Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 2.015 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
AEJOHANN Offline



Beiträge: 5

23.12.2005 14:10
Neuling sucht Unterstützung antworten

u.a. wie ich den Beitrag in der falschen Rubrik wieder löschen kann....

Hallo aus Köln!

Nach einigen Firmen- und Privatevents die als Inhalt eine Kanutour auf einem ruhigeren Gewässer hatten und die ich sehr genossen habe, stellt sich mir nun die Frage:

Kaufen oder mieten?
Vornean steht die Idee, ab und an mal ein Wochenende (vielleicht wird's ja mit der Zeit und der Begeisterung mehr) und einen Urlaub im Kanu mit Zelt zu verbringen.

Wenn kaufen, dann welches Produkt?
2 Erwachsene Personen und ein 10jähriges Mädchen mit moderatem Gepäck, wobei ich nicht ausschließen möchte, dass ich auch öfter mal allein unterwegs sein werde. Bevorzugt wohl Seen und Flüsse, wobei ich nicht (das denke ich jetzt mal so als Anfänger) bei jedem etwas schneller fließendem Wasser das Boot portieren will, weil ich Angst haben muss zu kentern.
Wiege selber 80kg, meine Freundin 57 und meine Kleine ??.
Welchen Kanadier könnt Ihr empfehlen? GATZ ist direkt bei uns um die Ecke, Old Town Kanus gibt ebenso um die Ecke bei Blackfoot - ich weiß nicht, ob es wichtig ist den Servicehändler direkt um die Ecke zu haben oder ob ich eher woanders kaufen soll da ein Kanadier nicht gar so viel Service benötigt?

Wo fahren in der Nähe von Köln?
Rhein? Wohl eher nein. Am liebsten irgendwo, wo nicht gar so viel los ist, wo es außerdem erlaubt ist und wo nicht allzuviel Portagen nötig sind...Anfängergedanken...

Wie und wo lagert man solch ein Kanu am besten?
Garage nicht vorhanden. Also nur ein kühler aber trockener Keller...

Was muß ich rechnen?
Boot, Paddel, Schwimmwesten, Autodachträger...mehr?

Vielen Dank für jeden Tip und schönes Weihnachten!

Peter


wupperboot Offline



Beiträge: 69

23.12.2005 14:54
#2 RE: Neuling sucht Unterstützung antworten
Hallo Peter,

viele Fragen, die ich nicht alle beantworten "kann".

Kaufen oder mieten?
Wenn Du Dir trotz der absolvierten Touren nicht sicher bist, natürlich mieten (im weiteren Kölner Raum gibt es einige Anbieter geführter Touren oder für den Verleih). Wenn Dich der Virus aber bereits infiziert hat und Du bereits die Urlaubstour planst, spare Dir das viele Geld und spare auf ein neues oder gebrauchtes Boot.

Welches Produkt?
Versuche Dir klar darüber zu werden, welchen Einsatzzweck das Boot haben soll (kurze oder mehrtägige Flusswanderung auf fliessendm oder wilden Wasser oder den schnellen Seengleiter für Schwedens Gewässer) und was es kosten darf. Spreche mit Frau und Kind (ob sie oft mitfahren oder leiber im Kajak vorfahren möchten) und vor allem mit den Händler, der immer ein -meist- guten Rat haben wird! Wenn Du dann das Forum (auch das alte) durchsucht hast, wirst Du schon viel klarer sehen und bestimmt auch Antworten erhalten. Gegen den Händler um die Ecke spricht nie etwas, ich würde Dir allerdings Schrooer in Unna und vielleicht auch Zölzer in Essen empfehlen.

Flüsse um Köln?
Die Ruhr, Lippe, Ems und die Lahn sind bestimmt ruhige Übungsstrecken, die Wupper, Sieg, Agger, Rur können die nächsten Ziele sein. In NRW gibt es viele Flüsse, die für ein bis zwei Tage schöne Strecken bieten. Üben kann man natürlich auch erst einmal auf dem See.

Lagerung?
Meine Boote (GFK, PE und Royalex) liegen leider alle draussen und werden nur sehr mässig vor UV und anderen Wettereinflüssen geschützt. Bestimmt nicht ideal- da wäre Dein Keller schon eine Steigerung.

Ausgaben?
Das lässt sich so einfach nicht beantworten. Unter EUR 1.000,00 wirst Du keinen schweren 16Fuss PE-Canadier für drei Personen bekommen (Madriver 16TT vielleicht). Um die EUR 1.800,00 kosten die meisten Royalex-Boote, die die meisten aus diesem Forum empfehlen werden. Eine Steigerung auf das doppelte lässt sich durch leichte Laminat-Seen-Flitzer leicht realisieren. Dazu kommt das Paddel von EUR 30,00 (kaufe es nicht!) bis sinnvolle EUR 80,00 und die Schwimmweste (ab EUR 60,00) und noch eine wasserdichte Tonne oder Sack (ab 20,00). Ein Bootswagen (ca. EUR 80,00)kommen später bestimmt auch noch dazu. Ein paar Seile und ein Wurfsack zur Rettung verlorengegangener Familienmitglieder kann auch nie schaden.

Da war noch was!
siehe oben: " Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet."

AnfangsFahrspass erhöhen
Sicherlich benötigt mensch zum Kanufahren keine Ausbildung. Ein gutes Lehrbuch, ein Verein oder ein Kurs kann aber bestimmt nicht schaden. In Köln gibt es einen VDKS Lehrgang über desse Güte ich nichts sagen kann: http://www.canadierschule-winak.de

Frohe Weihnacht

Thorsten

mapman Offline



Beiträge: 38

23.12.2005 17:24
#3 RE: Neuling sucht Unterstützung antworten

Hallo Peter,

eventuell kann Dir diese Seite beim Einstieg in die Materie etwas behilflich sein:
http://www.kanadier.gps-info.de/a-canadierseite.htm

Viel Spaß beim Paddeln wünscht Euch
Ralf

schwimmendeWerkzeugkiste Offline




Beiträge: 500

23.12.2005 21:51
#4 RE: Neuling sucht Unterstützung antworten
Hallo Peter,

ich bin ja ein Vereinsmuffel aber die Suche nach einem Lagerplatz für meinen etwas wuchtigeren Mahagoni-Kanadier hat mich vor drei/vier Jahren zu unserem örtlichen Paddelklub geführt. Erstaunlicherweise traf ich dort auf lauter Leute, die ebenfalls ursprünglich Vereinsmuffel waren. Vielleicht versuchst Du es auch mal auf diese Weise. Du kannst damit mindestens drei aber sicher auch mehr Probleme lösen: Kanuklubs haben Bootshäuser, bieten also Lagerplätze, die Mitglieder kennen die örtlichen Gewässer und können (mehr oder weniger ausschweifend) über ihre Befahrung berichten, und - bevor Du Dir überhaupt ein Boot anschaffst - Du kannst möglicherweise das eine oder andere Vereinsboot für einige Stunden oder ein Wochenende leihen und mit oder ohne Familie testen. Dann gibt es da noch gemeinsame Ausfahrten, Kurse, Angebote für die Kinder... nichts davon obligatorisch.
Auf den Seiten des Deutschen Kanu Verbands (DKV) kannst Du einen Paddelklub in Deiner Nähe finden.

Frohe Weihnachten! Axel

persilius Offline



Beiträge: 1

25.12.2005 13:40
#5 RE: Neuling sucht Unterstützung antworten

Hallo
Wir sind ein kleiner Verein im rechtsrheinischen. Platz ist genug in unserem Bootshaus. Und für einen kleinen Unkostenbeitrag
nehmen wir dich mit. Wir paddeln jeden Sonntag. Auch im Winter. Boot und Ausrüstung stellen wir.
Schau dir unsere Homepage an. http://kkm-koeln.de/
viel Erfolg

christian.loehnert Offline



Beiträge: 52

27.12.2005 10:37
#6 RE: Neuling sucht Unterstützung antworten
Hallo Peter,
zu Deinen Fragen noch einige Ergänzungen zum bisher Geratenen:
- Händler: nach dem Kauf brauchst Du keinen "Händler in der Nähe" mehr für Service - was sollte der tun?
- Bootstyp: wie auch schon viele in diesem Forum meinten - mit Novacraft oder Oldtown wärst Du gut beraten (aber wie schon erwähnt: Royalex ist teuer)
- Tonnen bzw. Packsack: denk daran, genügend Stauraum zu haben (z.B. für ALLE Bootsinsassen Reservekleidung)
- Lagern: wichtig erscheint mir der wirksame Schutz gegen Sonnen/UV-Licht und eine durchlüftete Lagerung, z.B. mit einem kleinen prov. Dach anstelle einer eingeschlagenen Plane.
- Gepäcktour: versuch für Deine erste Tour mit Kanu und Zelt einen ruhigen Fluß oder eine ruhige Zeit zu wählen, sonst vergeht Dir der Spaß gleich auf der ersten Tour.
- Paddeltechnik: Denk über einen kleinen Einführungskurs nach - mit der richtigen Haltung und den richtigen Schägen macht es erst richtig Spaß. Es muß aber ein Kanu-Lehrer sein, als Anhängsel an Kajakfahrern lernst Du es nicht. (tipp: http://www.g-o-c.de)
- Paddel: erst beim stundenlangen Paddeln merkst Du den Unterschied zwischen einem zugeschnittenen Brett und einem leichten, dünnen Paddel. Du hebst das Gewicht tausende Male aus dem Wasser und ein dickes Brett läßt sich im Wasser nicht so gut führen. (es ist wie beim Kanu auch: was gut ist, ist auch leider meist teuer)
- Warnung: Paddeln macht süchtig
Viel Freude an Deiner neuen Passion wünscht Dir
Christian

Rick Offline



Beiträge: 8

27.12.2005 18:41
#7 RE: Neuling sucht Unterstützung antworten

Hallo Peter,
ich glaube, ich hätte da ein passendes Boot für Euch. Melde Dich doch mal bei Interesse.
strau0505(at)web.de
Ich wohne gleich um die Ecke (Bornheim zwischen Köln und Bonn).
Grüße
Rick

Karl-Michael Koch Offline



Beiträge: 414

29.12.2005 16:03
#8 RE: Neuling sucht Unterstützung antworten

Hallo Peter,

hast Du schon mal hier unter Markt - Biete gesehen? Da gibt es einen MadRiver Explorer und einen Sunddowner 18'.

Grüße
Michael

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule