Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 1.113 mal aufgerufen
 Ausrüstung > Boote, Paddel, Zubehör, CanoePacks, Kanubau
Mbiker75 Offline




Beiträge: 128

07.06.2015 18:46
Canadier in Bootsrutsche beschädigt!!!! Reparieren??? antworten

Soooooo, nun ist es so weit! Unser Urlaub wurde durch ein blödes Missgeschick beendet!
Als ich auf dem Regen eine Bootsrutsche befuhr, schwappte von links oben eine Menge Wasser ins Boot und füllte es halb auf!

Als ich unten an kam, krachte ich auf den Untergrund und hörte es nur noch knacksen! Shit!

Mehrere Risse im Gelcoat und innen sieht man die gestauchten Stellen im Kevlar, selbst ein paar Fasern liegen offen und stehen hervor!

(Versuche ein paar Bilder ein zu stellen) über ein paar Tipps zur Reparatur wäre ich dankbar!

Das nachlaminieren bzw überlaminieren im Canadier, dürfte kein Problem sein, aber aussen, das Gelcoat??? Risse ausschleifen/aufschleifen? Aussen laminieren???????

Gruss Alex




happy landing Offline




Beiträge: 136

08.06.2015 11:18
#2 RE: Canadier in Bootsrutsche beschädigt!!!! Reparieren??? antworten

heu Alex

tönt leider nicht schön, und sieht auch nicht toll aus. Aber zuerst eine Frage: läuft jetzt Wasser durch die beschädigte Stellen?
So wie ich das verstehe, ist Dein Boot mit Gelcoat als Schutzschicht versehen. Es gibt auch Reperatur Sets zu kaufen, also sollte das kein wirkliches Problem sein. Auf jeden Fall würde ich mal den Kanu Hersteller anfragen ob und wie er eine Reperatur empfehlen würde.

gruss

Thomas

http://www.milesi-grabs.ch/kanu_schweiz.htm

Mbiker75 Offline




Beiträge: 128

08.06.2015 11:50
#3 RE: Canadier in Bootsrutsche beschädigt!!!! Reparieren??? antworten

Hallo Thomas,

nein, es kommt zum Glück kein Wasser rein!

Aber die Stellen sind nach meinem Fachverstand - Laie, weicher als vorher. Ich habe angst das, dass Boot jetzt nicht mehr so stabil ist und im beladenen Zustand beim transport auf dem Bootswagen evtl. noch mehr schaden nehmen könnte.

Die Risse im Gelcoat sind bis zu 35cm lang und es sind bestimmt/min. 3 Stück.

Gruß Alex

Keltik Offline




Beiträge: 431

08.06.2015 12:59
#4 RE: Canadier in Bootsrutsche beschädigt!!!! Reparieren??? antworten

Zitat von Mbiker75 im Beitrag #3
Ich habe Angst, dass das Boot jetzt nicht mehr so stabil ist und im beladenen Zustand beim Transport auf dem Bootswagen evtl. noch mehr Schaden nehmen könnte.


Oh wie schade.
Ich bin auch kein Fachmann fürs Laminieren, würde aber vermutlich weiterfahren, nachdem ich außen Tape aufgebracht hätte. Schwälle würde ich umtragen und das Gepäck nur mittig über dem Bootswagen platzieren bzw. extra tragen.
Reparieren musst Du zu Hause eh.

BbbB ... Bis bald beim Bootfahren
Max

ACA-Instructor und Nautiraid"Händlerchen"
www.Kanu-FFB.de
"Du kannst die Wellen nicht anhalten, aber Du kannst lernen, auf ihnen zu reiten." Joseph Goldstein

rené Offline



Beiträge: 472

08.06.2015 13:51
#5 RE: Canadier in Bootsrutsche beschädigt!!!! Reparieren??? antworten

Ich würde von innen eine Lage Glasgewebe oder -matte mit Epoxi großflächig aufbringen. Wenn du das mit Abreissgewebe abdeckst, bekommst du eine schöne glatte Oberfläche. Das dürfte die Stabilität wieder herstellen. Dafür braucht es kein Kevlar, solange die Fasern nicht durch sind und selbst dann würde es vermutlich reichen.
Für die Optik von aussen würde ich es vorsichtig aufschleifen (mit nem Dremel oder so und nicht zu groß) und mit weissem Gelcoat(gibt es z.B. von Bootsbau Behnke)auffüllen, vorausgesetzt dein Boot ist tatsächlich weiss -auf meinem Bildschirm scheint es so.
Wenn du überstehendes Material mit einem weichen Spachtel - ich schneide mir sowas immer aus einer mittelfesten größeren Blisterpackung - glattziehst, musst du auch nicht großartig nachschleifen.
Ein bisschen Farbdifferenz wirst du wohl in Kauf nehmen müssen.

Gruß René

Die Kirche ist nahe, aber die Straße ist vereist. Bis zur Kneipe ist es weit, aber ich kann ja vorsichtig laufen.
(russisches Sprichwort)

martinaundflorian Offline



Beiträge: 490

09.06.2015 08:26
#6 RE: Canadier in Bootsrutsche beschädigt!!!! Reparieren??? antworten

Servus,

Gelcoat in der richtigen Farbe gibt's normalerweise für Reparaturzwecke beim Hersteller/Importeur. Dann ist farblich wieder alles top und wenns sauber gemacht ist nichts mehr zu sehen, das habe ich schon mehrfach gemacht. Zuerst muss die Struktur aber wieder in Ordnung sein.
Wie sauber strukturellen Schäden repariert werden können sieht man hier, auf Laminat geht es sogar noch einfacher:
https://www.flickr.com/photos/62121798@N...57651763290879/
Dafür brauchts aber vermutlich die Hilfe eines Boots- oder Modellbauers oder zumindest einen Materialhandel der sich damit auskennt und die entsprechenden Tips geben kann.

Florian

--------------------------------------------------
Keep the open side up!

sputnik Offline




Beiträge: 2.005

09.06.2015 08:58
#7 RE: Canadier in Bootsrutsche beschädigt!!!! Reparieren??? antworten

Das passende Gelcoat dürfte ja noch vorhanden sein Risse am Boot (oder ging alles für die Risse drauf?).

Ich würde auch innen noch großflächig eine Glaslage über dem Schaden aufbringen. An meinem Holzcanadier war nach einem ähnlichen Unfall an einer Stelle das Furnier gebrochen. Wurde auch so repariert (damals vom Fachmann).

Gruß,
Stefan

__________________________________________________
Stark und groß durch Spätzle mit Soß'

Eckes Offline



Beiträge: 139

09.06.2015 09:24
#8 RE: Canadier in Bootsrutsche beschädigt!!!! Reparieren??? antworten

Hallo
ich würde innen eine leichte Glasfasermatte einlamelieren
aussen das spröde Gelcoat entfernen aber nur das lose!
Anschließend die Stelle ausspachteln mit Presto, sauber abschleifen auch mit Nassschleifpapier nicht unnötig viel daneben verkratzen nimm ein klebeband als Schutz
dann die passenden Kunstharzlack darauf (Farbenfachhandel können den Farbton zu 99% genau mischen haben in der Regel zig Farbkarten zur Not auch ein Farbtonlesegerät
nachdem du die Farbe geduldig mehrere Tage trocknen lässt! Nimmst du einen Winkelschleifer mit Autopolituraufsatz
und packst Autopolitur für abgeschossene oder leicht zerkratzte Oberflächen darauf und los gehts
damit bekommst du die Ränder ansatzlos picobello hin
lg
Eckhard
ps
die Risse im Coat sind fast normal!und werden bestimmt nicht weniger ;-)

Andreas Schürmann Offline




Beiträge: 2.067

09.06.2015 09:32
#9 RE: Canadier in Bootsrutsche beschädigt!!!! Reparieren??? antworten

Ohne Ansicht des Schadens ist natürlich viel Spekulation dabei.

Üblicher Weise bricht Kevlar, im Gegensatz zu Glas oder Kohle, bei der genannten Belastung nicht. Es wird "nur" die Verklebung zwischen den Fasern zerstört.
Ein Reparaturweg könnte neues tränken des Bereiches mit Epoxi sein, mit Abreißfolie und Überschussabsaugung, würde ich ein gutes Ergebnis erwarten.

Wenn wegen geschädigter Fasern eine zusätzliche Schicht nötig ist, dann am besten auch Kevlar, also im gleichen Material wie der Untergrund.

Mbiker75 Offline




Beiträge: 128

09.06.2015 15:36
#10 RE: Canadier in Bootsrutsche beschädigt!!!! Reparieren??? antworten

Danke für eure Tipps! Gelcoat soll unterwegs sein, habe ich heute erfahren ;-) und beim Kevlar und Epoxi bin ich noch auf der Suche!

Werde es jetzt so machen, innen die offenen Fasern tränken und eine Lage Kevlar drauf.
Aussen Gelcoat aufschleifen und neu füllen.

Gruß

Alex

Haubentaucher Offline



Beiträge: 204

10.06.2015 16:25
#11 RE: Canadier in Bootsrutsche beschädigt!!!! Reparieren??? antworten

Das Epoxidharz fließt noch besser, wenn man es etwas mit einem Fön erwärmt. Nach oben gibts allerdings eine Grenze, 45 ... 50 Grad (?!)

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule