Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 1.843 mal aufgerufen
 Allgemeines Canadierforum
unna-kanu Offline



Beiträge: 19

14.10.2007 19:23
Aus der Sieg über den Rhein nach Wesseling Urfeld antworten

Ich möchte mit unserem Canadier die Sieg runter bis zum rhein, dort die andere Uferseite ansteuern und in Wesseling Urfeld beim Kaffeeschiff "Willi" wieder raus. Soll eine tagestour werden und am liebsten ohne umtragen usw.

Ich kenn die Sieg leider noch gar nicht und bevor ich jetzt groß anfange zu planen frage ich erstmal vorab hier?

-Geht das?
-Schon mal gefahren?
-besonderheiten

ISI Offline



Beiträge: 27

14.10.2007 20:36
#2 RE: Aus der Sieg über den Rhein nach Wesseling Urfeld antworten

Hi Unna-Kanu,

wo willst Du einsteigen? Meine Hausstrecke ist zwischen Eitdorf und Siegburg, das sind schon etwa 25 km. Wenn die Sieg gutes Wasser hat, geht es ohne Grundberührung und Tragen. In Siegburg ist ein Wehr mit Bootsrutsche. Ich habe mich mit meinem 17" Boot da noch nicht heruntergetraut und deshalb umgetragen. Für den weiteren Verlauf könnte ich nur den Flußführer zitieren. Die Sieg ist schön zu paddeln - in einer früheren Beschreibung als spritzig beschrieben. Wenn der Pegel dicht am Minimum von 30 cm liegt, schrappt der Kanadier schon mal. Den Rhein hatte ich auch mal gepaddelt. Mein Gefühl war so als ob ich mit dem Fahrrad auf der Autobahn fahre, da geht einem die Gemütlichkeit flöten.

Gruß

Thomas



unna-kanu Offline



Beiträge: 19

15.10.2007 09:36
#3 RE: Aus der Sieg über den Rhein nach Wesseling Urfeld antworten

Danke für die Info Thomas,

einsteigen ist halt abhängig wie es zu befahren ist. Hört sich erstmal ganz gut an soweit.
Der Rhein soll auch quasi nur zum überqueren eine Rolle spielen, mehr nicht.

Ich denke beim nächsten schicken WE wie gestern geht es los.

Zwen Offline




Beiträge: 66

18.10.2007 06:26
#4 RE: Aus der Sieg über den Rhein nach Wesseling Urfeld antworten

Hallo,

die Sieg ist in NRW eine meiner bevorzugten Strecken.
Wie mein Vorredner finde ich die Strecke ab Eitdorf ( Einstieg unter Brücke bei Parkplatz auf Schulhof ) am schönsten.
Im Unterlauf bis Mündung ist die Sieg auch sehr reizvoll, die Rheinbefahrung zum Abschluß würde ich mir allerdings schenken sondern mündungsnah bei Bergheim ausbooten.
Nahe der Mündung gibt es eine große Straßenbrücke in den Rheinauen - Hier ist auch eine Cafe mit Anlegestelle und guter Parkmöglichkeit für das Auto.

Für die Rheintour brauchst du zwingend eine Persenning, Paddelerfahrung, eine Bootskennzeichnung und hganz wichtig natürlich Schwimmwesten.
Wünche euch viel Spaß

Zwen


Karl-Michael Koch Offline



Beiträge: 414

18.10.2007 17:36
#5 RE: Aus der Sieg über den Rhein nach Wesseling Urfeld antworten
"Für die Rheintour brauchst du zwingend eine Persenning"

Wozu?

Ich bin mit einem NovaCraft 17'Prospector zu zweit mit Gepäck das Stück von Geisenheim bis Koblenz gefahren und kann Dir versichern, dass nicht ein Tropfen ins Boot gekommen ist (hat allerdings auch nicht geregnet ).

Grüße
Michael
unna-kanu Offline



Beiträge: 19

19.10.2007 08:12
#6 RE: Aus der Sieg über den Rhein nach Wesseling Urfeld antworten

Hi Zwen,

also den Rhein sparen auf keinen Fall. Einer der Passagiere ist mein Dad der unmittelbar am Rhein wohnt und wir quasi direkt unter dem Haus anlanden werden. Da freut der sich jetzt schon einen Riesen drauf.

Thema Persenning:
ich beobachte wenn ich zu Besuch bin reglemäßig Kanadier die den Rhein runtercruisen die alle offen fahren. Ich sehe da auch nicht so ein Problem, aber vielen Dank für den Tip mit der Brücke. Ich denke wir werden dort vor der Rheinpassage nochmal Pause machen.

Rick Offline



Beiträge: 8

22.10.2007 11:04
#7 RE: Aus der Sieg über den Rhein nach Wesseling Urfeld antworten

Hai Unna-Kanu,
Die Sieg ist ein feiner Bach.
Bei dem Mindestpegel von 30 cm (Pegel Eitorf) kannst Du allerdings nur mit ner Einer-Kajak-Plastikschüssel runterrutschen. Steinkontakt ist dann nicht vermeidbar.
Mit meinem Tuf-weave-Boot würde ich nicht unter einem Pegel von 50 cm fahren. Mit nem PE- oder Royalex-Boot gehn zur Not auch 40 cm.
Hier der Link für den aktuellen Pegel:
http://tinyurl.com/ytymws

Die Gaststätte, die Zwen empfiehlt, liegt ca. 3KM oberhalb der Mündung am rechten Ufer und heißt Siegfähre. Tatsächlich quert dort eine alte Seilfähre, auf der sich Wanderer und Radfahrer übersetzen lassen, die Sieg.

Für die Rheinüberquerung brauchts nicht unbedingt eine Spritzdecke.
Ich fahre dort jedenfalls immer ohne.
Schwimmwesten für ALLE im Boot sind jedoch ein "Muß".
Vor einigen Wochen hat`s uns mitten auf dem Rhein umgehauen. Starker Wind gegen die Strömung in Verbindung mit Wellen von einem talwärts fahrenden Schiff, haben für die Schräglage gesorgt. Wir mußten lange schwimmen, bis wir wieder am Ufer waren. Ein Capistranoflip (Boot ausleeren und wiedereinsteigen) war wegen des Wellengangs nicht möglich. Ich war heilfroh, daß die Westen meine Frau und mich oben hielten und wir uns auf die Bergung von Boot und Paddel konzentrieren konnten. Bei dem böigen Wind, den wir an dem Tag hatten, hätte eine Spritzdecke möglicherweise die Kenterung verhindert, sicher bin ich mir allerdings nicht.
Mit einer Kenterung an dieser Stelle hatte ich übrigens überhaupt nicht gerechnet. Schon oft haben wir hier am linken Rheinufer eingesetzt, sind rüber zur Sieg und diese dann bis zur Siegfähre hochgepaddelt und die Strecke wieder zurück. So haben wir uns das Umsetzen mit einem 2. Auto gespart.
Selten hatte ich dort, vor allem bei sonnig-warmem Wetter, eine Schwimmweste an. Seit der Kenterung fahre ich auf dem Rhein NIE WIEDER ohne Schwimmweste. Lieber schwitzen als ersaufen ;-)
Vor einer Überquerung des Rheins solltet ihr euch vergewissern, keinem Schiff in die Quere zu kommen. Vor allem die Talfahrten sind schneller da als man denkt. Notfalls müßt ihr außerhalb der Fahrrinne warten bis alle Schiffe durch sind.
Kurz unterhalb der Siegmündung verkehrt eine Autofähre auf dem Rhein. Seht zu, dass ihr auch dieser nicht ins Fahrwasser geratet.
Ansonsten wünsch ich euch viiiel Spaß auf der Tour.
Grüße
Rick

unna-kanu Offline



Beiträge: 19

22.10.2007 12:29
#8 RE: Aus der Sieg über den Rhein nach Wesseling Urfeld antworten

Danke für die vielen Infos, Rick;

ich kenne die gegend dort relativ gut nur halt eben nicht was das Wasser angeht.

Schwimmwesten sind immer pflicht, egal wie heiß oder nackt es sein soll. Da gibt es absolut keine Alternative zu. Aber schön das endlich mal einer so ehrlich dazu was schreibt!!

Vg

mercury Offline



Beiträge: 1

24.06.2011 05:04
#9 RE: Aus der Sieg über den Rhein nach Wesseling Urfeld antworten

Normaler weise bin ich mit nem motorboot aufder lahn unterwegs, bis lahnstein und in den rhein, aber diesmal gehts von siegen aus mit dem schlauchboot, richtung betzdorf , mal sehen wenn genug wasser da ist werde ich das wohl nächste woche mal angehen , schmerz und angstfrei simmer ja ,,,^^

RobertS Offline



Beiträge: 32

24.06.2011 18:29
#10 RE: Aus der Sieg über den Rhein nach Wesseling Urfeld antworten

Abend Siegfreunde!

Wie sieht aus Autoabholung von Siegburg in Eitdorf.

IG Robert

Rheinländer Offline




Beiträge: 376

24.06.2011 19:50
#11 RE: Aus der Sieg über den Rhein nach Wesseling Urfeld antworten

Hallo Robert,

das sieht sogar sehr gut aus. Ich würde empfehlen in Eitorf an der Brücke beim Schulzentrum einzusteigen und dann bis zum Siegwehr/Ruderverein Siegburg durchzuziehen, wenn genug Wasser fließt lohnt sich auch noch die kleine Rutschpartie über die Bootsrutsche :-)

Nun zum Autotransfer: Vom Siegwehr bis zum Bahnhof Siegburg sind es ca. 2-3km, der Weg ist ziemlich leicht zu finden. Musst nur der Wahnbachtalstraße flussabwärts parallel zur Sieg folgen und dann rechts abbiegen, immer entlang der Frankfurter Str. bis zum Bahnhof. Von dort fahren regelmäßig Züge nach Eitorf. Fahrtzeit zwischen 15 und 20 min.

Noch Fragen?

VG Björn

 Sprung  

Canadier.com ACA Kanuschule