Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 2.234 mal aufgerufen
 Paddelpartner SÜD
bonzo67 Offline



Beiträge: 5

25.02.2008 15:59
Bootstouren mit Bahn / Bus / Taxi / Radl ... und zu Fuß ;-) antworten
Die jüngsten Antworten im Beitrag "Isar Bad Tölz bis München" haben gezeigt, dass der ein oder andere bereits Erfahrungen mit Bootstouren gemacht hat,
die sich von der allseits bekannten Methode: 2 Paddler = 2 Autos unterscheiden.

Hier sollte alles rein, was dem interessierten Paddler eine Planungshilfe für ein- od. mehrtägige Touren in der Region Süd (Bayern, Baden Würtemberg, Österreich, Schweiz) bietet. Dazu gehören m. E. auch Hinweise zu Fahrplänen, Taxiunternehmen, Einkaufs- u. Einkehrmöglichkeiten, die Lage von Ein- und Ausstiegsstellen und was euch sonst noch dazu einfällt.

Vielen Dank für eure Beiträge!

Günther
martinaundflorian Offline



Beiträge: 490

25.02.2008 16:30
#2 Drau, Lienz -> Greifenburg -> Strassenbrücke Möllbrücke antworten

Campingplatz in Greifenburg (http://www.fliegercamp.at/), somit als 2 Tagestour mit je ca 20km machbar oder man nutzt den Camping als Basislager.

Die Drau weist hier recht flotte Strömung auf, ein paar Wellen in den Außenkurven und keine besonderen Schwierigkeiten. Weiter runter sollte auch noch gehen, ich bin die Folgestrecke aber noch nicht gepaddelt.
Eine kleine Beschreibung mit ÖBB Zugängen findet sich hier:
http://www.river-info.de/drau/drau.htm

Gruß
Florian

--------------------------------------------------
Keep the open side up!

Andi Offline



Beiträge: 45

29.02.2008 16:04
#3 RE: Bootstouren mit Bahn / Bus / Taxi / Radl ... und zu Fuß ;-) antworten

Hallo,

fürs ruhige Paddeln nahe München mit transportablen Boot bietet sich auch die Amper an. Die klassische Einsatzstelle in Steegen kann per S-Bahn bis Grafrath + Buslinie 804 oder auch gut mit der S-Bahn bis Herrsching und dann mit der weißen Flotte bis Stegen erreicht werden.

Von Grafrath, Schöngeising, Buchenau, Fürstenfeldbruck, Olching Dachau etc. finden sich reichlich Aussetzstellen von denen man per S-Bahn / Bus wieder nach hause kommt. Etliche weitere Streckenabschnitte lassen sich so auch erreichen (Befahrensregelung beachten).

Ich habe ein festes Boot und brauche zumindest immer ein Auto (aber Rückholen per Fahrrad funktioniert hier auch ganz gut über den Ammer-Amper-Radweg).

Gruß

Andi

schottenkoenig Offline



Beiträge: 51

29.02.2008 17:15
#4 RE: Bootstouren mit Bahn / Bus / Taxi / Radl ... und zu Fuß ;-) antworten

hallo zusammen,

ich bin mit meinem gumotex palava sehr viel in öffentlichen verkehrsmitteln unterwegs.
hier einige beispiele:
* saalach - salzach: mit der bahn bis freilassing, und dann auf den flüssen bis burghausen, und von dort mit der bahn wieder heim.
dank der flotten strömung auf der salzach gut an einem tag machbar.
es ist prinzipiell auch möglich die salzach bis in den inn zu fahren, dann in die donau......irgendwann kommt dann das schwarze meer.
* altmühl: dank der sehr guten infrastruktur des altmühltals zwischen treuchtlingen und eichstätt sind die unterschiedlichsten teilstücke mit der bahn machbar.
* loisach: mit der bahn bis oberau. von dort auf dem fluß richtung kochel. durch den see durch, und mit der bahn wieder heim.
* isar: der gesamte fluß vom sylvensteinspeicher bis münchen ist gut mit bahn / s-bahn zu machen.


für nähere infos - einfach anschreiben.


gruß, harald

ps: bin für weitere tipps auch dankbar. :-)

Bonzo Offline



Beiträge: 6

16.09.2008 14:31
#5 RE: Bootstouren mit Bahn / Bus / Taxi / Radl ... und zu Fuß ;-) antworten

Entenlochklamm (Kössen - Marquartstein):

Individuelle Anreise bis Marquartstein. Am Ortsausgang direkt bei der Bushaltestellte im Ortsteil Wuhrbichl parken.
Von dort weg geht's mit dem Linienbus in etwa 30 Minuten nach Kössen / Haltestelle Hüttwirt (3,80 € / Person).
Etwa 20 Meter unterhalb der dort befindlichen Brücke kann man am linken Ufer bestens einsetzen. Vor dem Blockwurf in Kössen kann man rechts anlegen und besichtigen. Die gesamte Fahrstrecke beträgt dabei etwa 20 km - reine Fahrzeit so rund 3 Stunden.
Je nach Verkehrstag findet man in Kössen / Grenzlandhalle ggf. günstig Anschluss an die österreichischen Buslinien Richtung St. Johann in Tirol. Dadurch lässt sich der Fahrabschnitt vor der Klamm nach Bedarf verlängern.

Grundsätzlich gilt: Befahrungsregeln beachten!
Tipp: Einkehr Gasthaus Klobenstein (http://www.gasthaus-klobenstein.com/) - lecker Bio-Ente (24 Std. vorbestellen)

Paddlergruß

Bonzo

Toolboxafloat Offline




Beiträge: 502

16.09.2008 14:42
#6 RE: Bootstouren mit Bahn / Bus / Taxi / Radl ... und zu Fuß ;-) antworten
Fast hätte ichs Thema verfehlt, also improvisier ich mal für den Württemberger Raum:

oberer Neckar: Hier verläuft zumindest bis Horb (aber auch bis Sulz und weiter) die Bahnlinie in unmittelbarer Nähe des Flusses. Wir sind jetzt schon zweimal von Horb nach Bieringen gepaddelt (gemütliche Halbtagestour) - haben also nach dem Ausladen der Boote, die Autos in Bieringen beim Bahnhof geparkt und sind mit der Bahn wieder zur Einsatzstelle gefahren.

Auf der oberen Donau (Befahrungsregeln beachten!) bin ich schon diverse Male ab Sigmaringen bis Riedlingen oder auch Ehingen gepaddelt, habe dort mein Boot deponiert resp. MitpaddlerINNEN beim Boot gelassen und bin mit der Bahn zurück zum Auto in Sigmaringen gefahren. Da gibt es zwischen Bahnhof und Flussufer (keine offizielle Einstiegstelle!) massig Parkplätze.

Axel

edit: Oh, jetzt hast Du meine fehlplatzierte Frage doch schon beantwortet, Bonzo. Vielen Dank!

P A D D E L B L O G - "Everyone must believe in something. I believe I'll go canoeing" Henry David Thoreau

Bonzo Offline



Beiträge: 6

16.09.2008 15:05
#7 RE: Bootstouren mit Bahn / Bus / Taxi / Radl ... und zu Fuß ;-) antworten

Hallo Axel,

hab ich doch glatt vergessen zu schreiben, dass wir mit einem Outside im Kanusack unterwegs sind
Mit Feststoffbooten wird das im Bus wohl leider nix werden ... obwohl wir die einzigen Fahrgäste waren.
Damit richtet sich diese "Rubrik" wohl vorrangig an die Falt- und Schlauchbootfahrer.

Grüße
Bonzo

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.916

16.09.2008 16:59
#8 RE: Bootstouren mit Bahn / Bus / Taxi / Radl ... und zu Fuß ;-) antworten

Hallo Günther!
Drau (von Lienz bis Paternion), Gail (von St. Daniel bis Vorderberg) und Mur (von St. Egidi/Murau bis Thalheim/Pöls), liegen im meiner näheren Umgebung und haben eins gemeinsam: es sind Wanderflüsse, die eine Rückfahrt zum Auto bequem per Bahn ermöglichen. So kann auch die Länge der Strecke fast frei gewählt werden, fast immer ist der nächste Bahnhof in der Nähe.
Unter http://www.oebb.at/ findet auch der Internetmuffel schnell die nötigen Abfahrtszeiten.
Ein Problem ergiebt sich immer wieder: meine Paddelpartner haben keine Lust mit der Bahn zu fahren! So auch auf der letzten Tour auf der Gail (ich habe berichtet) wo ich mich nur mit größter Überredungskunst durchsetzte. Die Fahrt war dann im klimatisierten Waggon mehr als komfortabel und bot eine Pause zum Gespräch über das bisher Erlebte. Ein Wehrmutstropfen war natürlich, daß kein Schaffner kam und wir so die Fahrt nicht bezahlen konnten.
Detlef, dem ich paddeltechnisch viel verdanke hat ein anderes Hobby: Er startet gern zuerst flußauf und das auch zB. auf der Socca. Natürlich ist das ein extremes Beispiel, wer aber etwas über Kehrwasser, Seilfähre, Stömungsgeschwindigkeit und Treideln erfahren will, dem sei diese Methode ans Herz gelegt. ( 2.5 Stunden flußauf und 1/2 flußab ). Besser ist das Verhältnis bei langsam fließenden Bächen und Flüssen. Wer zB 14km von Annabrücke bis zur Guntschacher Au die Drau flußauf gepaddelt ist, hat das Gefühl angekommen zu sein und daß er die Pause verdient hat. Die Rückfahrt genießt er doppelt.
Langweilig ist die Methode in keinem Fall, außer ein Dummy fährt am selben Ufer dieselben Kehrwasser flußabwärts und ignoriert die Hauptströmung.
Apropos Einkehrmöglichkeiten: Gh. Antonitsch in Gleinach macht aus der Tagestour eine ziemlich runde Sache!
Viel Spaß beim Planen und vorbereiten

Wolfgang Hölbling

Angefügte Bilder:
Draua.jpg  
MartinG Offline



Beiträge: 37

16.09.2008 21:22
#9 Fränkische Saale antworten
Die Saaletalbahn begleitet die fränkische Saale ist zwischen Bad Kissingen und Gemünden a. Main. Haben wir schon öfters praktiziert, schöne 2-3 Tagestour. Der Weg zum Bahnhof in Gemünden ist allerdings schon ein kleiner Fußmarsch. Fahrplan und Haltestellen auf der Homepage der Erfurter Bahn.
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule