Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 40 Antworten
und wurde 2.324 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2 | 3
FeuchtSocke Offline



Beiträge: 97

16.11.2009 13:26
Boot als Müllabfuhr antworten

Immer wieder bin ich genervt und verärgert, wenn ich sehe, wieviel Müll sich in und an den Flüssen findet auf denen ich paddele. In der Rednitz, die nur ein paar hundert Meter von mir enfernt liegt und auf der ich auch immer wieder mal schnell ohne größeren Aufwand paddeln kann, habe ich, neben den üblichen Flaschen und Verpackungsmüll, auch schon allerhand kurioses gefunden: Benzinkanister, Tupperschüsseln, eine Tiertransportbox, Bierkästen, Klappstühle, Eikaufsboxen und sogar einen Einkaufswagen. Ich bin mir bewusst dass sich die egozentrische Einstellung so mancher Zeitgenossen wohl kaum ändert wird (diese Tatsache dämpft übrigens meinen Optimismus, dass die Menschenheit die Umweltprobleme in den Griff bekommen wird). Aber ich habe mir angewohnt nach dem alten Pfadfindegrundsatz zu handeln: Lass deinen Lagerplatz und den Pfad auf dem du unterwegs bist mindesten genauso gut zurück wie du ihn vorefunden hast, wenn möglich besser. Also lade ich den Müll, den ich überhole brav in mein Boot und entsorge ihn an entsprechender Stelle. Bin sogar schon von Spaziergängern angesprochen worden, ob ich dazu einen Auftrag von der Stadt habe.
Ich bin mir sicher, dass viele von euch das ähnlich handhaben. Aber ich denke, es ist gut, sich das immer wieder vor Augen zu halten: Jede Plastikflasche, die ich aus dem Wasser rette ist ein kleiner Beitrag, die Flüsse ein bißchen sauberer zu halten. Und vielleicht kann sich das tatsächlich zu einem guten Ruf der Paddelgemeinde entwickeln: Die nehmen nicht nur ihren eigenen Müll wieder mit, sondern hinterlassen den Fluss sauberer als sie ihn vorfinden.

FeuchtSocke

Spartaner Offline




Beiträge: 845

16.11.2009 14:13
#2 RE: Boot als Müllabfuhr antworten

An sich finde ich deine Idee löblich.

Aber da wo ich gerne rumfahre fühle ich mich diesbezüglich zumeist überfordert. Der Kahn müsste Ausmaße eines Binnenschiffs haben, um signifikante Mengen des Mülls mitnehmen zu können.

Siehe hier:
http://picasaweb.google.de/lh/photo/AZcb...feat=directlink
http://picasaweb.google.de/lh/photo/t0H1...feat=directlink
http://picasaweb.google.de/lh/photo/jJAH...feat=directlink

oder nochmal in voller Pracht hier: http://www.anhel.org/galeria-anhel/nowe/nowe-5.htm

Zugegeben, das ist ein Extrembeispiel und ich werde da wohl nicht wieder so schnell hinfahren.
Meist ist es etwas weniger extrem und zum Glück entschädigt alles übrige wenn man im Osten paddelt. Aber hier Aufräumen, nein, das ginge mir zu weit.

Gruß Michael

lej ( gelöscht )
Beiträge:

16.11.2009 15:46
#3 RE: Boot als Müllabfuhr antworten

Moin Michael
Es gibt nur wenige Möglichkeiten das Verhalten zu ändern. Ich denke, im Kindergarten und zu Hause muss das Umweltbewusstsein geschärft werden, erst mal durch Staat und Medien. Bildung ist ein nicht zu unterschätzender Faktor.
Habe in Jordanien ein Foto direkt an der Quelle eines Zuflusses zum Jordan gemacht. Da steht ein Fahrer im Wasser und wäscht seinen Pick Up. Er sagte mir, dass das Wasser unterhalb zu schmutzig sei.
In Libyen habe ich den Öl- und Filterwechsel eines Lkw unweit des Strandes fotografiert. Auf einen vorsichtigen Hinweis meinerseits antwortete der Fahrer mir folgendes. Bist du dumm, das Öl kommt hier aus der Erde, wenn es da wieder zurück geht passiert gar nichts, Öl ist ein Naturprodukt.
Mir geht es nicht darum mit dem Finger auf andere zu Zeigen, wir sind an Vielem mit Schuld und selber in ähnlichen Dingen nicht besser. Wir kaschieren professioneller.
LG Jürgen

PS. Nehme nur Müll mit, der der Natur unmittelbar gefährlich werden kann. Ich bin nicht die Müllabfuhr.

X Mit Kindern im Kanu tragen alle Schwimmweste X

Trapper Offline




Beiträge: 1.561

16.11.2009 15:53
#4 RE: Boot als Müllabfuhr antworten

Wir machen vom Verein eine jährliche Umweltaktion. Da werden wechselnde Gewässer der Umgebung
gezielt nach deiner Methode auf einem gewissen Abschnitt vom Müll befreit.
Von der Flasche bis zum Kühlschrank ist da meistens alles dabei,auch eine Autowrack gab es schon.
(wurde dann aber von der Feuerwehr geborgen)
Es braucht sich aber keiner der Illusion hingeben, das hierdurch sich je etwas am "Wiedervermüllen"
geändert hätte.
Der positive Effekt ist aber ein ganz anderer. Wir fragen jedesmal vorher bei der zuständigen Behörde
nach einem Container zum entsorgen(was auch immer klappt)und machen die Aktion in der Zeitung publik.
Das hat den Vorteil das die Paddler hier "Ernst" genommen werden und tatsächlich auch von den Behörden
vorher über Maßnahmen an Gewässern informiert werden.
Auch hat sich der Dialog mit den örtlichen Angelvereinen dadurch sehr verbessert.Es zeigt sich das
letztlich am gleichen Strang gezogen wird.
Die waren Verursacher kratzt dies freilich nicht und so ist die entsorgte Müllmenge bisher stetig angestiegen.

Internette Grüße Thomas

welle Offline




Beiträge: 1.525

16.11.2009 16:32
#5 RE: Boot als Müllabfuhr antworten

Moin
wenn Müll in den Köpfen ist, ist auch Müll im Wasser!!!

Es fängt mit dem positiven Vorleben im Elternhaus und der
Erziehung im Kindergarten/Grundschule an und sollte mit härteren
Strafen für die "Umweltschweine -egal welcher Größenordnung -"
enden. Nicht nur Geldstrafen sondern auch gezielter Nachhilfeunter-
richt durch Wegräumen des verursachten Drecks.
Doch so lange in unserer Gesellschaft nicht ausreichend oder kein
Geld für Umweltunterricht und Ranger bereitgestellt wird, müssen
halt Idealisten die Arbeit tun.
Anerkennung für die lobenswerte Drecksarbeit und danke
Albert

http://www.absolut-canoe.de

Bertolino Offline



Beiträge: 56

16.11.2009 18:02
#6 RE: Boot als Müllabfuhr antworten

Das ist nicht nur am Wasser so bin
16 Jahre Bus gefahren. Wenn du morgens
mit einem sauberen Bus rausgefahren bist
war der mitttags vermüllt. Ich denke das
hat aber auch was mit dem Jojo efeckt zu
tun wenn einer was hinschmeist meint
der nexte er kann das auch.Man kamm
auf die Idee Mülleimer in die Busse
zu hängen und es wurde besser .
Es sollte aber auch gesagt sein
das es nicht so einfach ist den Müll
auf einer Kanuwanderung ortnungsgemäß
zu entsorgen.Ich habe eine drei tages Tour
über die Ruhr mit Acht Jugentlichen gemacht
und eine mänge Wehre übertragen . An keinem
fand sich ein Mülleimer. Also alles mitnehmen.
bis sich ein mülleimer fand.Da ich an der Wupper
wohne und diese auch befahre kann ich nur bestätigen
wie das Gewässer teiweise vermüllt ist.Ich schätze das
der größte teil aus der stadt Wuppertal kommt.
Wie gesagt ist meiner meinung nach ein
gesellschaftliches problem da wir in einer
weckwerfgesellschaft leben manche mit der
einsellung nach mir die sinnflut.
Mfg Berti

Angefügte Bilder:
DSC00103.JPG   DSC00115.JPG   DSC00102.JPG  
Als Diashow anzeigen
Trapper Offline




Beiträge: 1.561

16.11.2009 20:13
#7 RE: Boot als Müllabfuhr antworten

In Antwort auf:
wenn Müll in den Köpfen ist, ist auch Müll im Wasser!!!


Super Albert!!! Den merk ich mir!

Internette Grüße Thomas

Loisachqueen Offline



Beiträge: 162

16.11.2009 20:36
#8 RE: Boot als Müllabfuhr antworten

Ich habe es mir inzwischen zum Sport gemacht mit den gefunden Flaschen (haben ja bekanntlich seit einigen Jahren fast alle Pfand) von Supermarkt zu Supermarkt zu ziehen und dem entsprechen den Pfand kassieren, da springt immerhin immer mal wieder ein Eis raus ....
Gerad' in einer Großstadt wie München, wo die Isar das Naherholungsgebiet schlecht hin ist findet sich viel Müll im Wasser. Wir paddeln da mitten im Naherholungsgebiet.
Was mich allerdings wundert, das es einige eigentlich sehr betrohte Tierarten nicht stört, welche dann trotzdem dort wohnen. Da führe ich immer den Eisvogel, der in München direkt in meinem Trainingsgebiet überwintert an. Die Viecher kennen keine Schutzgebiete, das sind Reliegte von Menschen .... Und dem Eisvogel scheint's in München zu gefallen. Ich habe in schon mehr als einmal gesehen ....

In diesem Sinn
Loisachqueen, die diesen Winter wieder fröhlich Flaschen aus der Isar ziehen wird

lej ( gelöscht )
Beiträge:

16.11.2009 20:56
#9 RE: Boot als Müllabfuhr antworten

Moin loisachqueen
Frage: Wie und bei wem wirst du die Flaschen ohne Etiketten los? Hier will die niemand annehmen.
Gruß aus Kiel
Jürgen

X Mit Kindern im Kanu tragen alle Schwimmweste X

Loisachqueen Offline



Beiträge: 162

16.11.2009 22:42
#10 RE: Boot als Müllabfuhr antworten

@lej: standard Bierflaschen ohne Etikett sollten jeder Automat fressen, die Cola (bzw. mit Coca-Cola)-Flaschen nehmen die Automaten auch meistens. Teilweise haben mir da Mitarbeiter aus den betreffenden Geschäften auch Cola-Flaschen abgenommen. Bei Flaschen von den Discountern ist es schwieriger, aber die haben inzwischen meistens irgend so eine Folie statt Papier und die muss schon ziemlich lang im Bach liegen bis die sich auf löst.
Da ich wöchendlich teilweise mehrmals auf meinem Trainingsrevier bin, liegen die Flasche als noch nicht lang im Wasser.
Tja ab und zu bleibt halt eine Flasche übrig, die mir kein Automat nimmt, die wandert halt dann in den Müll, aber bleibt nicht im Bach ...

Loisachqueen, die schon ihre eigene Flaschenjagtmethode hat .....

lej ( gelöscht )
Beiträge:

16.11.2009 23:16
#11 RE: Boot als Müllabfuhr antworten

Moin
Findest du auch so viele volle Flaschen?
Gruß Jürgen

Loisachqueen Offline



Beiträge: 162

17.11.2009 22:55
#12 RE: Boot als Müllabfuhr antworten

@lej: Ab und zu sind die Flaschen, die ich aus dem Bach ziehe auch noch voll bzw. halb voll. Keine Ahnung was sich die Menschen dabei denken, wenn sie die in den Bach schmeißen. Meine einzige Erklärung ist die, da hier in München gerne und viel in den Isarauen gegrillt wird und so gerade zur fortgeschrittenen Stunden die Leute schon ziemlich angesäuselt sind, schmeißen die alles ins Wasser, egal ob noch was drin ist in der Flasche oder nicht.

Peter_Will Offline



Beiträge: 108

18.11.2009 08:05
#13 RE: Boot als Müllabfuhr antworten


Meine Erfahrung: Volle Flaschen werden zur Kühlung ins Wasser gelegt und unzureichend gesichert. Durch die Strömung oder Wasserstandsänderungen treiben sie dann ab. Ich habe sogar schon mal einen fast vollen Kasten Cola in einem Baggerloch treiben sehen.

raftinthomas Offline




Beiträge: 555

18.11.2009 09:50
#14 RE: Boot als Müllabfuhr antworten

ich habe mich früher auch sehr über den müll geärgert. mitlerweile bin ich da aber entspanter: das ist fast nur ein optisches problem. leere flaschen etc sehen unschön aus, sind aber eigentlich keine gefahr für die umwelt, ganz im gegensatz zu eingeleiteten abwässern etc.
abgesehen davon denke ich, dass mitlerweile nur noch ein geringer teil des mülls mutwillig in den fluss geworfen wird. auch mir sind schon, wie vor erwähnt, etlicher liter getränke von unerwarteten hochwässern weggespült worden.
gelbe säcke werden vom wind weggetragen und lösen sich dann in wassernähe auf, andere dinge, die der wind ungewollt mitnimmt, usw...
ich will damit natürlich nicht das vorsätzliche verschmutzen schönreden.

grüsse vom westzipfel, thomas

Amateur Offline




Beiträge: 500

18.11.2009 10:14
#15 RE: Boot als Müllabfuhr antworten

Kommt mir auch so vor, als ob letzthin weniger Mülll mutwillig in den Fluss geworfen wird (klar, im Unverstand versenkte Fahrräder, Einkaufswagen und Feuerlöscher sind da auszunehmen).

Bei uns entdecke ich immer wieder an der Uferböschung abgelagerte Kompost- oder viel mehr Gartenschnitthaufen. Die werden so dicht ans Ufer geschoben, dass sie auch ganz gewiss vom nächsten Hochwasser mitgenommen werden (ggf. hilft der jeweilige Garteneigner bei Nacht und Nebel ja auch nach). Vielleicht ist das keine richtige "Umweltverschmutzung" aber irgendwie kommt mir das doch moralisch zweifelhaft vor...

Axel

P A D D E L B L O G "No one ever drowned on a portage" (Gil Gilpatrick)

Angefügte Bilder:
Kompost.JPG  
Als Diashow anzeigen
Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule