Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 2.888 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2
BugsEnte Offline



Beiträge: 8

02.03.2011 22:31
Mal wieder: Loire, Loue, Gard oder: wo paddeln wir Ostern am schönsten? antworten

Liebe OC Paddler,

Wir wollen recht spontan in der ersten Osterwoche zum Paddeln nach Frankreich, mit einem Elternkanadier und einem Kajak für den zehnjährigen Junior. Uns Große würde ich als fortgeschritten einordnen, aber das Tempo gibt der Junior vor. Er ist schon öfter allein gepaddelt, allerdings öfter ohne Strömung als mit. (Mit Strömung gefällt ihm deutlich besser, er war bisher auch an schwierigeren Stellen recht "sattelfest", aber in selbständiger Gefahreneinschätzung und Koordination - Kehrwasser, Anlegen, traversieren etc. - ist er lange noch nicht sicher.)

Unsere persönliche eierlegende Wollmilchsau für ca. 6 Tage vor Ort stellen wir uns so vor: Ein Fluss
- an dem die Sonne Mitte/ Ende April schon recht zuverlässig wärmt
- bei dem ein passender Wasserstand zu erwarten ist
- an dem Junior Spaß im Wasser hat aber nicht überfordert wird (etwas Strömung und einfache Schwälle willkommen, Unterwasserhindernisse lieber wenig bis gar nicht),
- mit regelmäßigen Möglichkeiten zum Auffüllen der Lebensmittel + Wasser (wir haben im Moment wenig Stauraum zum selber Mitnehmen.)
- den wir aus NRW gut erreichen können, also lieber in 7-8 Stunden als in 9-10 (wobei vermutlich das Wetter sicherer ist je weiter wir nach Süden kämen)
- der gute Rückholmöglichkeiten bietet (ggf. mit der Bahn)
- an dem es vielleicht auch an paddelfreien Tagen was zu gucken gibt (eine Insel zum Faulenzen, eine Höhle oder ein schöner Ort?)

Ich würde so mit 3-5 Tagen im Boot rechnen. Unter den Kriterien ist die Archèche erstmal raus und auch Tarn erscheint mir eher was fürs nächst Jahr. Der Papa hat nun Angst, dass er sich daher im Urlaub langweilen muss. Aber wie sieht es aus mit

Loire - Allier – Loue - Gard?

Es gibt so viele Bücher, Tourenberichte und Internetseite und auch die Suchfunktion hier im Forum hat mir schon gute Dienste erwiesen. Derzeit tendiere ich zur Loire, aber die endgültige Wahl fällt mir noch schwer. Allerdings wird die Zeit so langsam etwas knapp. Könnt Ihr mir mit persönlichen Erfahrungswerten weiterhelfen um uns die Wahl des Flusses ein wenig zu erleichtern?

Viele Grüße
Sara

Kanuotter Offline




Beiträge: 551

03.03.2011 14:00
#2 RE: Mal wieder: Loire, Loue, Gard oder: wo paddeln wir Ostern am schönsten? antworten

Hallo Sara,

habe persönliche Erfahrungen mit Loir (Dezice - Briar) und Loue (2 Tagesetappen vor Doubsmündung). Ebenfalls als Tandem Elterncanadier mit Kajak für den 10-jährigen.

Loire oder Allier sind unter deinen Kritierien relativ identisch. Allier evtl. etwas einsamer, dafür Lebensmittel evtl. schlechter beschaffbar.

Loue wird ca. 2 h früher erreicht werden. Ich würde für Ostern am Loue etwas kühlere Temperaturen erwarten. Wir hatten letztes Jahr selbst in der Ebene (Mündung Doubs) im August nachts vereinzelt 5 Grad. Die Loue hat regelmäßigen Wechsel von Zahmwasser und Schwallwasser wegen häufiger Wehre. Bei Hochwasser auch surfbare stehende Wellen. Im Unterlauf sind alle Wehre umtragbar. Einige Wehre haben Durchfahrten ähnlich von Floßgassen mit WW1 oder WW2 Charakteristik.

Wild campen ist an Loire/Allier nach meiner Einschätzung einfacher als am Loue. Loue ist auch im Unterlauf relativ enges Tal, intensiv genutztes Tal. Loue hat sehr gute Campingplatz Dichte (zumindest im Unterlauf).

Loire: zwischen Decize und Briar kann Rüchholung per Bahn erfolgen. Loue ohne Bahnverbindungen.

Gruß Norbert

Karl-Michael Koch Offline



Beiträge: 414

03.03.2011 15:25
#3 RE: Mal wieder: Loire, Loue, Gard oder: wo paddeln wir Ostern am schönsten? antworten

Betr: Loire

Hallo Sara,

der letzte Bahnhof vor Orleans ist Gien.

Grüße
Michael

BugsEnte Offline



Beiträge: 8

07.03.2011 19:31
#4 RE: Mal wieder: Loire, Loue, Gard oder: wo paddeln wir Ostern am schönsten? antworten

Lieber Norbert, lieber Michael,

vielen Dank für Eure persönliche Einschätzung und Erfahrungen, das ist wirklich hilfreich. Also werden wir mal Loire und Allier in die engere Wahl nehmen. Gard würde mich ja auch noch reizen (planen kann man ja schon mal), ist aber wohl bei den paar Tagen nur Plan-B, wenn das Wetter/Wasser weiter nördlich noch nicht so mitspielt.

Viele Grüße
Sara

Blackmore Offline



Beiträge: 52

09.03.2011 18:17
#5 RE: Mal wieder: Loire, Loue, Gard oder: wo paddeln wir Ostern am schönsten? antworten

Welch ein Zufall, die Allier haben wir auch Ostern vor. 2 Eltern mit Canadier und ein Sohn (14) mit Kajak aus NRW.

BugsEnte Offline



Beiträge: 8

10.03.2011 13:37
#6 RE: Mal wieder: Loire, Loue, Gard oder: wo paddeln wir Ostern am schönsten? antworten

Hallo Blackmore,

wir haben uns inzwischen auch auf den Allier geeinigt. Fahrt Ihr auch in der Woche vor Ostern? Vielleicht können wir uns dazu ja mal per Mail austauschen.

Viele Grüße
Sara

BugsEnte Offline



Beiträge: 8

10.03.2011 13:44
#7 RE: Mal wieder: Loire, Loue, Gard oder: wo paddeln wir Ostern am schönsten? antworten

Norbert,

habt Ihr Erfahrungswerte zu Tagesetappen auf der Loire (wieviel km, wieviele Studen dazu gebraucht)?

Klar kommen noch persönliche Vorlieben und Wetter dazu. Aber allein schon die Abschätzung wie realistisch es ist ggf. Einkaufsmöglichkeiten zu erreichen finde ich schwer ohne den Fluss/ die Gegend zu kennen. Verleiher rechnen dort mit 20-25 km am Tag, ich hab aber auch schon gelesen, man solle lieber gar nicht so genau bzw. mit vielen Möglichkeiten planen, besonders der Wind mache einem öfter eh einen Strich durch die Rechnung.

Viele Grüße
Sara

Karl-Michael Koch Offline



Beiträge: 414

10.03.2011 16:50
#8 RE: Mal wieder: Loire, Loue, Gard oder: wo paddeln wir Ostern am schönsten? antworten

Hallo Sara,

die km-Angaben sind realistisch. Wir machen es so, dass wir so ab 16.00 h auf der suche nach einer Insel bzw. eines Lagerplatzes sind. Ich würde immer für zwei Tage Trinkwasser, Wein und Proviant im Boot haben.

Grüße
Michael

Kanuotter Offline




Beiträge: 551

13.03.2011 09:25
#9 RE: Mal wieder: Loire, Loue, Gard oder: wo paddeln wir Ostern am schönsten? antworten

Hallo Sara,

wir sind in den letzten zwei Jahren jeweils für 1 Woche die Loire gepaddelt. 2 Erw, 2 Kinder (7+9) bzw. 2 Erw. 3 Kinder (7+10+10). Tageskilometer hängen von verschiedenen Faktoren ab: Zeitpunkt des Starts (vor 11:300 Uhr hat das nie geklappt), Wind, Laune der Truppe, wieveil Zeit möchte die Gruppe für eine "Mittagspause", Gewitter, Wanderung zum Supermarkt... (da ließe sich vieles Anfügen).

Was uns an der Loir gefällt: du kannst den Tag auf dich zukommen lassen. Natürlich plant man irgend wie Ein- und Ausstieg, irgend wie auch den Tag. Aber wenn die Kinder bei der Nachmittagsrast eine tolle Stelle gefunden haben und es länger dauert - was soll´s. Wenn ihr einen schönen Platz zum Übernachten gefunden habt und es ist erst 15:00 Uhr?

Wir haben mit 15 km/Tag bessere Erfahrungen gemacht als mit 25 km/Tag. Unser Rhythmus war immer 1 Tag Biwak, 2 Tage Campingplatz (mit 1 Tag Paddelpause und Stadtrundgang). Wir genießen beide Seiten des Paddelns. Die regelmäßige heiße Dusche ist z.B. ein wichtiger Komprimiss. Unsere Kinder sind zwar stolz auf die Touren. Aber ich habe immmer wieder den Eindruck, das Kinder lieber fest an einem Platz sind. Das Alter bei 10 Jahren ist so ein Punkt, wo plötzlich der Spaß an Bewegung kommt und kontinuierlicher mit gepaddelt wird. Vorher nicht zu viel erwarten und das Kind im Zweifel vorne im Boot träumen, spielen, schlafen lassen.

Edit: Strecken waren Decize-Charite bzw. Charité-Briare. Das waren also keine sportlichen Etappen. Warum? Die Kinder können nicht wirklich unterstützen. Schleppen, Aufbau, Kochen, Abbau, Schleppen ist Sache der Großen. Wenn die Kurzen schon mit paddeln müssen, sollten sie die Zeit am Ufer zum Spielen und Erkunden haben. Das lässt sich aus der zeitlichen Distanz ganz locker schreiben hat uns aber in einigen Situationen auch Nerven gekostet. Weniger Kilometer bedeutet mehr Spaß für alle! Edit-Ende.

Karten: ich bin in Frankreich gerne mit den Karten vom IGN unterwegs. 1:100.000 mit Höhenlinien (alte Bezeichnung: carte de promenade, jetzt TOP 100 - Tourisme et découverte)). Bekommst du auch in BRD. Da paddelt man nicht so schnell aus dem Bereich heraus. Und verirren kann man sich auf dem Fluss nicht wirklich. Ihr bräuchtet Nr. 36 und 27 nach der alten Nummerierung. Die neue Nummerierung wäre irgend was bei 127, 128, 134 135??. Dazu noch vom DKV die Beschreibung aus dem Flussführer und du hast ein ziemliches Sorglos-Paket.

Wasser: wir haben uns immer mit Six-Pack 1.5 Liter ausgerüstet. Denn wozu hast du einen Mann? Orte, bei denen wir Ladenstop gemacht haben waren Garchizy, Charité, Cosne, Briare. Das waren maximal 1-2 km Fußmarsch in den Ort.

Kajak-Shuttle: wir hatten eine Cow Line dabei. Die macht aber nur Spaß, wenn der Junior gar nicht mit paddelt. Sonst nervt das ständige Rucken und das damit verbundene Rumschlingern am Kurs. Würde ich nicht mehr mit nehmen wenn der Canadier vorne noch einen Bugpaddler hat. Wenn Junior müde wird vorne kurz vor dem Bugpaddler andocken. Der Bugpaddler paddelt dann auf der anderen Seite und beide können miteinander plaudern. Den richtigen Trimm findet ihr ziemlich schnell raus.

Gruß Norbert

Blackmore Offline



Beiträge: 52

15.03.2011 12:05
#10 RE: Mal wieder: Loire, Loue, Gard oder: wo paddeln wir Ostern am schönsten? antworten

Wir sind immer noch am überlegen, ob wir den zweiten Teil der Allier fahren (den WW- und Wanderteil bis Vichy) oder ab Vichy bis und auf die Loire.
Wir haben den großen Pakboat Canadier und ein Pak Kajak und wollen ca. 10 Tage unterwegs sein. Wer kann für diese Jahreszeit eine Empfehlung abgeben?
Der Waserstand ist sicherlich zu Ostern hoch?

Blackmore Offline



Beiträge: 52

07.04.2011 18:51
#11 RE: Mal wieder: Loire, Loue, Gard oder: wo paddeln wir Ostern am schönsten? antworten

Wir haben unsere Planung fertig. Einsetzen in Vichy und dann bis und auf die Loire bis Gien oder davor.

Karl-Michael Koch Offline



Beiträge: 414

08.04.2011 06:10
#12 RE: Mal wieder: Loire, Loue, Gard oder: wo paddeln wir Ostern am schönsten? antworten

Besonders für die Umtragung in Moulin empfehle ich Euch einen Bootswagen mitzunehmen. Die Fischtreppe auf der linken Seite, die man früher treideln konnte, ist so verbaut, dass es nicht mehr möglich ist.

Grüße
Michael

BugsEnte Offline



Beiträge: 8

11.04.2011 22:28
#13 RE: Mal wieder: Loire, Loue, Gard oder: wo paddeln wir Ostern am schönsten? antworten

Hallo,

Norbert, vielen Dank für die vielen Details. Das hat mir bei der Planung wirklich weitergeholfen. (Danke auch für die Tips mit dem Kinder-Shuttel. Da hatten wir bisher noch keine wirklich praktikable Lösung. Also musste Junior wohl oder übel selber paddeln, das hat dann allen Beteiligten nicht immer nur Spaß gemacht.)

Michael, Danke für den Hinweis zum Umtragen in Moulins, der DKV ist da etwas veraltet.

Blackmore, auch wir werden auf dem Allier starten und gucken, wie weit wir auf der Loire kommen. Start ist Moulins (lieber sogar Châtel-de-Neuvre, wenn wir kurzfristig noch eine Möglichkeit finden, unser Auto von dort wieder abzuholen), die Route haben wir bis Cosne studiert, ich nehme aber nicht an, dass wir soweit kommen (wollen). Aber ab Fourchambault gibt es ja einige Möglichkeiten zum Beenden der Tour. Kommenden Samstag machen wir uns auf den Weg und sind dann Sonntag auf dem Wasser.

Viele Grüße
Sara

Karl-Michael Koch Offline



Beiträge: 414

12.04.2011 06:22
#14 RE: Mal wieder: Loire, Loue, Gard oder: wo paddeln wir Ostern am schönsten? antworten

Hallo Sara,

in Chatel de Neuvre gibt es zwei Campingplätze. Der eine wird von einem Deutschen, der andere von einem Holländer betrieben. Bei beiden könnt Ihr die Autos abstellen. Ich kenne nur den Holländer und war immer sehr zufrieden dort. Der Deutsche soll aber auch sehr hilfsbereit sein und auch beim Umsetzen behilflich sein.

Grüße
Michael

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

12.04.2011 07:59
#15 RE: Mal wieder: Loire, Loue, Gard oder: wo paddeln wir Ostern am schönsten? antworten

@Norbert

Zitat
Cow Line ...Junior gar nicht mit paddelt. Sonst nervt das ständige Rucken und das damit verbundene Rumschlingern am Kurs.


Cow Line so wie ich sie kenne ist zu kurz und zu stark, zum entspannten Schleppen. Ich hab eine "Gummileine", Durchmesser 4mm, ca. 5m lang, schleppt man mit der, so gibt es kein Rucken.
Aber die Variante mit Kajak vorne fest binden, erscheint mir auch sehr praktisch.

Gruß
Andreas

"Doch es ist mit dem Feuer ähnlich wie mit dem Schwimmen, mag kommen was will, man sollte es beherrschen." :Feuer, Andy Müller

Seiten 1 | 2
Ambroid ? »»
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule