Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 18 Antworten
und wurde 6.914 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2
GünterL Offline




Beiträge: 1.033

20.03.2006 10:41
#16 RE: Royalex-Reparatur antworten

Hallo Marcuma,
Also mit ABS und Aceton hab ich keinie Erfahrung, kann nur aus meiner Zeit als Optiker
berichten, da haben wir mit Aceton immer einen Brei für die Reperaturen der Zellofassungen (=Kunststofffassungen) angerührt.
Dazu wurde eine Zelloplatte (oder eine alte Brille) mit der Feile in Feilspäne zerkleinert, diese danach
in einen Becher mit Aceton eingerührt, bis wir einen Brei hatten.

Nehme mal (ohne Garantie) an, das es beim ABS nicht viel anders sein wird.

Gruß Günter


Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

01.04.2006 21:50
#17 RE: Royalex-Reparatur antworten

die firma försch hat einen 2 k kleber im sortiment , mit dem könnte ich mir eine reperatur von royalex canoes auch vorstellen !
kleber auftragen und mit folie abbinden , so entfällt das nacharbeiten und erhällt eine saubere oberfläsche.

marcuma Offline



Beiträge: 46

02.04.2006 21:29
#18 RE: Royalex-Reparatur antworten

Vielen Dank an alle für eure Tipps,

ich habe inzwischen ABS mit Aceton angesetzt und bin gespannt, wann ich mit der Reparatur anfangen kann. Ich halte euch auf dem Laufenden, wie es funktioniert.

Marcus

marcuma Offline



Beiträge: 46

08.04.2006 21:33
#19 RE: Royalex-Reparatur antworten

Die Reparatur hält absolut spitze. Vielen Dank an alle, die an dem Tipp mit dem Auflösen von ABS beteiligt waren. Ich habe sogar ein GFK-Matte mit einlaminieren können. Das Zeug ist total einfach zu verarbeiten und hält super. Ich habe es einfach mit einem Pinsel aufgetragen und es verläuft dabei von selbst und bildet eine tolle ABS-Schicht. Ich war heute mit dem Boot unterwegs und habe beim Ein- und Aussteigen die Bootsenden ein wenig über Kies und Asphalt gezogen. Das aufgetragene ABS hält!
Ich bin total begeistert und kann es nur weiterempfehlen.
Das nötige ABS habe ich einfach bei einem kunststoffverarbeitenden Betrieb geholt. Das Kilo kostet den Betrieb zwei Euro. Das Aceton 4 Euro. Insgesamt kommt die Reparatur wahrscheinlich viel billiger weg, als alle Kleber die man im Kajakshop kaufen kann.
Danke nochmal!

Marcus

Seiten 1 | 2
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule