Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 1.203 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Psidi Offline



Beiträge: 3

27.06.2012 23:06
Fragen zu Lagerung und Transport antworten

Hallo!
Bin neu hier (bzw. hab bis jetzt nur mitgelesen).
Seit kurzem hab ich meinen ersten eigenen Canadier (Robson Brooks 16).
Jetzt sind folgende Fragen aufgetaucht:
- Ich lagere das Boot im Garten unter einem Dachvorsprung beim Haus auf 2 Balken. Soll ich es immer abdecken? Welche Plane nehme ich am besten? Was passiert, wenn ich es nicht abdecke? Muss ich für den Winter einen Verschlag bauen? Lagerung im Haus ist aufgrund eines sehr verwinkelten Vorraumes, denke ich, nicht möglich.
- Transport am Autodach: Mein Auto ist relativ hoch (Renault Master) und hat einen fixen Dachträger. Auf den Querstreben, auf denen das Boot aufliegt, habe ich so Rohrisolierungen befestigt. Das Blöde ist, dass die bei Kauf vorhandenen Klebeflächen der Rohre, wenn das Boot drauf liegt, Kleberreste am Boot hinterlassen und sich insgesamt schnell abnutzen. Hinten, wo ich das Boot aufs Dach schiebe/rolle, ist die Verstrebung eine Rolle, sodass die Seite mit dem Klebestreifen unweigerlich immer wieder mit dem Süllrand in Kontakt kommt und Kleber hinterlässt. Welche besseren "Querstrebenweichmachmöglichkeiten" gibt es?
- Wenn ich den Canadier einige Zeit unbeaufsichtigt am Autodach lasse: muss ich befürchten, dass er "entwendet" wird? Kommt sowas vor? Würde es was nützen, wenn ich ihn z. B. mit dem Tragejoch mit einer Art Fahrradschloss an einer der mittleren Dachträgerquerstreben festmache?

Hydrophil Offline



Beiträge: 254

28.06.2012 00:10
#2 RE: Fragen zu Lagerung und Transport antworten

Moin Psidi,
mein Glückwunsch zum Hobby und zum Boot!
- ein Sonnenschutz ist immer gut, UV-Licht ist nie gut. Nimm keine Baumarkt Gewebeplane, sowas kann wohl (wg. der Weichmacher?) Spuren, also das Muster der Plane, auf den abgedeckten Materialien hinterlassen. Wenn Du es abdeckst, dann sorge dafür das Feuchtigkeit die unter die Abdeckung kommt auch wieder schnell rauskommt. Ein ausreichend überhängendes Dach bzw. ein Dachvorsprung scheint m.E. am besten. Je schattiger desto besser.
- Es gibt unter anderem in Boots- und Surf-Shops (oder bei Globetrotter?) extra Auflagen für Dachträger (die z.B mit Textil und Klett auf dem Holm fixiert werden). Ein paar Euro mehr auszugeben schafft also Abhilfe. Diese Iso-Schaumstoffe sind nie wirklich haltbar, also keine dauerhafte und, wie du selbst schreibst, ungünstige Lösung.
- ich (u.a.) sichern ihre Boote mit Kabelschlössern, Stahlbügeln, langen Stahlseilen und z.B. wasserresistenten Abus-Vorhängeschlössern auf dem Dach. Ich habe zwar noch nicht gehört, dass ein Boot vom Dach geklaut wurde, aber ruhiger schläft man schon. Unter "Suche" wirst du mind. einen Thread finden, der das thematisiert. Ordentliche Fahrradschlösser werden evtl. Idioten abschrecken, die sonst einfach die Spanngurte aufgetüttelt oder ein Messer genutzt hätten. Alles was beim knacken Lärm macht und Aufmerksamkeit auf sich zieht erfüllt daher seinen Zweck.

Happy Paddling und beste Grüße,

H.

P.S. Frag doch mal beim Hersteller nach der bestmöglichen bzw. Anforderungen an die Lagerung...

________________________________________

Psidi Offline



Beiträge: 3

28.06.2012 01:53
#3 RE: Fragen zu Lagerung und Transport antworten

Vielen lieben Dank für deine Antworten, die mir sehr weiterhelfen!
Zur Lagerung: in der Früh scheint Sonne drauf, dann nicht mehr. Regen würd dann hinkommen, wenn es sehr windig ist.
Aber wie du mir rätst, werd ich mal den Hersteller kontaktieren, weil das ja sicher auch sehr materialspezifisch ist. Ich hatte vorher ein geliehenes Helium in weiß, da hatte ich das Gefühl, dass sich das Weiß (wenn auch nur ganz minimal) stellenweise leicht verändert hat (ins grünliche, bräunliche oder gelbliche), wobei ich nicht weiß, worauf das genau zurückzuführen ist. Aber das Helium ist ja fast durchsichtig und so kleine Farbveränderungen würden bei einem schwarzen Brooks sicher/hoffentlich nicht so auffallen. Und im Winter? Muss ich Frost fürchten? Generell tendiere ich schon eher dazu, eine Plane zu verwenden. Wo bekomm ich da ordentliche bzw. weiß jemand, welche Größe ich für mein Boot in etwas bräuchte?
Also als Abschreckung war die Idee mit dem Fahrradschloss ja anscheinend gar nicht so verkehrt. Mein Auto is zwar hoch, sodass man klettern muss und hat keine Leiter, aber man weiß ja nie...
Vielen Dank nochmal für die hilfreichen Antworten!

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

28.06.2012 08:11
#4 RE: Fragen zu Lagerung und Transport antworten

Hallo hier im Forum

>>> Zur Lagerung: in der Früh scheint Sonne drauf, dann nicht mehr. Regen würd dann hinkommen, wenn es sehr windig ist.
Je schattiger desto besser, also wenn zusätzlich eine Plane, dann eine dunkle, aber eben niemals direkt aufs Boot!
Mit Abstand, so dass der Wind ordentlich durchpfeifen kann.

>>> Regen
Macht einem Boot gar nichts, der trocknet einfach wieder ab.
Stehendes Wasser, besonders im Kontakt mit Holz ist aber zerstörerisch.

Wenn das Auto oft mit Boot auf dem Dach herum steht, beruhigt ein Kabelschloss.

Gruß
Andreas

"Wie wir die Welt wahrnehmen, hängt davon ab, wie wir uns in ihr bewegen." F. Schätzing

Angler_Joe Offline




Beiträge: 9

28.06.2012 14:23
#5 RE: Fragen zu Lagerung und Transport antworten

Ich kann mich meinen Vorrednern da nur anschließen - besonders vor Sonneneinwirkung sollte das Boot geschützt werden. Aber wie Andreas schon geschrieben hat, reicht hier eine passende Plane.
Mein Boot stelle ich daher meistens in einem überdachten Bereich bei uns in der Nähe unter und schütze es zusätzlich durch eine Plane. Allerdings solltest du darauf achten, dass die Planen keine allzu starken Weichmacher enthalten! Das kann bei einigen Booten schnell Schaden verursachen!

Psidi Offline



Beiträge: 3

30.06.2012 09:43
#6 RE: Fragen zu Lagerung und Transport antworten

Danke für eure Antworten!
Blöde Frage: aber wie mach ich das, dass die Plane nicht direkt am Boot aufliegt? Muss ich da ein "Gerüst" bauen?
Und: wie kann ich feststellen, ob eine Plane Weichmacher enthält?
Kennt jemand die dunkelgrünen Planen, die es im Baumarkt gibt? Könnte ich die verwenden, bis ich eine bessere Plane finde/bestelle/bekomme?

Caspar Honig Offline




Beiträge: 197

30.06.2012 14:26
#7 RE: Fragen zu Lagerung und Transport antworten

Moin,

Zitat
wie mach ich das, dass die Plane nicht direkt am Boot aufliegt?

wie wär´s mit Schaumstoff-Isolierungen für Wasser- und Heizungsrohre, die würden sich den Rundungen anpassen und sind im Baumarkt relativ günstig.

Zitat
bis ich eine bessere Plane finde/bestelle/bekomme

Beim Segelmacher gibt es Persenning-Stoff, der ist speziell Bootsabdeckungen (Persenninge) gemacht und hier im Norden werden alle möglichen Boote damit abgedeckt. Wenn man gut mit der Nähmaschine umgehen kann lässt sich die Persenning selber nähen, ansonsten lohnt sich ein Kostenvoranschlag.

Guß
Martin

"Ein See ist der schönste und ausdrucksvollste Zug einer Landschaft. Er ist das Auge der Erde. Wer hineinblickt,
ermißt an ihm die Tiefe seiner eigenen Natur." - H.D.Thoreau: Walden

Atze69 Offline




Beiträge: 179

03.07.2012 14:01
#8 RE: Fragen zu Lagerung und Transport antworten

Zitat von Psidi im Beitrag #6
Danke für eure Antworten!
Blöde Frage: aber wie mach ich das, dass die Plane nicht direkt am Boot aufliegt? Muss ich da ein "Gerüst" bauen?
Und: wie kann ich feststellen, ob eine Plane Weichmacher enthält?
Kennt jemand die dunkelgrünen Planen, die es im Baumarkt gibt? Könnte ich die verwenden, bis ich eine bessere Plane finde/bestelle/bekomme?


Hallo,


2 Regalwinkel an die Wand schrauben, je 1m Holzlatte/leiste drauf schrauben, 1×5m (oder 2×2,5m und in der Mitte mit 1-2 Laschen verbinden) vorne befestigen, Plane an der Wand "festtackern" und nach vorne über die 5m Querstrebe hängen lassen. Evtl am Boden mit 2-3 Heringen gegen Wind sichern, fertig.
Wäre spontan meine "Einfachlösung"

Grüße,

Martin



"a canoe named SUE"

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule