Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Zur Vermeidung weiterer rechtlicher Auseinandersetzungen werden alle Beiträge und Äußerungen über die Firma Gatz-Kanus, den Namen und deren Produkte nicht mehr geduldet.
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 731 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
skai Offline



Beiträge: 3

04.11.2007 16:34
canadiertransport - kielunten? antworten

hallo,

hat jemand praktische erfahrungen damit, einen canadier inklusive persenning kielunten auf dem autodach zu transportieren? bei den einschlägigen diskussionen hier gabs dazu nüscht zu finden.

ich bräuchte den stauraum und möchte mir ausserdem das dauernde ein- und ausgefädel der persenningschnüre ersparen... zur verfügung steht ein thule-kajakhalter, den ich noch nicht ausprobiert hab (sog. kajakmulden) - und ich frage mich, warum das auf kajaks beschränkt sein soll. ja, und bevor mir die persenning um die ohren fliegt beim testen dachte ich, ich frag mal vorher :)

skai

Zwen Offline




Beiträge: 66

04.11.2007 17:38
#2 RE: canadiertransport - kielunten? antworten

Hallo Skai,
transportiere mein Kajak immer kieloben.
Die Sülrander liegt einfach besser und rutschfester auf dem Dachträger auf und bei Regen kann das Boot dann auch nicht vollaufen.
Die Persenning könnte dies eventuell verhindern - Sollte dann aber nicht mit Klettband, sondern bestenfalls flatterfest, geschnürt befestigt sein.
Das Stauraumproblem kannst du ja auch mit einem kleine Pkw-Anhänger lösen - Mehr als 80 - 100 Km/h sollte man eh nicht mit dem Candier on-top fahren.

Greetz
Zwen




Peter Bergmann Offline



Beiträge: 88

04.11.2007 18:45
#3 RE: canadiertransport - kielunten? antworten

Hallo,

ein gut verzurrter Canadier verträgt auch Richtgeschwindigkeit 130.
Kieloben liegt der Canadier besser auf den Stangen.
Leichte, aber sperrige Sachen packe ich in Tonnen ins Boot, die müssen natürlich auch gut befestigt werden. Eine mit Gurtbändern verstärkte Plane ist da ideal. Allerdings muß der Dachträger hoch genug sein, daß die Tonnen nicht auf dem Auto scheuern.

Grüße
Peter Bergmann

Angefügte Bilder:
Plane19.JPG   Plane21.JPG  
Als Diashow anzeigen
maromaier Offline




Beiträge: 259

04.11.2007 19:27
#4 RE: canadiertransport - kielunten? antworten
Hi Skai,

Das habe ich immer gemacht, als ich noch einen Yoho hatte (auf Polo Variant). Mit den erwähnten Teilen von Thule, geht im Prinzip ganz ausgezeichnet. Ich habe das Kanu zugleich als Dachbox benutzt, aber nur für leichte Sachen (Schlafsäcke, Isomatten etc.). Zu beachten ist: Zurrbänder nicht zu fest anziehen (außer, dein Kanu hat genau da eine Ducht), evt. oben kreuzen (gegen Flattern), und außerdem würde ich die Spitzen "unten rum" abspannen. D.h. Spannseile von der Schlaufe seitlich am Steven herunter, und zur anderen Seite am Auto festmachen. Sie kreuzen sich dann unter dem Kanu. Dadurch wird der Winkel der Spannseile flacher, was die seitliche Stabilität des Kanus erhöht. Das ist wichtig, weil die Spitzen ja viel höher stehen als beim Transport kieloben. Die Persenning hält ohne weiteres und macht sich auch positiv auf den Verbrauch bemerkbar. Ich hatte allerdings immer Probleme mit der Lukenabdeckung.

Tip für die Befestigung der Persenning: Ersetze die Zickzack-Schnüre durch Gummispannseile (Bungee Cord), jeweils eins pro Seite. So kann man eine komplette Persenning in 5 min befestigen, bzw. in 2 min entfernen. Sie ist überall gleichmäßig gespannt und es sieht auch keinen Deut schlechter aus.

Gruß,
Mark

w w w . F r e e s t y l e C a n o e i n g . n l

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule