Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung rechtlicher Auseinandersetzungen werden Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, deren Namen und deren Produkte nicht geduldet.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 1.037 mal aufgerufen
 BOOTE UND ZUBEHÖR
HaraldG Offline



Beiträge: 64

09.03.2019 22:19
Gibt es ein robustes, nicht gekehltes Stechpaddel ohne "Mittelrippe"? Antworten

Für mein Gumotex Palava bzw. vielleicht bald ein XR Trekking suche ich für das Befahren steiniger Flüsse ein Stechpaddel. Bisher habe ich für diesen Einsatzzweck entweder von Grey Owl "Das Paddel" (das heißt wirklich so!) verwendet und dabei dieses schöne aber relativ empfindliche Holzpaddel bemitleidet oder aber ein billiges, zweiteiliges Alu/Plastikpaddel von TNP. Mit diesem Aluprügel macht mir aber das Paddeln keinen Spaß weil das Blatt nicht annähernd vernünftig durchs Wasser schneidet.

Daher suche ich ein Paddel, das im Optimalfall folgende Eigenschaften vereint:

Robustes (Kunststoff-)blatt, das Grundberührungen bzw. Kontakt zu Felsen wegsteckt
Symmetrisch, also keine Kehlung
Besonders wichtig: Halbwegs gute "Slicebarkeit", also keine oder eine nur gering ausgeprägte "Mittelrippe"
Kein Spatengriff, sondern wenn möglich klassisch (Pearshape)

Gibt es so ein Paddel überhaupt?

Harald


faltcanadier Offline




Beiträge: 331

10.03.2019 08:44
#2 RE: Gibt es ein robustes, nicht gekehltes Stechpaddel ohne "Mittelrippe"? Antworten

Servus Harald
Das Kober Ranger würde ich für Deine Zwecke empfehlen. Wurde hier im Forum auch schonmal erwähnt. Es slict sich gut damit, weil die Rippe schön rund ausgeführt ist.
Es hat zwar eigentlich einen T-Griff, aber ich denke Du kannst es beim Händler Deines Vertrauens vermutlich auch unabgelängt bestellen und dann mit einem selbstgeschnitzten Birnengriff versehen.
Grüße
Holger

faltcanadier.de
Holger Schmidt


HaraldG Offline



Beiträge: 64

10.03.2019 19:58
#3 RE: Gibt es ein robustes, nicht gekehltes Stechpaddel ohne "Mittelrippe"? Antworten

Danke Holger für deinen Rat! Das Ranger ist zwar für meinen Geschmack ein bisschen teuer, aber zumindest einmal eine Option. Vielleicht kommen ja noch ein paar andere empfehlenswerte Paddel zur Sprache.


Mahyongg Offline



Beiträge: 255

21.03.2019 13:30
#4 RE: Gibt es ein robustes, nicht gekehltes Stechpaddel ohne "Mittelrippe"? Antworten

Millbrook Touring Special :D


Spartaner Offline




Beiträge: 1.153

21.03.2019 14:31
#5 RE: Gibt es ein robustes, nicht gekehltes Stechpaddel ohne "Mittelrippe"? Antworten

Zitat von Mahyongg im Beitrag #4
Millbrook Touring Special :D

Hast du dazu einen Link? Ich bin zu doof zum Googeln.


Thobild Offline




Beiträge: 234

21.03.2019 15:57
#6 RE: Gibt es ein robustes, nicht gekehltes Stechpaddel ohne "Mittelrippe"? Antworten

Mitchell (?) Touring Spec(z)ial

http://www.canoe-shop.ch/contents/de-ch/p598.html

Viele Grüße,
Thomas


Angel Offline




Beiträge: 520

21.03.2019 21:27
#7 RE: Gibt es ein robustes, nicht gekehltes Stechpaddel ohne "Mittelrippe"? Antworten

Grey owl paddel gehen immer auch im ww

ACA Instructor Level 2+3


Lederschlumpf Offline




Beiträge: 212

22.03.2019 20:09
#8 RE: Gibt es ein robustes, nicht gekehltes Stechpaddel ohne "Mittelrippe"? Antworten

Mir fehlt vielleicht das Einfühlungsvermögen , aber wir benutzen unsere Holzpaddel - ohne Mitleid - hauptsächlich für steinige Flüsse. Nach 3 Jahren musste ich einmal die Epoxi-Stoßkante ausbessern und der Schaft hat eine raue Stelle vom Hebeln am Süllrand (ja ich gestehe, ich bin ein Hebler ).


 Sprung