Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 691 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
Donaumike Offline




Beiträge: 993

30.09.2015 14:48
Abflussmenge im m³ ? antworten

Abflussmenge im m³

Das Thema Abfluss oder Abflussmenge in Kubikmetern / m³ wird oft bei Tourenberichten angesprochen. Ich selber kann damit noch nicht so vieles anfangen.

Ich selber richte mich besonders bei meinen Bergfahrten nach dem Donaupegel. Ich habe mir da Stück für Stück einen eigenen Erfahrungsschatz erarbeitet, um so die eigenen Grenzen stetig etwas zu verschieben. Ich finde nun die Abflussmenge in m³ mittlerweile auch interessanter, weil dieses auch auf andere Flüsse übertragen werden könnte.

In der Abflusstafel der Donau bei Ingolstadt, steht bei einem Pegel von 250 cm, ein Abfluss von 423 m³. Bei diesem Wert, der sicher höher an den Brücken ist, fuhr ich einige Kehrwassermanöver.

Die Messstelle ist dort eingerichtet wo die Donau nicht so straff zieht.

Frage: Kann dieser Wert als Beispiel..., den ich eigens im Kanu erlebt hatte, auf andere Flüsse übertragen werden?

Ich hoffe ich wurde verstanden.

Vielen Dank.

Grüße von der Donau oder nicht weit weg davon Mike

Lasse Lachen Offline




Beiträge: 220

30.09.2015 15:27
#2 RE: Abflussmenge im m³ ? antworten

Ist es wirklich die Abflussmenge, die interessant ist , oder eher die Menge pro Zeit?

Und dann hängt das Ergebnis/"Erlebnis" doch auch noch stark vom Flussquerschnitt ab.

Absichtliche Übertreibung: eine geringe Abflussmenge des Rheins (extremes Niedrigwasser, Schifffahrt wurde schon eingestellt) würde ggf. an meinem Hausbach größere Katastrophen verursachen und ihn gänzlich unbefahrbar machen.

Oder bin ich hier gedanklich irgenndwo falsch abgebogen?

Gruß, LL

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

30.09.2015 15:44
#3 RE: Abflussmenge im m³ ? antworten

>>> ein Abfluss von 423 m³. Bei diesem Wert, der sicher höher an den Brücken ist

Da fehlt etwas wichtiges 423m³/s. Dann ist auch schnell klar worum es geht und auch noch das es an den Brücken nicht mehr ist, sondern durch die Einengung nur schneller fließt.

Mit dem nachlesbaren Wissen das der mittlere Abluss 124m³/s(gilt natürlich nur für einen bestimmten Ort) kann einem der Wert 423m³/s auch mehr sagen.
So oder so die reinen Werte geben nicht viel her, hat man aber eine Vorstellung vom Fluß, sagt der Abluss sicher mehr als der Pegel.
Der Pegel kann ja auch bei -3m, 4m über der Uferpromenade sein, je nachdem wo der Reverenzpunkt liegt.

rené Offline



Beiträge: 472

30.09.2015 17:26
#4 RE: Abflussmenge im m³ ? antworten

Eine Übertragung auf andere Flüsse ist nicht möglich, da dieser Wert im Zusammenhang mit der Flussbreite, -tiefe und dem Gefälle gesehen werden muss.

Bsp.: Flöha/Erzgebirge im Frühjahr

Direkt hinterm Stausee schätzungsweise 4-6m breit, bei einer Abflussmenge von ca. 4-5m² keine 20cm hoch.
Fahrbar im Kajak erst mit Zuschuss-Wasser von min. 4m², aber schon bei 25m² ist Schluss mit lustig.

Und nun stell Dir diese Ablussmenge auf der Donau vor...

Gruß René

Die Kirche ist nahe, aber die Straße ist vereist. Bis zur Kneipe ist es weit, aber ich kann ja vorsichtig laufen.
(russisches Sprichwort)

Lasse Lachen Offline




Beiträge: 220

30.09.2015 18:59
#5 RE: Abflussmenge im m³ ? antworten

Zitat von rené im Beitrag #4
... ca. 4-5m² ... 4m² ... 25m² ...

*gruebel* ... und wenn dann noch die dritte Dimension dazu kommt ...

Nee, Spaß bei Seite. Ist ja schon klar, was du sagen wolltest, rené.

Zitat von rené im Beitrag #4
Und nun stell Dir diese Ablussmenge auf der Donau vor...

... ist dann ja die gleiche Aussage, die ich mit meinem etwas übertriebenen Beispiel auch tätigen wollte.

Gruß, LL

Paddel33 Offline




Beiträge: 30

01.10.2015 13:08
#6 RE: Abflussmenge im m³ ? antworten

Kommt es nicht auch immer auf die Abflüsse an? Bei höherem Wasser sind doch meist mehr vorhanden.

Die Schwärmerei für die Natur kommt von der Unbewohnbarkeit der Städte.

Dull Knife Offline




Beiträge: 754

01.10.2015 20:57
#7 RE: Abflussmenge im m³ ? antworten

Mag ein Durchfluß von 423 m³/s Bei der Donau in Ingolstadt naja sein, wird ein Durchfluß von 423 m³/s bei der Scheibum /Ammer wirklich sehenswert sein.

.

Im Leben ist es wie beim Paddeln: Wenn die großen Wellen kommen, immer in der Hüfte schön locker bleiben.

Kanufalter Offline




Beiträge: 37

02.10.2015 12:31
#8 RE: Abflussmenge im m³ ? antworten

Wie schon erwähnt wurde, sagt die Zahl ansich ohne Relation zu Irgendwas nichts aus und ist schon gar nicht auf andere Flüsse übertragbar. Sie ist aber sehr wertvoll wenn Du Vergleichsdaten hast. Es gibt sicher auch eine entsprechende Seite für Deutsche Flüsse, für Schweizer Flüsse informieren wir uns immer auf:
http://www.hydrodaten.admin.ch/

Hierbei ist die wichtigste Relation vorallem im Frühling/Sommerbeginn die Gefahrenstufe, ab wieviel Durchfluss gilt Gefahrenstufe 1. Bei meinem Lieblingsfluss der Reuss ist die bei 480m3/s und persönlich verzichten wir auf eine Fahrt, wenn der Abfluss 2/3 davon erreicht hat.

Dann schaut man nach, was so das Jahresmittel ist und als Normalstand gilt, bei der Reuss ist das grob irgendwo bei 120-150m3/s. Jetzt hat man Werte, mit denen man eine ungefähre Ahnung bekommt was auf dem Fluss abgeht, insbesondere bei verblockten Flüssen wie der Reuss.

Aber mehr als "hoch- oder niedrig Wasser" weiss man so auch noch nicht, was das wirklich auf dem Fluss bedeutet weiss man erst, wenn man ihn mal selbst befahren und sich die Abflussmenge gemerkt hat. Wenn ich bei der Reuss sehe, dass wir 200m3/s haben, sehe ich einer entspannten Tour entgegen wo wir einfach über die meisten Steine hinwegfahren. Sinds nur 80m3/s machen ich mich auf viel Action gefasst und übe vorher eifrigst die Seilfähre Rückwärst nochmals intensivst mit meinem Paddelpartner :D

Paddel33 Offline




Beiträge: 30

04.10.2015 21:59
#9 RE: Abflussmenge im m³ ? antworten

richtig, es hängt auch sehr von der Jahreszeit ab.

Die Schwärmerei für die Natur kommt von der Unbewohnbarkeit der Städte.

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule