Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 2.587 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2
takanata Offline



Beiträge: 4

24.06.2013 14:05
Sitzen oder Knien antworten

Hallo zusammen,
ich bin ja immer noch am lesen und staunen. Aktuell jetzt ein Boot (Canadier)) zu kaufen ist es noch nicht. Habe aber mal vielleicht eine Dumme Frage. Man kann im Kanadier sitzen oder knieend fahren.
Warum sitzt man beim fahren nicht unmittelbar auf dem Bootsboden, dann ist doch die Kippgefahr bei Anfängern niedriger als im Knien.
Könnt Ihr mir das mal erklären???

Mattes71 Offline



Beiträge: 199

24.06.2013 14:15
#2 RE: Sitzen oder Knien antworten

Mahlzeit,

klar kannse dich auf den Boden setzen, aber erstens ist der Popo meistens nass (unangenehm) zweitens ist die Bordwand verdammt weit weg. Zur Veranschaulichung, schau dir mal ein Foto vom Kayak und eins von einem richtigen Boot an, dann erklärt sich deine Frage von selbst. Besser als wir das können.

Alternativ mach einen Kurs bei den vielen und guten Lehrern hier, dann wirst du nachher richtig Spaß beim paddeln haben!

gruß Mattes

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.918

24.06.2013 14:37
#3 RE: Sitzen oder Knien antworten

Paddeln gehen, ausprobieren, mitfahren, Kurs....
So erübrigt sich diese und die meisten Einsteigerfragen.
Viel Spaß, beim Probieren, W

http://www.canoebase.at/
http://www.swiftcanoe.eu/

Wolfgang Hölbling

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.432

24.06.2013 15:16
#4 RE: Sitzen oder Knien antworten

Auf dem Bootsboden zu sitzen wäre wohl über längere Zeit unbequem, dazu kommt eine sehr ungünstige Führung des Paddels - Kippgefahr existiert in einem Canadier nur dann, wenn der Paddler grobe Fehler macht.

AxeI Offline




Beiträge: 1.001

24.06.2013 15:36
#5 RE: Sitzen oder Knien antworten

So völlig abwegig ist die Idee nicht im Sitzen auf dem Boden zu paddeln. Dann muss es sich aber um ein schmales Boot mit niedrigem Süllrand handeln. Einige Canadier werden genau zu diesem Zweck konstruiert ("Pack-Canoes"). Das bevorzugte Paddel in diesen Booten ist das Doppelpaddel. Damit bilden diese Boote die berühmte Ausnahme von der Regel.

Axel

P A D D E L B L O G - 2. Sicherheitstreffen am 21./22.09.2013
There's more means to move a canoe than paddles

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.918

25.06.2013 08:22
#6 RE: Sitzen oder Knien antworten

Lustig, mir wäre das nicht eingefallen. Obwohl letztes Wochenende Thomas die Pack Canoes testen wollte und wir bei der Gelegenheit einen Badetag am See hatten. Natürlich stzten wir uns auch kurz rein, Lotti konnte kaum glauben, daß Mama nicht kentert nahm dann aber gern ihre Dienste an, um zum idealen Platz zum Muschelnsuchen zu kommen....

Für mich ist das Pack Canoe als Mischform weit näher am Kajak, als am OC. Bob Stinsen von den Swift Outfitters fährt das mit Stechpaddel, ist aber sicher die Ausnahme von der Regel.
L.O. aus A in Schweden, fährt damit größere Touren. Auch das, denke ich, eher eine Ausnahme, aber machbar.
LGW

http://www.canoebase.at/
http://www.swiftcanoe.eu/

Wolfgang Hölbling

Angefügte Bilder:
zBadetag.jpg   zBadetag1.jpg   zBadetag3.jpg   zBadetag4.jpg   zBadetag7.jpg   zBadetag5.jpg   zBadetag6.jpg  
Als Diashow anzeigen
Gerhard Offline




Beiträge: 638

25.06.2013 09:20
#7 RE: Sitzen oder Knien antworten

Um nochmal aufs Knieen zurück zu kommen.
Beim Knieen hast Du besseren Bootskontakt als beim Sitzen.
Es sind Dein Hintern und die beiden Kniee mit dem Boot "verbunden". Beim Sitzen ist es nur der Hintern.
Deshalb wird im Wildwasser und auch sonst wo es spritziger wird im Knieen gefahren.

Probiere es aus, setz Dich ins Boot und wackle hin und her, und danach machst Du das im Knieen. Du wirst den Unterschied merken.

Grüße Gerhard

MrNobody Offline




Beiträge: 15

25.06.2013 10:52
#8 RE: Sitzen oder Knien antworten

Naja das kommt ganz drauf an was du machen möchtest. Wie Gerhard schon gesagt hat, hast du mehr Kontakt mit dem Boot beim Knien und man ist sicherer im Boot bei Wildwasser-Fahrten. Allerdings kommen einige Leute auch gar nicht klar im Knien. Da hilft wirklich nur es selbst auszuprobieren.

Jörg Wagner Offline



Beiträge: 871

25.06.2013 11:07
#9 RE: Sitzen oder Knien antworten

Hi,
die Biomechanik im Knien ist der im Sitzen weit überlegen, weil der relativ offene Winkel zwischen Oberkörper und Oberschenkeln eine viel größere körperliche Beweglichkeit und Rotationsfähigkeit garantiert, das merkt man z.B., wenn man nach hinten schauen will, das geht im Knien leichter. Wenn die Knie nicht defekt sind, sollte man es versuchen, evtl. sinnvoll mit Hilfe von Polstern/Kniematten oder Pool-Noodles die eigene Körperlichkeit ein wenig pimpen, es lohnt sich allemal. Bentshaft und Marathon sind allerdings die Rahmenbedingungen, bei denen Sitzen (mit Fußstützen) mehr Sinn macht.
Jörg Wagner

takanata Offline



Beiträge: 4

26.06.2013 10:21
#10 RE: Sitzen oder Knien antworten

Hallo zusammen,
ich habe deswegen gefragt weil ich Knieprobleme habe. Ich bin schon mal mit einem Kanu gefahren und meine Frau auch.2001 in New Brunswick/Maramiche River.(Canada)
Kanufahren will ich mehr als meine Frau, wenn wir Bzw ich in Rente gehe. Z. Zeit fahren wir einen Pickup mit einem Wohnwagen, aber daß m it dem Kanu fahren läßt sich dazu noch gut ergänzen.So nun habe ich auch noch eine kleine Vorstellung gegeben. Ach ja
wir sind beide in den mittleren fünfzigern.

Grüße aus dem Münsterland

Reinhard

bulletista Offline



Beiträge: 7

26.06.2013 17:54
#11 RE: Sitzen oder Knien antworten

Hallo Reinhard,

ich habe auch Knieprobleme und sitze deshalb beim paddeln. Zwar paddele ich nur nette Wanderflüsse in meinem Kanadier, aber zumindest dabei vermittelt die Sitzhaltung nach meiner Erfahrung einen ausreichenden Kontakt und hinreichende Kontrolle über das Boot. Ich sage ausdrücklich "ausreichend" weil ich gerne anerkenne dass Knien besser ist, aber meines Erachtens ist "Paddeln im Sitzen" erheblich besser als "Nicht-Paddeln im Knien" :)

Es ist eben wie auch bei anderen Sportarten, dass die optimale Technik oder Durchführung nicht jedem möglich ist und man daher Kompromisse schließen muss. Ähnliche Diskussionen gibt es etwa auch unter Motorradfahrern über die beste Sitzhaltung hinsichtlich Kontakt zur Maschine, Kontrolle, Übersicht, Langstreckentauglichkeit etc. Es gibt viele Wege zum Ziel...

Jens

GünterL Offline




Beiträge: 1.033

26.06.2013 18:33
#12 RE: Sitzen oder Knien antworten

Im Video Path of the Paddle; Solo Basics zeigt Bill Mason ab 2:30 einige im Canadier mögliche
Knie & Sitzpositionen.
Ich selber bin auch ein Sitzendpaddler, da ich nie geheiratet habe, kann ich nicht so lange knien
wie einige meiner verheirateten Paddelfreunde.
Ich liebe am Canadier einfach die Möglichkeit die Paddelposition zu Wechseln.
Mal stehend beim Polen, mal relaxed sitzend, für max. Bootskontrolle auf die Knie runter,
wärend der Tour zu einem Canadier zum anderen wechseln. alles möglich, kleines powernapping der Frontfrau
(warum machte sie das immer nur bei Gegenwind?)

Hier noch der Link zum NFB wo man den Film Path of the Paddle online ansehen kann.
http://www.nfb.ca/film/path_of_the_paddle_solo_basic

LG Günter

http://www.aoc.or.at/Willkommen_beim_AOC...Open_Canoe.html

MrDick Offline




Beiträge: 1.234

26.06.2013 21:09
#13 RE: Sitzen oder Knien antworten

Hi!
Knieprobleme müssen nicht zwangsläufig Probleme beim Knien machen. Ich rede übrigens lieber vom Dreipunktsitz als vom Knien. Idealierweise ist das Gewicht ja gar nicht auf den Knien, sondern gleichmäßig über Gesäß, Schienbeine und Fußrücken verteilt. Das Becken ist dabei leicht nach vorne gekippt was besonders den Bandscheiben und einer aufrechten Haltung zu Gute kommt. Man kann den Oberkörper besser drehen und auch tiefer atmen. Zumindest mit aufgestellten Beinen ist es, wenn überhaupt, nur schwer möglich die Kraft für den Vortrieb aus der großen Rumpfmuskulatur zu holen. Natürlich ist auch das Ändern der Bootslage im Wasser zur Unterstützung von Manövern kaum möglich.

Meine Erfahrung mit vielen Kursteilnehemern ist, dass Probleme beim Knien häufig einfache Ursachen haben die aber garnicht erst untersucht werden. Viele akzeptieren einfach dass sie nicht Knien können und denken nicht weiter darüber nach. Knien - das klingt schon so nach Bußgürtel. Jeder hat Verständnis wenn man das nicht will.

Nach meiner Beobachtung ist eine der mit Abstand häufigsten Ursachen für Probleme beim Knien eine falsche Stellung der Füße, oft verursacht oder begünstigt durch falsches Schuhwerk. Barfuß oder Neosocken, oder andere Schuhe die es erlauben den Füßrücken bequem auf dem Bootsboden abzulegen sind ideal. Natürlich ist auch eine Kniematte wichtig (Disclaimer: ich verkaufe die Dinger auch). Ob es dabei gleich die professionelle Variante sein muß ist ein anderes Thema und da gelte ich bestimmt als befangen. In vielen Fällen ist auch schon ein Stück Isomatte eine Verbesserung.

Ebenfalls wichtig ist, dass der Sitz hoch genug und im richtigen Winkel eingebaut ist. Wenn der Winkel zwischen Oberschenkel und Unterschenkel zu klein ist, kann das nur Probleme machen. Die Durchblutung leidet was oft zu eingeschlafenen Füßen beim oder nach dem Verlassen des Bootes führt. Da unsere Muskeln und Sehnen in Ketten zusammenwirken wird auch die Beweglichkeit der Füße beeinträchtigt. Das ist halt immer auch eine Frage der Statur.

Dann gibt es auch noch das Problem der Verkürzten vorderen Muskelketten. Wenn die Sitzthöhe passt, hilft es hier wie beschrieben etwas unter die Fußgelenke zu legen, z.B. eine Pool-Noodle ein Handtuch, ein paar Socken, etc. Allerdings kann man die Füße auch durch Mobilisieren und Dehnen beweglicher machen.

Ein Paddelschüler der mich immer wieder durch seine Motivation inspiriert ist Bernd Lindemann. Er hat sich zu Trainigszwecken einen "Sitz-Trainer" konstruiert den Ihr im Bild unten seht das ich mit seiner freundlichen Genehmigung hier angehängt habe. Beispiele wie dieses machen Mut, finde ich.


Was auch Hilfreich sein kann ist mal über die Verwendung von Pedestals, Sattelsitzen (Wolfgang hat immer einen Schaumsitzblock dabei den er Testern als Erleichterung für Fahrten in Canadian Style Position ins Boot stellt)nachzudenken.

Die Firma sunaK ztaG aus Köln hat/hatte mal so ein konturiertes Kniepad im Angebot das die Fußgelenke abstützt. Hab das nie probiert, aber ich könnte mir vorstellen dass auch das eine interessante Möglichkeit ist.

Zusammenfassend will ich sagen: Knien, bzw. der Dreipunktsitz - richtig gemacht - ist eine der bequemsten Arten und sicher die vielseitigste Art ein Canoe zu paddeln. Oft sind Probleme dabei lösbar wenn man es nicht gleich nach dem ersten Versuch abschreibt.

Liebe Grüße vom Bodensee, Sebastian

-
100% pure canoeing: http://www.canoespirit.de
Canoe Labor am Bodensee: http://www.lakeconstance.de/

Pannacotta Offline




Beiträge: 211

28.06.2013 10:22
#14 RE: Sitzen oder Knien antworten

Zitat von MrDick im Beitrag #13

Die Firma sunaK ztaG aus Köln hat/hatte mal so ein konturiertes Kniepad im Angebot das die Fußgelenke abstützt. Hab das nie probiert, aber ich könnte mir vorstellen dass auch das eine interessante Möglichkeit ist.



Solche hier? Die gibt es soweit ich weiß beim Wenonah-Importeur, der hat sie im Katalog, aber nicht auf der Website. Der Sitz sollte dann halt hoch genug sein, daß man die Füße im Kenterfall noch gut unter dem Sitz rauskriegt...

HTH
Florian

MrDick Offline




Beiträge: 1.234

29.06.2013 09:07
#15 RE: Sitzen oder Knien antworten

Hallo Florian!
Ja, die Dinger sehen sogar noch leichter und besser aus. Müsste man halt testen können.
Übrigens, wenn du die Füße im Kenterfall nicht rausbekommst, dann ist der Sitz sehr wahrscheinlich auch für bequemes Knien zu niedrig oder du trägst die falschen Schuhe. Das Untersützen der Fußgelenke allein hilft halt nu wenn alles andere passt. Sonst verlager oder verschärft es das Problem unter Umständen wie Du ja andeutest.

P.S. Ich sehe gerade ich habe mich verguckt. Ich meinte eigentlich die großen Kniehilfen die einfach in das Boot gelegt werden (nur eine für beide Beine) Die Markus Krüger mal hier verlinkt hatte: Gatz Kniematte (für Heckpaddler) --- VERKAUFT --- . Aber diese Kniepads kann man natürlich auch verwenden. Man ist dann halt weniger Flexibel was die Position der Knie angeht.


LG, Sebastian

-
100% pure canoeing: http://www.canoespirit.de
Canoe Labor am Bodensee: http://www.lakeconstance.de/

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule