Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 32 Antworten
und wurde 2.711 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2 | 3
Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.915

30.10.2009 18:00
Der ideale Paddelpartner? antworten

Der ideale Paddelpartner?

Vorweg: am liebsten paddle ich allein.
Manchmal, nicht einmal das! Wenn mir zB das Knie, die Schulter, oder ….schmerzt, dann kann ich mich selbst nicht ausstehen!

Was macht Ihr, wenn die Bugfrau Ewigkeiten nicht müde wird zu betonen, wie ruhig es hier am Fluß ist? Aus lauter Begeisterung wie schön die Herbstfarben sind, den Eisvogel übersieht und keck: „Das Stückchen gegen die Strömung schaffen wir auch noch“, ohne sich bei den Bemühungen auch nur andeutungsweise zu engagieren? Zum Ausgleich dafür glänzt sie mit einem frisch gestylten, stationären Ziehschlag mit der Anmerkung „habe ich bei Dir gelernt“ und schon ist der Vorteil des Kehrwassers das ich nutzen wollte, obsolet.

Oder: Zu dritt im Kanu: Der erste wechselt gerne die Seite, der zweite bringt sich tatkräftig ein - wenn er nicht gerade raucht - und erklärt mir seine ausgefallene Schlagtechnik. „Habe ich mir alles selber beigebracht“…. ja, man lernt nie aus, auch wenn die Jahre vergehen!

Oft war ich mit Heinz unterwegs. Er, eher mit langem Schlag, ich bevorzuge doch die kürzere Variante, mit mehr Frequenz und dennoch: Irgendwie passt es immer, schon nach wenigen Schlägen! Beim letzten Zusammenpaddeln habe ich mich sogar seinen Eigenheiten ( ewig langes Einslicen, auch bei dringendem Handlungsbedarf und eine ca. ewige Gedenkpause vor jedem catch ) wie selbstverstädlich angepasst.

Oder mit meinem Sohn Matthias: Irgendwie genial, wenn der Vordermann im WW2 selbst sieht was kommt und darauf eine Antwort hat - ganz ohne ewige Diskussionen!

Das vergnüglichste Paddeln aber, war heuer im Sommer mit Jelchen, meiner Frau. ( Nicht, dass sie eine begnadete Paddlerin wäre, aber es erstaunt mich doch, was bei unserern seltenen Ausfahrten so hängenbleibt.) Wie oft, hatte ich sie durchs seichte Wasser ins Kanu getragen und auf den Vordersitz gesetzt, eher Geste als Notwendigkeit. Sie bedankte sich mit Wriggen, vom Ufer weg, lautlos, mit gestreckten Armen, vertikal – aber echt! Dann die ersten Vorwärtsschläge, deutlicher catch, elegantes Vorholen des Paddels mit parallel zum Wasser liegendem Blatt – es war schließlich ein wenig windig – und ein Rhythmus, der zügiges Fahren scheinbar ohne Anstrengung ermöglicht. Sie weiß, was ich mag. Über Ihren süßen Po am Vordersitz werde ich jetzt nicht schreiben, das hier ist schließlich ein Paddelforum.

Alles in allem: Dass ich am liebsten alleine im Kanu sitze stimmt, Ausnahmen vorbehalten!

Die für mich ideale Besetzung für eine Tour: ca. drei bis vier Paddler, jeder im eigenen Kanu.

Was ich noch mag: Richtig viele Gleichgesinnte, eine richtig große Gruppe mit vielen schrägen Vögeln, so wie zB…….siehe Bericht über die ACA-Zertifizierung am Faakersee.

Wie seht Ihr das?

Bis irgendwann, am Fluß

Wolfgang Hölbling

TimBautz Offline




Beiträge: 114

30.10.2009 20:28
#2 RE: Der ideale Paddelpartner? antworten

Meine Frau

Olaf Offline




Beiträge: 341

30.10.2009 21:02
#3 RE: Der ideale Paddelpartner? antworten

Eh nur solo im Boot und gerne alleine, oder mit einem guten Freund parallel dazu. Das ist für mich das ideale um Landschaft zu genießen und Gedanken nachzugehen. Wenn wir mit mehreren vom Club unterwegs sind, bin ich eh oft der schnellste (ohne Streß, sondern in dem mir eigenen Rhythmus)und damit wieder alleine unterwegs. Bis zu einem Hindernis, einer Umtrage oder ähnliches.

Olaf

GünterL Offline




Beiträge: 1.033

30.10.2009 21:08
#4 RE: Der ideale Paddelpartner? antworten

Meine Paddelente,
mit der versteh ich mich blind...

Lieben Gruß Günter

Angefügte Bilder:
Paddelente.jpg  
Peter Pan Offline




Beiträge: 117

30.10.2009 21:47
#5 RE: Der ideale Paddelpartner? antworten

Ein Avant, der richtig Power macht !!!

Angefügte Bilder:
Luli.jpg  
Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.066

30.10.2009 21:48
#6 RE: Der ideale Paddelpartner? antworten

Seit dem ich gelernt hab, dass es immer an mir liegt, wenn etwas nicht klappt, hab ich aus reinem Egoismus mit eigentlich jeder/m Partner/in eine schöne Tour.
Tochter, Frau, Freunde oder Bekannte und sogar mit mir alleine kann ich es gut im Boot aushalten.

Manchmal muß ich noch einatmen und bis 10 Zählen, z.B. wenn ein Bekannter seine Modderschuhe auf meiner Kniematte abtritt, aber schlechte Tage gibt es auch so schon genug, also immer schön locker bleiben* und den Tag genießen.

Gruß
Andreas

*Sozusagen mein großes Ziel.

lej ( gelöscht )
Beiträge:

30.10.2009 23:22
#7 RE: Der ideale Paddelpartner? antworten

Moin Wolfgang
Du bringst mich nicht das erste mal über Sachverhalte zum Nachdenken, über die ich mir von allein vielleicht nie einen Gedanken gemacht hätte.
Bin zu dem Schluss gekommen, dass es mir bisher, bis auf eine Variante, ziemlich egal ist ob mit Paddelpartner oder ohne und was ist schon ideal. Allein auf dem Wasser ist für mich genau so schön wie zu zweit.
Die ganze Familie passt nicht auf einmal ins Kanu oder ich muss mir doch noch so einen japanischen Miramichi von Esquif holen um dazu auch eine Aussage treffen zu können, das eine oder andere meiner Kinder treffe ich zumindest unterwegs manchmal oder sie sind sebstständig mit auf Tour.
Die Möglichkeit mit meiner Frau allein im Boot zu sein hat sich bisher noch nicht ergeben und ist wegen der Kinder auch nur schwer zu realisieren.Zumindest Paddeltechnisch kommen wir sehr gut zusammen zurecht.
Bisher habe ich mit keinem Paddelpartner im Boot das Gefühl erlebt, nicht zurecht zu kommen auch mehrere sind unproblematisch koordinierbar. Anders herum kann es anders sein, schon deswegen, weil ich die englischen Paddelausdrücke bzw. Kommandos immer vergesse oder durcheinander bringe, deutsch ist beim Paddeln für mich einfacher.
Ich bin der Meinung, dass es nie wirklich schwer und störend ist, sich an zu passen oder auf einander ein zu spielen, auch das von einigen angeführte "gewisse Paddelniveau" spielt für mich auf Touren keine Rolle, irgendwie geschieht das doch automatisch. Bin weder Wildwasserfreak noch Wasserballeteuse und das möchte ich wertfrei verstanden wissen, da könnte es wichtiger sein.
Kanu fahren bedeutet für mich allein oder zu zweit Spannung, Entspannung, Freiheit, Glück, Zufriedenheit, offene Horizonte, etc..

Ein Paddelpartnerproblem habe ich aber dennoch. Da ich leidenschaftlich gerne geradeaus oder besser gesagt gerne lange Strecken am Stück fahre, fehlt mir dazu der passende Partner.
Der Eine, der ab und zu mit macht, ist zu unregelmäßig dabei um eine konstante Kondition vorhalten zu können.
Beim Strecke auf Zeit fahren wäre ich wegen meines sich manchmal wettertechnisch schnell verändernden Kanugewässers gerne zu Zweit.
Ich empfinde es wie eine positive Droge, wenn nach einer halben Stunde Dauerpower die Endorphine nur so zu purzeln anfangen, man immer schneller wird und das Umfeld zu schweben anfängt. In so einem Zustand angekommen wird man oft unvorsichtig.

Grüße vom Meer
Jürgen


X Mit Kindern im Kanu tragen alle Schwimmweste X

Amateur Offline




Beiträge: 500

31.10.2009 05:20
#8 RE: Der ideale Paddelpartner? antworten

Wenn es um den "idealen Partner" beim Paddeln geht darf Selbstlosigkeit ja mal hintangestellt werden.
Für mich ist der Paddelpartner ideal, der mich - als sonst leidenschaftlicher Solopaddler - im Tandemboot in den Bug lässt. Mir macht es Spass mal nicht unablässig J-Schläge zur Richtungskorrektur auf der Geraden machen zu müssen (das überlassse ich gerne dem Heckpaddler). Da ich bevorzugt auf bewegtem Wasser unterwegs bin bietet die Bug-Position enorm viel Möglichkeiten an den wirklich spannenden Stellen wirksame Richtungsschläge zu machen (Kehrwasser - rein und raus, Umfahrungsmanöver an engen Stellen,...). Die Wirkung dieser Richtungsschläge ist im Bug viel unmittelbarer. Da wo ich im Soloboot unsicher werde (Uebergreifen) kann ich mich (im Idealfall) auf die flache Stütze meines Heckpaddlers verlassen und richtig "reinhängen". Fast unnötig zu sagen: Als Bugpaddler gebe ich den Takt vor. Mein "idealer" Paddelpartner passt sich meinem Takt an, der vermutlich nicht so konstant und regelmässig ist, wie mir das lieb wäre.

Axel

P A D D E L B L O G "All my swims are planned but I carefully disguise them so they appear accidental so I don't make all the other swimmers look bad." (Adrian Cooper)

Fitzgeraldo Offline



Beiträge: 62

31.10.2009 08:46
#9 RE: Der ideale Paddelpartner? antworten

Halo,

wir haben das Paddeln zusammen in einem Canadier angefangen und sitzen nun nach mehreren Jahren immer noch zu zweit in einem Boot. Das finde ich schonmal gut. Sicherlich hatten wir auch schon Diskussionen. Was hast Du da nicht diesen oder jenen Schlag gemacht? Was machst Du da, so können wir das Manöver vergessen. Oder die Diskussionen an so mancher Stromschneller, wo jeder seine eigene Idee hat, wie man am Besten durchfährt... etc. kennt wohl jeder. Ich finde es klasser, wenn man zu zweit paddeln kann, die Positionen tauschen kann und jeder mal die Führung übernimmt. Ist doch viel entspannter. Das ist bei unserer Fahrweise sowieso das oberste Ziel, nicht schnell oder dramatisch, sondern entspannt die Natur genießen :).

Lieben Gruß, Anja

whale Offline



Beiträge: 20

31.10.2009 12:18
#10 RE: Der ideale Paddelpartner? antworten

Guten Tag, sehr interessantes Thema.
Abgesehen vom Zusammenspiel im eigenen Boot, begleitet mich seit langem folgende Beobachtungen am Wasser:
Eine längere Fahrt zu zweit im Boot ist ein wahrer Prüfstein, vor allem für junge Paare. Auch wenn die Paddeltechnik halbwegs beherrscht wird, kommt irgendwann der Moment, wo etwas nicht mehr passt, sei es das Wetter, die Kondition, das Material, Irrtümer usw.. Da muss man durch, oder auch nicht. Werden die Anforderungen größer, kommt meist heraus, inwieweit die Chemie stimmt.
Meist stimmt sie, wenn Paddelpartner im geeigneten Moment Verantwortung übernehmen oder abgeben können und trotz Krisen die Sache nervlich durchstehen.



In Antwort auf:
Bootfahren ist nicht der Gipfelpunkt des Seins, es ist einfach eine Lebensschule


MrDick Offline




Beiträge: 1.234

31.10.2009 12:35
#11 RE: Der ideale Paddelpartner? antworten

Die Ammis nennen den Tandem-Canadier ja auch "divorcing machine"

Hatte selbst aber diesbezüglich noch keine Probleme. Ich denke man sollte das, und insbesondere sich selbst nicht so ernst nehmen, langsam machen, dann passt das schon.

Liebe Grüße, Sebastian

--
"Die Erde ist ein gebildeter Stern mit sehr viel Wasserspülung." (Erich Kästner, 1899 - 1974)
-
...der will nur spielen!
Für alle die am Bodensee spielen wollen: http://www.freestylecanoeing.org

_Amarok_ Offline



Beiträge: 669

31.10.2009 14:30
#12 RE: Der ideale Paddelpartner? antworten

Meine ideale Paddelpartnerin:

Sie will auf wirklich jede Tour mitkommen.
Sie ist immer glücklich dabei sein zu dürfen.
Sie macht (fast) immer was ich anordne.
Sie verzeiht mir immer, auch wenn ich mal grantig gewesen bin.
Sie streitet sich niemals mit mir und macht mir keine Vorhaltungen.
Sie weiß instinktiv, wenn ich mal in Ruhe gelassen werden will.
Sie erkennt interessante Dinge am Ufer viel eher als ich und macht mich darauf aufmerksam.
Sie würde mich niemals im Stich lassen.
Sie gibt mir immer Zuneigung, fühlt mit mir und fordert meine Aufmerksamkeit.

So eine Paddelpartnerin gibt es für mich nur einmal:









meine Laikahündin Dascha



http://www.AmarokTV.de
Der Wildnis ganz nah!

Fitzgeraldo Offline



Beiträge: 62

31.10.2009 17:54
#13 RE: Der ideale Paddelpartner? antworten

Hallo,

Dein Hund scheint das Kanufahren wirklich zu genießen. Wir haben auch immer so einen 1. Klasse Passagier mit an Bord. Was für eine Rasse ist Dein Hund denn?

Ansonsten stimme ich voll zu, solange Spaß dabei ist und man über schwierige Situationen zusammen lachen kann, ist alles gut!

Lieben Gruß, Anja

HeinzA Offline




Beiträge: 1.367

01.11.2009 10:30
#14 RE: Der ideale Paddelpartner? antworten

Hallo Wolfgang,

waren all meine Anstrengungen, die ich schwitzend im Turnsaal bei Bauch-Beine-Po zugebracht habe, umsonst? Kein Wort über meinen Knackarsch, nur über offenbar mit dir nicht kompatible Paddeltechnik?? So, aber jetzt spinn ich, wie eine Schulkollegin immer zu sagen pflegte (hatte auch einen Knack.....!)

Liebe Grüße und viel Glück bei der Suche!

Heinz

PS.: Jetzt weiss ich wenigstens, warum ich so gerne alleine unterwegs bin, kein Lästern vom hinteren Sitz und vor allem kein Schnarchen in der näheren Umgebung...

@ Peter: DAS nenne ich eine liebe Paddelpartnerin, herzlichen Glückwunsch!

Nur zahme Vögel träumen von der Freiheit, wilde Vögel fliegen.
Wer vom Weg abkommt lernt die Gegend kennen.

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.915

01.11.2009 11:25
#15 RE: Der ideale Paddelpartner? antworten

Aber aber Heinz!
-bist ja wohl mein Lieblings-Paddel-Buddy, im Unterschied liegt eben oft die Würze! Allerdings, wenn ich mir die Konkurrenz in den obigen Posts ansehe: Bellen und Beißen kann ich von Dir wohl kaum verlangen, oder? Und außerdem, sobald Du Nüsse knacken kannst mit Deinem trainierten Luxus.. bist Du mit dem Zusatznutzen sowieso (fast) unschlagbar. Nur mit Jelchen solltest Du nicht konkurrieren, die ist nicht sehr groß, aber stark!
Freue mich auf unsere nächste Ausfahrt, Wolfgang

Ps, Ich selbst? Bin mir bewußt, wie weit ich vom Ideal weg bin!

Wolfgang Hölbling

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule