Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung rechtlicher Auseinandersetzungen werden Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, deren Namen und deren Produkte nicht geduldet.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 26 Antworten
und wurde 3.519 mal aufgerufen
 ALLGEMEINES CANADIERFORUM
Seiten 1 | 2
martinaundflorian Offline



Beiträge: 499

27.10.2005 10:29
WW OC1 / OC2 fitting Antworten

Servus,

hat jemand Bilder von guten OC1/OC2 fittings? Wie voll packt ihr Eure Boote mit Schaum?
Hat jemand von Euch Erfahrung mit Alternativen zu Minicell wie X-trem Isolator (vermutlich nicht ausreichend dick) oder Trobloc?
Das Trobloc sollte ja ganz gut geeignet sein weil's kein Wasser aufnimmt und sicher billiger ist als Minicell. Ich denke ich werde mir mal was davon besorgen und probieren.


Danke schon mal

Florian

--------------------------------------------------
Keep the open side up!


singletrailz Offline




Beiträge: 369

27.10.2005 10:53
#2 RE: WW OC1 / OC2 fitting Antworten
Zum Bulkhead-Outfitting hat Craig Smerda eine tolle Seite mit vielen hilfreichen Bildern im Netz:

http://community-2.webtv.net/infitting/Infitting/
--------------------
imagine


Albert Offline



Beiträge: 246

27.10.2005 15:34
#3 RE: WW OC1 / OC2 fitting Antworten

Moin Moin,
ich habe Ethafoan genommen hatte ich noch liegen, nimmt kein Wasser auf läßt sich sägen fexen und schleifen.Mit Pattex leicht zu verkleben. Ein Block von 600x500x110 wiegt je nach Dichte 2,00 bis 2,5 kg. Pracktisch nicht kaputt zu bekommen. Günstig!!
Schaut mal bei Ebay Bogensport (Ethaoamscheibe)
Albert


jan_dettmer ( gelöscht )
Beiträge:

27.10.2005 20:17
#4 RE: WW OC1 / OC2 fitting Antworten

Outfitting Solo Whitewater Canoes auf
http://www.open-canoe.de/open/

unter "Articles"
...leider nur auf Englisch.

Ansonsten kann ich ja nochmal irgendwann Bilder maxchen von meinen Booten.
Ein paar Dinge:
- Uebergross Airbags
- Seiten im Cockpit mit Schaum auskleiden (Schablone vom Profil der Seitenwand auf Pappe machen)
- Hueftstuetzen aus Schaum einkleben.
- Sattel leicht nach vorne abkippen, damit agressive Haltung automatisch kommt
- Gute Rueckenstuetze, aber nicht zu hoch und kein Holz ueberm Sitz, da sonst Rueckenbruch bei trashings/Faellen
...

bis dann, Jan
http://www.open-canoe.de
http://www.bc-ww.com


peti Offline



Beiträge: 40

28.10.2005 00:26
#5 RE: WW OC1 / OC2 fitting Antworten

mikeyeeoutfitting.com


Gerhard Offline




Beiträge: 639

10.11.2005 07:26
#6 RE: WW OC1 / OC2 fitting Antworten
Hallo zusammen!

Ja, bin sehr an Bildern von gutem OC1 Outfitting interessiert.
Hoffentlich bekomme ich im Dezember noch meinen neuen Outrage. Bis jetzt ist er noch nicht im Container :-(
Dann kann ich im Winter gleich noch ein bischen basteln.
Welchen Kleber nehmt Ihr für Royalex?

Grüße
Gerhard


Gerhard Offline




Beiträge: 639

22.11.2005 06:55
#7 RE: WW OC1 / OC2 fitting Antworten

Hallo Jan,

wäre super wenn Du mal ein paar Bilder machen und hier reinstellen könntest.

Danke

Grüße Gerhard


singletrailz Offline




Beiträge: 369

22.11.2005 08:35
#8 RE: WW OC1 / OC2 fitting Antworten
wie Peti schon sagte: http://mikeyeeoutfitting.com/demo/demo.htm

Besser gehts für die allgemeine Positionierung wenn man bei Null (sprich leerem Boot) anfängt und für das das Gurtgekrams wohl nimmer.
--------------------
the big-bite-theory doesn`t work !
Kent Ford
http://www.singletrailz.de


jan_dettmer ( gelöscht )
Beiträge:

22.11.2005 18:04
#9 RE: WW OC1 / OC2 fitting Antworten
...Ich bin von dem MikeYee Kram nicht uebermaessig begeistert. Northwater hat meiner Ansicht nach die besseren Loesungen.
Die ganzen Gummistrippen habe ich in meinem Boot nicht viel benutzt weil sie genervt haben. Ausserdem sind die Auftriebskoerper zu klein.
Ich finde die steifen Gurte von Northwater gut. Sammer hat auch eine do-it-yourself Methode in dem Artikel beschrieben, der auf Open-Canoe ist.

Verdammt ich bin im Moment ziemlich gestresst bei der Arbeit, wenn ich mal mehr Zeit habe mach ich Bilder.

Bis dann, Jan

ach ja, Link: http://www.northwater.com Made in BC! :-)

http://www.open-canoe.de
http://www.bc-ww.com


Gerhard Offline




Beiträge: 639

23.11.2005 06:37
#10 RE: WW OC1 / OC2 fitting Antworten

Sieht beides ja annähernd gleich aus.
Wichtig für mich ist, daß die Position des Sitzes passt, daß der nicht zu weit vorne ist. Da gibt es ja verschiedene Aussagen.

Worüber ich noch nichts gefunden habe, ist, wie gute Häftstützen aussehen.

Grüße
Gerhard


singletrailz Offline




Beiträge: 369

23.11.2005 09:29
#11 RE: WW OC1 / OC2 fitting Antworten
ich habe vergangenes WE gerade meine zweite Generation "dranmodelliert" und getestet, die erste war zu schmal und zu kurz.

- Jan hats schon irgendwo erwähnt: sie müssen vor allem seitlich richtig knapp sitzen. Im trockenen Zustand nämlich so dass man das Gefühl hat sie sind zu knapp :-). Im nassen Zustand passen sie dann optimal.

- Sie müssen lang genug sein damit sie in aufrechter wie in vorgebeugter Haltung die Hüften berühren.

- Kein Fehler ist wohl sie nach vorne bis über die Knie (bzw. bis zum Bulkhead bei mir) deutlich schmäler auslaufen zu lassen um die Fläche auf welcher Wasser in Cockpit kommen kann zu verkleinern. V-förmige Einschnitte lassen das Wasser trotzdem gut abfliessen. Nach hinten habe ich diese kleine Wasserblockade nicht weitergeführt um den Ausstieg nicht zu behindern.

- nach unten und nach vorne-unten in Richtung Oberschenkel abschrägen für optimalen Ausstieg.


Bezüglich der Positionierung des Sattels hatte mein Kollege Arno mit seinem Outrage gewisse Probleme. Das Beste ist vielleicht ihn ersteinmal mit doppelseitigem Klebeband zu befestigen, dann aufs Wasser zu gehen und sich von jemandem sagen zu lassen wie das Boot im Wasser liegt. Wenn ich das richtig sehe sollte es waagerecht bis leicht frontlastig liegen. Arno ist auch hier im Forum aktiv, du findest seine mailadresse bei den Mitgliedern ("Arno") falls du dich vielleicht mit ihm zum Thema austauschen möchtest.
--------------------
"the big-bite-theory don`t work!" Kent Ford
http://www.singletrailz.de/Einzelseiten/...assertrailz.htm


Gerhard Offline




Beiträge: 639

23.11.2005 09:52
#12 RE: WW OC1 / OC2 fitting Antworten

Danke Frank,
Arno habe ich schon angemailt.
Habe mir ja auch den Outrage bestellt. Soll im Januar kommen.
Kannst Du mir mal Bilder von Deinem Homes mailen, damit ich mir Deine Hüftfittings anschauen kann?
Grüße Gerhard


martinaundflorian Offline



Beiträge: 499

23.11.2005 10:47
#13 RE: WW OC1 / OC2 fitting Antworten

Servus,

...oder vielleicht gleich für alle einstellen, falls es (wie mich) noch jemanden interessiert.

Gruß

Florian
--------------------------------------------------
Keep the open side up!


singletrailz Offline




Beiträge: 369

23.11.2005 11:00
#14 RE: WW OC1 / OC2 fitting Antworten

mach ich heute abend
--------------------
"the big-bite-theory don`t work!" Kent Ford
http://www.singletrailz.de/Einzelseiten/...assertrailz.htm


singletrailz Offline




Beiträge: 369

23.11.2005 21:24
#15 die zweite Generation Antworten
hier die neuen Hüftgrabscher

noch was zu meinem Outfitting (überall wo gelbe Streifen zu sehen sind ist Kontaktkleber):

- ich habe den Schaumstoff an den Knien radikal abgenommen, zwischen Knie und Hülle sind nun noch ca. 5 mm Schaum. Um trotzdem fest drinzustecken habe ich auf der Innenseite bestimmt 3 cm aufgedoppelt.

- auch hinten neben den Fußrasten habe ich Material abgenommen um richtig locker rauszukommen und nicht Gefahr laufe mit den Schuhen zwischen Fußstütze und Schaum festzuklemmen.

- meine Unterschenkel liegen superbequem auf den gut sichtbaren Stützen auf, seither habe ich keine Schmerzen mehr in den Zehen (ich fahre aufgestellt), und auch die Beine tun nicht mehr weh.

- ich habe den Sattelsitz genau auf meine Größe angepaßt.

- durch Schaumstoffblöcke hinter dem Sitz halte ich den zudringlichen hinteren Auftriebskörper von mir fern.

- Wasser habe ich übrigens immer dabei indem ich eine Trinkblase genau vor den Bulkead unten auf den Boden stelle, den Trinkschlauch hat man dann gleich im Netz des vorderen Auftriebskörper zur Verfügung. Dehydrieren unmöglich :-))

-------------
"the big-bite-theory don`t work!" Kent Ford
http://www.singletrailz.de/Einzelseiten/...assertrailz.htm


jan_dettmer ( gelöscht )
Beiträge:

23.11.2005 21:55
#16 RE: die zweite Generation Antworten

Klasse outfitting Frank!
Loecher im Schaumsattel erleichtern das Rollen erheblich.

Jan
http://www.open-canoe.de
http://www.bc-ww.com


singletrailz Offline




Beiträge: 369

23.11.2005 22:23
#17 danke ! Antworten
das mit den Löchern habe ich auch schon gelesen , ich weiss allerdings nicht wie ich die Bohrung da durch bekommen soll, waagerecht ist es zwecks Platzmangel nicht möglich - ich könnte höchstens schräg von beiden seiten bohren. Ausserdem müsste die Bohrung kanpp über dem Boden sein, denn sogar nach zwei oder drei Onside-Rollen (ohne Wartezeit unter Wasser um Wasser ablaufen zu lassen) habe ich maximal Wasser bis auf Höhe der Fußstützenleiste drin stehen.

Zudem wundere ich mich eigentlich wie das funktionieren soll mit den Kanälen.
Wasser kann ja durch diesen Kanal erst zu dem Zeitpunkt durchfliessen wenn das Boot schon wieder fast aufgerichtet ist (also im Stadium zwischen "auf der Seitenwand liegend" und "aufgerichtet"). Für die Zeit zwischen "Lage des Bootes auf dem Kopf" und "waagerecht auf der Seitenwand" ist die Seite des Sitzes ja eine mehr oder weniger steile Schräge auf der das Wasser ja eher großflächig runterläuft anstatt den Weg in den Kanal zu finden.
Also zu dem Zeitpunkt an dem der Kanal was bringen könnte ist das Gröbste ja schon vollbracht....

Eischenartisch - bringt das echt was... ?
--------------------
"the big-bite-theory don`t work!" Kent Ford
http://www.singletrailz.de/Einzelseiten/...assertrailz.htm


jan_dettmer ( gelöscht )
Beiträge:

23.11.2005 23:15
#18 RE: danke ! Antworten
Ahhheeeeeem, ich weiss nicht so richtig was Du meinst.
Bohren: Da nimmst Du einfach ein Abwasserrohr und haust das durch den Sattel (wenns an einem Ende rauh ist, schneidet das den Schaum in null komma nix). Das an 2 Stellen und as Wasser schwappt schnell hin und her. Die Loecher koennen schon so 15 cm Durchmesser haben. Die "Bohrung" ist direkt am Boden.

Wenn Du ohne auskommst ist ja alles OK. Bedenke aber, dass rollen im Inferno aus explodierendem Wasser nicht ganz so einfach ist wie auf nem See. Die meisten Leute schwimmen wenn sie an ihrer Grenze sind, nicht wenn alles einfach ist.
Die meisten Rollen, die nicht klappen, scheitern im letzten Moment und man kippt wieder. Man ist fast aufrecht und dann zieht einen nei seitstroemung oder Druck auf der Seite wieder ins Wasser.

Anderes Beispiel: Angenommen Du faherst einen steilen Abfall und landest leicht gekippt (kommt oft vor) in der Walze am Boden. Dein Boot schlaegt auf der rechten Seite voll. Die linke Seite ist jetzt noch trocken(brauch seine Zeit bis das Wasser um Deinen Schlachtbank-Sattel fliesst). Waehrend dieser Zeit bist Du total anfaellig fuer Seitstroemungen von rechts. Die haun Dich sofort um, weil Du rechts runter haengst.

Bis dann, Jan
http://www.open-canoe.de
http://www.bc-ww.com


singletrailz Offline




Beiträge: 369

24.11.2005 08:35
#19 Platz! Antworten
das Problem ist dass ich zwischen Hülle/Schaumwand und Sitz bedeutend weniger Platz habe als der Sitz breit ist - also in einem Stück bekomme ich es nicht durch. Muß mal ausprobieren ob ich vor der Unterschenkelstütze und unter der Fußstützenleiste von beiden Seiten was durchbekomme das sich dann in der Mitte trifft.

Ja, dass die Rolle in wilderem Wasser (in meinem Fall natürlich nix wirklich heftiges..) was anderes ist als mein Popelsee mußte ich auch schon bemerken :-). Aber dass genügend Wasser auch einfach durch den Bach ins Boot kommt habe ich bei meiner obigen Zweifeln nicht mit einbezogen - stimmt !

Gruß Frank
--------------------
"the big-bite-theory don`t work!" Kent Ford
http://www.singletrailz.de/Einzelseiten/...assertrailz.htm


Gerhard Offline




Beiträge: 639

24.11.2005 09:02
#20 RE: Super Antworten

Mensch Frank,
sieht echt klasse aus.
hast du den Schaum mit Messer bearbeitet, und dann danach noch geschliffen?
Gerhard


Seiten 1 | 2
«« Mukkluks
 Sprung