Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung rechtlicher Auseinandersetzungen werden Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, deren Namen und deren Produkte nicht geduldet.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 3.225 mal aufgerufen
 ALLGEMEINES CANADIERFORUM
Seiten 1 | 2
AxeI Offline




Beiträge: 1.002

25.06.2011 20:18
Wehre Antworten

Wehre sind lästig. Bei uns in der Gegend fehlen Umtragestrecken und die Böschungen sind steil, ungepflegt und schikanös menschenfeindlich. Wenn sie dann auch noch hässlich sind wie dieses Wehr bei Kirchentellingsfurt, das offenbar von einem Architekten entworfen wurde, der hauptberuflich Bunker gebaut hat, will einem die Erfindung des Dynamits und noch effizienterer Sprengmittel doch als segensreiche Leistung erscheinen.



Wer hat ein hässlicheres Wehr zu bieten?
Ist es schon mal jemandem gelungen Wehrbetreiber zum Anlegen von Umtragestellen zu bewegen?
Hat jemand das schon mal selbst in die Hand genommen?
Unternimmt jemand von Euch was zur Gangbarmachung von Umtragestellen?
Wer kann Sprengstoff auftreiben?

neugierige Grüße
Axel

P A D D E L B L O G P O L I N G T R E F F E N 2011
There's more means to move a canoe than paddles


schindelbeck Offline



Beiträge: 32

25.06.2011 21:26
#2 RE: Wehre Antworten

Gib's zu - du hasst das Teil von der hässlichen Seite aus fotografiert!

Im Ernst: grauslich.

Gruß

Frank

--
http://www.schindelbeck.org


AxeI Offline




Beiträge: 1.002

25.06.2011 21:51
#3 RE: Wehre Antworten

Das ist die "schöne Seite":



Axel

P A D D E L B L O G P O L I N G T R E F F E N 2011
There's more means to move a canoe than paddles


Neckarpaddel Offline




Beiträge: 125

26.06.2011 23:36
#4 RE: Wehre Antworten

Das Wehrgebäude ist doch frisch gestrichen und sieht schon dadurch etwas besser (na ja, dass ist relativ gemeint) aus. Ich kann mich noch an den ungestrichenen Zustand erinnern, und da sah es noch mehr wie ein Relikt aus der Wolfsschanze aus. Hast Du da keine Fotos mehr von?

Und wo bleiben die Beiträge für weitere potentielle Gewinner in dieser Reihe? Kommt, die Radarbilder waren doch langweilig, hier gibt es doch sicher originelle Wettbewerber.

Beste Grüße, Rolf

----------------------------
"Bound is boatless man" - Altisländischer Sinnspruch


kanute Offline




Beiträge: 552

26.06.2011 23:58
#5 RE: Wehre Antworten

Dieses schöne Bauwerk habe ich an der Aller erlebt, die Umtragestelle war auch nicht so doll. Aber es gab auch einen schönen Ausgleich.

Grüße
Bernd



Indian Canoe Solo 14, Indian Canoe Nova 16, We-no-na prism, We-no-na Sundowner 18

Angefügte Bilder:
15.08.04 012.jpg   15.08.04 013.jpg   15.08.04 022.jpg  
Als Diashow anzeigen

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 3.676

27.06.2011 09:30
#6 RE: Wehre Antworten

Lieeeberr Axelllll,
Bunker und Kraftwerke, sofern nicht in den letzten zwei Jahrzehnten entstanden, sind meist reine Ingenieursbauten!
Nix mit Baukunst!
Auch von Ihrer schieren Größe und um den Naturgewalten was eintgegensetzen zu können, haben sie was gewalttätiges, gegen jeden meschlichen Maßstab.
Denn die größte Mauer ist: Geld. Dafür sind diese Bauwerke da.
Und so werden sie auch betrieben.

Ausnahmen:
Bis ins erste Viertel des vergangenen Jahrhunderts sind Ingenieursbauten mit hoher funktionaler und ästhetischer Qualität entstanden. Veiträgliche Maßstäblichkeit ist, sei es mangels Möglichkeit, sei es aus Verpflichtung an eine gewachsene ( historisierende ) Architektursprache, oder einfach, weil Architektur und Ingenieursbauten in einer Hand waren, von wenigen Großprojekten abgesehen, eingehalten worden. Der Wiederaufbau war primär quantitativ eine Erfolgsgeschichte, Ausnahmen selten.
Derzeit sehe ich gute Ansätze, besonders auf Druck von Außen müssen Projekte verträglicher gestaltet werden.

Das Bild zeigt KW Schwabegg, von der "schönen" Seite.

Bei mir rennst Du offene Türen ein, im Flußdialog Lavant - vor meiner Haustür, bin ich fest eingebunden.
Dennoch - Danke für den Anstoß

Wolfgang Hölbling

Angefügte Bilder:
DRAU7.jpg  
Als Diashow anzeigen

AxeI Offline




Beiträge: 1.002

28.06.2011 19:45
#7 RE: Wehre Antworten

Ja, Wolfgang,

vielleicht hat es auch damit zu tun, dass das flussaufwärts gelegene Wehr eines von der hübscheren Sorte ist. Hier ist es von oben zu sehen...



...und hier von unten:



Es war mir klar, dass niemand hässlichere Wehre zu bieten hat als das in meinem ersten Beitrag. Trotzdem wundert es mich, dass niemand sich mit
der Umgehung von Wehren (oder deren Beseitigung) beschäftigt. Aber wir starren vermutlich alle zu gebannt und ungläubig auf die Hunde- und
Katzenthreads in diesem Forum um uns mit den Dingen zu befassen, die wirklich mit dem Paddeln zu tun haben.

Axel

P A D D E L B L O G P O L I N G T R E F F E N 2011
There's more means to move a canoe than paddles


Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 3.676

28.06.2011 21:34
#8 RE: Wehre Antworten

...bleibt wohl kaum einem Paddler erspart.
zB in Schwabegg ( Bild ): Während der Woche ist das Umtragen recht einfach, da kann man den Weg am Werksgelände verwenden, wenn Personal da ist.
Am Wochenende hat man Pech: Von der AHP - Austrian Hydro Power ( warum die englisch heißen weiß ich nicht) wird alles per Fernwirksystem gesteuert, nur das Türchen im Zaun nicht.
dh. 2km umtragen!!!!
Wir sind zuwenige um was zu bewirken. Vorteil: Man kann unterwegs sein, ohne andere Paddler zu treffen - wenn man das mag - besonders am Wochenende.

LG

Wolfgang Hölbling


AxeI Offline




Beiträge: 1.002

28.06.2011 21:49
#9 RE: Wehre Antworten

Bei unseren Stadtwerken habe ich mich erkundigt, ob sie wohl bereit wären eine Umtragetreppe ober- und unterhalb eines bestimmten Wehres anzulegen um das Unfallrisiko zu vermindern. Geantwortet haben sie, dass sie das nicht machen weil sie dann für die Beschaffenheit der Treppe in Haftung genommen werden können (da wurde ein juristischer Fachbegriff - sowas wie "Wegesicherheit" oder so - angeführt).
Die Logik hat sich mir nicht erschlossen. Da werden Unfälle in Kauf genommen weil Maßnahmen zur Unfallverhütung zur Folge haben, dass eine Haftpflicht eintritt. Paradox, oder?

Axel

P A D D E L B L O G P O L I N G T R E F F E N 2011
There's more means to move a canoe than paddles


Panta Rhei ( gelöscht )
Beiträge:

28.06.2011 23:23
#10 RE: Wehre Antworten

"um uns mit den Dingen zu befassen, die wirklich mit dem Paddeln zu tun haben".

haben Wehre wirklich was mit dem Paddeln zu tun. Ich habe da so meine heftigen Zweifel, immerhin sind Wehre der Grund, warum ich oft weite Strecken zurücklege, um Wehrfreie Flüsse befahren zu können. Nee, das hat auch nichts mit Portage zu tun, ich liebe Portagen, aber, ich gestehs, ich hasse Wehre. Ist vielleicht auch der Grund, warum ich fast keine Bilder davon habe, ich versuche immer, die Erinnerungen daran schleunigst und intensivst zu verdrängen. Halt jetzt fällt mir ein, ich hab auch was zu bieten http://www.canadier-muenchen.de/bilder/2...ento/bilder.htm
, das Wehr an der Autobahnbrücke bei Ossoppo. Leider nur im Hintergrund zu sehen, aber die Kombination des dreistufigen Wehres mit der Autobahnbrücke drüber find ich nu wirklich konkurrenzfähig, das mußt du zugeben, Axel.

Gruß T o m m y, der gerne mit zum sprengen geht ....

Freiheit für unsere Flüsse


Ulme Offline




Beiträge: 886

29.06.2011 11:24
#11 RE: Wehre Antworten

Zitat von Wolfgang Hölbling
Ausnahmen:
Bis ins erste Viertel des vergangenen Jahrhunderts sind Ingenieursbauten mit hoher funktionaler und ästhetischer Qualität entstanden. Veiträgliche Maßstäblichkeit ist, sei es mangels Möglichkeit, sei es aus Verpflichtung an eine gewachsene ( historisierende ) Architektursprache, oder einfach, weil Architektur und Ingenieursbauten in einer Hand waren, von wenigen Großprojekten abgesehen, eingehalten worden. Der Wiederaufbau war primär quantitativ eine Erfolgsgeschichte, Ausnahmen selten.
Derzeit sehe ich gute Ansätze, besonders auf Druck von Außen müssen Projekte verträglicher gestaltet werden.

Bei mir rennst Du offene Türen ein, im Flußdialog Lavant - vor meiner Haustür, bin ich fest eingebunden.
Dennoch - Danke für den Anstoß



Flussdialog - nettes Wort.

Wie es auch geht, wenn man nur genügend Druck macht, zeigt das aktuelle Beispiel aus meiner ehemaligen Heimatgemeinde,
wo sich die Energie AG auf Druck von Gemeinde und Anrainern bereit erklärt hat, weitreichende Renaturierungsmaßnahmen und ein IMHO
ansprechendes Turbinengebäude* zu schaffen.
Ich bin sowieso hin und weg, man lese den Text, alleine was Bootsbefahrbarkeit betrifft:
http://www.energieag.at/eag_at/page/3395...5632598,de.html
Somit kann ich meine geliebte Hausstrecke der Oberen Traun ohne mühsame Portage um gut 3km verlängern.
Wenn das nix ist?!?

*: das Turnbinenhaus sollte ursprünglich ein Betonklotz werden, aber ein pensionierter Architekt und ehemaliger Grüner Gemeinderat hat denen
- weil er betroffener Anrainer ist - kostenfrei ein Konzept nebst Modell hingeknallt, dem sie sich nicht entziehen konnten.

Viele Grüße

Ulme


TomTom Offline



Beiträge: 19

29.06.2011 15:08
#12 RE: Wehre Antworten

Hallo Ulme.

Ich bin auch gelegentlich auf der Traun unterwegs. Insofern bin ich positiv überrascht bzgl. der Bootsbefahrbarkeit.
Mir ist nur unklar was mit autorisiertem Personenkreis gemeint ist: "Im Bereich der Stadlerwehr wird ein 84 m langer bootsbefahrbarer Borstenfischpass errichtet. Damit ist die Bootspassierbarkeit der Stadlerwehr für einen autorisierten Personenkreis gegeben."
Vielleicht weißt du ja mehr.

lg Thomas


Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 3.676

29.06.2011 18:34
#13 RE: Wehre Antworten

Ulme, das klingt richtig gut!
Borstenfischp...was für ein Wort!
LG

Wolfgang Hölbling


GünterL Offline




Beiträge: 1.102

30.06.2011 08:20
#14 RE: Wehre Antworten

Hi,
zum Thema Borstenfischpass:
http://www.vol.be.ch/site/borstenfischpass-2.pdf

LG Günter


Hans-Georg Offline




Beiträge: 808

30.06.2011 08:27
#15 RE: Wehre Antworten

So eine "Unterbodenpflegeanlage für Kanadier und andere Kleinboote" gibt es in Spreewald auch an einer Stelle.... Leider hab ich beim Befahren kein Foto gemacht, na, vielleicht irgendwann mal..

Gruß
Hans-Georg


Horst Offline




Beiträge: 254

30.06.2011 09:28
#16 RE: Wehre Antworten

Hier eine Info zum "Borsten-Fischpaß" (bzw. "Fisch-Kanu-Pass") in Fürstenberg/Havel:

http://www.naturschutzfonds.de/unsere-ar...erstenberg.html


Gruß

Horst


Atze69 Offline




Beiträge: 179

01.07.2011 21:30
#17 RE: Wehre Antworten

Aloha,

So`ne Unterwasserbootwaschanlage haben wir hier auch in der Oker
Zur Zeit gibts hier in BS leider 2 größere Baustellen, so das fast ständig das Wasser auf niedrigstem Niveau ist *hmpf*
Einmal das Dreieck BS-Südwest (Brückenarbeiten) und dann wird das Wehr selber grade erneuert.
Auf den weiteren Bildern ist, ein paar km Okeraufwärts, ein Wehr, an dem ich normalerweise gerne einsteige und einmal Flussauf-ab paddele.

Bild 1+2 Die Baustelle für die neue Wehranlage
Bild 3 alte Generatoranlage, derzeit Regulierungsersatz für das abgerissene Wehr
Bild 4+5 die "Bootswaschanlage" (normalerweise schwimmen die Bojen )
Bild 6+7 unterer Einsetzsteg
Bild 8+9 Das Wehr in Rüningen



"a canoe named SUE"

Angefügte Bilder:
DSC00149.JPG   DSC00150.JPG   DSC00153.JPG   DSC00154.JPG   DSC00155.JPG   DSC00158.JPG   DSC00159.JPG   DSC00160.JPG   DSC00162.JPG  
Als Diashow anzeigen

Mahyongg Offline



Beiträge: 255

11.07.2011 16:32
#18 RE: Wehre Antworten

Man mag darüber denken was man will, aber das hier ist wenigstens mal was besonderes und bezieht die Originalbesetzung der Bühne auch mit ein.. Bootsrutsche sehe ich allerdings keine.



Bei dem Projekt auf Architizer.com gibts auch noch ein paar interessante technische Details. Warum wird mir bei innenliegenden Rechen eigentlich immer so mulmig.. können die nicht einfach so konstruiert werden,
daß das schlimmste was einem als Schwimmer da passieren könnte wäre, daß man an der Oberseite von so einem Dingen rausklettern muss? Nun ja. Architizer Projekt


AxeI Offline




Beiträge: 1.002

11.07.2011 16:45
#19 RE: Wehre Antworten

Warum fällt mir bei dem Anblick gleich unsere örtliche Waldorfschule ein? Gibt es in der Antroposophie Auslassungen über Wehrbau? Ich konnte auf den Plänen den innenliegenden Rechen nicht erkennen aber außen ist er ja auch nicht zu sehen. Bei aller architektonischen Finesse - für Paddler ist das ein grausiger Anblick. Dabei gibt es auf der Iller so nette Passagen zum Paddeln...

Axel

P A D D E L B L O G P O L I N G T R E F F E N 2011
There's more means to move a canoe than paddles


mentalpaddler Offline




Beiträge: 263

12.07.2011 07:47
#20 RE: Wehre Antworten

Hier etwas von der schönen Traun

Robert
aka oldmaster

Angefügte Bilder:
P9150007.JPG   atterseebach-IT.jpg   traunKW.jpg  
Als Diashow anzeigen

Seiten 1 | 2
 Sprung