Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung rechtlicher Auseinandersetzungen werden Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, deren Namen und deren Produkte nicht geduldet.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 25 Antworten
und wurde 6.599 mal aufgerufen
 ALLGEMEINES CANADIERFORUM
Seiten 1 | 2
old_tom Offline



Beiträge: 30

07.08.2008 00:09
#21 RE: Reparatur Antworten

Alles klar! Danke!
Weiß nun auch was ihr mit Duct Tape meint

Heißluftföhn, Heißklebepistole und LDPE Stäbe von Obi stehen bereit. Werde an die Arbeit gehen sobald ich etwas Zeit finde.


Palstek Offline



Beiträge: 41

07.08.2008 10:18
#22 RE: Reparatur Antworten
moin,

neulich stiess ich auf folgenden Text der Kanu-Scheune:

"Haben sie ein kleines Loch in ihren PE-Canadier gefahren?
Auch kein Problem, mit dem neuen PE-Schweissgerät der Firma Orbitech können wir ihren Canadier reparieren (vermutlich, kommt auf die Größe des Loches an...)."


Auf der Seite von Orbi-Tech findet man dann auch Schweißdraht, Reperatursticks etc.
Ob die auch Kleinmengen an den Endverbraucher verkaufen, weiss ich aber nicht.
Und ob das alles so einfach funktioniert, weiss ich schon mal gar nicht.


Grüsse aus Hamburg
Claus

P.S.: Gibt es auch einen "einfachen" Weg, Hyperlinks einzufügen? Allein die eckige Klammer auf meiner Tastatur zu finden hat schon eine Viertelstunde gedauert.....

edit: das mit den Links hat sich erledigt, danke Axel

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

07.08.2008 20:46
#23 RE: Reparatur Antworten
Hab ein ähnliches Schweißgerät auf einer Ausstellung schon gesehen (alle so um die 300.-€ aufwärts), man sollte doch mal einen einfachen Lötkolben ausprobieren und ihn vielleicht sogar Umbauen.
Natürlich nur mit einem Boot das sowieso Schrott ist, mal Testen.
Das mit dem einlegen einer Stahlgittermatte finde ich gut.
Im Nachbarort ist eine Würth Niederlassung, da werde ich mal reinschauen und schauen was die so anbieten.
Gruß Klaus

raftinthomas Offline




Beiträge: 784

07.08.2008 23:03
#24 RE: Reparatur Antworten

ich schweisse boote immer mit ner geregelten steinel-heissluftpistole und dem schweissdrahtvorsatz. geht eigentlich ganz gut, man muss halt ein wenig geduld haben. als material nehm ich üblöicherweise die ld-pe "drähte" von steinel, ausser bei eskimo/prijon booten, da benutze ich die originalen reparatursticks.
meinen betagten pe-oldtown habe ich auch schon mehrfach damit in der innerern (!) hülle geschweisst, da kommen immer risse rein, wenn man zu zweit bei zu niedrigem wasserstand sohlgleiten runter ballert. bisher ist es nie an einer geschweissten naht wieder aufgebrochen, bei einschaligen kajaks sah das schon anders aus.

grüsse vom westzipfel, thomas


Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

08.08.2008 08:54
#25 RE: Reparatur Antworten
Hi. Thomas genau diese Heißklebepistole hab ich bei einer Vorführung gesehen.
Auch die Einarbeitung des Drahtgeflechtes hat gut ausgesehen, war eben ein Profi bei der Vorführung.

Nachtrag:Die Firma Würth hatte nichts zu verkaufen, nur normale Heißluftfön und Pistole


Klaus

GünterL Offline




Beiträge: 1.102

08.08.2008 09:10
#26 RE: Reparatur Antworten

Hallo Tom,
das Aufbohren der Enden der Risse hat schon Sinn. Verhindert das Weiterreissen des Risses. Macht man auch bei Rissen in anderen Materialein (Autoblech usw,)
Ich würde halt nur ein Sackloch in dei eingerissene Schicht machen. Das müßte auch genügen.

Gruß Günter


Seiten 1 | 2
 Sprung