Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 474 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Lederschlumpf Offline




Beiträge: 60

19.01.2016 19:48
DKV-Stander? antworten

Hallo, eine kurze Frage: Wozu dient eigentlich ein "DKV-Stander" auf dem Boot? Sollte (oder muss) man den haben, oder ist das nur ein Erkennungszeichen für organisierte Kanufahrer, um sich dann grüßen zu können? "Ach wie klein ist die Welt, noch ein DKV-Mitglied!"

champagnierle Offline



Beiträge: 142

20.01.2016 07:18
#2 RE: DKV-Stander? antworten

Hi Lederschlumpf,
ich habe mich bei der Beantwortung nicht vorgedrängelt, weil ich nicht aus der Praxis, sondern nur aus der Theorie plaudern kann.

Viele Kanuvereine haben 3 Preisklassen: Für eigene Mitglieder, für DKV-Mitglieder und für die Anderen. Ausserdem besagt der DKV-Stander ja auch, daß Du Mitglied beim DKV bist, im Normalfall indirekt über einen Verein, der selbst Mitglied im DKV. Hier erwähne ich mal den GOC (German Open Canoe 1991 e. Verein). Quasi den Verein für die Vereinslosen.

Und last but not least sehe ich da auch eine gewisse Versicherungsbestätigung, denn als Mitglied im DKV bist Du während des Kanufahrens über den DKV versichert. Das ist Teil der Beiträge, die Du an Deinen Verein zahlst und die Dein Verein an den DKV abführt.

Gruß aus Singen

Marc
P.S.: Wie immer: so habe ich es verstanden. Bitte korrigiert mich, wenn ich was Falsches geschrieben haben sollte.

==
ohne Worte

bernhard-berlin Offline



Beiträge: 69

20.01.2016 07:41
#3 RE: DKV-Stander? antworten

der ist m.E. nur Zierde

Die Versicherung für DKV-Mitglieder gilt immer, egal, ob man mit Stander fährt oder nicht; i.d.R. wird eher verlangt, dass man sich im Vereinsbootshaus einträgt, damit nachvollziehbar ist, dass man tatsächlich unterwegs ist, falls mal etwas passiert.

Und für die günstigeren Übernachtungspreise gilt entweder der DKV-Ausweis oder ggf. das Fahrtenbuch als Nachweis der Mitgleidschaft; ich selbst habe aber noch nie etwas vorzeigen müssen.

Viele Mitglieder in DKV-Vereinen haben sowieso den Vereinsnamen am Boot, ggf. zusätzlich noch mit einem Aufkleber des DKV oder des jeweiligen LKV (Berlin hat da z.B. einen ganz netteb mit dem DKV-Logo und dem Berliner Bären).

Ich selbst fahre nur ab un dzu bei Gemeinschaftsfahrten mit einem Vereinsstander oder auf der Oder mit einem in schwarz-rot-gold, nachdem ich mal vom deutschen Grenzschutz wg. fehlender Nationalitätenkennzeichnung angezählt worden bin

Spartaner Offline




Beiträge: 845

20.01.2016 07:52
#4 OT: Nationalitätenkennzeichnung auf der Oder? antworten

Zitat von bernhard-berlin im Beitrag #3
Ich selbst fahre nur ab un dzu bei Gemeinschaftsfahrten mit einem Vereinsstander oder auf der Oder mit einem in schwarz-rot-gold, nachdem ich mal vom deutschen Grenzschutz wg. fehlender Nationalitätenkennzeichnung angezählt worden bin

In welchem Jahr war denn das genau? War da Polen bereits volles Schengenland?

bernhard-berlin Offline



Beiträge: 69

20.01.2016 08:26
#5 RE: OT: Nationalitätenkennzeichnung auf der Oder? antworten

das ist noch nicht so lange her, auf jeden Fall nach dem Beitrag Polens zum Schengenabkommen (war m.W. 2007)

Das "Angezählt" war auch eher in halbwegs netter Form, so nach dem Motto "beim nächsten Mal aber bitte mit deutscher Flagge", egal ob als Aufkleber oder als Stander - das war auch seitens der deutschen Grenzzschützer. Von Seiten der Polen haben wir da nie irgend etwas zu hören bekommen, weder vor noch nach Schengen, obwohl wir auch häufig vom polnischen Grenzzschutz überholt wurden.

Mir ist es ehrlich gesagt auch Wurscht, da ich so ein Ding habe und dann eben (neben dem Vereinswimpel, damit der deutsche Stander nicht so einsam ist) anbringe.

Diskussionen sind da eher müßig, genauso wie die wegen Bootsnamen und Heimatort bzw. -verein. Wobei ich sowieso immer einen Bootsnamen anbringe, ich finde, dass das einfach dazugehört.

Lederschlumpf Offline




Beiträge: 60

20.01.2016 09:07
#6 RE: DKV-Stander? antworten

Ich habe das jetzt so verstanden, dass der Stander lediglich in gewissen Fällen das Vorzeigen des Mitgliedsausweises ersparen kann. Nicht, dass ich es so schlimm fände, aber wenn es nicht sein muss, verzichte ich lieber auf solche Symbole auf dem Boot. Die Mitgliedschaft im DKV ist nun auch nicht gerade etwas, was ich wie ein Banner vor mir her tragen muss. Wenn es wenigstens ein netter Otter-Aufkleber wäre...

bernhard-berlin Offline



Beiträge: 69

20.01.2016 10:05
#7 RE: OT: Nationalitätenkennzeichnung auf der Oder? antworten

so isses

PS: der Aufkleber des LKV Berlin ist schon ganz ok , aber das ist auch das einzig positive am LKV Berlin; "Normalpaddler" werden da weitgehend ignoriert bzw. sind nur als Beitragszahler gut, um den Rennsport zu stützen - in den einzelnen Vereinen sieht es natürlich weitgehend deutlich besser aus.

Spartaner Offline




Beiträge: 845

20.01.2016 11:01
#8 RE: OT: Nationalitätenkennzeichnung auf der Oder? antworten

Zitat von bernhard-berlin im Beitrag #5
das ist noch nicht so lange her, auf jeden Fall nach dem Beitrag Polens zum Schengenabkommen (war m.W. 2007)

Das "Angezählt" war auch eher in halbwegs netter Form, so nach dem Motto "beim nächsten Mal aber bitte mit deutscher Flagge", egal ob als Aufkleber oder als Stander - das war auch seitens der deutschen Grenzzschützer.

Interessant. Um diese Frage zu klären hatte ich letztes Jahr mal nachgefragt und im August diese Antwort bekommen.

Zitat

Zitat
„ SgD&H,
ich würde gerne mal definitiv die Frage geklärt haben, ob Paddelboote auf den Grenzflüssen Oder und Neiße heute noch die früher vorgeschriebene Nationalflagge führen müssen, oder ob diese Pflicht mit dem jetzigen entspannten Grenzregime entfallen ist. Im Netz ist dazu leider nichts zu finden.
Vielleicht könnten Sie mich auch auf die entsprechenden Gesetzestexte bzw. Verordnungen verweisen.
MfG“



Sehr geehrter Herr (Name),
bezüglich ihrer o. a. Anfrage darf ich Ihnen nach Rücksprache mit der örtlich zuständigen WSP-Dienststelle in Hohensaaten mitteilen, dass es nunmehr nach deutschem Recht (Gültigkeitsbereich der Binnenschifffahrtsstraßenordnung – Oder-km 542,40 linkes Ufer bis 704,10 linkes Ufer!) nicht mehr vorgeschrieben ist eine Nationalflagge auf der Oder zu führen. Außerhalb dieses Oderabschnitts befinden sie sich im Hoheitsgebiet der Republik Polen.
Das gleiche gilt für den schiffbaren Brandenburger Abschnitt der Lausitzer Neiße (Mündung in die Oder bis Guben).
Ich hoffe ihre Fragen allumfänglich beantwortet zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

(Name)

Polizeidirektion Ost
Direktionsstab 1
StB 1.4 - WSP-Angelegenheiten und
StB 1.5 - Prävention



Gruß Michael

PS: Leute, achtet bei euren Beiträgen auf den Titel. Den kann man ändern. Wenn man nicht zum OT, sondern zur Originalfrage antworten möchte, dann sollte man das tun, oder eben gleich auf einen Beitrag mit richtigem Titel antworten "RE: DKV-Stander?".

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule