Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 2.890 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Betontom Offline



Beiträge: 2

01.02.2012 13:20
Kniearthrose - Kanu ade? antworten

Werte Fangemeinde:
Seit Jahren mache ich (62) mit meinem Sohn (15) in unserem Wenonah Sundowner 17 in den Ferien Kanutouren (bis zu 2 Wochen mit Gepäck, gerne autark) auf Flüssen und Seen in D.

Meine Knieprobleme werden von Jahr zu Jahr immer schlimmer.

Ich habe schon vieles ausprobiert (knieend über Tonne, knieend am Sitzbrett gestützt, sitzend beide Beine vorne -ein Bein untergeschoben, etc.).

Schon nach 15 min. kann ich mich beim Anlanden nur mit Armkraft aus dem Kanu ziehen, unter größten Schmerzen und ganz langsam in Zeitlupe. Es braucht dann immer einige Zeit an Land bis ich wieder beweglich bin.

In 2012 geht das nicht mehr. Oder weis jemand Rat? ((Oder sollte ich ins Kajak wechseln?))

Liebe traurige Grüße

Thomas

abby Offline



Beiträge: 5

01.02.2012 14:11
#2 RE: Kniearthrose - Kanu ade? antworten

Hallo Thomas
62 ist kein Alter um mit dem Paddelsport aufzuhören! Ein neues Boot wird dir auch nicht nutzen. Die Frage ist doch, warum hast du die Schmerzen und was kannst du dagegen machen. Wenn es eine athritische Veränderung der Kniee ist kann dir geholfen werden nur solltest du es nicht zu lange hinauszögern. Je länger du wartest, desto größer wird der Schaden! Mein Rat: Geh zum Arzt und lass dich da vernünftig beraten!
Gruß abby die ihr Geld im medizinischen Gewerbe verdient

Troubadix Offline



Beiträge: 1.213

01.02.2012 14:13
#3 RE: Kniearthrose - Kanu ade? antworten

Hallo Thomas
Habe das gleiche Problem und verändere deswegen im 5-10 Minutenrythmus meine Sitzposition. Wenn es stärker ist, bedingt durch Kälte etc. benutze ich manchmal ein Steroporkissen, das verteilt sehr schön das Gewicht.
Auch ohne direkte Belastung schmerzt ein länger angewinkeltes Knie unter Umständen enorm, vor allem wenn ich meine Position mal eine Zeit nicht wechseln kann. Nach etwas Schreierei und Fluchen wird es meistens schnell besser. Seit ich mehr segle, strecke ich ich die Beine überwiegend nach vorne gegen eine Kiste auf Gummi, die ich genau so platziere, dass es passt, dabei lehne ich den Rücken entspannt gegen eine tonne die senkrecht in meinem Rücken steht.
Wenn bei mir die Knie, oft im Verbund mit Schulter, phasenweise Dauerstress machen, habe ich den Vorteil, dass ich meine normale Schmerzmitteldosis unproblematisch etwas erhöhen kann. Ähnliches solltest du aber unbedingt mit einem Doc vorher abklären.
Bevor du aufgibst, könntest du auch noch mal deine persönliche Paddelbox (Haltung), von einem Profi beobachten und gegebenenfalls verbessern lassen, aus Erfahrung kann ich behaupten, dass das bei mir was gebracht hat. Bei mir haben die Reitners mit wenig Aufwand sehr viel bewirkt. Ihre Ausbildung haben die bei Jörg Wagner gemacht, vielleicht ist der näher zu deinem Wohnort, auf jeden Fall versteht der was er tut und kann das ausgesprochen gut rüber bringen.
LG Jürgen

Alle sagten, "das geht nicht". Dann kam einer, der das nicht wußte und hat es gemacht.

klaus54 Offline



Beiträge: 24

01.02.2012 15:17
#4 RE: Kniearthrose - Kanu ade? antworten

Hallo, bei uns im Krankenhaus bekommen ca. 200-250 Pat. ein neues Kniegelenk. Von denen kommen viele 1-2 Jahre später wieder für 2 Knie. Wenn man die Rückmeldungen von der neuen Lebensqualität hört, ist es einen Gedanken wert das durchführen zu lassen. Natürlich je nach Fortschritt der Arthrose. Welche Sportarten wieder möglich sind, auch ohne Schmerzmittel.
Gruß klaus54.

"Steig vom Pferd, wenn du merkst, dass es unter dir stirbt."

Ulme Offline




Beiträge: 793

01.02.2012 15:34
#5 RE: Kniearthrose - Kanu ade? antworten

Meine Mutter bekam letzten Herbst wegen Arthrose ein neues Knie - mit 60.
Der Doc, ein Bekannter und Bogenschützenkollege von mir, meinte das in ihrem Fall
"trotz des noch rel. jungen Alters (!) ein Totalersatz" gerechtfertigt ist, und führte das auch selber durch.
Seither geht es ihr um ein vielfaches besser, Radfahren geht auch schon wieder, sowie Nordic Walking.

Viele Grüße

Ulme

jota Offline



Beiträge: 227

01.02.2012 16:26
#6 RE: Kniearthrose - Kanu ade? antworten

beide beine nach vorne in verbindung mit einer fußstütze ,wäre noch einen versuch wert.
eine kniebandage bewirkt manchmal wunder : http://www.rehband.de/rehband-bandagen-s...iebandagen.html

paddle faster i hear banjos

Eckes Offline



Beiträge: 139

01.02.2012 17:36
#7 RE: Kniearthrose - Kanu ade? antworten

Hallo Thomas
Ich habe auch schon Jahre in der linken Hüfte Arthrose,die größten Prombleme habe ich immer um die Jahreszeit
feucht und kalt das ist Gift
Ich kann mitfühlen ,das ist echt wie wenn einer dir ein Messer reinjagt
nur wenn ich viel in Beinbewegung bin gibt es selten die Schmerzschübe!
seit ca 2 Jahre wandere ich sehr viel auch ein bischen Bergstrecken seither sind die Schmerzschübe weniger geworden
(Stärkung des Muskulatur weniger Reibung so hats mir der Doc erklärt)
zu meinem Beruf
Stukkateur selbst und ständig (Arbeite noch kreativ mit) auch kein weicher Job
alter erst 48
Ich würde mal zum Doc. Höre dir mal ein paar Meinungen an,und entscheide!
dann gehts vorwärts
viele grüße
Eckhard

Nivek Offline



Beiträge: 15

01.02.2012 19:35
#8 RE: Kniearthrose - Kanu ade? antworten

Es gibt zur OP auch alternative Mittel.
Einfach mal Bernd Askanas Arthrose googeln.
Ist ein bißchen umstritten,mir hat es geholfen bzw. hilft es.
Vor 3 Monaten angefangen, seit 2 Monaten bin ich weitgehend schmerzfrei.
Und das bei einer Coxarthrose und Gonarthrose.


Gruß

nivek

Albert Offline



Beiträge: 241

01.02.2012 21:36
#9 RE: Kniearthrose - Kanu ade? antworten

Moin,
ab dem 24. Geburtstag gings bergab.
Aber jammern nüzt nix.
Geb.1938
Albert

Luzifer ( gelöscht )
Beiträge:

01.02.2012 21:38
#10 RE: Kniearthrose - Kanu ade? antworten

servus,

bei Problemen wenden Sie sich an moosse. Nebenwirkungen...?

Luzifer

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

01.02.2012 22:17
#11 RE: Kniearthrose - Kanu ade? antworten

Für die Knieprobleme wünsche ich Dir einen guten Fachmann zu finden und vor allem Besserung.

Was ich nicht ganz verstehe ist:
>>> ((Oder sollte ich ins Kajak wechseln?)) <<<
War des jetzt nur so geschrieben um die Diskussion anzuheizen?

Meine Erfahrung ist so, dass was im Canadier nicht geht, im Kajak schon gar nicht funktioniert.
Auch im nicht ganz engen Kajak wird man in eine Position gezwungen.
Die niedrige Sitzposition mit geraden Beinen kann ich im Kanadier auch fahren, Sitzkissen rein und Doppelpaddel, wenn man will.
Aber warum sollte ich die vielen Positionen im Canadier zugunsten einer einseitigen aufgeben wollen?

Gruß
Andreas

"Wie wir die Welt wahrnehmen, hängt davon ab, wie wir uns in ihr bewegen." F. Schätzing

moose Offline



Beiträge: 1.478

01.02.2012 22:41
#12 RE: Kniearthrose - Kanu ade? antworten

hoooooooooofffentlich verwirrt ihr den jungen hier nicht unnötig
moose

Betontom Offline



Beiträge: 2

02.02.2012 17:11
#13 RE: Kniearthrose - Kanu ade? antworten

Vielen Dank für die freundlichen Antworten. Auf die teilnahmsvollen PMs habe ich geantwortet.
Die Ratschläge bzgl. Beine strecken gegen Fußbrett, bzw. Sitzkissen und Doppelpaddel will ich gerne dieses Jahr gerne ausprobieren.
Wer glaubt, ich hätte das "Unwort" Kajak hier zur Provokation gebraucht, irrt! Meine Vorstellung war nur, daß dort die Kniee nicht so gewinkelt werden müssen.
Dank an alle!
Thomas

Michaeis Offline



Beiträge: 3

05.09.2012 14:13
#14 RE: Kniearthrose - Kanu ade? antworten

und wie sieht es mittlerweile bei dir aus ?
Arthrose ist ja echt schlimm :( mein Vater hat das auch bekommen.
Ist echt tricky mit den Therapiemethoden
Habe hier: http://www.joggen-online.de/lauftraining...nkarthrose.html ein bischen was gefunden aber so wirklich viel steht da ja nicht zu ..

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.918

11.09.2012 16:04
#15 RE: Kniearthrose - Kanu ade? antworten

Zeitweise kann ich nur halb im Sitzen Paddeln.
Schmerzmittel und besonders das Kopfkissen im Bild helfen mir derzeit über die größten Probleme hinweg.
Billigprodukt von Hofer ( Aldi ) , ca. 37 / 26 / 8 cm, mal mehr Luft, mal weniger hoch, je nach Erfordernis...
Ruscht nicht, funktioniert.
Wie lange das hält weiß ich nicht, habe es aber schon einige Zeit, immer wieder in Verwendung.
LGW

http://www.canoebase.at/
http://www.swiftcanoe.eu/

Wolfgang Hölbling

Angefügte Bilder:
Sitzauflage.jpg  
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule