Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 40 Antworten
und wurde 5.123 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2 | 3
blendmystrokes Offline



Beiträge: 27

20.01.2007 21:44
#31 RE: Wer benötigt eigentlich Canadier-Kurse???? antworten

Horst,hier ist es durchaus ueblich, Referenzen anzurufen. Wenn jemand nicht bereit ist, die zu geben ist was nicht in Ordnung. Sich mit Datenschutz herausreden ist eine lahme Entschuldigung: Man kann jeden Kunden schon beim Unterzeichnen der Haftungsausschlusserklaerung (man ist Deutsch kompliziert...) darum bitten sein Haekchen an der entsprechenden Stelle auf dem Formular zu machen ....
Und: bei uns darf jeder gern zuschauen ohne zu bezahlen-auch wenn manche mit den 'Augen stehlen' koennen (ich selbst gehoere auch zu der Gruppe). Chancen, dass die Leute nach dem zuschaun eine Kurs buchen sind eher groesser als vorher.
Wenn man als Schueler mit etwas Abstand in den Kurs geht und den Instructor auch mal mit anderen Teilnehmern beobachtet anstatt sich selbst in den Mittelpunkt (man hat ja schliesslich bezahlt...) zu stellen, sieht man schnell wie gut oder schlecht der I ist.
An der Einstellung der Lehrer/Ausbilder, bereit zu sein von den Schuelern zu lernen scheint es in D eh noch etwas zu hapern. Hier bei uns versuchen wir, den Ablauf zu aendern wenn ein Schueler das Ziel nicht erreicht: Wir haben es nicht geschafft ihm was beizubringen....In D hatte ich immer den Eindruck, es wird erst versucht, den Schueler dahin zu biegen wo man ihn haben will um seinen eigenen Job so leicht wie moeglich zu machen.
Zur urspruenglichen Frage:
Jeder der den Ehrgeiz hat schnellstmoeglich und mit geringem Risiko das Bestmoegliche aus sich und seiner Ausruestung herauszuholen und viel Spass dabei haben will sollte einen Kurs buchen.






Peter

...at the foot of any rapid, it's far better to be sorry one did not run the rapid than to be sorry one did.....

oder auf deutsch, sehr frei uebersetzt: '...lieber 5 Sekunden feige als ein Leben lang tot...'

Horst Offline




Beiträge: 252

20.01.2007 23:19
#32 RE: Wer benötigt eigentlich Canadier-Kurse???? antworten
Zitat: "tja horst, dann bist du dem zufall hoffnungslos ausgeliefert"

Tja Thomas, hatte halt wohl Glück mit den ACA-Leuten. Tut mir leid wenn Du so schlechte Erfahrungen mit Ausbildern machen mußtest. Allerdings habe ich bislang auch noch keine Ausbilder mit selbstverliehenen Zertifikaten kennengelernt. Vielleicht sollte man vorher auch mal schauen was hinter den Zertifikaten steckt. Und wo ACA drauf stand - ja da stand bislang immer ein ordentlicher Ausbilder dahinter. Und die haben sich auch sehr gut auf ihre Schüler "eingestellt" - aber fachlich von Schülern "lernen" sollten sie nicht müssen.

Peter, ich glaube den Begriff "vom Schüler lernen" haben wir nur unterschiedlich verstanden und natürlich erwartet man auch in Deutschland, daß sich Lehrer auf Schüler einstellen können.

Gruß
Horst

kanute Offline




Beiträge: 549

21.01.2007 00:16
#33 RE: Wer benötigt eigentlich Canadier-Kurse???? antworten

wenn ich das jetzt alles richtig verstanden habe, läuft das auf ne Canadiermeisterprüfung hinaus.
Leute, geht´s euch wirklich noch gut? Oder habt Ihr keinen Friseur.

Wagner Jörg Offline



Beiträge: 57

21.01.2007 12:11
#34 RE: Wer benötigt eigentlich Canadier-Kurse???? antworten

Hallo Kanute,
wenn man Deine bisherigen Beiträge im Forum so liest, wartet man immer noch auf was Substantielles. Ich glaube, die Meisten haben schon richtig "verstanden" um was es hier geht, also laß`Dich doch bitte (ausnahmsweise) mal sachlich und nicht nörgelnd ein, wenn überhaupt.
Jörg Wagner

kanute Offline




Beiträge: 549

21.01.2007 14:22
#35 RE: Wer benötigt eigentlich Canadier-Kurse???? antworten

Hallo Jörg,
dann ist Dir sicher auch aufgefallen, dass meine wenigen Beiträge eher aus der Praxis kommen als manch andere, aber was soll´s.

Raff Offline




Beiträge: 314

22.01.2007 08:30
#36 Vom Thema abgeschweift! antworten

Hallo Paddler,

wenn ich mir so meine Anfangsfragen betrachte, sind die Beiträge hierzu doch ganz beträchtlich abgeschweift.
Die Diskussion ging leider auch nicht ganz in die Richtung, die ich mir erhofft hatte.

Bevor das Niveau ganz abrutscht (siehe die letzten Beiträge) beende ich diesen Thread für meinen Teil.

Gruß aus dem Süden,
Raphael

kanute Offline




Beiträge: 549

22.01.2007 20:51
#37 RE: Vom Thema abgeschweift! antworten
.

dasBoot Offline




Beiträge: 3

14.10.2007 19:54
#38 RE: Wer benötigt eigentlich Canadier-Kurse???? antworten

Hallo,
ich habe mit meiner Freundin einen Canadier-Grundkurs mit Leihausrüstung am 6./7. Oktober an der Enz bei Georg Petz gemacht. Es hat sich absolut gelohnt. Wir hatten zuerst Theorie, dann Grund-, Steuer-, Ziehschlag, Hebel, Kehrwasser anfahren geübt. Georg ist ein aufmerksamer u. genauer Lehrer. Ihm ist nichts entgangen. Aufrechte Haltung, gestreckte Arme, darauf hat er immer geachtet. Das ganze hat auch viel Spaß gemacht. Wir haben viel zusammen gelacht. Dazu hab ich mir noch das Canadier-Handbuch von Ralf Schönfeld bei Georg gekauft, wo man die Technik nachlesen kann. Wir haben viele Tips u. Anregungen allgemein zu dem Bereich "Outdoor" bekommen. Als wir dann einige Freizeitpaddler gesehen haben, sind uns deren Fehler erst so richtig aufgefallen.
Gruß,
Michael

_________________________________________________
Ich habe keine Ahnung davon, aber ich rede darüber.

lej ( gelöscht )
Beiträge:

15.10.2007 14:29
#39 RE: Wer benötigt eigentlich Canadier-Kurse???? antworten

Moin Raphael
Auf deine berechtigte und konstruktive Fragestellung möchte ich dir meine Meinung, vor allem im Interesse derer mitteilen, die noch keinen Kurs belegt haben.
Vorgeschichte: Seit über 40 Jahren treibe ich mich mit Kanu, Kajak, Faltboot,Segelboot, in Deutschland und der Weltgeschichte herum (u.a. Missisippi, Wisconsin,Susitna,Moose River,Orinoco,Amazonas,Euphrat,Grosse Seen,Nordsee, Ostsee,Atlantik,Pazifik,Skandinavien,Afrika,Asien etc.)
Ich behaupte mal, daß ich professionell mich oder auch eine größere Gruppe mit Spass bei der Durchführung für alle, auch unter schlechten Witterungsbedingungen von A nach B bringe.Selbst bin ich durchaus in der Lage ohne große Mühe bei fast jeder Witterung 15 Std. am Stück mit 450 kg Zuladung bis WW 3 in kürzeren Abschnitten, vom Pinkeln und Essen mal abgesehen alleine im Kanu durchzufahren ohne schlechte Laune zu kriegen.
Ein Leser könnte jetzt denken:der Jürgen hat bestimmt Ahnung vom Kanu fahren.Das habe ich auch mal gedacht, dem ist aber nicht so.
Weil ich auf der Arbeit einige meiner Kollegen mehr in die Jugendarbeit mit dem Kanu einbinden wollte um mich selbst etwas zeitlich zu entlasten, war Frank Moerke, auf den ich durch das Canadier Forum aufmerksam wurde, auf Grund eines Telefonats so nett, nach Kiel zu kommen und einen Kurs vor Ort durch zu führen. Selbst hatte ich keine Zeit daran teilzunehmen und sah für mich auch keine Veranlassung dazu, ich schaute nur mal kurz vorbei und hatte ein "Hallo Wach auf Erlebnis".
Mein Kanu-Wissen stammt aus den falschen bzw. unvollständigen Büchern, einer kleinen Trainerlizenz des DKV und vom mit den Augen klauen, wobei ich dazu neige, viel zu wenig nach links und rechts zu sehen, weil ich immer gut ausgelastet bin.
Auf meine Nachfrage zu einem Kurs, hat Frank mich mit den Kringlern Andreas Reitner und Frau zusammen gebracht, die bei mir unbekannterweise schon lange um die Ecke wohnen. ,Die 2 Std., die ich bis jetzt zeitlich mit den Beiden hinter mich gebracht habe, sind nicht nur für meinen sich deutlich wohler fühlenden
Rücken(hat schon wieder 120 km mehr drauf) von entscheidender Bedeutung.
Ein Markt für Kurse existiert bewiesenermaßen
Ein Grundkurs kann ausreichen (Bedürfnisfrage jedes Einzelnen)
Kosten: So viel wie nötig, so wenig wie möglich.
An welcher Realität sollen wir nah dran sein ? Ein gutes neues Thema.
Grüsse Jürgen



Raff Offline




Beiträge: 314

15.10.2007 15:50
#40 RE: Wer benötigt eigentlich Canadier-Kurse???? antworten

Hallo Jürgen,
ich möchte nur kurz darauf hinweisen, dass der thread von Anfang des Jahres ist und die Frage damals für mich ausreichend ausreichend erörtert wurde.
Schöne Grüße,
Raphael

lej ( gelöscht )
Beiträge:

15.10.2007 16:17
#41 RE: Wer benötigt eigentlich Canadier-Kurse???? antworten

Moin again Raphael
Selbst ich Spätmerker habe das Alter deiner Startfragen diesmal vor meinem Beitrag mitbekommen.Freu dich doch, daß deine Fragen nichts an Aktualität verloren haben und du befindest dich hier doch in einem Forum und hast keinen Alleinanspruch auf Meinung und Antworten. Ich finde es überhaupt nicht tragisch wenn z.Bsp neue Teilnehmer profitieren und alte Hasen, wie ich auch, sich doch noch überzeugen lassen einen Kurs zu machen, um nicht frustriert das neu erworbene Kanu bei Ebay zu verschleudern oder vielleicht etwas dazu zu lernen und auch um gesundheitsschädliche dumme Angewohnheiten abzulegen.
Liebe Grüsse aus dem Norden Jürgen

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule