - Laminatbruch antworten

Hi!

Bilder habe ich zwar - sagen aber genau gar nichts aus, so was muß wohl "begriffen" werden.

Prozedere: Erst mal alles Lose weg geschliffen, war dann eine Fläche von ca. 40 x 5 cm. Flicken drüber und mit insgesamt acht Lagen Harz/Härter behandelt. Nach je zwei Lagen einen Zwischenschliff um die Stufe weg zu bekommen.

Halt irgend wie zusammen gefickt, ist schon noch gut sichtbar. Harz/Härter auf Lack kommt nicht so gut, verläuft zu Inseln. Zum Teil ist's milchig geworden, auch egal. Hauptsache wieder dicht, das Teil ist ein Gebrauchsgegenstand.

Gruß aus dem Wein/4, André.

Canadier »»
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule