Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 49 Antworten
und wurde 3.507 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Hannelore Offline




Beiträge: 102

14.05.2014 13:10
#31 RE: Kniematten - Knie"pads" für RX Canoe antworten

Wahnsinn, was solche Matten kosten!

Wesentlich billiger (und qualitativ trotzdem sehr gut) ist Plattenware aus Minicell Fittingschaum, wird geliefert in 50 x 100 cm, lässt sich einfach je nach Bedarf zuschneiden und kostet pro qm gerade mal 21,80 € zzgl. Versand. Da ist es sicher eher zu verschmerzen, wenn Die Matte nach 1 oder 2 Jahren kaputt sein sollte oder mal verloren geht.

Kann man mit Pattex Kontaktkleber sehr einfach einkleben (vorher ablüften lassen!), ansonsten sicher auch an 4 Punkten mit Doppelklebeband fixieren, oder eine andere Rutschhemmung unterkleben.
Aber bei dem Preisunterschied...

Gibt es bei http://www.kanushop.bushpaddler.de/catal...86e2ef70bc7a1e0

Nutze ich im WW-Bereich ausschließlich, sehr gute Qualität - zu einem vernünftigen Preis.

(Alles) Roger

el_largo Offline




Beiträge: 565

14.05.2014 14:39
#32 RE: Kniematten - Knie"pads" für RX Canoe antworten

Na die "nicht fixieren und trotzdem bleiben wo sie soll"- Lösung ist mir schon viel sympathischer als Pattex und Co.

Es geht ja nicht nur ums "bleiben wo geklebt" wenn man auf dem Wasser ist, ich würde mir eher auf der Straße Gedanken machen. .. aber auch dazu wurden ja schon Bedenken geäußert -ich meine es war ein Motorradfahrer

Grüße aus dem südlichen Süden,

Klaus

Hannelore Offline




Beiträge: 102

14.05.2014 15:34
#33 RE: Kniematten - Knie"pads" für RX Canoe antworten

Wenn man die Minicell-Matte korrekt einklebt, hält das auch, erprobt bis 160 kmh, ohne Probleme...
Und man muss sie ja auch nicht reinkleben, hängt halt vom Einsatzgebiet ab.

(Alles) Roger

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

15.05.2014 07:50
#34 RE: Kniematten - Knie"pads" für RX Canoe antworten

>>> Wahnsinn, was solche Matten kosten!

"Dabei bestimmten stets gesellschaftliche Konventionen, was als „Wahnsinn“ verstanden wurde"Zitat Wikipedia

Da ich ernsthaft versucht habe für mich eine billigere Lösung zu finden, die die drei Anforderungen erfüllt,:

rutschhemmend im Boot
Polsterung
Oberfläche angenehm, auch für nackte Knie

zahle ich ohne murren den Preis den es nun mal kostet ein brauchbares Prtodukt zu bekommen.

Das empfinde ich nicht als Wahnsinn, nicht mal als Luxus, sondern als Investition in einen angenehmen Paddeltag.

hotelmike Offline



Beiträge: 10

19.05.2014 10:16
#35 RE: Kniematten - Knie"pads" für RX Canoe antworten

Hi, mir gefällt diese Lösung mit der Badematte, was meint Ihr?

http://www.songofthepaddle.co.uk/forum/s...-mat-A-tutorial

Grüße Mike

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

19.05.2014 10:59
#36 RE: Kniematten - Knie"pads" für RX Canoe antworten

Im Baumarkt vom Meter (oder im Netz)finden sich solche "Antirutschmatten", die ich in Kokmbination mit einer vernünftigen Auflage, diesem Saugnapfzeug vorziehen würde.
Oben dann noch ein elastischer Stoff und dann ist das verklebt die perfekte Matte. Mal abgesehen von der schwierigen Verklebung ist man bei den Kosten dann auch bei einer fertigen Matte.

Ulme Offline




Beiträge: 793

20.05.2014 06:41
#37 RE: Kniematten - Knie"pads" für RX Canoe antworten

Nachdem ich vor langer Zeit diesen Thread eröffnet habe:
Ich habe mir damals beim Sports Experts 3 Segmente einer sogenannten Unterlegsmatte
für Fitnessgeräte gekauft. Die sind miteinander koppelbar (eine Art Verzahnung).
Gemacht habe ich das deshalb, weil die a) schwarz und b) geschlossenporig sind und ich
in AT keine Evazote Matten bekommen konnte.
Auf die untere, glattere Seite habe ich dann tatsächlich Antirutschmatten aus dem
Baumarkt geklebt, wie man sie unter Teppiche gibt.
Flexibler Montagekleber mittels Walze aufgetragen und die Teppichunterlagen dann angedrückt.
Heute, 3 Jahre später, weiß ich folgendes:
a) die Matten halten in RX - und Laminatbooten besser als die im Handel erhältlichen, auch
bei Wassereintritt ins Boot
b) die "Verzahnungsverbindung" der Matten ist eine Schwachstelle, wird aber von der Teppich-
unterlage zusammengehalten. Evazotematten hätten dieses Problem nicht.
c) der Montagekleber beginnt sich nun an den Ecken zu lösen, es geht aber immer noch.
d) Heute würde ich anstelle des Montageklebers Sikaflex, Loctite 5910 oder einen Kleber für
Windschutzscheiben verwenden, die sind über alle Zweifel erhaben.

el_largo Offline




Beiträge: 565

20.05.2014 08:37
#38 RE: Kniematten - Knie"pads" für RX Canoe antworten

@Ulme Danke für Deinen Erfahrunsbericht! Ich habe gerade mal die Preise für Evazote gegoogelt... die Matten sind ja auch nicht gerade billig. (2m² für ca 80€) Koppelbare Unterlegmatten für Fitnessgeräte hab ich auf die Schnelle nicht gefunden.
Verbunden mit Montagekleber und Arbeit bleit sich der Aufwand zu einer gekauften Matte letztendlich wieder ...ähnlich.

Du schreibst, Du würdest die Antirutschmatte mit Sicaflex verkleben. Ich kenne Sicaflex nur in Kartuschenform und so zäh wie Silikon... gibts da auch was dünneres, das sich aufwalzen läßt?

Grüße aus dem südlichen Süden,

Klaus

Ulme Offline




Beiträge: 793

20.05.2014 09:07
#39 RE: Kniematten - Knie"pads" für RX Canoe antworten

Ich bin für 2 Matten auf knapp 50 Euro gekommen und im Gegensatz
zu den handelsüblichen Kniematten (ich habe eine) saugen die sich nicht voll
und rutschen nicht.
Loctite 5910 ist deutlich dünner als Sikaflex.
Sikaflex kann man auch mit der Spachtel auftragen.

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

20.05.2014 09:27
#40 RE: Kniematten - Knie"pads" für RX Canoe antworten

Die Verklebung bei elastischen Materialien ist nicht mal eben schnell gemacht.

Wenn ich noch mal etwas in der Richtung basteln werde, dann werden die Ränder vernäht.
(Mit diesen "plusterigen" unverdrallten Fäden, locker mit der Hand einmal drum herum.)
Und damit sich nichts verschiebt, noch ein großes Karomuster in die Fläche.

Loctite 5910 á 50ml sind da mindestens 10Euro fällig, das summiert sich.

Und wenn der Kleber hält weiß man noch nicht, ob auch die Evazottematte den Scherkräften standhält.

Ulme Offline




Beiträge: 793

20.05.2014 11:41
#41 RE: Kniematten - Knie"pads" für RX Canoe antworten

Zitat von Andreas Schürmann im Beitrag #40

Die Verklebung bei elastischen Materialien ist nicht mal eben schnell gemacht.



Doch, hat 10min gedauert und hält seit 3 Jahren.

Zitat von Andreas Schürmann im Beitrag #40

Loctite 5910 á 50ml sind da mindestens 10Euro fällig, das summiert sich.



Waschen kann man sich nur, wenn man sich auch nass macht.
Mehr als 100ml für 2 Kniematten wirst nicht brauchen, wird ja gewalzt.
Dafür hat man dann etwas, das es am Markt nicht gibt.

Zitat von Andreas Schürmann im Beitrag #40

Und wenn der Kleber hält weiß man noch nicht, ob auch die Evazottematte den Scherkräften standhält.



Ich weiß nicht auf welchen Gewässern du paddelst, aber bei mir halten sich die g - Kräfte auch in Kurven
im einstelligen Bereich.

Ich bin auch Techniker, aber es gibt Dinge die muss man einfach machen, nicht darüber philosophieren.

el_largo Offline




Beiträge: 565

20.05.2014 11:49
#42 RE: Kniematten - Knie"pads" für RX Canoe antworten

Ich glaube ich mache es so:

einerseits hab ich momentan keine Lust auf Klebergepansche und in zig Läden nach den benötigten Materialien suchen, andererseits schrecken mich die Kosten für zwei fertige Matten.
Deshalb werde ich mir eine fertige leisten und - meine Bugfrau sieht derzeit (noch) keinen Bedarf und ist mit einer Isomatte zufrieden, die aufgrund des beschränkten Platzangebots im Bug nicht weit rutschen kann - suche parallel mal nach Schaummatten.
Es gibt zwar in der Gegend den von JoBee empfohlenen Campingaustatter, aber mir war der Preis für ein Bastelprojekt fürs erste dann doch zu hoch.
Es bleibt spannend.

Grüße aus dem südlichen Süden,

Klaus

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.918

20.05.2014 13:14
#43 RE: Kniematten - Knie"pads" für RX Canoe antworten

Komm doch einfach zum AOC-Treffen. Sebastian hat sicher auch Matten dabei, dann kannst Du testen, vergleichen, andere Möglichkeiten ausloten, Dich für was entscheiden, oder nicht. Das Paddeln ist hier, auf Gail, Drau oder Faakersee auf jeden Fall schön.
LGW

http://www.canoebase.at/
http://www.swiftcanoe.eu/

Wolfgang Hölbling

el_largo Offline




Beiträge: 565

20.05.2014 14:12
#44 RE: Kniematten - Knie"pads" für RX Canoe antworten

Und wieder einmal vielen Dank für die Einladung @Wolfgang Hölbling aber wenn ich Sebastians Matten ausprobieren will kann ich auch 400km sparen und direkt nach Konstanz fahren.
Ich warte mit dem ersten Canadiertreffen auf eines, das nicht sooo weit weg ist, zumindest solange ich keine vernünftige Lösung zum vorne am Auto anspannen gefunden habe. Aber das gehört zu einem anderen Thema!

Grüße aus dem südlichen Süden,

Klaus

MrDick Offline




Beiträge: 1.234

20.05.2014 15:52
#45 RE: Kniematten - Knie"pads" für RX Canoe antworten

Hallo Klaus,

was Wolfgang sagen wollte, glaube ich, ist dass Du beim AOC-Treffen beide Matten, also auch die von CCS ansehen, anfassen und ausprobieren könntest. Es gibt da schon gewisse Unterschiede bzw. verschiedene Philosophien (glücklicherweise, sonst gäbe es ja keine Auswahl für die verschiedenen Geschmäcker). Um mich nicht in die Gefahr zu begeben wieder als listenreicher Marketender "entlarvt" zu werden, muss ich dem Forum nähere Information aber leider vorenthalten. Es gibt ja noch andere Kommunikationswege über die Du Wolfgang und mich erreichen könntest.

Das AOC-Treffen würde sich aber auch ganz ohne Kniematteninteresse lohnen. Wo sonst kann man heute noch mit dem Kanu auf verschlungenen Pfaden mitten durch ein Schilflabyrinth brettern ohne in den Knast zu kommen?

Ansonsten kommen ja noch ein paar Treffen ;-)

Liebe Grüße vom Bodensee,
Sebastian

NEU: Infos und News für Canadian-Style- FreeStyle-Interessierte: http://www.freestylecanoeing.org
-
Canadierkurse am Bodensee: http://www.canoespirit.de
Canoes aus Naturfaserlaminaten: http://www.lakeconstance.de/

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule