Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung rechtlicher Auseinandersetzungen werden Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, deren Namen und deren Produkte nicht geduldet.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 92 Antworten
und wurde 8.479 mal aufgerufen
 ALLGEMEINES CANADIERFORUM
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Jörg Wagner Offline



Beiträge: 1.076

02.12.2008 13:00
#21 RE: CanoePacks - Vor- und Nachteile Antworten

Hi,
Heinz hat Recht, ich habe noch das Eine oder Andere, im Frühjahr kommt eine größere Ladung von Duluth, damit ist auch die gestellte Frage beantwortet, wer Duluth hier vertritt.
Jörg Wagner


Toolboxafloat Offline




Beiträge: 502

02.12.2008 13:26
#22 RE: CanoePacks - Vor- und Nachteile Antworten
Hallo Jörg,

gibt es dann auch so etwas wie ein Händler-Netz oder vermarktest Du die Dinger alle (und welche?) direkt?

Axel

P A D D E L B L O G - "Everyone must believe in something. I believe I'll go canoeing" Henry David Thoreau


Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

02.12.2008 13:47
#23 RE: CanoePacks - Vor- und Nachteile Antworten
Hi Jörg Wagner. hast du vielleicht beim GOC Treffen welche dabei, damit man sie mal in natura sieht.
Auf deiner HP wird auch nicht darauf hingewiesen was du in deiner Schatzkammer den Paddlern vorenthältst.

Gruß Klaus

kanute Offline




Beiträge: 552

02.12.2008 16:07
#24 RE: CanoePacks - Vor- und Nachteile Antworten

Gebe ja zu, dass ich Duluth noch nie in Natura gesehen habe, würde mich auch gern belehren lassen. Bis jetzt sehe ich nur: Riesig = also unübersichtlich, nicht wasserdicht, der Kopfriemen verbietet sich für mich Brillenträger sowieso, einmal abrutschen im Gelände und die Brille ist hin oder weg. Und mehrere Säcke oder/oder Taschen im Boot sehe ich nicht unbedingt als Nachteil an.


RoJo Offline



Beiträge: 72

02.12.2008 16:31
#25 RE: CanoePacks - Vor- und Nachteile Antworten

Hallo Kanute,
ich sehe keinen Grund, warum sich Kopfriemen und Brille nicht vertragen. Ohne Brille kann ich auch nicht, aber für mich hat sich da nie ein Problem in Verwendung mit einer Tumbline ergeben.
Das mit dem Abrutschen ist für mich sowieso keine Option. Ich hab einmal erlebt, wie das jemand mit 45kg Wannigan passiert ist. Da ist die Brille Dein kleinstes Problem. In der Situation, wo das passiert ist, wüßte ich aber bis heute keine bessere Methode zum Transport der Lasten als die angewendete mit Tumbline.
Fazit: Auch als Brillenträger bin ich ein absoltuer Fan von klassichen Canoe Packs oder Wannigans mit Tumbline!

Grüße, RoJo


Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

02.12.2008 16:31
#26 RE: CanoePacks - Vor- und Nachteile Antworten
Hi Leute, kenne die Duluth auch nicht, hab sie vielleicht schon gesehen aber nicht als solche erkannt.
Haben die nur Kopfriemen oder können sie auch herkömmlich getragen werden?
Eine andere Frage hab ich noch vielleicht an Jörg oder auch an Benutzer von Baumwolltaschen. Wenn so ein Teil länger nass ist wird es dann schimmlig!
und fängt an unangenehm zu riechen?.
Gib es Bilder von Duluth mit Angaben länge-breite + volumen und eine Preisliste.

Grüße aus der Rheinebene. Klaus

kanute Offline




Beiträge: 552

02.12.2008 16:40
#27 RE: CanoePacks - Vor- und Nachteile Antworten

Auf die Gefahr hin, dass ich Euch nerve, aber ich kann mich auch mit den Wannigans nicht anfreunden. Für mich sind die einfach zu sperrig. Bin halt doch kein Traditionsmensch. Bis jetzt verpacke ich mein ganzes Geraffel in Säcken, Tonnen und Taschen. Vor allem die Klamotten kommen in die Tasche, da brauche ich wegen eines Kleidungsstückes nicht alles ausräumen. Das war bei den Säcken immer der Fall.
Grüße
Bernd


RoJo Offline



Beiträge: 72

02.12.2008 16:44
#28 RE: CanoePacks - Vor- und Nachteile Antworten

Hallo Kanute,
ich glaube nicht, das Du damit jemand nervst (hoffe ich zumindest). Ob nun Wanningan oder Pack oder ganz was anderes, ... egal. Ich wollte nur ausdrücken (war vielleicht mißverständlich), das ich in der Vergangenheit keine Probleme mit meiner Brille in Verbindung mit einer Tumpline feststellen konnte.
Ohne Brille würd ich über jedes Wehr fahren und es erst merken, wenn ich unten aufschlage. Ich bin also auch etwas empfindlich, was den Verlust derselben angehen würde.

Grüße, RoJo


kanute Offline




Beiträge: 552

02.12.2008 16:58
#29 RE: CanoePacks - Vor- und Nachteile Antworten

Rojo,
das mit dem Wehr mach´ mal lieber nicht, habe letztes Wochenende im Rahmen eines Sicherheitstages im Verein einiges darüber gehört
Vielleicht sollte ich mir so ein Ding mal ansehen. Dann kann ich vielleicht besser sagen, warum ich es nicht will. Oder vielleicht doch? Gibt es jemanden in Nähe Bremens?


Jörg Wagner Offline



Beiträge: 1.076

02.12.2008 17:23
#30 RE: CanoePacks - Vor- und Nachteile Antworten

@ Axel,
die unzuverlässige Liefermoral von Frost-River und Duluth war ein Grund, weshalb ich mich hier immer zurückgehalten habe. Wer in den letzten 2 jahren mal versucht hat, bei Frost River direkt zu bestellen, weis, wovon ich rede. Inzwischen hat FR seine Geschäftstätigkeit eingestellt.
Als Frost-River sich von Duluth Tent&Awning (feindlich) abgespaltet hatte, war ich der erste, der deren Produkte parallel zu denen von Duluth importiert hatte, aber selbst das gute Einverenehmen mit beiden Geschäftspartnern hat nicht gereicht, um zuverlässig beliefert zu werden.
Außerdem sieht man ja an der kontroversen Diskussion, daß dies ein nicht ganz einfach zu beackerndes Feld ist, denn offensichtlich (das zeigt dieser thread) verkauft man hier nicht nur ein Produkt, sondern - wenn man es ernst meint-, auch ein gerütteltes Maß an know how und eine entsprechende Philosophie, und wenn man das ca 30 Jahre lang macht.....
Immerhin : nächstes Jahr gibt´s mehr (sowohl an Packs wie auch an angemessener Information).
Jörg Wagner



welle ( gelöscht )
Beiträge:

02.12.2008 17:27
#31 RE: CanoePacks - Vor- und Nachteile Antworten
moin RoJo- geändert Kanute - da überschlägt sich momentan ja alles...
in der Nähe vonm Bremen ist Buchholz in der Nordheide
und da kannst Du alle Teile von Frost River anfassen und
testen. Zur Einstimmung kannst Du unter
http://www.absolut-canoe.de/Packen.php nachsehen.
Frost River wurde von Leuten gemacht, die vorher bei
Duluth gearbeitet haben, der Inhaber macht alle Schnitte
selbst, lediglich vom Material unterscheiden sich die
Produkte, Frost River hat braunen, gewachsten Canvas.
Nach meinen neuesten Informationen werden die Frost
River canoe packs demnächst wohl wieder produziert werden.
Willste grün gehste zu Jörg, willste braun kommste zu mir
Was mich verwundert: Ich versende Frost River packs nach England,
Frankreich und Finnland und in Deutschland kennt die Teile kaum
jemand.
Gruß aus der Nordheide
Albert
Angefügte Bilder:
Frost River im Einsatz.JPG  

Jörg Wagner Offline



Beiträge: 1.076

02.12.2008 17:27
#32 RE: CanoePacks - Vor- und Nachteile Antworten

@ Klaus
unangenehm rieche und schimmeln tun eher die Produkte aus synthetischem Material, einer der vielen Vorteile von canvas-packs ist gerade die große, weil textile, Verdunstungsoberfläche, anders als Ortlieb Konsorten trocknen canvas-packs bei Sonneneinstrahlung nämlich ratzfatz, hierbei sind die geöltenpacks geringfügig im Nachteil.
Vorteile hat Jan schon recht komplett dargestellt, es gibt noch mehr.
Jörg Wagner


kanute Offline




Beiträge: 552

02.12.2008 18:45
#33 RE: CanoePacks - Vor- und Nachteile Antworten

@Albert,
ich denke, ich werde gelegtlich, nach Verabredung selbstverständlich, mal bei Dir reinschauen, wenn´s recht ist


welle ( gelöscht )
Beiträge:

02.12.2008 18:56
#34 RE: CanoePacks - Vor- und Nachteile Antworten

willkommen,
aber sag vorher rechtzeitig Bescheid, damit
ich das Feuer zum Kaffeekochen anmache..
Gruß aus der Nordheide
Albert


lej ( gelöscht )
Beiträge:

02.12.2008 19:01
#35 RE: CanoePacks - Vor- und Nachteile Antworten

Moin
Das mit dem Inliner halte ich für bekloppt, wofür soll ich mir dann noch so ein Pack kaufen,das ist doch unnütz doppelt gemoppelt, aber grunsätzlich finde ich die Dinger toll und praktisch, nur etwas zu teuer für mich, das ist aber ja relativ.
Ich halte den Inliner für überflüssig, denn ehemalige Guidekollegen in Ontario hatten, wenn sie vom Camp mit Gästen im Kanu losgezogen sind auch immer ein bis zwei große Rucksacktaschen aus Baumwolle mit, da war kein Inliner drin und die haben da auch ihre Munition und ihren Tabak reingetan, die Taschen waren gewachst, Küchenkram und Lebensmittel hatten die genauso wie ich in einer Kiste, halte ich auch praktisch für besser.
Meine Frage jetzt an die Fachleute, warum werden diese Duluth- und Frost River Packs nicht wasserdicht gewachst? So könnte man gut kombinieren, in der Mitte zwei bis drei ordentliche Sperrholzkisten, an den Seiten und dazwischen oder obendrauf diese Packs.
Gruß Jürgen


Jörg Wagner Offline



Beiträge: 1.076

02.12.2008 19:55
#36 RE: CanoePacks - Vor- und Nachteile Antworten
Jürgen,
haste schon mal Deinen kostbaren Schlafsack in einenm nicht wasserdicht verschließbaren Sack transportiert?
wachsen nützt für die sensiblen Ausrüstungsgegenstände nicht, und wenn ein gewachster Sack erst mal von innen naß ist, trocknet er genauso blödsinnig langsam, wie alle anderen synthetischen Säcke. Deine ontarionischen Freunde sind entwedxer vom Glück begünstigt oder doof, wenn sie auf wasserdichte Packweisen im weiten Ontario auf langen zivilisationsfernen Trips verzichten.
Jörg Wagner

Horst Offline




Beiträge: 254

02.12.2008 20:08
#37 RE: CanoePacks - Vor- und Nachteile Antworten
Hallo Jörg,
schön wäre es wirklich mal eine Auswahl ansehen zu können (auch wenn es teuer wird). Ich kann mit den Größenumschreibungen im Katalog recht wenig anfangen. Vermutlich bleibt es ja auch nicht bei einem Pack und außer den CanoePacks gibt es ja auch noch eine Menge hübscher kleinerer Taschen von Duluth. Vielleicht kannst Du ja mal im nächsten Jahr bei Dir eine Art Verkaufsschau organiseren, denn es gibt den begründeten Verdacht, daß Du eine Menge schöner Dinge (incl. Boote) vor der Öffentlichkeit versteckst . Und wenn noch Albert mitmacht kann ja nicht nur zwischen grün und braun gefärbter Baumwolle gewählt werden.

Es freut sich auf die Auswahl

Horst

http://duluthpack.com/products.aspx?category=Canoe%20Packs

moose Offline



Beiträge: 1.478

02.12.2008 20:21
#38 RE: CanoePacks - Vor- und Nachteile Antworten

wildnis
wasser
see
fluß
fische
open canoe
open canoe aus holz
canoe schwer
wannigan
auch schwer
basket
auch schwer
baumwollpackdinger gewachst
auch nicht leicht
tipi
auch schwer
eisenpfanne
auch schwer
-------------------
summe: alles schwer
-------------------

fazit: schwer romantisch, schwer toll, macht schwer Spaß, schwer bequemes lager

es geht auch leichter - aber auch schöner, romantischer ?



imbush


kanute Offline




Beiträge: 552

02.12.2008 20:22
#39 RE: CanoePacks - Vor- und Nachteile Antworten

@Albert,
mach ich
Gruß
Bernd


Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

02.12.2008 20:40
#40 RE: CanoePacks - Vor- und Nachteile Antworten
Hi Albert Danke für den Link hinweis.
13.47 Uhr hab ich auch schon über die Schatzkammer von Jörg Wagner geschrieben.
PS. die Preise in US Dollar gehen ja gerade aber dann in Euro wird schon mal die Schmerzgrenze erreicht.

Gruß Klaus


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung