Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung rechtlicher Auseinandersetzungen werden Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, deren Namen und deren Produkte nicht geduldet.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 42 Antworten
und wurde 5.749 mal aufgerufen
 ALLGEMEINES CANADIERFORUM
Seiten 1 | 2 | 3
lej ( gelöscht )
Beiträge:

11.02.2008 22:13
#21 RE: Frachtschiff ? Antworten

Moin Christian
Hört sich gut an,ist euer Boot aus Royalex und habt ihr alles an Gepäck mitgenommen was man so braucht für ein paar Wochen?
Gruß Jürgen


lej ( gelöscht )
Beiträge:

11.02.2008 22:18
#22 RE: Frachtschiff ? Antworten

Moin Axel
Bootswagen hat sich erst mal erledigt, habe vom Freund vom Flohmarkt einen für 10 Euro mitgebracht bekommen, muß ihn etwas richten, weil ein Auto drüber gefahren ist, scheint sehr stabil zu sein, Reifen etwas klein, aber breit.
Gruß Jürgen


lej ( gelöscht )
Beiträge:

11.02.2008 22:33
#23 RE: Frachtschiff ? Antworten

Moin Niels
Der Film ist Klasse, vor allem das mit Wolf und Bär.
Danke Jürgen


lej ( gelöscht )
Beiträge:

11.02.2008 22:41
#24 RE: Frachtschiff ? Antworten

Moin Martinaundflorian
Eure halben Elche sind aber schwerer als die, die ich sonst so einlade.
Sorry, ich habe allen Ernstes angenommen, dass das Boot von Esquif ein Japaner sei, wegen des Namens, nun ist mir aber ein Licht aufgegangen(New Brunswick etc.) Das Gewicht und die Maße sind ja fast identisch mit dem Tripper xl. Eine Überlegung ist es auf jeden Fall wert.
Gruß Jürgen


Andreas Schürmann ( gelöscht )
Beiträge:

12.02.2008 08:48
#25 RE: Frachtschiff ? Antworten

Hallo
Zu der Bootswagen Skizze oben möchte ich kurz mein Baudisaster nennen. Bei einem Schnellschuß habe ich die quer auf den Wagen kommenden Kräfte erheblich unterschätzt. Ein vorgesehene Kreuzverspannung aus Material und Zeitmangel in nur eine Richtung gebaut (Dachte das reicht um die Schwinungen zu dämpfen.) Das erste Schlagloch und das Boot saß 20cm tiefer.

Gerade da es hier um Frachtschiff geht ist die quer Belastung groß.

Gruß
Andreas


Christian ( gelöscht )
Beiträge:

23.02.2008 19:09
#26 RE: Frachtschiff ? Antworten

Hallo Jürgen!
Wir haben den Champlain in der laminierten Ausführung - heißt: ist für Wildwasser nur gut zu gebrauchen, wenn genug Wasser da ist - geht dann ohne Gepäck auch recht trocken - Steinkontakt zerstört das Boot zwar auch nicht gleich - Royalex ist aber bei häufigen Steinkontakt sicher besser - auf Flachwasser ist das Laminat natürlich schneller - da hängen wir locker Tandems ab - wenn die Kinder der Ehrgeiz packt, weil irgendwelche halbstarken Burschenpartien meinen, sie könnten uns locker davonfahren - Gepäck haben wir so für 2-3 Wochen mitgeführt - Lebensmittel aber fallweise nachgefüllt (eineinhalb Wochen)- sonst: 2 Zelte, Isomatten, Schlafsäcke alles nicht in der asolut Leicht- und Kleinpackausführung - Kleidung auch wenns etwas kälter wird ....
Ich hab ein Bild gesucht - ich hoffe es läßt sich noch was erkennen

Liebe Grüße!
Christian

Angefügte Bilder:
Champlain.jpg  

lej ( gelöscht )
Beiträge:

23.02.2008 22:54
#27 RE: Frachtschiff ? Antworten

Moin Christian
Beneide dich um deine kräftigen Mitfahrer, bei mir sind die Kleinsten fast immer dabei, 2u.5 J., mit dem Cherokee bin ich mit den Beiden platzmäßig bisher grade so klar gekommen, denn die müssen im Kanu ausreichend schlafen und spielen können, jetzt kommt meine Frau mit ins Boot also noch mehr Platzbedarf, Letzteres bitte nicht falsch verstehen. Auf deinem gut erkennbaren Foto ist wirklich nicht mehr viel Spielplatz und Schlafraum zu erkennen, nichts desto trotz ist es eine gute Alternative in Royalex, in dieser Größe wird die Luft dünner. Von Martinaundflorian bin ich auf den falschen Japaner gestoßen, Mitamichi, mich erst mal abschreckende 6,10 m x 1,01 m Groß und 47kg schwer, vom Riss her macht er einen wendigeren Eindruck als der Old Town XL, zumal er neu um 400 Euro billiger ist, dann auch 3 cm schmaler, was mehr Luft für die Dachbox bringt.Ob Old Town oder Mitamichi, ein Elch geht ganz rein. Was mich wundert ist, dass in den USA der Old Town XL ca 800 Dollar billiger ist als hier, das ist deutlich mehr als Fracht und Zoll. Bei Neukauf wirds der falsche Japaner, denn gebraucht wird von beiden Booten hier wohl nur schwer was zu kriegen sein, schaun wir mal, hab noch Zeit bis Anfang Juli, da kommt dann ob des größeren Angebots vielleicht doch noch der Champlain ins Spiel, aber die Auswahl ist nun deutlich eingegrenzt. Viel Spaß mit dem schönen Boot auf euren Touren. Grüße Jürgen





insolence ( Gast )
Beiträge:

25.02.2008 17:24
#28 RE: Frachtschiff ? Antworten

Das mit den Preisen ist so; Boote Paddel usw kosten drüben (Usa/ Canada) deutlich weniger als hier! Hab mir drüben mal ein Wenonah-Paddel gekauft, das in Germany 300 Eur!!!! gekostet hätte. Ich habs dann per Post zu mir nach Hause geschickt und mit Postgebühren nur 160 gezahlt!

Wegen Booten kann ich dir zu Wenonah raten, die sind zwar sehr teuer, haben aber echt gute Canoes und vor allem auch richtig große!!Leicht sind sie in der Größe aber leider echt nur bei empfindlichen Laminat :(


bobo ( gelöscht )
Beiträge:

25.02.2008 17:49
#29 RE: Frachtschiff ? Antworten

Hi Insolence

Ich habe nicht gut verstanden. Haben Dir die aus Wenonah nach Deutschland daß Padell geschickt und alles drum und dran kostete dich statt 300 E nur 160 E ?

LG Bobo


martinaundflorian Offline



Beiträge: 499

25.02.2008 20:44
#30 RE: Frachtschiff ? Antworten

@Jürgen:
Japaner fahren gerne große Boote, aber in diesem Fall ist's doch ein "echter" Canadier

Zum Import:
Der Transport, Zoll und Märchensteuer schlagen ordentlich zu. Dann Lagerkapa für zig Boote, einige Euro im Lager liegen, Fracht für den Weg zum Händler und der Kunde will ja auch noch etwas Nachlass...
Alles in allem kommt da schon ordentlich was zusammen.

Der Champlain liegt ja auch in Deinem Preisbereich, zumindest in der Royalex und Tuf-Weave Ausführung. Vom Gewicht her deutlich leichter und wenn Dir die Größe reicht evtl. eine Alternative. Zum Probefahren sollte sich in diesem Fall ja was finden lassen...

Gruß
Florian

--------------------------------------------------
Keep the open side up!


lej ( gelöscht )
Beiträge:

26.02.2008 11:43
#31 RE: Frachtschiff ? Antworten

Moin insolence
Davon rede ich ja, zumindest beim Old Town Trip XL sind das fast 1000 Dollar Unterschied, USA und Hier.
Champlain in Royalex könnte eine Alternative sein.
Gruß Jürgen


lej ( gelöscht )
Beiträge:

26.02.2008 12:14
#32 RE: Frachtschiff ? Antworten

Moin Martinaundflorian
Champlain ist erst mal zweite Wahl, Ich hab evtl. ein Übergangsboot in Aussicht, damit helf ich mir über den Sommer und vielleicht gibts ja bis danach doch die Möglichkeit, sich den Miramichi, zur Not auch in der Schweiz, irgend wo an zu sehen. Nicht nur, dass der falsche Japaner für mich die bessere Form hat, bei dem Datenmäßig fast identischen Boot von Old Town gibts eben einen für mich nicht nachvollziehbaren Preisaufschlag von 1000 Dollar auf dem Weg von den USA nach hier, der Miramichi von Esquif kommt auch von drüben und kostet hier 600,00 Euro weniger, Transport, Zoll und Märchensteuer sind die Gleichen, das ist nun mal Fakt und kann jeder nachlesen .
Grüße Jürgen


insolence ( Gast )
Beiträge:

26.02.2008 12:55
#33 RE: Frachtschiff ? Antworten
Entschuldigung! Nein, das geht nur privat. Wenonah müssen das ja versteuern bzw über Zwischenhändler weiterverkaufen, also schicken sie nichts, auch nicht auf Anfrage, direkt nach Deutschland zum Kunden.


Eine Freundin hat es dort für mich gekauft (und ich ihr das Geld dann später persönlich gegeben, Auslandsüberweisungen sind nämlich ohne Kreditkarte unwahrscheinlich teuer) und mir als privates Postpaket geschickt!!!

Idealerweise sollte auch keine Rechung oder so beiliegen, sondern der Gegenstand als "gebraucht" deklarierbar sein (wenn man dort z. B. Boote etc kauft, etwas Dreck oder so reinschmieren, damit der Zoll einem das als gebraucht auch glaubt ;)


Solche Aktionen gehen also nur, wenn man selber drüben ist oder dort Bekannte/Freunde hat.

Jörg Wagner Offline



Beiträge: 1.076

26.02.2008 13:58
#34 RE: Frachtschiff ? Antworten

@ insolence,
solche Praktiken würde ich in einem öffentlichen Forum nicht unbedingt breitreten, lieber insolence, damit verlierst Du Deine innocence.
Jörg Wagner


lej ( gelöscht )
Beiträge:

26.02.2008 14:59
#35 RE: Frachtschiff ? Antworten

Moin moin
Das hat der Jörg noch ganz nett und human umschrieben.Lieber Insolence, das ist von dir sicherlich nicht böse gemeint, hier kann aber jeder mitlesen, da brauch sich nur mal ein Meckerpott über dich ärgern und du bekommst stressbereitenden Besuch und hast schneller eine Anzeige an der Backe als du denkst, vielleicht bekommt sogar Frank noch Ärger.
Gruß Jürgen


August ( gelöscht )
Beiträge:

28.02.2008 14:21
#36 RE: Frachtschiff ? Antworten
Der Tipp zum Zoll- u. Steuersparen ist ja ganz putzig. Die Sache mit dem "Dreck dran schmieren" kannst Du Dir aber sparen. So blöd sind die Freunde bei der Einfuhr nicht. Entweder läuft privater Kram eh so durch wenn er nicht extem wertvoll ist oder "Dreck" wird gleich begeistert als Täuschungsversuch begrüßt (wer "Dreck am Stecken/Paddel" hat - hat ja bestimmt was zu verbergen...) denn private Gegenstände werden fast immer sauber verschickt.

Das schöne an "Steuersparern" ist aber, daß sie ganz zahme Bürger sind und sich auch nie über kaputte Strasse und Spielplätze, Schleusen etc. aufregen werden. Sie haben ja für sich beschlossen dafür kein Geld auszugeben. Und Studiengebühren zahlst Du natürlich auch gerne selbst und lehnst Studentenvergünstigungen ab, denn warum sollten dafür andere Steuerzahler.........?

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

28.02.2008 16:30
#37 RE: Frachtschiff ? Antworten
Hallo August, bei dir im Norden war auch eine Messe für Kajak und Kanu hast du da was gefundenwas für deine Ansprüche gerecht
wird.
Gruß Klaus

Argosy Solo Canoe 1.6.2007
wo die Straße aufhört fängt die Canoetour an.


August ( gelöscht )
Beiträge:

28.02.2008 18:14
#38 RE: Frachtschiff ? Antworten
Moin Klaus,
da ich bin mir über das Wunschboot klar geworden. Nicht mit Hilfe einer Messe, sondern durch Paddlern die mich im Winter haben probieren lassen.

Ich weiß jetzt, daß es
a) knapp 18 Fuß haben sollte, b) unter 25 Kilo wiegen muß, c) ein Schiebesitz vorne gut wäre, d) es nicht zu hohe Seiten (wg. Wind auf Seen) haben darf, e) ich mir eine "billige Lösung" nicht leisten kann - weil auf Dauer zu teuer und ich, f) deshalb etwas auf das Wunschboot sparen werde.

Da es zudem trotz Länge noch recht gut um die Ecken zu bekommen sein soll bleibt wohl nur noch ein Bell-Northwind über und wird für 2009 angestrebt. Eine Alternative könnte sich evt. noch durch den KORU von Old Town ergeben den, wie ein Bekannter gehört haben will (also recht wage-habe da eh wg. Geld keine Eile und nicht nachgefragt), die Kanumühle in Wesenberg im Frühlung vorrätig haben soll. Hier kenne ich nur die "Papierform" und Fotos.

cu
Aug.

Wolfgang Hölbling Offline




Beiträge: 3.676

28.02.2008 19:10
#39 RE: Frachtschiff ? Antworten

2009? - da habt Ihr noch schön Zeit für Vorfreude und um euer Traumboot zu testen. Das Schöne am Probepaddeln ist, daß sich irgendwann eine gewisse Sicherheit über die eigenen Vorstellungen einstellt, und die quälenden Fragen ob es nicht eine bessere Lösung gäbe, verschwinden. Zu Eurem Anforderungsprofil fallen mir spontan noch mindestens zwei gute Lösungen ein, auch wenn es gut sein kann, daß es dann doch ein Bell-Northwind wird!
Viel Spaß Wo

Wolfgang Hölbling


Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

28.02.2008 20:09
#40 RE: Frachtschiff ? Antworten

Hi. Albert ich bin da etwas Spontaner was den Kauf von Freizeitgeräten aber auch bei anderen Einkäufen geht, ist bei mir auch eine Bauchentscheidung. Das Ansparen für die Einkäufe erledige ich natürlich auch immer rechtzeitig!

Argosy Solo Canoe 1.6.2007
wo die Straße aufhört fängt die Canoetour an.


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung