Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 2.079 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2
Trapper Offline




Beiträge: 1.561

26.05.2008 20:24
#16 RE: Ich suche Hilfe beim Kauf eines Canadiers! antworten
In Antwort auf:
Was ist der Unterschied zwischen Kevlar Flexboden und Kevlar Hartschaumskelett?


Guckst Du hier: kanusport-erkner
oder hier: Helmi-sport....unter Wenonah canoes/ Materialien

da werden Sie geholfen

Internette Grüße Thomas

Sote Offline



Beiträge: 11

26.05.2008 21:21
#17 RE: Ich suche Hilfe beim Kauf eines Canadiers! antworten

Hallo Kanute,
genau das ist richtig! Es kommt ein Seitenschwert 'ran, achtern eine Ruderanlage und im vorderen Bankbereich die Masthalterung.

Gruß - Sote

*segel wenn du kannst, paddel wenn du musst*

Kanuotter Offline




Beiträge: 551

27.05.2008 14:00
#18 RE: Ich suche Hilfe beim Kauf eines Canadiers! antworten

Hallo,

eine fröhlich gemeinte Anregung mit einer Transfer-Frage: ich möchte Auto fahren (lernen). Kann mir jemand vorschlagen, was für ein Auto zu mir passt...

Aus diesem Gedanken heraus ein Alternativvorschlag: besorg dir ein günstiges gebrauchtes Boot und finde raus, was dir Spaß macht. Wenn du alleine fahren wirst fange mit 4,40-4,90 cm (15-16 Fuss) an, sonst 16-17 Fuss. Gewicht möglichst unter 30 kg. Das Ding will aufs Autodach und auch manchmal umtragen werden. Und dann rauf aufs Wasser, Machen, Spaß haben, üben und in 2-3 Jahren nochmal die Frage stellen....

Grüße von Kanuotter

Jörg Wagner Offline



Beiträge: 872

27.05.2008 14:05
#19 RE: Ich suche Hilfe beim Kauf eines Canadiers! antworten
Hi,
es gibt eine Menge Leute, die im Selbstversuch den Spaß schnell verloren haben oder gar nicht herausfinden konnten, wieviel Spaß überhaupt möglich ist. Unsere Spaßgesellschaft verlangt doch den Spaß subito, möglichst noch ohne Anstrengung, darum mein Tip : begebt Euch in die Hände eines "Lazy Perfectionist" vulgo "Freestyle-Instructor" (inzwischen gibt es einige lizensierte Exemplare dieser Gattung), um schnellstmöglich und auf kürzestem Wege Eure Spaßportion abzubekommen. Nicht zuletzt erwerbt Ihr dadurch auch die Kompetenz und Unabhägigkeit hinsichtlich des geplanten Bootskaufes, die Euch nicht zu den Opfern unseriöser Beratung werden läßt.
Jörg Wagner
Sote Offline



Beiträge: 11

27.05.2008 20:14
#20 RE: Ich suche Hilfe beim Kauf eines Canadiers! antworten

Hallo zusammen . . .

. . . ich möchte mich ganz herzlich für die ehrlichen und umfassenden Antworten bei Euch bedanken! Es hat mir sehr weiter geholfen.

Gruß - Sote

*segel wenn du kannst, paddel wenn du musst*

kanute Offline




Beiträge: 549

27.05.2008 20:25
#21 RE: Ich suche Hilfe beim Kauf eines Canadiers! antworten

Bin trotzdem der Meinung, dass man auch als Autodidakt was erreichen kann. Kommt eben immer drauf an, was man wirklich erreichen will. Man wächst mit den Anforderungen oder auch am eigenen Interesse. Dann kann man immer noch einen Kurs belegen. Warum immer gleich ganz oben anfangen.

Jörg Wagner Offline



Beiträge: 872

27.05.2008 21:18
#22 RE: Ich suche Hilfe beim Kauf eines Canadiers! antworten

Hallo Kanute !
"Bad habits die hard"
Darum.
Jörg Wagner

Horst Offline




Beiträge: 252

27.05.2008 21:35
#23 RE: Ich suche Hilfe beim Kauf eines Canadiers! antworten
Kanute hat recht - wenn man im Selbstversuch das erste Boot zerschrottet hat oder merkt, daß der Körper scheinbar paddeln nicht aushält kann man ja immer noch einen Kurs machen .
Auf Wasserstraßen wie z.B. hier in Berlin (mit Berufsschiffahrt) sind diese Selbstversuche aber auch für andere Verkehrsteilnehmer oft nicht nur ärgerlich, sondern sogar gefährlich - und richtig wohl dabei fühlt sich der Neupaddler auch nicht.

Und da die Kurse in der Regel eine Menge Spaß machen - warum also nicht damit beginnen und dann das Boot auswählen?

Horst
rené Offline



Beiträge: 472

27.05.2008 21:40
#24 RE: Ich suche Hilfe beim Kauf eines Canadiers! antworten

Hallo Kanute,

dass man auch als ambitionierter Laie seinen Spaß haben kann und dabei auch vorwärtsfahren kann, wird hier niemand bestreiten.

Es geht hier aber darum ein Boot zu kaufen, welches, wenn es denn was taugen soll, nicht gerade billig sein wird. Und wenn man da nicht wenigstens halbwegs weiß, wie man -wenn man es denn hat- das Teil effektiv nutzen kann, schmeisst man Geld zum Fenster raus.

Ich habe es unlängst erst wieder erlebt, dass jemand sein Boot mit Verlust verkauft hat, weil er damit einfach nicht klargekommen ist. War in diesem Fall zwar ein Kajak, ändert aber am Grundsatz nichts und das Boot hatte er auch auf Empfehlung gekauft ohne es vorher ausgiebig zu testen.

Nur mal so als Beispiel aus meinem eigenen Erfahrungsschatz: Ich bin auf dem Canadiertreffen letzten September den Wenonah Voyager probegefahren und finde das Boot absolut top, habe auch ein sehr sicheres Gefühl gehabt. Der Bell Wildfire war dagegen überhaupt nicht mein Ding, für mich total wacklig.
Jetzt starte mal hier im Forum 'ne Umfrage wieviele das genau andersherum empfinden, oder zumindest meine Einschätzung nicht nachvollziehen können.

Gruß René

kanute Offline




Beiträge: 549

28.05.2008 17:44
#25 RE: Ich suche Hilfe beim Kauf eines Canadiers! antworten

Leute, seid friedlich, ich hab doch gar nicht gesagt, dass Kurse schlecht oder gesundheitsschädlich sind. Im Gegenteil, ich bin sogar sehr dafür.
Vielleicht bin ich einfach nur neidisch, weil es in der Zeit, als ich das Kanadierfahren begann, einfach keine Kurse gab.
Aber mit ein wenig Erfahrung klappt das auch. Außerdem war und bin ich ein fleißiger Leser und Ausprobierer.
Und Jörg, auch bad habits können Spaß machen.
Im Übrigen kenne ich auch Leute, die haben einen Führerschein und lernen das Autofahren doch nie

Horst Offline




Beiträge: 252

28.05.2008 20:08
#26 RE: Ich suche Hilfe beim Kauf eines Canadiers! antworten

Hey, war nicht böse gemeint und klang nur so motzig. Herumumprobieren macht ja auch Spaß --- aber ein Einstiegskurs z.B. bei Jörg oder Frank ist einfach Klasse und macht (Gefahr!!) süchtig.

Horst

kanute Offline




Beiträge: 549

28.05.2008 20:40
#27 RE: Ich suche Hilfe beim Kauf eines Canadiers! antworten

@Horst
süchtig bin ich schon seit über 40 Jahren

lej ( gelöscht )
Beiträge:

29.05.2008 00:00
#28 RE: Ich suche Hilfe beim Kauf eines Canadiers! antworten

Moin moin
Kanute kann ich nur zu gut verstehen, als ich mit dem Paddeln oder Kanu fahren angefangen habe waren ACA und Internet in der BRD noch relativ nicht vorhanden, bin halt auch zu früh geboren und somit ebenfalls zum Autodidakten gezwungen gewesen, einige Forumsteilnehmer lagen da sicher noch als Quark im Kühlfach. Das sicher nach ACA Richtlinien sehr eingeschränkte Können hat trotzdem glückliche und erlebnisreiche gut fünfstellige Kanukilometer nicht verhindert.
Nichtdestotrotz bin ich froh darüber von Silke und Andreas einen Crashkurs für eine, meine Rückenschmerzen abstellende, bessere Körperhaltung bekommen zu haben und wenn mir meine Kinder und die Arbeit mal die Zeit dazu lassen, wird der eine oder andere Kurs eben nachgeholt.
Gruß Jürgen

Seiten 1 | 2
Fotgrafieren »»
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule