Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 1.533 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
schwimmendeWerkzeugkiste Offline




Beiträge: 500

06.11.2007 07:05
Länge von Wildwasser-Paddeln? antworten
Ich bin etwas ratlos was die Wahl des Wildwasser-Paddels angeht. In einem offenen WW-Canadier sitzt man ja schon einmal etwas erhöht und muss über einen höheren Süllrand greifen - schließe ich daraus richtig, dass das WW-Paddel deshalb etwas länger sein sollte als das regulär benutzte aber schränke ich mit einem längeren Paddel nicht auch meine Manövrierbarkeit ein? Andererseits gibt mir ja ein längeres Paddel auch eine größere Reichweite und einen besseren Hebel. Für den einen oder anderen Hinweis wäre ich dankbar.
Axel

P A D D E L B L O G
Bundìn er bàtlaus mađur (Bound is boatless man)

gast Offline



Beiträge: 153

06.11.2007 09:47
#2 RE: Länge von Wildwasser-Paddeln? antworten

The higher you sit, the longer the paddle can be, but possibly relatively a bit shorter than the length you choose when sitting/kneeling lower. What this means, is that when you prefer a relatively long paddle (one that comes to your forehead) when paddling from a low paddling position, you probably wil do well with a paddle that comes to your nose when paddling from a higher position.

Also, according to John Winters, a paddle does not function as a simple lever (hebel) but as a couple -- the mechancial advantage deriving from the spacing between the hands and not the length of the paddle.

Dirk

schwimmendeWerkzeugkiste Offline




Beiträge: 500

06.11.2007 10:39
#3 RE: Länge von Wildwasser-Paddeln? antworten
Hallo Dirk

das klingt ja eigentlich ein wenig paradox. Wenn ich höher sitze komme ich mit einem kürzeren Paddel zurande als beim Niedrigsitzen? Okay, ich habe dann eine größere Reichweite und kann über die Körperrotation mehr Druck ausüben aber die Distanz zur Wasseroberfläche ist letztendlich doch größer.
Ich werde mal ein wenig herumprobieren...

Meint John Winters dass das Paddel eher eine Verbindung (coupler) als ein Hebel (lever) zum Wasser ist? Ich stimme zu - solange man den Süllrand nicht (wenig Materialschonend) als Drehpunkt für den Steuerschlag einsetzt...

Axel

P A D D E L B L O G
Bundìn er bàtlaus mađur (Bound is boatless man)

gast Offline



Beiträge: 153

06.11.2007 11:15
#4 RE: Länge von Wildwasser-Paddeln? antworten

Ahoi Axel,

not a paradox (I think), but quite complicated to explain.
What I have discovered, is that when you use a relatively long paddle in a low paddling position, you possibly will find that length good for a higher paddling position too. When you use a paddle with a length at or below shoulder height from a low paddling position, you probably will like a longer paddle for a higher position.
All assuming of course that the base paddle length is about shoulder height, measured like this:


Dirk

Makro Offline



Beiträge: 10

06.11.2007 12:54
#5 RE: Länge von Wildwasser-Paddeln? antworten

HI Axel,
vielleicht kann dir hier besser geholfen werden:
http://www.wildwasserboard.de/
Zur Länge von Paddeln im OC1 gabs hier auch schon eine Erfahrungsaustausch:
http://www.wildwasserboard.de/t258f5-bra...-tun-hat-1.html
Schönen Gruss
Steffen

Karl-Michael Koch Offline



Beiträge: 414

06.11.2007 15:29
#6 RE: Länge von Wildwasser-Paddeln? antworten

Hallo Axel,

wieviel länger müsste denn ein Paddel bei einem höheren Süllrand sein?

Die wohl maßgebliche Länge eines Paddels ist doch wohl die Kopfhöhe zur Wasseroberfläche und hier gibt es wiederum Toleranzen, bei dessen Paddellänge sich jeder wohlfühlt. Ich bin nicht der Meinung, dass ein Paddel genauso vermessen werden kann wie ein paar Schuhe - obwohl, die einen mögen die Schuhe lieber ein bisschen weiter die anderen etwas enger.

Gottseidank gibt es immer etwas, was nicht genau vermessen werden kann und muss!

Grüße
Michael

schwimmendeWerkzeugkiste Offline




Beiträge: 500

06.11.2007 15:55
#7 RE: Länge von Wildwasser-Paddeln? antworten
Hallo Karl-Michael,

ich stimme Dir zu. An einer Stelle habe ich vorhin sowas gelesen wie "frag 20 Leute nach Paddeln und Du bekommst 20 unterschiedliche Antworten". Bei den Kanadiern, wo ich dieselbe Frage gestellt habe, bekam ich eben eine ganz einleuchtende und gleichzeitig spannende Antwort:
"I think it comes down to a matter of preference. I have some friends who carry shorter paddles for WW, and other's who carry longer. I prefer the longest stick manageable on whitewater, as long as it doesn't affect my ability to paddle on the offside. More leverage. When I'm outreached at the start of my stroke, with the blade in the water and the shaft vertical my grip hand is at eye or forehead level. I find that the more experienced I become, the longer I like my paddle to be. For me, that means a 61" overall length (with a relatively short 19" blade). I'm 6'3" and have a 9" - 9.5" saddle to give some reference"
Es ist natürlich bedenkenswert, dass das Paddel nicht so lang wird, dass man damit nicht mehr übergreifen kann und das hängt widerum mit dem höheren Süllrand bei Wildwasser-Booten zusammen.
Axel

P A D D E L B L O G
Bundìn er bàtlaus mađur (Bound is boatless man)

jan_dettmer Offline




Beiträge: 251

08.11.2007 21:23
#8 RE: Länge von Wildwasser-Paddeln? antworten
Haengt von der Sitzhohe ab. Im OC kommt noch dazu, dass Du den crossover vernuenftig machen kannst (dafuer muss das Paddel also etwas laenger sein, besonders bei hoher Bordwand). Deswegen wird das OC paddel z.B. im vergleich zum C1 paddle laenger ausfallen.

z.b. paddle ich im C1 meist 52 oder 53 inch (ich bin 185 cm) gesamtlaenge (die meisten WW paddel haben aehnliche Blatt-laengen. Da paddle ich mit SItzen von etwa 4.5 - 5.5 inch hoehe. Im OC ist der Sitz meist hoeher. So um die 8 inch. (ich mag persoenlich keine hohe Sitzposition, weil ich Stabilitaet bevorzuge) Da paddle ich meist die gleichen paddel, etwas laenger waere aber besser (2 oder 3 inch mehr).

Im Slalom Bereich sind lange paddel mehr verbreitet (oft um die 60 inch, weil besserer "hebel"/Kraftuebertragung). Besonders bei Leuten die steiles Wildwasser paddeln sind sehr kurze Paddel verbreitet. (so um die 52 inch, weil schnelleres switchen zur offside und weniger gefahr von Schulterverletzung und generell schnellere paddelschlaege).

Ein guter Anfangspunkt wird ein paddel um die 57 inch sein. Dann kannst Du das mit mehr Erfahrung anpassen.

Bis dann, Jan

We are only paddlers between swims.
http://www.open-canoe.de
http://www.bc-ww.com

Gerhard Offline




Beiträge: 638

10.11.2007 17:16
#9 RE: Länge von Wildwasser-Paddeln? antworten

Hallo Axel,

meine Erfahrung ist:
im Canadier sitzend/knieend, wenn das Paddelblatt komplett im Wasser ist soll der Griff ungefähr auf Nasenhöhe sein.
Ich komme damit gut klar, auch mit den übergegriffenen Schlägen.

Grüße
Gerhard

schwimmendeWerkzeugkiste Offline




Beiträge: 500

13.11.2007 14:12
#10 RE: Länge von Wildwasser-Paddeln? antworten
Hallo Jan,

bin gerade auf ein lustiges Foto von Dir gestoßen.
Was hat es mit den Echo-Paddles auf sich? Die Selbstbeschreibung der Firma klingt (wie alle Selbstbeschreibungen - diesmal aber ziemlich glaubhaft) gut.
Drei Bilder weiter vorne befindet sich ein spannendes Bild, das im englischen Forum sicher zu einem Schreibwettbewerb geführt hätte: "What happens to the encircled kayaker?"

Axel

P A D D E L B L O G

Zwen Offline




Beiträge: 66

25.11.2007 06:24
#11 RE: Länge von Wildwasser-Paddeln? antworten

Hallo Leute,

wie steht ihr bei WW-Paddeln zu der Ausformung des Griffs ?
Interessant, das WW-Paddler anscheinend die T-Form bevorzugen, die aber bei Tourenpaddeln fast vollständig von der Palmform verdrängt wurde.
Mir liegt in allen Bereichen und des besseren Handlings wegen eher die gute, alte T-Form.
Wie ist das bi euch ?

Schöne GRüsse

Zwen

Kontiki Offline




Beiträge: 87

26.11.2007 12:02
#12 RE: Länge von Wildwasser-Paddeln? antworten

Hallo,
ich komme vom WW-Paddeln und bevorzuge eindeutig die T-Griffe (möglichst aus Holz!).
Ich habe zwar auch ein schönes Holzpaddel mit Palmgriff, benutze es aber nur selten, nur am See und nur wegen der Optik.
Die hochwertigen Carbon/Kevlarpaddel werden meines Wissens auch nahezu ausschließlich mit T-Griffen angeboten.
Viele Grüße
Kontiki

Klaus ( gelöscht )
Beiträge:

26.11.2007 12:40
#13 RE: Länge von Wildwasser-Paddeln? antworten

hi kontiki, und die frage, wie lang ist dein ww-paddel

gruß klaus

Argosy Canoe 2007
wo die straße aufhört fängt die canoetour an.

Kontiki Offline




Beiträge: 87

26.11.2007 17:02
#14 RE: Länge von Wildwasser-Paddeln? antworten

Hallo,
mein Lieblingspaddel ist ein Carbonpaddel von Galasport, 154 cm lang (ich selbst bin 182 cm groß). Noch besser wäre es ein bisschen kürzer, so 151/152 cm, aber ich habe es sehr günstig ersteigert.
Lieblingspaddel wurde es wegen seines Traumgewichts von nur 560 Gramm; das Schwerste, ein teilbares Paddel mit über 1000 Gramm, habe ich dann gleich ausgemistet.
Viele Grüße
Erich

jan_dettmer Offline




Beiträge: 251

26.11.2007 19:39
#15 RE: Länge von Wildwasser-Paddeln? antworten
Hi Axel,

das Bild ist auf dem "Mine Run" der Ashlu. Leider einer der vielen Fluesse, die jetzt industriell fuer Elektrizitaet entwickelt werden....
Aber das ist ein anderes Thema.

Ich finde die Echo Paddel ziemlich klasse. Hatte mehrere Paddel von Andy und die waren alle sehr gut verarbeitet und er kann auch alle Wuensche erfuellen. Ich habe erst eins seiner Paddel gebrochen (das war normale Abnutzung, weil der Paddelhals von viele Steinkontakt lansam muerbe gekocht wurde).

Wir gefaellt der "Creek Stick" am besten (fuer die Paddelei die ich meistens betreibe). Holzschaft, Carbon Blatt mit Holzkern, Dynema edges und Dynema Kante unten und ein Dynema sleeve auf dem Schaft. Beim Gewicht stimme ich Andy zu, dass das 'Swing-weight' wichtiger ist als absolutes Gewicht.

"Handmade in Canada" ist mir persoenlich auch wichtig, weil ich lieber "local" kaufe. Ich finde es auch super, dass Andy seinen shop mit regenrativer Energie betreibt. (da kommt der Hippie in mir durch)

Ich habe aber auch eine ganze Reihe anderer Paddel die klasse sind. Das Magnum von Galasport ist leichter (hat aber nicht das gleiche gute handling wie das Echo) und steht an zweiter Stelle bei mir.

Bis dann, Jan

We are only paddlers between swims.
http://www.open-canoe.de
http://www.bc-ww.com

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule