Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 42 Antworten
und wurde 5.112 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Seiten 1 | 2 | 3
lej ( gelöscht )
Beiträge:

26.02.2008 11:43
#31 RE: Frachtschiff ? antworten

Moin insolence
Davon rede ich ja, zumindest beim Old Town Trip XL sind das fast 1000 Dollar Unterschied, USA und Hier.
Champlain in Royalex könnte eine Alternative sein.
Gruß Jürgen

lej ( gelöscht )
Beiträge:

26.02.2008 12:14
#32 RE: Frachtschiff ? antworten

Moin Martinaundflorian
Champlain ist erst mal zweite Wahl, Ich hab evtl. ein Übergangsboot in Aussicht, damit helf ich mir über den Sommer und vielleicht gibts ja bis danach doch die Möglichkeit, sich den Miramichi, zur Not auch in der Schweiz, irgend wo an zu sehen. Nicht nur, dass der falsche Japaner für mich die bessere Form hat, bei dem Datenmäßig fast identischen Boot von Old Town gibts eben einen für mich nicht nachvollziehbaren Preisaufschlag von 1000 Dollar auf dem Weg von den USA nach hier, der Miramichi von Esquif kommt auch von drüben und kostet hier 600,00 Euro weniger, Transport, Zoll und Märchensteuer sind die Gleichen, das ist nun mal Fakt und kann jeder nachlesen .
Grüße Jürgen

insolence ( Gast )
Beiträge:

26.02.2008 12:55
#33 RE: Frachtschiff ? antworten
Entschuldigung! Nein, das geht nur privat. Wenonah müssen das ja versteuern bzw über Zwischenhändler weiterverkaufen, also schicken sie nichts, auch nicht auf Anfrage, direkt nach Deutschland zum Kunden.


Eine Freundin hat es dort für mich gekauft (und ich ihr das Geld dann später persönlich gegeben, Auslandsüberweisungen sind nämlich ohne Kreditkarte unwahrscheinlich teuer) und mir als privates Postpaket geschickt!!!

Idealerweise sollte auch keine Rechung oder so beiliegen, sondern der Gegenstand als "gebraucht" deklarierbar sein (wenn man dort z. B. Boote etc kauft, etwas Dreck oder so reinschmieren, damit der Zoll einem das als gebraucht auch glaubt ;)


Solche Aktionen gehen also nur, wenn man selber drüben ist oder dort Bekannte/Freunde hat.
Jörg Wagner Offline



Beiträge: 871

26.02.2008 13:58
#34 RE: Frachtschiff ? antworten

@ insolence,
solche Praktiken würde ich in einem öffentlichen Forum nicht unbedingt breitreten, lieber insolence, damit verlierst Du Deine innocence.
Jörg Wagner

lej ( gelöscht )
Beiträge:

26.02.2008 14:59
#35 RE: Frachtschiff ? antworten

Moin moin
Das hat der Jörg noch ganz nett und human umschrieben.Lieber Insolence, das ist von dir sicherlich nicht böse gemeint, hier kann aber jeder mitlesen, da brauch sich nur mal ein Meckerpott über dich ärgern und du bekommst stressbereitenden Besuch und hast schneller eine Anzeige an der Backe als du denkst, vielleicht bekommt sogar Frank noch Ärger.
Gruß Jürgen

August Offline



Beiträge: 5

28.02.2008 14:21
#36 RE: Frachtschiff ? antworten
Der Tipp zum Zoll- u. Steuersparen ist ja ganz putzig. Die Sache mit dem "Dreck dran schmieren" kannst Du Dir aber sparen. So blöd sind die Freunde bei der Einfuhr nicht. Entweder läuft privater Kram eh so durch wenn er nicht extem wertvoll ist oder "Dreck" wird gleich begeistert als Täuschungsversuch begrüßt (wer "Dreck am Stecken/Paddel" hat - hat ja bestimmt was zu verbergen...) denn private Gegenstände werden fast immer sauber verschickt.

Das schöne an "Steuersparern" ist aber, daß sie ganz zahme Bürger sind und sich auch nie über kaputte Strasse und Spielplätze, Schleusen etc. aufregen werden. Sie haben ja für sich beschlossen dafür kein Geld auszugeben. Und Studiengebühren zahlst Du natürlich auch gerne selbst und lehnst Studentenvergünstigungen ab, denn warum sollten dafür andere Steuerzahler.........?
Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

28.02.2008 16:30
#37 RE: Frachtschiff ? antworten
Hallo August, bei dir im Norden war auch eine Messe für Kajak und Kanu hast du da was gefundenwas für deine Ansprüche gerecht
wird.
Gruß Klaus

Argosy Solo Canoe 1.6.2007
wo die Straße aufhört fängt die Canoetour an.

August Offline



Beiträge: 5

28.02.2008 18:14
#38 RE: Frachtschiff ? antworten
Moin Klaus,
da ich bin mir über das Wunschboot klar geworden. Nicht mit Hilfe einer Messe, sondern durch Paddlern die mich im Winter haben probieren lassen.

Ich weiß jetzt, daß es
a) knapp 18 Fuß haben sollte, b) unter 25 Kilo wiegen muß, c) ein Schiebesitz vorne gut wäre, d) es nicht zu hohe Seiten (wg. Wind auf Seen) haben darf, e) ich mir eine "billige Lösung" nicht leisten kann - weil auf Dauer zu teuer und ich, f) deshalb etwas auf das Wunschboot sparen werde.

Da es zudem trotz Länge noch recht gut um die Ecken zu bekommen sein soll bleibt wohl nur noch ein Bell-Northwind über und wird für 2009 angestrebt. Eine Alternative könnte sich evt. noch durch den KORU von Old Town ergeben den, wie ein Bekannter gehört haben will (also recht wage-habe da eh wg. Geld keine Eile und nicht nachgefragt), die Kanumühle in Wesenberg im Frühlung vorrätig haben soll. Hier kenne ich nur die "Papierform" und Fotos.

cu
Aug.
Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 2.916

28.02.2008 19:10
#39 RE: Frachtschiff ? antworten

2009? - da habt Ihr noch schön Zeit für Vorfreude und um euer Traumboot zu testen. Das Schöne am Probepaddeln ist, daß sich irgendwann eine gewisse Sicherheit über die eigenen Vorstellungen einstellt, und die quälenden Fragen ob es nicht eine bessere Lösung gäbe, verschwinden. Zu Eurem Anforderungsprofil fallen mir spontan noch mindestens zwei gute Lösungen ein, auch wenn es gut sein kann, daß es dann doch ein Bell-Northwind wird!
Viel Spaß Wo

Wolfgang Hölbling

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

28.02.2008 20:09
#40 RE: Frachtschiff ? antworten

Hi. Albert ich bin da etwas Spontaner was den Kauf von Freizeitgeräten aber auch bei anderen Einkäufen geht, ist bei mir auch eine Bauchentscheidung. Das Ansparen für die Einkäufe erledige ich natürlich auch immer rechtzeitig!

Argosy Solo Canoe 1.6.2007
wo die Straße aufhört fängt die Canoetour an.

Frank_Moerke Offline




Beiträge: 1.432

29.02.2008 07:30
#41 RE: Frachtschiff ? antworten

Hallo August,
Schiebesitz vorn: grundsätzlich nicht schlecht nur ... wer gern im Boot kniet, wird sich schnell an den Sitzsttreben stören. Die schränken die Beinfreiheit deutlich ein. Alternativ kann man auch mit Gepäckstücken einen Gewichtsausgleich schaffen.

Frank

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

29.02.2008 12:48
#42 RE: Frachtschiff ? antworten
Hallo Frank und Albert , ich kenne noch die Schiebeflechtsitze mit breiter Sitzfläche von Dagger im 17er Canoe Bj. ca 1996 , fand dieses System nicht schlecht
da alles bis auf die Führungen aus Eschenholz war und die Metallteile aus Seewasser festem Aluminium fast nicht sichtbar war. Absolut sehr
schön für Leute die gerne Holz bevorzugen.
Ich hätte damals ein Bild machen sollen!
Gruß Klaus

Wenonah Argosy Solo Canoe 1.6.2007
wo die Straße aufhört fängt die Canoetour an.

Jörg Wagner Offline



Beiträge: 871

29.02.2008 13:07
#43 RE: Frachtschiff ? antworten
Hallo August,
da Bell schon im Gespräch ist, wäre auch der Seliga-Tripper noch zu erwähnen, dies ist ein Boot, welches der kürzlich verstorbene Joe Selige aus Ely, Minnesota als Wood-Canvas-Boot gebaut hat. Kurz vor seinem Tod hat er Bell die Rechte überlassen, dieses Modell in verschiedenen Laminaten zu bauen, es ist ein klassisches Design mit gewaltiger Kapazität, und da Du noch Zeit hast, wäre Franks Kanutreffen eine Gelegenheit, es (neben allen anderen in Frage kommenden Modellen) auszuprobieren. Auch hierfür wäre eine mögliche Bezugsquelle die von Andre´bereits erwähnte Kanumühle Wesenberg.Dann fällt mir noch die "Canadienne" ein, ein schöner Seekanadier, ehemals von Oldtown, dessen Form auch bei Bell Unterschlupf gefunden hat, nachdem sich Oldtown weitgehend aus der Fertigung von Laminatbooten zurückgezogen hatte (um so begrüßensweter ist, daß sie jetzt "zurückgekehrt" sind!)
Jörg Wagner
Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule