Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung rechtlicher Auseinandersetzungen werden Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, deren Namen und deren Produkte nicht geduldet.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 40 Antworten
und wurde 14.021 mal aufgerufen
 ALLGEMEINES CANADIERFORUM
Seiten 1 | 2 | 3
Albert Offline



Beiträge: 246

22.02.2007 18:20
#21 RE: Paddellänge? Antworten
Hallo Jörg,
ich habe ein recht kurzes Resevepaddel damit ist das aussteigen für mich
schwieriger. Ich knie ich Boot zum aufstehen fasse, ich das Paddel mit beiden Händen um es vorne am Sühlrand festkemmen und am Ufer aufstüzen. (Wie im Kajak nur vorne) Jetzt das uferseitige Bein anziehen und das Knie am Sühlrand vorbeifädeln. Das andere Bein nachziehen und dabei aufstehen.
Das Ufer ist nicht immer dierekt am Boot und im idealen Anstand.Deshalb ist mir ein längeres Paddel lieber.
Also nicht nur Größe und im Sitzen usw.,
sondern auch wie weit ist das Ufer weg.
Oder wie alt bin ich.
Albert

Wagner Jörg ( gelöscht )
Beiträge:

22.02.2007 20:05
#22 RE: Paddellänge? Antworten

Alles klar, ich benutze oft auch ein einfacheres ²Ein- und Aussteigpaddel" zur Schonung meiner Lieblingskeule.
Jörg Wagner


blendmystrokes ( gelöscht )
Beiträge:

23.02.2007 07:29
#23 RE: Paddellänge? website Antworten

wie waer's mit der hier:
http://www.greyowlpaddles.com/pages/sizing.html

Aber wie auch Grey Owl empfiehlt:
Im Canoe, in der position in der man paddelt (sitzend, knieend, bug oder heck-ich brauch' zB im Bug 2 inches mehr),
paddel senkrecht im Wasser neben dem canoe und Blatt komplett eingetaucht, und dann sollte der Griff irgendwo zwischen Kinn und Stirn sein (und da sind wieder die 2 inches (5cm) 'personal preference' die die Wahl so schwer machen....). Ich empfehle immer: im Zweifel das kuerzere. Leute die nach einem langen Paddeltag ueber Rueckenschmerzen klagen haben zu 90% ein zu langes Paddel.....probiert's aus:
Schaft zu kurz= eher muede weil uneffektivere Schlaege, Schaft zu lang=Schmerzen weil zu grosse Hebelkraefte an der Ruecken,-und Schultermuskulatur zerren

Peter

...at the foot of any rapid, it's far better to be sorry one did not run the rapid than to be sorry one did.....

oder auf deutsch, sehr frei uebersetzt: '...lieber 5 Sekunden feige als ein Leben lang tot...'


rainer ( gelöscht )
Beiträge:

26.02.2007 13:55
#24 RE: Paddellänge? website Antworten

Hallo,
wie schätzt Ihr den Globetrotter-Test (Beispiel: "sitzendes Paddeln": auf Stuhl setzen und Paddel umgekehrt auf die Sitzfläche setzen / Paddellänge passt, wenn Blattansatz in Augenhöhe, "knieendes Paddeln": auf den Boden knien und Paddel umgekehrt auf den Boden stellen / Paddellänge passt, wenn Blattansatz mit ausgestrecktem Arm, 90°, bzw. der Oberkante der Hand berührt wird) bzgl. der richtigen Pddellänge ein. Bei mir liegen bei diesem Test Riesenspannen zwischen sitzend und kniend. Ich nutze ein 62" BB Expedition Plus bei einer Körpergröße von 1,86 m. Das passt lt. o. a. Test bei kniender Paddelweise.
Gruß
Rainer


Manfred Offline



Beiträge: 320

26.02.2007 14:43
#25 RE: Paddellänge? website Antworten

Hi!
Das kommt schon in etwa hin. Ich meine, man muss schon sehr viel Glück haben um für sich und das jeweilige Boot auf Anhieb die richtige Paddellänge für sich selbst ausgewählt zu haben. Das ganze soll ja nur als Anhaltspunkt dienen. Man soll bloss nicht erwarten, das alles auf Anhieb perfekt ist. Das kommt so alles nach und nach und man lernt ständig dazu (hoffentlich).
Bloss den Ratschlag, "Anfänger wählen ein 10 cm längeres Paddel", würde ich so nicht unterschreiben.

Manfred


martinaundflorian Offline



Beiträge: 499

26.02.2007 14:44
#26 RE: Paddellänge? website Antworten

Servus,

die knieende Variante scheint zumindest halbwegs logisch zu sein, da bei komplett eingetauchtem Blatt der Griff in Augenhöhe ok ist. Im Boot probiert ist es halt immer noch am besten da dann auch Tiefgang, Sitzbankhöhe und Haltung mit einbezogen werden denn man kniet ja normalerweise nicht auf dem Bootsboden sondern meist an einer Sitzbank angelehnt oder auf einem Sattel.
Wenn das Paddel auf der Fläche steht auf der Du sitzt ist es sicherlich zu kurz. Es gibt m.E keinen signifikanten Unterschied der Paddellänge zwischen sitzendem und knieendem Paddeln, da Dein Allerwertester und somit auch der Rest von Dir fast genau auf gleicher Höhe bleibt.
Probiers einfach mal in Deinem Boot sitzend und merke Dir Deine Schaftlänge, dann weist Du immer halbwegs was Du nehmen musst.

Gruß
Florian

--------------------------------------------------
Keep the open side up!


Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.588

26.02.2007 15:46
#27 RE: Paddellänge? website Antworten

Ob das bei Globi mal jemand ausprobiert hat? Ich glaube, so stand es auch mal im KM.

Ob Du in Deinem Canadier sitzt oder kniest (mit dem Po auf dem Sitz), Deine Körperhöhe somit auch die Schaftlänge bleiben gleich lang. Wie Florian schon schreibt ....

Es können kleinere Unterschiede entstehen, ob Du in einem flachen Solocanadier oder vielleicht in einem hochbordigen Tandem paddelst.

Nimm die eingangs beschriebende Faustformel als Grundlage, dann paßt es auf jeden Fall.

Frank


Prospector69 Offline



Beiträge: 24

26.02.2007 18:52
#28 RE: Paddellänge? Antworten

@ Rainer: Ich finde auch, dass es einen Unterschied zwischen den verschiedenen Messmethoden gibt.
Wenn ich, wie auch hier im Forum mehrfach empfohlen, das Paddel mit dem Knauf auf den Stuhl stelle, mit der Variante "Paddel senkrecht im Wasser und der Knauf ist dann zwischen Kinn und Stirn" vergleiche: Die zweite Methode, sagen wir mal, die Praxis, empfiehlt mir doch eher ein etwas längeres Paddel (Schaft). Wenn ich jetzt die Praxis-Methode nehme, wie ist das denn mit der Biomechanik? Griffhand auf Schulterhöhe, oder eher Mund, Nase,...


Wagner Jörg ( gelöscht )
Beiträge:

26.02.2007 20:21
#29 RE: Paddellänge? Antworten

Hallo "Prospector"
die vorgestellte Meßmethode berücksichtigt ja gerade die durchschnittlichen menschlichen Körperproportionen, und mithin die biomechanisch zweckmäßige Paddelbemaßung, während die weitverbreitete Praxis uns zeigt, daß die meisten Menschen mit zu langen Paddelschäften unterwegs ist, man kann außerdem auch nur mit einem richtig bemessenen Paddel den Tücken der Hydrodynamik angemessen begegnen, diese bleiben alle denen mysteriös, die Paddeln hauptsächlich nach hebelgesetzlichen Kriterien betrachten (und beackern!)
Jörg Wagner


Horst Offline




Beiträge: 254

27.02.2007 19:54
#30 RE: Paddellänge? Antworten

Hallo, viele gute Tipps aber mir hat man es einfach gemacht: Ein Kanuladen in Wesenberg gab mir mein Wunschpaddel in verschieden Längen mit und am Ende eines Paddeltages wußte ich welche Länge paßt.
Mein erstes Paddel überhaupt wurde mir bei G...... angepaßt und war auch etwas lang - geht aber im hochbordigen Tandem mit recht hohem Sitz noch einigermaßen.
Und inzwischen weiß ich, daß es auch in Berlin einen Kanuladen in Kreuzberg gibt bei dem ich nicht blind kaufen muß.

Gruß
Horst


Prospector69 Offline



Beiträge: 24

01.03.2007 12:08
#31 RE: Paddellänge? Antworten

Also, wie jetzt: Mit dem Stuhl messen oder ab ins Boot, Paddel senkrecht neben das Boot ins Wasser und dann: Knauf bis zum Kinn, Nase, Auge, Schulter???


gast Offline



Beiträge: 233

02.03.2007 09:11
#32 RE: Paddellänge? Antworten
Paddel senkrecht neben das Boot ins Wasser und dann:
Knauf bis zum Schulter:



und dann bis zum Kinn, Nase, Auge selbst ausprobieren -- was am besten gefallt?
Langer ist weniger effizient.

rainer ( gelöscht )
Beiträge:

08.03.2007 09:09
#33 RE: Paddellänge? Antworten

Hallo,
"Globi" hat im aktuellen Katalog eine neue Empfehlung zur Ermittlung der empfohlenen Paddellänge. Was haltet Ihr davon? Ich hab´s noch nicht ausprobiert. Das scheint ja wohl auch eine Glaubensfrage zu sein.
Rainer


martinaundflorian Offline



Beiträge: 499

08.03.2007 09:35
#34 RE: Paddellänge? Antworten
wie sieht die aus? Bin vermutlich der einzige ohne Katalog

Florian

--------------------------------------------------
Keep the open side up!


Wagner Jörg ( gelöscht )
Beiträge:

08.03.2007 10:25
#35 RE: Paddellänge? Antworten

Hi,
die neue Längenbestimmung im Globetrottel-Katalog ist nicht besser, eher schlechter, als die alte. Mit der beschriebenen Position der Schafthand ist man paddeltechnisch bereits auf der Verliererseite, und dann kann der Rest auch nicht mehr richtig sein. Paddellängenbestimmung ist nur für diejenigen eine Glaubensfrage, für die es eine Glaubensfrage ist, ansonsten ist es pure Physik, unter Berücksichtigung biokinetischer Komponenten, und da kommt man mit der guten alten, hier schon oft beschriebenen Stuhlsitzpaddelknaufauf sitzhöhepaddelblattbeginnetwazwischenNasenspitzeundhaaransatz-Methode zu ganz guten Annäherungswerten.
Mit der Globimethode gerät schon der Beginn des Paddelschlages nicht ordentlich, weil damit keine sinnvolle (senkrechte!) Blattstellung möglich ist ohne unfunktionale Körperhaltungen einzunehmen.
Jörg Wagner


Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.588

08.03.2007 11:10
#36 RE: Paddellänge? Antworten

Sehe es genau so wie Jörg. Vielleicht noch zwei Anmerkungen dazu:

Das Paddel mit der Schafthand nahe des Blattes zu fassen, dürfte eher zu Verrenkungen beim Paddeln führen, statt zu einem guten Paddelschlag. Hier greift wieder die Denkweise "Hebelgesetze beim Paddeln" ...

Warum sollen Anfänger ein 10 cm zu langes Paddel kaufen? Ist für mich nicht nachvollziehbar. Das beschriebene Maß "Kopfhöhe" ist eigentlich schon zu lang.


Frank


Dull Knife Offline




Beiträge: 1.040

08.03.2007 20:45
#37 RE: Paddellänge? Antworten

Hallo Jörg!
Mein Haaransatz wandert. Brauche ich dann demnächst ein längeres Paddel?
Viele Gruße,
Martin


kanute Offline




Beiträge: 552

08.03.2007 20:57
#38 RE: Paddellänge? Antworten

Gibt es für solche Fälle auch Teleskoppaddel?
Krieg jetzt sicher wieder mecker


Manfred Offline



Beiträge: 320

09.03.2007 00:17
#39 RE: Paddellänge? Antworten

Hi Martin!


"Mein Haaransatz wandert. Brauche ich dann demnächst ein längeres Paddel?"


Nö, mach den Sitz tiefer.

Grüße
Manfred


Mani ( gelöscht )
Beiträge:

09.03.2007 09:03
#40 RE: Paddellänge? Antworten

Hallo Kanute,
von Robson gibt es ein Teleskop - Paddel, das C 1 Movelie. Das kann man bis zu 7 cm verstellen.
Mani


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung