Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 40 Antworten
und wurde 9.125 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
Seiten 1 | 2 | 3
Dull Knife Offline




Beiträge: 754

03.05.2009 19:09
Wilma's Nordic Summer antworten

Weiss jemand eine Bezugsquelle für Wilma's Nordic Summer Mückenschutzmittel oder Wilma's Internetadresse?
Globi hat nur das Stiefelfett. Leider.

sputnik Offline




Beiträge: 2.005

03.05.2009 19:48
#2 RE: Wilma's Nordic Summer antworten

Hallo,
leider habe ich Dir nicht die gewünschte Internetadresse. Im Geo-Special Schweden,
gibt es einen Artikel über Wilma's Nordic Summer. Aber auch keine Bezugsquelle.
Beim Googlen habe ich folgenden interessanten Bericht gefunden:
http://www.schwedisch-translator.de/schw...ektenplage.html
Vielleicht hilft Dir das weiter.

Stefan

Trapper Offline




Beiträge: 1.561

03.05.2009 20:00
#3 RE: Wilma's Nordic Summer antworten

Das Zeug gibt es auf alle Fälle hier:http://www.raymears.com/Bushcraft_Produc...-Nordic-Summer/
oder Du fragst mal hier nach :http://www.scandic.de/category/produkte/page/4
Die haben das Kram früher mal vertrieben.

Internette Grüße Thomas

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.432

04.05.2009 07:41
#4 RE: Wilma's Nordic Summer antworten

"Nordic Summer" ist die softe Variante des Mückenschutzes. Vom gleichen Hersteller gibt es in kleinen Fläschchen " BEK OLJA", eine schwarze Tintur, die ist dann die harte Variante ... Der Geruch übertüncht sicher ne ganze Flasche Pitralon.

flachwasser Offline




Beiträge: 67

02.06.2009 19:14
#5 RE: Wilma's Nordic Summer antworten

Hallo,
das kultige Zeug ist überwiegend "weg vom Fenster", seit es bei einem Warentest im Jahre 2004 so eingeschätzt wurde:

"Finger weg von Wilmas Nordic Summer. Dieses Mückenmittel zum Einreiben enthält viel Naphthalin, Phenol und DEET. Naphthalin kann Krebs erzeugen."

Eigentlich müssten sie seitdem die Rezeptur geändert haben, der Ruf scheint aber wohl dahin zu sein. Auch in Schweden ist Wilmas fast nicht mehr zu bekommen. Besonders dramatisch fand ich die Tatsache, daß vom Image her ein "Naturprodukt" suggeriert wurde, tatsächlich aber massig Gift drin steckt.

Gruß
Stephan

RoJo Offline



Beiträge: 62

03.06.2009 09:00
#6 RE: Wilma's Nordic Summer antworten

Moin,
leider kann ich nicht mit einer Quelle helfen, aber ein ich denke, der genannte Testbericht ist selber kritisch zu sehen.

Die DEET konzentration in Nordic Summer ist vergleichsweise gering, nämlich 30%. Dies wird als Untergrenze angesehen um überhaupt eine Wirksamkeit zu haben. Es sind verscheidene Mittel auf dem Markt erhältlich, die bis zu 50% enthalten.

Naphatalin ist tatsächlich ungesund, allerdings sind die in den Unterlagen für Arbeitsschutz gennanten Konzentrationen für Gesundheitschäden in Größenordungungen das man Nordic Summer kiloweise und dauerhaft einsetzen müßt um diese zu erreichen. Naphtalin ist ein 'natürlicher' Bestandteil von Holzteer, also dem angeblichen Basistoff von Nordic Summer. So gesehen also ein Naturprodukt und keine zugesetzte Chemie.
Dies soll aber in keinem Falle eine mögliche Gesundheitsgefährdung verharmlosen.

Phenol kann gesundheitschädlich sein, hat allerdings auch Einsatzgebiete als Arzneimittel. Es ist eine Frage der Menge. Phenol kommt in Holzteer vor, allerdings nur in geringen Mengen. Hauptvorkommen ist Kohleteer. Hier stellt sich somit schon eher die Frage, woher das Phenol in Nordic Summer kommt.
Es kann insektizide Wirkung haben.

Wo ich dem Test aber voll zustimme, ist das bei Nordic Summer die mangelnde Deklaration der Inhaltsstoffe zu bemängeln ist. Jeder sollte sich als mündiger Mensch sein eigenes Bild machen können.

Grundsätzlich wird es schwirig sein, eine wirksames Mittel gegen Tiere zu haben, das aber dem Menschen nix tut. Der Mensch ist ja schließlch auch nur ein Viech, zwar ein bischen größer als das meiste Fliegzeug aber dafür weniger widerstandfähig. Alles eine Frage der Dosierung und Wirkmechanismen die letztendlich aber immer ein Kompromiß bleiben werden.

Ich denke, es ist eine Frage der Einsatzdauer und Dringlichkeit, die jeder selber für sich beantworten muß. Für meine Wenigkeit schwöre ich für die 2 Wochen Schweden im Jahr auch weiterhin auf Nordic Summer.
Im Vergleich zum alten kanadischen 'Muscol' oder dem originalen 'Djungel Olja' ist Nordic Summer das reinste Hautpflegemittel, die Wirksamkeit ist aber auch merklich geringer.

Wer's natürlich mag, kann sich ja zentimeterdick mit ökologisch geprüftem Lehm einschmieren. Hilf garantiert, sorgt für noch mehr Augenrollen oder Belustigung als Nordic Summer und ist zumindest bis zum nächsten Warentest oder Studie vielleicht nebenwirkunsfrei.

Grüße

RoJo

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.011

03.06.2009 16:27
#7 RE: Wilma's Nordic Summer antworten

In Antwort auf:
Weiss jemand eine Bezugsquelle für Wilma's Nordic Summer Mückenschutzmittel oder Wilma's Internetadresse?
Globi hat nur das Stiefelfett. Leider.


Und? Wirkt das?


Spaß beiseite: Da ich inzwischen festgestellt habe, dass bei einigen Viechern KEIN Mittel länger als drei Minuten hilft, bin ich zu (laut Werbung) Mückendichter Kleidung gewechselt. Die Stellen, die sie abdeckt, schützt sie bisher auch sehr gut. Außerdem riecht sie (wenigstens in den ersten 2-3 Wochen) nicht so streng wie viele Mückenmittel....


Markus

_Amarok_ Offline



Beiträge: 669

03.06.2009 18:09
#8 RE: Wilma's Nordic Summer antworten
Nettes Thema. Naja, eigentlich ja nur für Weicheier.

Aber mal Scherz bei Seite. Wer den Norden liebt, der muss zwar die Mücken und Knotts nicht lieben, aber es einfach in kauf nehmen. Mal mehr und mal weniger. Sich vor den Belästigungen zu schützen gibt es viele Methoden und Rezepte; entsprechende Kleidung, Feuerqualm, ein dichtes Zelt, ein gewisses Maß an Mücken-Ignoranz, die "älteren" Semester sollten auf ihre Antifaltencreme während der Nordlandtour mal verzichten... . Als erfahrener Nordlandfahrer sind wir mittlerweile beim Mittelchen "MYGGA - Natural" hängen geblieben, weil es sich für uns als sehr erfolgreich bewiesen hat, relativ dauerhaft wirkt und vor allem auch die Knotts auf Abstand hält. Wie "Natural" es ist, kann ich nicht beurteilen.

Lodjur Offline




Beiträge: 731

03.06.2009 19:43
#9 RE: Wilma's Nordic Summer antworten

Hi, ich habe auch mit "Mygga" und "OFF" in den letzten Jahren gute Erfahrung gemacht. "Gesund" ist sicher keins aber man sollte wenigstens über Nacht sehen das man das Zeugs abwäscht. Aber oh Wunder, auch das neue Autan hat gewirkt. Früher schien es ja so als wäre das glatt wirkungslos in Lappland. Son Zeugs auf Teerbasis wollte mir mal ein Same andrehen. Der musste selber lachen als ich daran roch. Habe dankend abgelehnt
Naja und Begriffe wie natur, aus natürlichen Grundstoffen usw. sind wohl auf der ganzen Welt funktionierende Nebelkerzen , und viele lassen sich auch täuschen. Auch z.B ein Knollenblätterpilz ist natürlichen Ursprungs, auf die Idee der wäre Gesund kommen zum Glück nur wenige.
CU Bernd

nicht nur drüber reden...machen!

flachwasser Offline




Beiträge: 67

04.06.2009 18:15
#10 RE: Wilma's Nordic Summer antworten

Hi Rolf,
ich sag ja nicht, daß Wilmas schädlicher ist als ander Mückenmittel. Ich glaube nur dass das fast vollkommene Verschwinden der Marke vom Markt mit diesem Testbericht zusammenhängt.

Gruß
Stephan

Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

04.06.2009 18:45
#11 RE: Wilma's Nordic Summer antworten

Hallo Martin,
hab' Verwandschaft in Sverige... und bin in einer Woche dort, soll ich Dir was mitbringen, wenn ich welches bekomme???
War gestern (wie fast jede Woche) bei Globi, steuerte auf NOBITE zu, 50% DEET-haltig, da versucht eine ausgesprochen süsse Verkäuferin, die das Pestizidregal füllt, mich davon abzuhalten... von wegen krebserregend pp, bla bla... ich könne doch auch Ökozeugs nehmen Citronella, bla bla...
Erst oute ich mich als schwerer Raucher und Alkoholiker (betr. Krebsrisiko...)...
Dann Ich zu ihr: "warste schon mal in Schweden?" Sie verneint (wär' ich Solo hätt' ich sie gefragt, ob ich sie mitnehmen soll), und gibt auch zu, keine Kriebelmücken
(Knott(s)) zu kennen... Klasse... Gutes Personal ist verdammt schwer zu bekommen...
Als ich ganz lieb "Bitte" sagte (mit Dackelblick...), hat sie mir dann doch erlaubt, die Chemiekeule zu kaufen...
(hab' für ganz schlimme Lagerstellen Kopfnetz, und das große Feuer- & Räucherdiplom...)

So long Euer Kriebelmückenhasser (die "normalen" find' ich nicht so schlimm...)

lG Leichtgewicht

moose Offline



Beiträge: 1.478

04.06.2009 22:24
#12 RE: Wilma's Nordic Summer antworten
gegen Stechmücken hilft sicher DEET nix anderes - basta. Ich meine das, was man zur Hochzeit in AK Canada und Schweden zu erwarten hat und dann wenn die Großtiere aus Angst vor dem sicheren Tode in die Höhenlagen ziehen und dort hin wo es windig ist. Ich meine damit, dass, wenn man Ohne DEET ohnmächtig wird und den Biestern ausgeliefert ist, zu einem unansehnlichen Fleischklumpen zu Tode !! gestochen wird. Basta - keine Diskussion --> hier hilft nur Chemie

Wenn irgend etwas anderes helfen sollte incl Autan mit dem zugegebenermaßen guten Bayrepel, haben wir eine Mückenbelastung, die lästig aber nicht kritisch ist --> hier also mit Chemie eher spaaren

Wer auf Chemie verzichten will nimmt Ganzkörpernetzschutz ist lästig aber chemiefrei

Im Zelt ohne Netz und Cabin ohne Netz sind noch die Grünen Spiralen gut aber auch giftig.


Aber auch noch Teerprodukte auf den Körper zu schmieren ist grober Unfug und es ist gut dass das alte Wilmas Zeugs weg vom Fenster ist.

DEET ist zwar nicht gesund, es passiert aber meistens nix, Teer ist aber mit Sicherheit auf Dauer karzinogen.

Das musste jetz mal wieder sein.

Ich habe mit Ganzkörper DEET Einreibung und Besprühen der dicken Klamotten mit Cutters DEET hochprozentig, die Mücken auf 10 mm Abstand zu meinem Körper gehalten und immer noch um die 40 Stiche pro Tag bekommen. Ohne DEET wäre im Juli in AK nix gegangen. Ich lebe aber noch ohne Folgen, bei Teer - Anwendung wäre ich mir da nicht so sicher.

Moose

p.s und gebs nicht diese Drecksfiecher, dann wären diese schönen Wildnisgebiete auch noch überlaufen - Deet ist da ein Kompromiss mit dem man leben kann, Autan ist die Alternative und Avon Dingsbumslotion soll ja auch helfen - aber wie gesagt - siehe oben

vso Bilder klein machen, geht super schnell

markuskrüger Offline




Beiträge: 1.011

05.06.2009 06:38
#13 RE: Wilma's Nordic Summer antworten

Hi Moose, recht haste!

Man kann in den Mücken auch die große Menge Biomasse (=Nahrung) sehen, ohne die andere Tierarten auch weniger zu fressen hätten. Tröstet manchmal wenigstens ein bißchen...

Übrigens: Wenn ich richtig informiert bin, ist Bayrepel aber auch 'nur' eine DEET-Mixtur. Weißt Du da mehr?

Gruß,
Markus

Leichtgewicht Offline




Beiträge: 1.294

05.06.2009 08:17
#14 RE: Wilma's Nordic Summer antworten
lej ( gelöscht )
Beiträge:

05.06.2009 16:29
#15 RE: Wilma's Nordic Summer antworten

Moin ihr Weicheier
In Lappland gibt es einige Einheimische, die sich zu Beginn der Mückensaison ins Blaubeerkraut legen (nackt) und sich ordentlich stechen lassen. Nach ein bis drei Tagen Fieber und Unwohlsein haben die Viecher das Interesse an diesen Menschen für eine Saison komplett verloren.
So schlimm ist das aber mit den Mücken doch auch wieder nicht, es sind doch ganz bestimmte Zeiten und Wetterlagen, wo es unerträglich ist, da kann man sich doch dann einschmieren, mückendicht verpacken oder sich ins Moskitozelt zurück ziehen.
Ärgerlich ist es doch wirklich erst dann, wenn man zur Unzeit auf die Toilette muss, ich spraye mir dann grundsätzlich vorher den Hintern ein, da ich schon 5 Stiche auf einmal dort abbekommen habe, besonders zum Paddeln eine sehr ungünstige Stelle.
Gruß Jürgen

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule