Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 49 Antworten
und wurde 3.487 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
JoeBee Offline




Beiträge: 90

04.05.2014 18:49
#16 RE: Kniematten - Knie"pads" für RX Canoe antworten

Hallo Klaus,

heute war sehr viel Wind im Süden. Der Alpsee hatte fast Schaumkronen. Ich hab meinen 17-Füßler in der Garage gelassen. Weichei, ich weiß.

Es gibt eine Alternative zu den Evazote Matten. Google mal nach "x-trem isolator reimo". Es handelt sich um geschlossenporigen Polyethylenschaum. Ich habe mein ganzes Wohnmobil damit isoliert. Die Oberfläche ist meines Erachtens etwas widerstandsfähiger als die von anderen Schaummatten, weil sehr fein geschäumt, und sehr rutschhemmend. Die Matten werden in 1x2m Größe verkauft. Die 10mm Variante ist für uns attraktiv. Völlig ausreichend als Kniepolster. Drei Möglichkeiten der Verklebung: doppelseitiges Selbstklebeband, Kontaktkleber oder die selbstklebende Variante. Kontaktkleber würde ich nicht nehmen. Das Zeug kriegst Du niewieder vom Boot ab. Die Matten bekommt man überall wo Wohnmobile ausgestattet werden. Für Dich interessant wäre der HW Creation in Sigmarszell-Bösenreutin. Das ist gleich um die Ecke. Der hat die normalerweise auf Lager. Schau sie Dir mal an.

Gruß

JoeBee
(... der noch über die Decks grübelt)

el_largo Offline




Beiträge: 564

04.05.2014 19:08
#17 RE: Kniematten - Knie"pads" für RX Canoe antworten

Hi JoBee,
Danke für den Tipp. Selbstklebend heißt dass die Matte schon einen Kleberücken hat? Irgendwie scheue ich mich noch davor, Sachen da rein zu kleben, aber das wird wohl nicht anders gehen, denn so wie heute macht das keinen Spaß nicht! nein nein!

Grüße aus dem südlichen Süden,

Klaus

Trapper Offline




Beiträge: 1.561

04.05.2014 19:58
#18 RE: Kniematten - Knie"pads" für RX Canoe antworten

Zitat
Es gibt eine Alternative zu den Evazote Matten. Google mal nach "x-trem isolator reimo". Es handelt sich um geschlossenporigen Polyethylenschaum.

Das ist im Prinzip nichts anderes, nur die Dichte des Schaumes variiert etwas!
http://www.top-plast.ch/pages/schaumstoffe.php

Internette Grüße Thomas

el_largo Offline




Beiträge: 564

05.05.2014 07:17
#19 RE: Kniematten - Knie"pads" für RX Canoe antworten

Danke @Wolfgang Hölbling,
es ist also eine individuelle Lösung gefragt die in etwa so aussehen kann wie im Bild des ersten Beitrags.

Das mit dem eingekerbten und auf der andren Seite gerundeten Bettchen kann ich mir ehrlich gesagt nicht ganz vorstellen. Gibt's von so was evtl. ein Foto?

Grüße aus dem südlichen Süden,

Klaus

el_largo Offline




Beiträge: 564

08.05.2014 09:30
#20 RE: Kniematten - Knie"pads" für RX Canoe antworten

@Trapper
Danke, von Reimo sind die Matten, die JoBee empfohlen hat.
Ich denke mittlerweile aber ernsthaft über nicht rutschende und nicht geklebte Sachen nach...

Sebastian hat bei den kommerziellen links dich mal die (ganz schön teuren) Kniematten verlinkt.
Wenn es tatsächlich stimmt, daß die auch auf RX halten, spar ich mir lieber die Probierkäufe und investiere
darin.

Grüße aus dem südlichen Süden,

Klaus

AxeI Offline




Beiträge: 1.001

08.05.2014 09:49
#21 RE: Kniematten - Knie"pads" für RX Canoe antworten

Textilbeschichtete Kniematten (die gibts bei Sebastian, Restbestände von Bell oder auch von We-no-nah) sind dann prima, wenn man im Boot herumturnen will. Wer sich in seinem Boot beim Paddeln fest verankern will ist meines Erachtens mit den Evazote-Matten besser beraten. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sie ebensogut - auch auf Royalex - haften wie die beschichteten Matten, die Knie (egal ob "nackt" oder in Hosenbeinen) rutschen darauf jedoch nicht so leicht herum wie auf einer zusätzlichen Textilschicht. Sehr angenehm finde ich auch, dass man die Dicke bei den Evazotematten variieren kann. Die beschichteten Matten haben ein fest vorgegebenes Format und sind für mein Gefühl eher "hart".

Axel

P A D D E L B L O G
There's more means to move a canoe than paddles

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.917

08.05.2014 09:53
#22 RE: Kniematten - Knie"pads" für RX Canoe antworten

Edit.

Wenn literweise Wasser im RX Kanu ist, ist Rutschsicherheit nur mit Einkleben erreichbar.


Hi Axel. Hatte mich durch die Unvollständigkeit Deiner Aufzählung hinreisen lassen, mit unserem Produkt zu ergänzen.
LGW

http://www.canoebase.at/
http://www.swiftcanoe.eu/

Wolfgang Hölbling

el_largo Offline




Beiträge: 564

08.05.2014 11:08
#23 RE: Kniematten - Knie"pads" für RX Canoe antworten

Vielen Dank für Eure Antworten @Axel und @Wolfgang Hölbling

Es gibt also doch noch Alternativen zu den von kniematte.d

Das die dann rutschen, wenn das Boot absäuft, ist denke ich klar. Aber wer hat das schon vor?

Wildwasser habe ich auch nicht vor, sondern wurde mich lieber frei bewegen können. Also kommt für uns eher eine große Mattenlösung in Frage.

Jetzt bleibt nur die Frage welche. Bestellen wäre sicherlich die bequemste Lösung, die Möglichkeit es im eigenen Boot zu testen bevor man kauft schön.

Grüße aus dem südlichen Süden,

Klaus

sputnik Offline




Beiträge: 2.005

09.05.2014 11:10
#24 RE: Kniematten - Knie"pads" für RX Canoe antworten

Hallo el largo,

vielleicht gefällt dir meine Lösung: ich habe mir zum Tandempaddeln an der hinteren Position Knie-padz von helmi eingeklebt (die Bugfrau paddelt lieber mit Matte). Beim Tandempaddeln verändere ich kaum meine Knieposition, darum
geht das.

Für solo-Paddeln mittig vom kneeling-thwart aus habe ich die Diamond von kniematte.de. Den etwas dickeren Prototyp.
Beim solo-Paddeln kommt es schon mal vor, daß man stark aufkantet und dabei ganz in die Rundung des Bootes kniet.
Hier sind einzelne padz eher ungeeignet (ich hatte das in meinem Courier). In meinem Bell Yellowstone paßt es von
der Länge so, daß meine Zehenknöchel auf den hinteren padz aufliegen. Wenn du mal Sand im Boot hast und in Sandalen
paddelst, wirst du das zu schätzen wissen.

Inzwischen weiß ich auch, wie sich die serienmäßige Freestyle-Matte von Kniematte.de anfühlt und verhält. Absolut
geschmeidig, etwas dünner als mein Prototyp und satt liegend. Paßt sich prima dem Boot an. In meinem Yellowstone
immer an der Bugposition, da geht es eng zu.

Also meine Empfehlung: 1 Satz kneeling-padz für die hintere Position (die Diamond kann man zusätzlich mit der
Spitze nach vorn hinlegen, um die Zehenknöchel zu schonen), 1x Diamond und 1x Freestyle.

Es gibt so einen Spruch, der lautet: wer billig kauft, kauft zweimal

Gruß, Stefan
__________________________________________________
Stark und groß durch Spätzle mit Soß'

MrDick Offline




Beiträge: 1.234

09.05.2014 14:07
#25 RE: Kniematten - Knie"pads" für RX Canoe antworten

Hallo Klaus!
Du kannst die Matte gerne zurückschicken wenn Sie Dir nicht gefällt. Oder Du machst mal einen Ausflug zu uns an den Bodensee. Wir machen die jetzt seit 4 Jahren und haben bisher noch keine Matte zurückbekommen. Wiederholungskäufe gibt es allerdings schon - jedoch meist nur wenn eine Kniematte verloren geht oder noch eine andere Matte dazu kommt. 'Leider' sind die Dinger ja kaum kaputt zu kriegen. ;-) Dadurch relativiert sich der Preis. Die Matten sind zugegebenermaßen nicht billig, denn das Material hat seinen Preis.

So ganz traurig bin ich ja auch nicht dass sie so lange halten, denn ich benutze sie selbst auch. Früher brauchte ich alle ein bis zwei Jahre einen neue. Jetzt habe ich seit vier Jahren immer noch die selben im harten Kursbetrieb im Einsatz.

LG, Sebastian

NEU: Infos und News für Canadian-Style- FreeStyle-Interessierte: http://www.freestylecanoeing.org
-
Canadierkurse am Bodensee: http://www.canoespirit.de
Canoes aus Naturfaserlaminaten: http://www.lakeconstance.de/

AxeI Offline




Beiträge: 1.001

09.05.2014 14:54
#26 RE: Kniematten - Knie"pads" für RX Canoe antworten



Nachdem Wolfgang, den ich in meiner Marktübersicht übergangen hatte (Tschuldigung!), sein Produkt angepriesen hat und nun auch Sebastian die Werbetrommel rührt wäre es fast an der Zeit die übrigen Anbieter anzustacheln auch noch Reklame einzustreuen.

Ich finde es glaubhafter, wenn die Kundschaft die Produkte anpreist, und nichts spricht gegen Einträge in der dafür vorgesehenen Rubrik.

Axel

P A D D E L B L O G
There's more means to move a canoe than paddles

el_largo Offline




Beiträge: 564

09.05.2014 14:58
#27 RE: Kniematten - Knie"pads" für RX Canoe antworten

Hallo @Sebastian,
das mit einem Ausflug zu "Euch an den Bodensee" wird sicher demnächst mal Thema.. also am Bodensee sind wir ja regelmäßig, aber halt am anderen Ende.
Wir haben aber im Sommer vor, um die Reichenau zu paddeln oder vielleicht auch Richtung Marienschlucht oder... Da würde sich ein Vorortversuch ja sichtlich anbieten!

Nach wie vor möchte ich (noch)nichts einkleben und wäre sehr erfreut, wenn das mit "Sharkskin" auch ohne doppelseitigem Klebeband funktionieren würde.

@Axel Sorry, aber meine Absicht war hier nicht, eine Werbekampagne in Gang zu bringen, sondern Infos von anderen Paddlern zu bekommen.
Dass sich unter den Paddlern auch kommerzielle Anbieter befinden und sich hier zu Wort melden...

Grüße aus dem südlichen Süden,

Klaus

Kanuotter Offline




Beiträge: 551

10.05.2014 07:29
#28 RE: Kniematten - Knie"pads" für RX Canoe antworten

Hallo Gemeinde,

Samstag Morgen, der erste Kaffee bringt mich in´s Leben und das Lesen im Forum ist herlich amüsant. Schöner kann das WE nicht beginnen.

Evazote und Royalex: rutscht bei mir, wenn nass egal in welchem Boot. Das stört mich bei Tages- oder Mehrtagesauflügen nicht. Beim Techniktrainig nervt es manchmal, noch nicht doll genug für die teurere und perfektere Lösung.
Die Eva-Matten nutzen wir bei Touren für vielerlei, nicht nur im Boot. Windschutz für´s Feuer, Unterlage für wertvolles, damit es im Gras nicht verloren geht. Matte für den Hund. Neulich durfte ich auf zwei Stück schlafen, weil es beim Packen Abstimmungsprobleme gab und meine Matte nicht dabei war, Sitzunterlage auf Alukisten oder Bäumen.... Alle 2 Jahre verschwindet so ein Satz Matten: vom Winde verweht, vergessen, in fremden Boot liegen geblieben... Fest einkleben würde ich aus verschiedenen Gründen nicht. Bin bei Touren froh, wenn ich große Gepäckstücke unter die Duchten/Sitze schieben kann.

Freestyle-Matte: zwei Tage ein Model bei Sebastian getestet, super, funktioniert, rutscht nicht, wenn Wasser im RX-Boot. Liegt sehr viel besser in der Bootskontur an und deshalb angenehmer, wenn man stark ankantend fährt.

Knie-Schoner: habe zwei Sorten probiert, das geht nicht an mich.
Fest eingeklebte Kontur-Schaum: hab´ ich in einem Boot drin, stört mich häufig, weil ich stark die Sitzposition im Boot ändere (Sitzrichtung, Trimmänderung wenn 35 kg Hund wo anders Enten nachschaut...). Stört mich aber nicht stark genug um sie auszubauen.

Fazit: wer mit Kompromissen leben kann wird mit allem zurecht kommen. Die Perfekte Lösung gibt es hier bestimmt nicht.

Herzliche Grüße
Norbert

el_largo Offline




Beiträge: 564

10.05.2014 09:16
#29 RE: Kniematten - Knie"pads" für RX Canoe antworten

@Kanuotter
Die perfekte Lösung suche ich gar nicht. .. eher die annähernd Perfekte für mich, daher finde ich die einzelnen Meinungen sehr interessant zu lesen. Ich selbst kenne nun ja erst paddeln auf dem eigentlich bequemen Flechtsitz und kniend auf einer alten rutschenden Isomatte.
Viele Möglichkeiten haben sich leider noch nicht ergeben mehr auszuprobieren seit unser Boot bereit steht. Aber es besteht ja Hoffnung auf besseres Wetter mit weniger Wind.

Grüße aus dem südlichen Süden,

Klaus

Donaumike Offline




Beiträge: 993

14.05.2014 08:47
#30 RE: Kniematten - Knie"pads" für RX Canoe antworten

Mann könnte eine LKW – Ladung voller Matten auffahren lassen, da ist bestimmt nach Prüfung für viele Geschmäcker bis zum abwinken etwas dabei.

Grüße, Mike

„Gönnt mir offenes Kanu im grenzenlosen Kielwasser, der Rest kann behalten werden.“




Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule