Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 29 Antworten
und wurde 2.369 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2
joe ( gelöscht )
Beiträge:

05.07.2007 08:35
#16 RE: Kleidung auf Tour bei Regen antworten

gelöscht

Manfred Offline



Beiträge: 320

05.07.2007 09:45
#17 RE: Kleidung auf Tour bei Regen antworten

Hi!

Hoffentlich hat sich jetzt endlich das Thema mit dem Poncho erledigt.
Lieber etwas mehr Kohle in vernünftige Klamotten investieren.
Geiz ist nun mal nicht immer geil- manchmal sogar tödlich.

Manfred

Ralf v.S. ( Gast )
Beiträge:

05.07.2007 10:26
#18 RE: Kleidung auf Tour bei Regen antworten

Manchmal werden nach ein paar Tagen auch Leute gefunden, die sich nicht mehr äußern und die hatten keinen Poncho an. Poncho oder nicht läßt sich sicher nicht pauschal verallgemeinern, es kommt sicher auf das Gewässer und die Umstände an. In Wildwasser ist die Sache auch für mich eindeutig, aber auf Zahmwasser....?
Ist denn schon mal jemand mit so einem Teil schwimmen gewesen? Ich habe ja fast den Eindruck, wir sprechen über Dinge, von denen keiner eigene Erfahrungen beisteuern kann.
Ich werde gelegentlich mit meinem Poncho mal schwimmen gehen...

Gruß Ralf

Wagner Jörg Offline



Beiträge: 57

05.07.2007 10:48
#19 RE: Kleidung auf Tour bei Regen antworten

Hallo Ralf,
dann nimm aber einen kompetenten retter mit und versuch es nicht alleine.
Man braucht nur das gefühl hochzurechnen, das man hat, wenn mann mit schlecht sitzender, zu weiter Kleidung , z.B. Pullover oder nicht geschlossener Reißverschluß an Wetterjacke, baden gegangen ist......
Jörg Wagner

Ralf v.S. ( Gast )
Beiträge:

05.07.2007 10:56
#20 RE: Kleidung auf Tour bei Regen antworten

Ich habe früher mal eine Rettungsschwimmer Ausbildung gemacht. Dazu gehörte als Ausbildungsteil mit Sachen schwimmen. Ich glaube, wir hatte dafür irgendwelche ausgedienten Judoanzüge, weit, schwer und voller Saugkraft. Natürlich schwimmt man damit nicht so fix wie in der Badehose aber unter ruhigen Bedingungen im Sommer hätte man mit unter dem Poncho sitzender Schwimmweste doch alle Zeit der Welt, den Poncho auszuziehen. Natürlich kentert man in der Regel auch nicht unter diesen Bedingungen. Außerdem ist der Poncho doch so weit, dass man ungestört mit den Beinen schwimmen kann, könnte ich mir jedenfalls vorstellen. Erfahrungswerte fehlen mir ja noch.
Ich merke schon, ich muss mit dem Teil ins Wasser... Leider kommt das Wasser zur Zeit hauptsächlich von oben, da braucht man gute Regenbekleidung beim Paddeln und dann beißt sich die Katze in den Schwanz.

Gruß Ralf

reinald Offline



Beiträge: 61

05.07.2007 11:00
#21 RE: Kleidung auf Tour bei Regen antworten

Nochmal zum Poncho, ich hab's mal 'versucht', in einer leichten Schnelle im Oreälven. Zum Glück bin ich in der Nähe des Ufers über den Stein gestolpert und konnte mich deshalb an's Ufer retten, aber lustig war's nicht. Ich kam mir vor wie in einem alten Tarzanfilm, wo sich die Python um den Helden wickelt! Deshalb meine negative Antwort weiter oben und ich habe im Boot nie wieder einen Poncho angezogen.
Grüsse
reinald

reinald Offline



Beiträge: 61

05.07.2007 11:01
#22 RE: Kleidung auf Tour bei Regen antworten

... das war ein alter US-Aemeeponcho aus gummiertem Stoff, also auch noch schwer
reinald

Trapper Offline




Beiträge: 1.561

05.07.2007 14:07
#23 RE: Kleidung auf Tour bei Regen antworten

Hallo an alle,
also um mal den Spekulationen hier ein Ende zu bereiten. In unserem Verein werden im Hallenbad(Winter) und auch auf Fluß und See regelmäßig Kentertrainings veranstaltet.
Dabei werden Kajaks und Canadier beladen incl. bekleideter Personen umgeschmissen. Alles natürlich unter Aufsicht. Daraus haben wir schon vielfältige Erkenntnisse ziehen können.
Wenn hier also jemand behauptet der Poncho sei Schuld am ertrinken, so ist dies genauso unrichtig wie die Mär, das Gummistiefel jemanden nach unten ziehen.
Der Poncho und auch die Gummistiefel sind in aller Regel alleine schwimmfähig;haben also minimalen Auftrieb, ebenso wie fast alle anderen Kleidungsstücke.
Was jedoch vielfach unterschätzt wird, sie behindern die Schwimmbewegungen massiv. Der größte Risikofaktor ist jedoch die Panik des Schwimmers die dadurch ausgelöst wird. Es sei
denn man kennt das und hat es trainiert.Deshalb sind Kentertrainings so wichtig. Außerdem läßt sich so wunderbar die Qualität der "wasserdichten" Behältnisse prüfen und "Boot über Boot Bergung" und "Capistrano-Flip" trainieren.
Ps: das größte Risiko bergen unserer Erfahrung nach, Regenhosen,Paddelhosen mit engen Bündchen am Knöchel. Mit so einer Hose ist Selbstrettung und Bergung zumindest bei uns
noch keinem geglückt.Weiterhin ist das Festhaken an Ästen usw. eine große Gefahrenquelle. Also ruhig mal ausprobieren.

Internette Grüße Thomas

Manfred Offline



Beiträge: 320

05.07.2007 14:29
#24 RE: Kleidung auf Tour bei Regen antworten

Hi!

Also am besten nackich ins Boot. Dann stört nix, naja bei Männern schon was.....wenn dann der große Hecht kommt...

Manfred

Wagner Jörg Offline



Beiträge: 57

05.07.2007 14:47
#25 RE: Kleidung auf Tour bei Regen antworten

Hallo Trapper,
mit Deinem Statement bestätigst Du doch gerade, daß der Poncho schuld am Ertrinken sein kann, man kann sich - außer in einer losen Leine - in fast nichts besser verheddern, als in einem Poncho, und ob Ralf als Rettungsschwimmer durch sein (wahrscheinliches) Überleben bei seinen demnächst erfolgenden Versuchen represäntative Ergebnisse liefert.....
Vielleicht sollten wir uns drauf einigen daß ein Poncho gefährlicher ist, als kein Poncho.
Jörg Wagner

joe ( gelöscht )
Beiträge:

05.07.2007 16:17
#26 RE: Kleidung auf Tour bei Regen antworten

gelöscht

sputnik Offline




Beiträge: 2.004

05.07.2007 16:23
#27 RE: Kleidung auf Tour bei Regen antworten

Hallo miteinander,

ich denke hier gibt es, wie bei so vielen Themen, keine allgemein gültige Regel. Ich finde es gut hier von verschiedene Meinungen und Erfahrungen zu lesen, letztendlich kann aber niemand von sich behaupten es richtiger zu wissen. Von Allem gibt es pro und kontra. Hier nur mal so zwei Beispiele: Vor Kurzem las ich Zitat:
Bei Georgs Solo-Kurs habe ich überdies gelernt, dass die Leine während der Tour besser locker im Bootsboden liegt, damit sie im Fall einer Kenterung herausfällt und eine weitere Möglichkeit zur Selbstrettung bietet...
Jörg Wagner schreibt, daß man sich in nichts besser verfangen kann, als in einer losen Leine.
Ich finde beide haben recht. Jetzt kann man es ja so machen, da man vorn und hinten eine Leine hat, wickelt man die Eine auf, während die Andere lose im Boot liegt????
Auch in offizieller Literatur ist man sich bei einem anderen Thema nicht einig: In der Beilage des vorletzten KANU-Magazins wird das Einsteigen in einen Kanadier beschrieben. Sinngemäß: Während der Hintermann das Boot festhält, steigt der Vordermann als erster ein. Im neuesten KANU-Magazin jedoch beim Einsteiger Crash-Kurs diese Empfehlung: Der Hintermann steigt als erster ein, stabilisiert das Kanu mit dem Paddel, dann steigt der Vordermann ein. Was denn nun??? Am Besten Solo fahren, dann stellt sich diese Frage nicht. Aber was bloß anziehen bei Regen??? Ich glaube nicht, daß es eine allgemein gültige Antwort geben wird.

Stefan

Gersprenzfischer Offline




Beiträge: 194

05.07.2007 16:40
#28 RE: Kleidung auf Tour bei Regen antworten

Am besten ist wohl überhupt kein Kanu zu fahren

Letztlich wird es aber situationsbedingt sein. Im Zahmwasser, wo man sowieso selten kentern sollte, denke ich, ist ein Poncho überhaupt kein Problem. Immerhin ist er offen und bildet zunächst einmal keinen Sack voller Wasser, der einen behindert. Ohne Panik sollte es da leicht gelingen ihn auszuziehen. Da halte ich die REgenhose mit Gummizug für viel bedenklicher. Im stärker strömenden Wasser könnte aus dem Poncho im Extremfall so etwas wie ein Treibanker werden. Da man aber ebenfalls mit dem Wasser strömt, müsste es auch da relativ einfach sein herauszukommen. In beiden Fällen aber nur wenn das Wasser tief genug dass man wirklich komplett schwimmt. Wenn man im nur wenig tiefen Wasser kentert, wird der Ausziehvorgang viel schwieriger sein, da man permanent auf dem Poncho liegen wird. Vielleicht sollte es wirklich mal einer testen

Uwe

Manfred Offline



Beiträge: 320

05.07.2007 18:07
#29 RE: Kleidung auf Tour bei Regen antworten

Hi!

10 Leute und noch mehr Meinungen.
Letzendlich muss es jeder selbst entscheiden, wie er am elegantesten absäuft.
Ich mache jedenfalls keinen Poncho Test. Das Ding hab ich einmal beim Paddeln angezogen und dann nie wieder.


Manfred

Frank Münker Offline




Beiträge: 132

05.07.2007 20:57
#30 RE: Kleidung auf Tour bei Regen antworten

Hallo,

habe mal eine Kenterung von einen erfahrenen Paddler, auf der Lahn, vor der Badenburg erlebt. Er hat sich quer zur Strömung treiben lassen, als er auf einen Stein auf fuhr. Es sah nach keiner großen Sache aus, der Wasserstand war nicht so hoch, unser Freund machte instinktiv eine Paddelstütze, doch die griff nicht sofort und das Boot schlug um. Er konnte sich vom Boot nicht lösen, da er im knien fuhr und sich die Beine unter dem Sitz verklemmten. Das Boot wurde von der Strömung weiter getragen und der Gekenterte mußte ununterbrochen stützen um Luft zu bekommen. Die Situation wurde erst entschärft, als das Boot sich in den Strom trete. Der Druck auf das Boot lies nach und er konnte seine Beine unter dem Sitz hervor ziehen. Ich glaube nicht, dass dieser Unfall so glimpflich ausgegangen wäre, wenn unser Kollege einen Poncho getragen hätte. Wahrscheinlich wäre ihm der Poncho über den Kopf gerutscht und er hätte die Orientierung verloren. In solch einer Lage, kann man sicher nicht stützen und seinen Kopf über Wasser halten. Ein Unfall, ist halt ein Unfall und kann immer und jeden treffen, ist halt nicht planbar.

Ich muß gestehen, ich fahre auch mal ohne Weste und im Winter auch mal nur in Trekkingklamotten, aber weiß auch, das kann auch das letzte Mal sein. Was man anzieht oder nicht, diese Verantwortung trägt man selber! Man soll nur bedenken, das Leben endet mit dem Tot.

Gruß Frank

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule