Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 764 mal aufgerufen
 Paddelpartner WEST
Roland Offline




Beiträge: 227

29.09.2015 21:17
Wasserstand Glahn und Nahe antworten

Hi,
ich bin in den nächsten 3 Wochen in Bad Kreuznach.
Besteht die Chance auf obigen Flüßen eine Tour zu machen?
Wo kann ich die Mindestwasserpegel zum Befahren nachlesen?
Schon mal vielen Dank.
Gruß
Roland

Rudo Offline




Beiträge: 172

29.09.2015 22:43
#2 RE: Wasserstand Glahn und Nahe antworten

Halo Roland,

schau mal hier rein:

https://www.kc-oppenheim.de/content/befa...C3%BCr-den-glan

Also Glan sollte mindestens 120 cm Pegel Odenbach haben, wobei das schon wenig ist.

Gruß
Rüdiger

____________________________________________________
The world is not a place to be if you're in a hurry!

sputnik Offline




Beiträge: 2.000

30.09.2015 08:09
#3 RE: Wasserstand Glahn und Nahe antworten

Hallo Roland,

hier ist ein schön zu lesender Bericht von "Kanuotter": Treffpunkt Glan
Da gibt es einige Eckdaten. Oder du schreibst Norbert direkt an, ist quasi sein Hausrevier.

Viele Grüße,
Stefan

__________________________________________________
Stark und groß durch Spätzle mit Soß'

Paddel33 Offline




Beiträge: 30

04.10.2015 22:06
#4 RE: Wasserstand Glahn und Nahe antworten

Schöner Bericht :)

Die Schwärmerei für die Natur kommt von der Unbewohnbarkeit der Städte.

Haubentaucher Offline



Beiträge: 204

09.10.2015 12:10
#5 RE: Wasserstand Glahn und Nahe antworten

Für Fahrten ab Kirn sollte der Pegel Martinstein 1,25 überschreiten. Es heißt zwar anders, aber die "kurzen Treidelstrecken" bestehen oft daraus, dass man sich halb auf den Knien, halb auf dem Hintern über veralgte Steine eine Sohlgleite runtermacht. Dazu habe (hatte?!) ich meistens einen Longjohn und eine alte Tarnhose drüber, um den Longjohn nicht zu zerreißen. Ab 1,50 ... 1,70 wird es nach und nach sportlicher. Die Pegel reagieren auch hier sehr spontan auf Regenfälle.
Pegel der Nahe
Hinter dem Wehr Boos gilt ein begrenztes Fahrverbot. Keine Ahnung wie weit genau, ab Oberhausen aber nicht mehr. Das Wehr Oberhausen kann sehr spaßig sein.

Ab Bad Münster sind die Pegel nicht mehr so wichtig. Die Nahe wird ruhiger. In Kreuznach gibts trotzdem eine sehr unterhaltsame Wildwasserstrecke.

Wo ich immer wieder sehr gerne reingucke, sind die ausführlichen Beschreibungen von Konrad (Eifel-)Ehrlich

Noch ein Tipp, falls Du mal weiter in den Rhein fahren solltest:

Niemals an der Barre vom Binger Loch entlangfahren. Die letzten die das taten, hat man immer noch nicht gefunden.

Am besten von der Nahe aus im Kanadier extrem links halten und in den Rhein reintreideln oder vielleicht einfahren.

Alternativ rechts halten, mindestens bis zum obersten Fahrgastschiff-Anleger das linke Rheinufer hochfahren, dann eine möglichst große Verkehrslücke abwarten und möglichst zügig zum rechten Ufer übersetzen. Da auf Paddeltiefe am Ufer entlang durchs Binger Loch.

Danach hättet Ihr etwas Ruhe, ein sehr hübsches Flusstal und etwa halbstündliche Bahnverbindungen.
Auch wenn man mehr arbeiten muss, das Fahrwasser meiden.

Viel Spaß
Chris

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule