Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 776 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Zelte, Öfen, Kochen, Lagerleben
Klabautermann Offline



Beiträge: 7

27.03.2014 12:53
Welche Kühlbox ? antworten

Suche Kühlbox für Basislager.

Angedachte Wunschvorstellungen:
Inhalt: 24 – 30 L
Gewicht – bis zu 9 kg
Energie - 12V + 230V + am liebsten (theoretisch) auch Gas
Leistung: mindestens 18 Grad unter Umgebungstemperatur
mit Topisolierung
Gerne auch ein gutes Gebrauchtgerät.

Was würdet Ihr empfehlen ?

Ralph

strippenziacha Offline




Beiträge: 664

27.03.2014 14:06
#2 RE: Welche Kühlbox ? antworten

Servus Ralph!

Das kommt jetz auf viele Faktoren drauf an (wie bei den Kanus aus :-) )

Die ganz guten Kompressorboxen, da geht der Spaß von ca 400 - 800 Eus los. Hersteller Engel und Waeco z.B.
Diese sind sehr effizient, brauchen weniger Strom, kühlen am Besten auch Tiefkühlen je nach Leistung.
Kosten halt richtig!
Da gibs eine günstige von Waeco für 12 und 230 V für ca 300 Eus die macht 12 V mit Peltier und 230 V mit Kompressor, (würd jetz mir gefallen)


Da geht aber nix mit Gas.

Bei den Absorbern bis du unabhängig die gehen mit 12/230V und Gas.
Preislich bist du da bei ca plusminus 300 Ökken geht auch noch nach oben :-)

Die Pelltier Boxen, gehen mit 12 und teilw. 230 V, brauchen aber um zu kühlen ziemlich viel Strom.
d.H. geht nur kurzzeitig mit Autobatterie ansonsten ist man auf Steckdose angewiesen, bei den Absorbern ähnlich die mit 12 V saugen eine Batterie auch ruckzuck leer. (Spannungswächter)

Auch hier geht es bei ca 50 Eus, die Besseren liegen auch bei 300 eus aufwärts, die haben dann schon Thermostat drin kühlen besser und laufen nicht dauernd wie die Billigen.


Also ganz unabhängig gehen nur die Absorber da mit Gas ansonsten braucht man eine gute Netzstromversorgung am Campingplatz oder mit viel Solar, also muß man wissen was das Konto spricht und Situation im Basislager.

Hab jetzt viel geschwafelt, das war nur das Grundsätzliche. Wenns ausdauernd und gut kühlen soll kommt man um gute Geräte nicht rum denke ich... aber da gibts da sicher noch gute Tips von Leuten die die Verschiedenen Geräte im Gebrauch haben.

Ich persönlich mag gern gut isolierte Boxen ohne Eigenkühlung mit Eis bzw. Eisbeuteln drin, gerade am Campingplatz gibts oft Gefriertruhen für die Akkus.

Leider gibt es das bei uns noch nicht so oft wie in den USA und Frankreich mit den Eiskisten an jedem Eck :-)

Am besten Crusheis vom Metzger oder vom Amerikanischen Restaurant holen :-)

Direkt in der Pampa hilft einigermaßen Preisgünstig nur eine Absorberbox mit Gas...

Gruß

Hans

PS: wär fast ein Roman geworden hehehe

Aus am grantigen Orsch kimmt koa lustiga Schoaß

Doc Offline




Beiträge: 304

27.03.2014 14:23
#3 RE: Welche Kühlbox ? antworten

Hallo Ralph,

ich benutze beide Systeme, einen Kompressor von Engel der auch tiefkühlt,
hauptsächlich auch im Auto , hat aber nur 12 Liter, geht auf 12V und 22o V

Dann habe ich einen 35 Jahre alten Absorber von Elektrolux, funktioniert immer noch einwandfrei auf 12V 220 V und Gas. kühlt übrigens mit Gas am besten.

Gruß aus dem heute sonnigen Gengenbach
Rolf

Trapper Offline




Beiträge: 1.561

27.03.2014 15:58
#4 RE: Welche Kühlbox ? antworten

Zitat
Leistung: mindestens 18 Grad unter Umgebungstemperatur

..da fällt Peltiertechnik auf alle Fälle schon mal raus. Ich nutze eine Waeco 22l Kompressorbox im Auto an Zweitbatterie. Da komme ich so drei Tage ohne nachladen hin.

Internette Grüße Thomas

Haubentaucher Online



Beiträge: 204

28.03.2014 08:44
#5 RE: Welche Kühlbox ? antworten

Salut,

je kleiner desto teurer. - Für einen leistungsstarken Kompressorkühlschrank im Boote- oder Wohnmobilzubehör zahlt man soviel, wie für eine große Kühl-Gefrierkombination für zuhause. Leider lässt die sich schwer transportiern. Als Kompromiss sehe ich Minibar-Kühlschränke mit einem typischen Volumen um die 50 Liter. Die liegen meistens zwischen 150 und 200 € und haben dann oft schon ein Eisfach.

Gruß
Chris

troms Offline



Beiträge: 44

28.03.2014 12:13
#6 RE: Welche Kühlbox ? antworten

Wir benützen seit ca. 10 Jahren je eine Waeco CF 35, und CF 40 im Camper. Während der Fahrt laufen sie über 12 V-Motor, im Stand über die Solaranlage. Ich kann beide Boxen uneingeschränkt empfehlen, ich habe früher oftmals mit billigeren Kühlmöglichkeiten experimentiert, und dabei doppelt bezahlt. Beide Boxen lassen sich auf Minus 18 Grad herunter regeln. Angeschafft wurden sie um frisch gefangenen Fisch, eingefroren aus Norwegen nach Hause zu transportieren. Zwischen Zeitlich sind sie auch zu Hause nicht mehr weg zu denken. Einkauf im Großmarkt, zur Grillfeier, als zusätzlichen Kühlschrank, oder zur Umlagerung des Gefriergutes aus der Haushalts Gefriertruhe beim Abtauen. Eingeschaltet und 20 Minuten später ist die Eingestellte Kühlung erreicht. Fazit, teuer aber ihr Geld wert, Super Geräte.
Bei Waeco gibt es sie auch in zweiter Wahl, mit kleinen schönheit Fehlern, Preislich stark reduziert.

Gruß troms

Mahyongg Offline



Beiträge: 248

01.04.2014 20:14
#7 RE: Welche Kühlbox ? antworten

Mal als Alternative angedacht, sich die Kosten für den Kompressor etc. zu sparen und eine Kühlbox mit Eis drin zu verwenden, wie es die Amis erfolgreich durchaus auch auf längeren Touren à la Grand Canyon etc. tun? Eine vernünftige dieser Kisten ist zwar auch nicht günstig, aber ggüber einem "aktiven" cooler spart man doch je nach Modell und Größe noch was ein..

http://search.nrs.com/search/?p=Q&w=Cooler

Petromax »»
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule