Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung rechtlicher Auseinandersetzungen werden Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, deren Namen und deren Produkte nicht geduldet.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 2.683 mal aufgerufen
Moderations-Kommentar:
Dafür gibt es den Bereich 'Kommerzielles', in dem Du ja auch gepostet hast. Dreimal muss nicht sein...
 SÜD
@xel Offline




Beiträge: 227

01.10.2021 11:19
Flussaufpaddeln auf der Altmühl Antworten



Ich weiß, dass auf der Beschilderung und auch auf einigen Seiten im Internet die Regel festgehalten ist, dass auf der Altmühl nicht flussauf gepaddelt werden kann. In der einschlägigen Verordnung zum Naturpark Atmühltal kann ich keine diesbezügliche Detailregelung finden. Habe ich nicht gründlich genug gesucht?

Axel

P A D D E L B L O G
"Why would you want to sit and pull your canoe along, when you can stand tall and carry a big stick?" Harry Rock


Rob Offline




Beiträge: 464

01.10.2021 12:24
#2 RE: Flussaufpaddeln auf der Altmühl Antworten

Wäre mir auch nichts bekannt. Wir paddeln dort immer zuerst flussaufwärts ind dann zurück, schon alleine wegen dem Transport des Kanus.


Momatobi Offline




Beiträge: 102

01.10.2021 12:31
#3 RE: Flussaufpaddeln auf der Altmühl Antworten

Hallo Axel,
das Verbot flussaufwärts zu paddeln kann höchstens aus § 6 Abs. 1 hergeleitet werden. Das steht m.E. aber auf sehr tönernen Füßen und würde im Einzelfall einer Bestrafung per OWiG extrem viel naturschutzfachliche Begründung der unteren Naturschutzbehörde verlangen.

In NSG-VO hier in der Region wird das flussaufwärtsfahren textlich deutlich angespochen und im jeweiligen Störfalle auch einzeln eindeutig als Verbot geregelt (so wie in dieser VO das Feuer machen oder campen).

Ich lese in der VO auch kein Verbot für motorisierte Boote (meint die UNB dann auch Modellschiffchen von Hobbykapitänen/Modellbastlern?) oder für ein Alkoholverbot bei der Tour (was ist dann mit dem Radwanderer neben der Altmühl, wenn er eben noch im Biergarten pausierte?)
Steht oben am Rand des Fotos auch Ruderboote? Die fahren wir doch nicht, wir fahren mit Blick nach vorne! (kommt aber hier auf den Satzanfang an...)
Thomas


@xel Offline




Beiträge: 227

01.10.2021 14:25
#4 RE: Flussaufpaddeln auf der Altmühl Antworten


Hier noch das (fast)komplette Schild (unten steht noch "Unnötigen Lärm vermeiden").

Ich argwöhne ja, dass es zu der Verordnung zum "Naturpark Altmühltal" noch irgendeine Detailverordnung zur Nutzung der Altmühl mit Booten gibt, denn völlig aus der Luft gegriffen können die Regelungen auf den Schildern ja auch nicht sein. Der Bayerische Kanuverband verzeichnet nur pauschale Befahrungsverbote auf bestimmten Flussabschnitten.

Wer legt sowas fest und wo finden sich die Regelungen konkret? Und woher soll man sie kennen, wenn sie sich nicht mal mit den gängigen Methoden im Internet finden lassen?

Axel

P A D D E L B L O G
"Why would you want to sit and pull your canoe along, when you can stand tall and carry a big stick?" Harry Rock


Rob Offline




Beiträge: 464

01.10.2021 14:40
#5 RE: Flussaufpaddeln auf der Altmühl Antworten

Edit, nicht nachgedacht.


Karteipaddler Offline



Beiträge: 68

01.10.2021 15:40
#6 Lieber nicht dort nachfragen Antworten

weil das die Leute auf den Gedanken bringen könnte, dass in der Tat noch nicht alles verboten ist, was nach Ansicht der Leute dort verboten werden müsste. Sicher können die auch das Canadierforum lesen und damit auch dadurch auf solche Gedanken kommen.

Es ist aber offenbar noch nicht üblich, dass Behörden so interessante Sachen machen, wie z.B. einschlägige konservativ gestaltete Foren verfolgen. Leider ist es auch insbesondere beim Bayerischen Kanu-Verband nicht üblich, Foren zu verfolgen, wo man sich über Probleme, Anliegen und die Nöte der Paddler informieren könnte. Das ist am Beispiel der Iller konkret durchexerziert worden Iller Beschilderung. Also hinter den Kulissen. Es ist den Leuten, so lieb sie sind, ganz einfach nicht zu vermitteln, was es mit den Bedingungen und Möglichkeiten der Kommunikationsgesellschaft so auf sich hat.

Dem Eröffner des Themas wäre anzudeuten, dass sein Thema schon ausgiebig behandelt worden ist, sogar von mir selber. der Pfarrer predigt nicht zweimal! Es ist ganz einfach, man muss mir nur glauben!

Nochmal in aller Kürze: Papier ist geduldig. Schilder sind auch nur eine Art Papier. Und interessierte Stellen und Leute, wie z.B. hier, machen sich die Einfalt der Leute zunutze, die ganz einfach autoritätsgläubig sein wollen. Und fabrizieren halt mal Schilder, denen die Leute ja glauben könnten, wenn der Inhalt nicht geradezu grob falsch ist. So an der Iller, wo sich Leute abwimmeln lassen. Von einem Schild privater Gewerbetreibender. So auch hier.

Aber trotzdem: Betrachtet man die entscheidende Interessenlage (meine nämlich), dann hängt man trotz besserer Erkenntnis solches nicht an die große Glocke. Paddelt stillvergnügt aufwärts, wenn einem danach ist, weil das immerhin eine Fahrzeugverstellung verhindern kann. Was bestimmt ganz wenige machen, weil es doch geringfügig anstrengender ist als flussabwärts. Und wenn einer stänkert, immer höflich bleiben. Man kann ja zusagen, dass über die interessanten Ausagen eines Stänkerers gewissenhaft nachgeforscht werden wird. Das findet hier ja statt.


Rob Offline




Beiträge: 464

01.10.2021 16:42
#7 RE: Lieber nicht dort nachfragen Antworten

Du hast Recht, schlafende Hunde weckt man nicht.
Man muss sich nicht alles verbieten lassen.
Aber was meinst du mit "das findet hier ja statt" gleich hinter dem Stänkerer ?🤔


Karteipaddler Offline



Beiträge: 68

01.10.2021 17:02
#8 na ganz einfach, Antworten

hier wird ausgiebig darüber geschrieben, ob man denn nun auf der Altmühl aufwärts paddeln darf oder nicht, ob es gar ordnungswidrig ist oder nicht. (Ist es nicht, in § 6 Abs. 2 ist aufwärtspaddeln schlicht nicht aufgeführt).
Nach all meinen Nachforschungen ist es lediglich unerwünscht und das mag auch seine Berechtigung haben, wenn jetzt Duzende von Blödmännern flussauf heizen. Störungen in sensiblen Bereichen sollen so gering wie möglich gehalten werden. Da aber die allbekannte Faulheit der Spaßgesellschaft solchen Vergnügungen einen machtvollen Riegel vorschiebt, beschränkt sich das Problem doch auf einzelne Spezialisten wie den Axel und seine wenigen Mitstreiter. Selbst wenn die Poling-Stange eingesetzt wird. Die wird dem rechten Natürschützer aber ganz arg missfallen. Was man damit am Grund alles ermorden könnte, an Molchen, Neunaugen, Bachfloh- und Signalkrebsen. Oder die vielleicht doch? Also ermorden.


Bernie4x4 Offline




Beiträge: 287

05.10.2021 17:55
#9 RE: Schild ??? Was für'n Schild ??? Antworten

Also mir ist dieses Schild noch nicht über den Weg gelaufen :-)
Dachte immer die sind alle besoffen, die mich anlabern ich würde
in die falsche Richtung fahren :-)
Krass, die hatten alle Recht und waren nüchtern und ich bin der Verbrecher :-[

----------------------------------------------------------------
"Pain is temporary, glory is forever"
----------------------------------------------------------------
Sampson Boat.Co
Acorn to Arabella
Salt&Tar


Rob Offline




Beiträge: 464

05.10.2021 18:47
#10 RE: Schild ??? Was für'n Schild ??? Antworten

Es ist auch (noch) nicht verboten.
Nach meinen Recherchen wird es in Erwägung gezogen SUP Paddler und flussaufwärts Fahrten zu untersagen, aber bisher noch nichts spruchreif.


@xel Offline




Beiträge: 227

05.10.2021 19:13
#11 RE: Schild ??? Was für'n Schild ??? Antworten



Inzwischen hatte ich Gelegenheit den ganzen Text auf dem Schild am Wehr Hammermühle zu fotografieren.

Ich habe mich auch qm Sonntag mit einer Interviewerin der Naturschutzbehörde unterhalten, die den ganzen Tag lang die Touristen über ihr Naturschutzbewußtsein befragt hat. Sie hatte keine Ahnung, wie es zu diesem Detailregelungen gekommen ist. Ich vermute, dass das zuständige Landratsamt der Naturschutzbehörde freie Hand gelassen hat und dass sich da jemand ausgetobt hat. Rechtlich durchsetzen lassen sich die Regelungen vermutlich nicht.

Axel

P A D D E L B L O G
"Why would you want to sit and pull your canoe along, when you can stand tall and carry a big stick?" Harry Rock


klaus.g.f. Offline




Beiträge: 257

06.10.2021 09:50
#12 RE: Schild ??? Was für'n Schild ??? Antworten

Meiner Meinung nach sind es die Leihkanu eher! die keine Praxis im Steuern des Bootes haben !

Angefügte Bilder:
P8280043.JPG  

PaddelGuide Offline



Beiträge: 3

30.03.2023 10:34
#13 RE: Flussaufpaddeln auf der Altmühl Antworten

Inhalt entfernt | markuskrüger


 Sprung