Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 28 Antworten
und wurde 1.733 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2
Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.918

20.01.2010 15:01
Notation / Choreografie zum Kringeln antworten

Hallo Kringler!
Wenn Jörg zur Musik improvisiert, läuft alles übers G´spür - logisch. Aber wenn als Tandem Kanugetanzt wird, oder zwei oder mehrere Kanus am Wasser sind, kann eine geschriebene / gezeichnete Festlegung wertvoll sein.
Wie macht Ihr das? Verwendet Ihr Abkürzungen für die Figuren, Fußnoten für Ausdruck und Haltung, geht Ihr ins Detail, ...?
Wie sehen Eure Skizzen aus, was hat sich bewährt?
Gespannt warte ich auf Antworten,

Wolfgang Hölbling

Silke Reitner Offline



Beiträge: 117

20.01.2010 17:23
#2 RE: Notation / Choreografie zum Kringeln antworten

Hallo Wolfgang,
bei mehren Booten find´ ich es sinnvoll, das Ganze in mehreren "Bildern" aufzumalen: Boote und Fahrtrichtungspfeile (für canadian style reicht das meist und hilft, sich mit den anderen Paddlern zu verständigen), wenn nötig mit Manöverbezeichnungen ergänzen. Für Freestyle schreib ich eigentlich nur noch die Manöver auf und wie viele Vorwärts- oder Rückwärtsschläge ich mache (wenn ich überhaupt was aufschreibe). Anfangs war das alles genauer notiert mit heel-Art und wieviel Grad Drehung und all so´n Kleinkram, ganz am Anfang sogar mit noch mit Zeichnungen (Boot und Fahrtrichtung) . Die Musik hilft meinem Körper aber eigentlich am besten zu erinnern, was und wann denn da was nach dem Manöver kam, je mehr ich nachdenke, desto mehr "Fehler" schleichen sich da ein. In der Regel muss man ja dann doch ein paarmal üben, bis es annähernd so klappt, dass man zufrieden ist. Mir reicht das zum Behalten, auch wenn die Kringelpause mal länger ist.
Gruß aus dem Norden,
Silke

Hans-Georg Offline




Beiträge: 656

21.01.2010 11:30
#3 RE: Notation / Choreografie zum Kringeln antworten

Hallo Wolfgang,

ich such mal raus und scanne Dir ein, wie ich das mache, dem von Silke Geschriebenen ist nichts Wesentliches hinzuzufügen.
Bis bald

Hans-Georg

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.918

21.01.2010 11:38
#4 RE: Notation / Choreografie zum Kringeln antworten

Hallo Silke,
In Bildern mit Manöverbezeichnungen die wichtigsten Stationen quasi als Entwurf festzuhalten ist sicher eine angemessene Möglichkeit. In Deinen anschließenden Zeilen zeigt sich, wie nahe das Kringeln in Verbindung mit der Musik am Tanzen ist.
Für mich ist eine Hamdskizze der Anfang fast jeder Arbeit und nicht selten die grafisch reizvolle Zeichnung Selbstzweck.
Mit einem einigermaßen verbindlichen Zeichensatz könnte natürlich ein später Winterabend ausreichen, eine Idee so darzustellen, daß auch ein Zweiter oder Mehrere teilhaben , oder ein gemeinsames Projekt vorbereiten können.
Die Kriglergemeinde ist zahlenmäßig klein, aber auf riesiger Fläche!

Hallo Hans Georg!
-bin ich schon gespannt!!!

Danke für Eure Beiträge

Wolfgang Hölbling

Hans-Georg Offline




Beiträge: 656

21.01.2010 21:42
#5 RE: Notation / Choreografie zum Kringeln antworten

Hallo Wolfgang,

hier sind die "Tanzanweisungen " für unser "Unterwegs mit Freunden" , aufgeführt auf dem letzten Kringelfieber.(Alle Urheberrechte bei Katrin und mir)

Gruß
Hans-Georg

Angefügte Bilder:
Scannen0001.jpg   Scannen0002.jpg   Scannen0003.jpg  
Als Diashow anzeigen
Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.918

29.01.2010 10:34
#6 RE: Notation / Choreografie zum Kringeln antworten

Danke für das schöne Beispiel!
Sehr anschaulich, mit persönlicher Note!

Ein eindeutiger Zeichensatz über sprachliche Grenzen hinweg, wäre trotzdem schön.

Manchmal fehlen mir nicht nur die Zeichen, sondern auch die Worte!
Wie zB hier: http://www.youtube.com/watch?v=x6YxxTIl9gI&feature=related
Gehört das auch zum Kringeln? Oder vielleicht : moving water Brezeln?

Wolfgang Hölbling

Hans-Georg Offline




Beiträge: 656

29.01.2010 11:19
#7 RE: Notation / Choreografie zum Kringeln antworten

Lieber Wolfgang,

das mit der persönlichen Note (hohes C?) erschließt sich mir nicht so, ich versuche dabei eigentlich immer, sehr sachlich zu sein und benutze die Zeichen, die ich von der Canoe-Dance -Seite kenne.

Und im Film versucht der Paddelfreund wohl eine Seilfähre rückwärts, wenn ich mich nicht irre ?

LG
Hans-Georg

Hans-Georg Offline




Beiträge: 656

06.02.2010 11:18
#8 RE: Notation / Choreografie zum Kringeln antworten

Hallo Wolfgang,

mir ist gerade aufgefallen, dass meine Choreografie-Zeichnungen für Rechtstunker gemacht sind, das sollte dann immer noch mit angegeben sein. Die Aufführung ist also so nur für Rechtstunker möglich. Interessant wäre natürlich eine Aufführung , wo eine Reihe Linkstunker entgegenkommt und also nur das Schlussbild zusammen gefahren wird. Dazu fehlen noch zwei Linkstunker und mind. zwei FRAME-Solo-Boote und zwei Tage Zeit zum trainieren...

Gruß
Hans-Georg

MrDick Offline




Beiträge: 1.234

06.02.2010 11:28
#9 RE: Notation / Choreografie zum Kringeln antworten

Hatte mich schon gewundert wie Du das mit den Tunkern machst. Könnten die Linkstunker das ganze nicht einfach Cross machen?

Liebe Grüße, Sebastian

--"Auf der ganzen Welt ist vielleicht nichts so schön, so rein und zugleich so groß wie ein See. Himmelswasser" (H.D. Thoreau)
-
...der will nur spielen!
Für alle die am Bodensee spielen wollen: http://www.freestylecanoeing.org

Hans-Georg Offline




Beiträge: 656

06.02.2010 17:33
#10 RE: Notation / Choreografie zum Kringeln antworten

Wenn sie dass "ganz einfach" können....., aber im Ernst, ich finde die andere Art spannender und will das auch noch mal machen. Schon dieses Bild, wo die beiden Gruppen durcheinander-durch/ aneinander vorbeifahren, und sich hinterher alles spiegelbidlich ordnet.... Ich gerate ins Träumen.

Liebe Grüße
Hans-Georg

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.918

09.02.2010 18:12
#11 RE: Notation / Choreografie zum Kringeln antworten

Hallo Ihr, Links- oder Rechtstunker!
Beidseitig wäre schön, es gibt doch sicher elegante Verbindungen beim Übergreifen ... oder habe ich da schon wieder ein Fettnäpfchen gefunden? Sollte die leicht abschätzige Bezeichnung "Einarmige" doch irgendwie treffen?

Hans Georg: Für mich ist es richtig anstrengend Deinen Aufzeichnungen zu folgen und mir die Bewegungen vorzustellen. Es fehlt mir an Übung.

Wie in der Architektur, ist die Draufsicht, (der Grundriß) für die schnelle Darstellung von Positionen in der Fläche gut geeignet. Beim Betrachten von Modellen ist es aber sinnvoll eine Position in Augenhöhe einzunehmen, zu leicht wird man aus der Hubschrauberperspektive verführt ein Projekt aufgrund räumlich-plastischer Qualitäten zu beurteilen, die in der Realität keine Rolle spielen, weil nicht sichtbar. Bei einer Ausstellung im Guggenheimmuseum, fand meine Methode, die Modelle im Hocken zu betrachten, unter den Besuchern ad hoc mehrere Nachahmer. Dennoch habe ich bis heute in keiner Architekturausstellung Modelle in natürlicher Augenhöhe gefunden.

Will sagen: Auch wenn die 3. Dimension beim Paddeln weniger Rolle spielt, beim Freestylen vor Publikum ist dessen Blickwinkel zu berücksichtigen. Aus größerer Distanz und vom Ufer aus gesehen wird denn ein gefahrener Kreis zur Pendelbewegung, ... die schönste Figur verliert an Tiefe, Bewegung der Boote ist fast auf eine Dimension reduziert!!!!
Die gezeichnete Realität definiert zwar die Positionen, die Abfolge und der Text die Bewegung, über die tatsächliche Intention und ästhetischen Qualitäten des Paddelns sagen sie aber wenig aus.

Was aber sind die relevanten Festlegungen für die Wirkung einer Vorführung? Haltung, Ausdruck, Körpersprache, künstlerischen Ausdruck? Was sind die Bilder?

Gerade in Euren Darbietungen habt Ihr Themen, wie Beziehung,...

Irgendwie schön, daß man nicht alles kommunizieren kann. Da bleibt wie Du sagst: Raum zum Träumen für die einen , für andere zum Staunen. Und zum Spielen. Und schon entsteht der Wunsch, sebst auch was zu machen.

Liebe Grüße,

PS: Der Winter ist zu lang!

Wolfgang Hölbling

MrDick Offline




Beiträge: 1.234

09.02.2010 18:32
#12 RE: Notation / Choreografie zum Kringeln antworten

Hi Wolfgang!
Da stellt sich mir die Frage: Was ist zweck der Notation? Hier doch mehr das Kommunizieren eines "Bauplanes" als das Beurteilen der Demo. Ich denke die Kommunikation soll hier vor allem effizient sein und einen schnellen Austausch zwischen den Kringlern ermöglichen um die demo gemeinsam zu kreieren, weniger eine Bild davon liefern wie sie interpretiert wird. Bei Noten in der Musik ist es doch genauso. Noten sind keine Tonaufnahmen und die Vorgabe für die Interpretation / Ausgestaltung kommt vom Dirigenten.

Zitat

Was aber sind die relevanten Festlegungen für die Wirkung einer Vorführung? Haltung, Ausdruck, Körpersprache, künstlerischen Ausdruck? Was sind die Bilder?



Ich denke, genau das ist das "free" in freestyle. Dadurch bleibt es spannend und schafft Raum für die Persönlichkeit, Gemütslage, Spontanität, die Seele der Paddler.

Es wäre doch schade, wenn wir uns nur noch perfekt inszenierte Videoaufnahmen von Demos oder kleine Kringelrobotter ansehen dürften. Wie in der Musik kann falsch verstandenen Perfektion, die dem Menschen keinen Raum mehr lässt, der Demo die Seele rauben. Etwas "Klang- oder Rhythmus-Schmutz" oder die berühmten blue notes machen so manches Stück erst lebendig.

Liebe Grüße, Sebastian

--"Auf der ganzen Welt ist vielleicht nichts so schön, so rein und zugleich so groß wie ein See. Himmelswasser" (H.D. Thoreau)
-
...der will nur spielen!
Für alle die am Bodensee spielen wollen: http://www.freestylecanoeing.org

Hans-Georg Offline




Beiträge: 656

09.02.2010 21:12
#13 RE: Notation / Choreografie zum Kringeln antworten

Der Winter ist eindeutig zu lang, lieber Wolfgang.
Ich versteh Dich ja, aber Ballett läuft doch auch nicht anders : Der Choreograph weiss, welche Standards seine Tänzer können(müssen), vereinbart noch die Form /persönlich gewünschte Note der Ausführung, und macht klar, auf welchem Takt sie beginnt. Das ist das Grundsätzliche, alles weitere die Verfeinerung. Das Können des Einzelnen tritt zugunsten des Gesamtbildes in den Hintergrund, außer, er ist angehalten, im Rahmen der Gruppe ein Solo abzulegen. Einfachheit und Überschaubarkeit gehen zunächst vor Differenzierung, daher beherrschen Synchronizität und Symmetrie vorerst das Geschehen. Wenn kein Amphitheater zur Verfügung steht oder ein Hang für eine Sicht von oben, dann baut man besser auf einfache, nachvollziehbare Manöver.
So, wie es Leute gibt, die vom Blatt singen können, so kann ein Freestyler nach meinen Zeichnungen sich so eine Kür "zusammenreimen", einfacher natürlich noch , wenn er dazu noch eine Aufnahme hat. Aber auch das ist ja in der Musik gleich. Auch ist es natürlich leichter, man macht seinen Mit-Tänzern vor, was man von ihnen will, probt es dann , und benutzt die Aufzeichnung dann als Erinnerungshilfe...

Wie auch immer, der Winter ist einfach zu lang.

Liebe Grüße und viel Glück

Hans-Georg

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.918

09.02.2010 21:18
#14 RE: Notation / Choreografie zum Kringeln antworten

Na ja! Sebastian.
Prinzipiell hast Du fürs "Kringeln" natürlich recht. Zur Kommunikation darüber unter Seinesgleichen, sind die Aufzeichnungen von Katrin und Hans Georg sicher gut geeignet. Thema Links- und Rechtstunker leicht zu ergänzen, bzw. ergibt sich aus dem Zusammenhang.

Vielleicht liegt mein Interesse an der Notation an meiner Erkenntnis, daß Kommunikation grundsätzlich mangelhaft ist. Ich halte Lyrik für eine genaue Audrucksmöglichkeit, wenn zB Gefühle ausgedrückt werden. Da ist mit Blutdruckwerten und Körpertemperatur wenig geholfen, rein technische Angaben haben eben dafür keine adäquaten Zeichen.
Der Hinweis von Hans Georg auf die Musik Calexico "The ride" bringt genau die Ebene ins Spiel.

Dein Vergleich mit Musik im Bezug auf die Notation ist vielleicht kein so guter, denn: Wenn Du einen Plan hast, wer im Orchester wo zu sitzen hat, ist das wenig. Presto, fortissimo, .. Vorzeichen, Tonart, Rhythmus, Stimmung, Instrumentierung .....viele Komponisten haben, wenn sie mit dem "Volkabular" nicht ausgekommen sind Anmerkungen in der Partitur ... Gerade die Musik ist mit Sprache oder Skizzen allein nicht ausgekommen und hat eine extrem komplexe eigene Sprache geschaffen, es hat ihr nicht geschadet. Deshalb können Musiker aus Japan Mozart spielen und - sofern sie ein zwei Semester in Wien drauflegen - auch verstehen und interpretieren.

Hab keine Angst um die "blue notes"! Soweit ich das sehe, sind die Kringler, die sich nicht mit dem Rauf und Runter in der Schule der Geläufigkeit begnügen, durchwegs kleine Thelonious Monks. Wir werden beim Kringelfieber, oder vielleicht schon vorher am Faakersee, die eine oder andere höchst individuelle Präsentation oder geniale Improvisation genießen!

Die Entwicklung eigener Stile, wie in der Musik, hat längst begonnen.

Stay tuned

Ps. Hans Georg, Du hast recht! Die Theorie verdirbt den Spaß! Denn der Winter.... Du weißt schon!

Wolfgang Hölbling

MrDick Offline




Beiträge: 1.234

09.02.2010 21:52
#15 RE: Notation / Choreografie zum Kringeln antworten

Hi Wolfgang!

Kommunikation ist meiner Meinung nach nicht mangelhaft sondern nur überschätzt. Kommunikation ist doch zum allergrößten Teil Interpretation. Sie zu verstehen basiert zu sehr großen Teilen auf der Verknüpfung mit Bekanntem. Genau das macht sie effizient. Lyrik ist meines erachtens auch nicht sehr genau, aber das ist auch nicht ihre Aufgabe. Sie its doch vielmehr ein Anreiz für Menschen ihre eigenen Bilder hervor zu holen und zu verknüpfen. Genau das macht sie aus, sie berührt uns, weil wir unsere eigenen Bilder in ihr wieder finden. Diese Ungenauigkeit fällt uns nicht weiter auf, da niemand überprüft, wie der Lyriker es denn gemeint hat. Ich habe schon im Kunstunterricht immer sehr gestaunt, wenn meine Lehrer mir vor der ganzen Klasse sagten, was ich mit diesem oder jenem Bild ausgedrückt hätte .

Was die Musik angeht: Ist Dir schonmal aufgefallen, dass ein und das selbe Stück oft sehr unterschiedlich klingt, wenn ein anderer Dirigent am Pult steht?

Kommunikation kann nur eine gemeinsame Basis für den Austausch von Bildern schaffen. Ohne Interpretation ist Information wertlos. Ich verstehe, worauf es Dir bei Deiner Frage um die Notation ankommt - ich frage mich nur ob eine Notation das richtige Mittel ist, oder ob es da nicht viel mehr braucht. Wie Hans-Georg schon gesagt hat, eine Kommunikation in beide Richtungen und auf mehreren Ebenen und mit permanenter Überprüfung der Interpretation des Kommunizierten. In der Datentechnik macht man sowas ja auch, z.B. mit Prüfsummen. Das Problem dabei ist, dass die Komplexität dabei stark ansteigt und die Vermittlung ineffizient wird. Ich glaube nicht, dass ein Blatt Papier das leisten kann, gerade weil Paddeln ja nicht unbedingt eine intelektuelle Leistung ist, sondern sich für viele Menschen über Bewegen, Fühlen, Sehen, Ausprobieren besser erschließt als über das Verstehen.

Wenn mehrere Kringler zusammenkommen, dann ist doch gerade das gemeinsame Erarbeiten der Choreografie, und das gegenseitige Befruchten mit Ideen ein wertvoller Teil, der ein Gruppengefühl schafft, das dann im Idealfall in der interpretation zum Ausdruck kommt. Mir gefällt dabei, dass das alles Freizeit ist, und dass man nicht aus irgendwelchen Gründen gezwungen ist ein exakt reproduzierbares Ergebnis abzuliefern. Wenn ich diese Freiheit schon habe, dann möchte ich sie auch nutzen und so die Chance haben evtl. Neues zu schaffen. In gewisser Weise treiben die Unzulänglichkeiten der Kommunikation auch die Evolution. Ab einem gewissen Punkt stehen einem "Vor-bilder" eben im Weg.

Ich sehen schon, das ist wieder Stoff für's Lagerfeuer....

Liebe Grüße,
Sebastian

--"Auf der ganzen Welt ist vielleicht nichts so schön, so rein und zugleich so groß wie ein See. Himmelswasser" (H.D. Thoreau)
-
...der will nur spielen!
Für alle die am Bodensee spielen wollen: http://www.freestylecanoeing.org

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule