Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 414 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
CHRIS2407 Offline



Beiträge: 1

10.07.2016 12:15
Einstiegstellen im Ruhrgebiet antworten

Hallo zusammen,
Wir sind im Bezug auf Canadier noch Neulinge, bisher haben wir lediglich im Sommer Touren auf der Peene und Müritz unternommen.
Um auch zu Hause im Ruhrgebiet diesem Hobby nach zugehen haben wir uns jetzt einen eigenen Canadier zugelegt. Hier auch unsere Frage, wie und wo finden wir auf den Flüssen und Seen Einstiegstellen und was gilt es zu beachten?
Vieleicht hat ja auch jemand hier schöne Streckenvorschläge für Ruhr, Lippe, Stever etc?
Freuen uns über viele Anregungen.

Mattes71 Offline



Beiträge: 199

10.07.2016 18:00
#2 RE: Einstiegstellen im Ruhrgebiet antworten

Also,

Ruhr ist relativ einfach was Einstiegstellen betirfft. Eigentlich da wo du mit dem Auto hinkommst kannst du rein. Lippe und Stever sind Landschafts- und Naturschutzgebiete. Da darf man nur an ausgewiesenen Ein und Ausstiegsstellen rein. Bei der Lippe kommt erschwerend hinzu das im Raum Ruhrgebiet fast keine Campingplätze gibt und auch sehr wenige Kanuvereine direkt an der Lippe.

Schön ist die Lippe auf jeden Fall. Die Tour von Lünen Lippolthausen bis Haltern ist sehr schön. Ebenso die obere Lippe von Paderborn Sande bis Hamm Kessler Mühle.

Da ich auch aus diesem Raum komme, meldet euch mal.

cello Offline




Beiträge: 185

15.07.2016 20:42
#3 RE: Einstiegstellen im Ruhrgebiet antworten

Ruhr finde ich ab Wetter sehr schön und wer es mag,hat es durch die Bootsrutschen auch sportlich :-)

Lasse Lachen Offline




Beiträge: 220

16.07.2016 19:34
#4 RE: Einstiegstellen im Ruhrgebiet antworten

Hamm Kessler Mühle?

Kessler Mühle liegt noch voll im Gebiet der Gemeinde Lippetal. Da ist Hamm noch weit.
Aber wo wir hier schon mal bei Hamm sind: In Uentrop kann man direkt hinter dem Wehr einsetzten. Nicht komfortabel, aber es geht. Die Tour von da bis zum Ruderclub Hamm ist (bis auf die letzten knapp 2 km) recht schön und kurzweilig zu paddeln. Das letzte Stück ist halt mehr Kanal als Fluss.

Die Ruhr ab Hattingen hat auch was. Einsetzen direkt vor dem Wehr auf der linken Seite. Gut 15 km weiter ist auf der linken Seite ein recht guter Zugang zu einer S-Bahnhaltestelle, die ich bisher öfter genutzt habe, um zurück zum Auto zu kommen. Meine Mitpaddler habe ich dann ein paar hundert Meter weiter unterhalb auf der rechten Seite bei einer Gaststätte wieder eingesammelt.

Generell sind Paddelkarten empfehlenswert, um Einsetzstellen zu finden. Ich habe inzwischen einiges vom Jübbermanverlag.

Gruß, LL

Mattes71 Offline



Beiträge: 199

17.07.2016 12:45
#5 RE: Einstiegstellen im Ruhrgebiet antworten

Kessler Mühle, stimmt, hast ja recht.

Schön und einfach ist es auch von Werne Stockum bis nach Lünen an den Lippekaskaden zu paddeln. Oder bis zur Seseke Mündung. Die Jübberman Karten sind genial, zumal man dort auch einen guten Blick auf den Fluß an sich hat.

Bücherliste »»
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule